arbeitslos: was macht ihr den ganzen Tag?


Hi,

bin nun mittlerweile schon über einen Monat arbeitslos und mir fällt bald die Decke übern Kopf.

Woll mal hören, was ihr denn ganzen lieben langen Tag so macht?


Ich hab Semesterferien und versäumt, mir nen Praktikum oder sonst ne Beschäftigung zu suchen...und mir gehts ähnlich wie Dir...

Ich mache in der Wohnung Kleinigkeiten...da mal nen bißchen räumen, dort mal nen bißchen putzen...*gähn*

Das schlimme ist, man verliert irgendwie zu allem die Motivation...Ich müßte mich ja eigentlich den ganzen Tag in die Bibliothek hocken aber dazu kann ich mich im Moment auch nicht aufraffen...

Muß mich aber langsam wieder fangen, da sich mein ganzer Tagesrhythmus bereits nach hinten verschoben hat...Das kann echt gefährlich werden...wenn man sich dran gewöhnt...

Ich hoffe ja immer noch, daß ich den Aushilfsjob bei NORMA bekomme...


Such dir ne Beschäftigung, vielleicht was Ehrenamtliches. N paar Kumpels haben viel gechattet mit Ausländern und dabei ihre Fremdsprachen aufgefrischt. Ist immer gut. Sport draußen machen ist auch cool.


Ich habe in der Zeit wo ich einen Job gesucht habe viel in der Wohnung gemacht. Ausserdem habe ich gejobbt (halt so nebenher).


Echt übel... Steh immer erst voll spät auf und dann sitz ich eigentlich den ganzen Tag vorm PC... Zuhaus muss ich nichts machen... Wenn keiner da ist, macht auch keiner was schmutzig und das was mal anfällt, macht dann die Mutter von meinem Freund


Dann ändere was! Steh früher auf, nimm Dir was vor, such dir einen Aushilfsjob, mach was in der Bude.


Zitat (Zonnie @ 06.09.2006 12:37:27)
Echt übel... Steh immer erst voll spät auf und dann sitz ich eigentlich den ganzen Tag vorm PC... Zuhaus muss ich nichts machen... Wenn keiner da ist, macht auch keiner was schmutzig und das was mal anfällt, macht dann die Mutter von meinem Freund

ich merke gerade, daß ein strukturierter Tagesablauf gerade in dieser Zeit besonders wichtig ist...

Ich habe mir z.B. vorgenommen, jeden Tag morgens mit meinem Freund aufzustehen...(gegen 6 oder 7 Uhr), klappt aber noch nicht so :wallbash: ...

Dann genau aufteilen, was man am Tag so alles machen kann...also so ne Art Tagesablauf überlegen..

Warum machst nicht mal in der Wohnung gründlich sauber, wenn du eh schon zu Hause bist...So vergeht auch nen bißchen Zeit und man kann auch mal Dinge machen, die schon seit Ewigkeiten mal gemacht werden müßten..(bei mir waren es die Fenster und Ordnung in meine Papiersachen bekommen...)

Dann würde ich mich auch zwingen, mal ne Stunde oder so rauszugehen...einfach in der Stadt oder so bummeln...mußt ja nicht gleich dabei shoppen :D

Und ich stimme Kalle zu...erkundige dich dochmal nach einer ehrenamtlichen Tätigkeit...Hospizarbeit, Tierheim etc...

Zitat (Zonnie @ 06.09.2006 12:37:27)
... und das was mal anfällt, macht dann die Mutter von meinem Freund

Vorschlag: wie wär's mit selbst machen? Damit nutzt du zuviel freie Zeit sinnvoll aus.
Ich find's schon derb: Du sitzt zuhause, langweilst Dich und die Mutter Deines Freundes räumt Dir die Bude auf und putzt. Kein Schamgefühl?

Genau das habe ich auch gerade gedacht, Münchner Kindl.
Außerdem wäre mir das peinlich, wenn ein anderer (ausgerechnet die Mutter des Freundes noch) den Dreck wegmachen würde, den ich selbst gemacht habe.


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 06.09.2006 12:29:27)
Such dir ne Beschäftigung, vielleicht was Ehrenamtliches.

Das hab ich jetzt gemacht, hab heute ne Bewerbung rausgeschickt für ehrenamtliche Betreuerin. Die Dame auf der Betreuungsstelle wo ich mich vorher erkundigt hatte war davon ganz angetan :) vielleicht klappt es ja

Zitat (Hilla @ 06.09.2006 12:58:41)
Genau das habe ich auch gerade gedacht, Münchner Kindl.
Außerdem wäre mir das peinlich, wenn ein anderer (ausgerechnet die Mutter des Freundes noch) den Dreck wegmachen würde, den ich selbst gemacht habe.

Das was ich dreckig mache, räume ich natürlich selbst weg und mach es sauber... Aber was soll ich z.B. das Wohnzimmer sauber machen, wenn ich das eh nie nutze...

Ich glaube auch, dass es dir hilft, wenn du dich ehrenamtlich betätigst. So ist nicht nur dein Tag strukturiert und ausgefüllt, du machst auch noch etwas für andere Menschen (oder Tiere) und das wird dir auch gut tun.
Und wenn du dich wohl fühlst, bereichert es wieder deine Partnerschaft :P usw.


Wichtig ist, dass Du wie Mellly geschrieben hat einen geregelten Tagesablauf hast. Was für einen Job suchst Du denn zur zeit ?


Hab Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte gelernt. Am liebsten möchte ich auch wieder in einer Kanzlei arbeiten, aber würde auch jede andere arbeit machen


Hast Du Bewerbungen laufen ? Aus Deinem Ursprungsposting kann man nichts sentnehmen.

Bearbeitet von murphy am 06.09.2006 13:06:18


Hab so im letzten Monat 25 Bewerbungen geschrieben und davon sind noch 15 offen.


Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen. Aber solange Du Zeit hast, würde ich echt versuchern, einen kleinen Job zu finden, das bringt ja auch ein bisschen Geld ein.


Wenn ich mich um eine Aushilfsstelle bewerbe, was muss ich denn dann für die Bewerbungsunterlagen beifügen?

Es geht um eine Stelle als Aushilfe für den Bereich Kasse, Verkauf und Warenservice.

Reicht da Schulabschlusszeugnis, Abschlusszeugnis und Fachangestelltenbrief? Wenn ich mich in ner Rechtsanwaltskanzlei bewerbe, schicke ich alle Zeugnisse der Berufsschule und noch mein Arbeitszeugnis mit.


Ich würde die einfach fragen, was sie für Unterlagen möchten.


Kommt drauf an für was du dich bewirbst, meist wollen die Arbeitgeber alle Arbeitszeugnisse sehen die du hast. Den Brief würde ich schon mitschicken, so sieht man das du auch einen Beruf hast.
Ansonsten: anrufen, fragen ob die Stelle noch frei ist und ggf. fragen welche Unterlagen sie genau benötigen, gerade bei Jobs die nicht in dein Fachgebiet fallen


Mist...ich hab mich auf ne Aushilfstelle in einem Supermarkt beworben..und es war auch die Rede von einer Kurzbewerbung...Hab irgendwie gar nicht dran gedacht, irgend nen Zeugnis mitzuschicken.....

Hab zwar im Lebenslauf geschrieben, Abi, Zahnarzthelferin, Studium...aber Zeugnisse beifügen,daran hab ich nicht gedacht...

Mist, aber ich meine, es ist nen Aushilfsjob...und daß ich lesen und schreiben kann, dürfte man bereits mit der Bewerbung mitkriegen....

Menno, meint ihr, daß hat meine Chancen vermasselt?


Glaub das ist nicht soooo schlimm. Is ja nur n Aushilfsjob im Supermarkt


@Zonnie,
dabei mußt Du aber auch bedenken, dass Schwiegermütter gerne ihre Nasen in Beziehungen stecken (sorry an alle Schwiegermütter, es gibt auch die gute Sorte).
Meine hat sogar in unseren Schränken gekramt.
Glaub' mir, Deine bekommt auf diese Art viel zuviel mit.
Gruß
Hilla


Das Zeugnis kannst du nachreichen, ist nich so schlimm,wichtiger
ist ein Lichtbild (bei uns jedenfalls)

Tiffi-Frau


Zitat (Hilla @ 06.09.2006 17:04:05)
@Zonnie,
dabei mußt Du aber auch bedenken, dass Schwiegermütter gerne ihre Nasen in Beziehungen stecken (sorry an alle Schwiegermütter, es gibt auch die gute Sorte).
Meine hat sogar in unseren Schränken gekramt.
Glaub' mir, Deine bekommt auf diese Art viel zuviel mit.
Gruß
Hilla

Das stimmt allerdings...
Am Wochenende waren wir meine Familie besuchen und da war Schwiegermutter-in-Spe so "nett" und hat unser Zimmer ein wenig aufgeräumt....
Also einige Sachen konnten wir ohne sie nicht wiederfinden

Zitat (Zonnie @ 06.09.2006 13:25:41)

Reicht da Schulabschlusszeugnis, Abschlusszeugnis und Fachangestelltenbrief? Wenn ich mich in ner Rechtsanwaltskanzlei bewerbe, schicke ich alle Zeugnisse der Berufsschule und noch mein Arbeitszeugnis mit.

Kopier das alles und schick alles mit, was Du hast....schaden kanns nicht!

Miele hat recht, zuviel kanns nicht sein. A & O dürfte allerdings der perfekte Zustand der Bewerbungsmappe sein. Es gibt für ein paar Mark, bzw €, im Schreibwarenhandel Papier mit Wasserzeichen.... bei manchen Firmen schindest Du damit Eindruck.
Eigentlich albern, aber es ist halt so. :wacko: :wacko:
Good luck :)


Zitat
Kopier das alles und schick alles mit, was Du hast....schaden kanns nicht!


Zitat
Es gibt für ein paar Mark, bzw €, im Schreibwarenhandel Papier mit Wasserzeichen.... bei manchen Firmen schindest Du damit Eindruck.
Eigentlich albern, aber es ist halt so.



Mensch, hier gings doch nur um n Aushilfsjob in nem Kaufhaus... Aber hab trotzdem mal die ganzen Unterlagen weggeschickt

Zitat (Zonnie @ 06.09.2006 22:43:58)
Zitat
Kopier das alles und schick alles mit, was Du hast....schaden kanns nicht!


Zitat
Es gibt für ein paar Mark, bzw €, im Schreibwarenhandel Papier mit Wasserzeichen.... bei manchen Firmen schindest Du damit Eindruck.
Eigentlich albern, aber es ist halt so.



Mensch, hier gings doch nur um n Aushilfsjob in nem Kaufhaus... Aber hab trotzdem mal die ganzen Unterlagen weggeschickt

Ja und?

Besser du schickst alles dahin und die sind begeistert über deine Qualifikation, oder du schickst eben nicht alles hin....ich freu mich immer, wenn ich alles zu lesen bekomme, was die so drauf haben.

Bearbeitet von Miele Navitronic am 06.09.2006 22:55:58

Zitat (Miele Navitronic @ 06.09.2006 22:55:19)
Ja und?

Besser du schickst alles dahin und die sind begeistert über deine Qualifikation, oder du schickst eben nicht alles hin....ich freu mich immer, wenn ich alles zu lesen bekomme, was die so drauf haben.

Ach komm, du guckst dir doch nur die Bilder von den Weibern an, die sich bei euch bewerben, hast doch letztens selber zugegeben ;)

Zitat (Zonnie @ 06.09.2006 23:06:51)
Zitat (Miele Navitronic @ 06.09.2006 22:55:19)
Ja und?

Besser du schickst alles dahin und die sind begeistert über deine Qualifikation, oder du schickst eben nicht alles hin....ich freu mich immer, wenn ich alles zu lesen bekomme, was die so drauf haben.

Ach komm, du guckst dir doch nur die Bilder von den Weibern an, die sich bei euch bewerben, hast doch letztens selber zugegeben ;)

Ja...bei den Weibern.....*gg*

Bei den Herren muss ich das ja irgendwie anders machen....und da kann die Lektüre net schaden.

Naja, erstmal nun abwarten... Stellenanzeigen durchforsten, 20 mal am Tag arbeitsagentur.de aufrufen und fleißig bewerben.

Und jetzt wieder zum eigentlichen Thema... Was macht ihr arbeitslosen den ganzen Tag? :verwirrt:


Zitat (Zonnie @ 06.09.2006 23:19:14)
Naja, erstmal nun abwarten... Stellenanzeigen durchforsten, 20 mal am Tag arbeitsagentur.de aufrufen und fleißig bewerben.

Und jetzt wieder zum eigentlichen Thema... Was macht ihr arbeitslosen den ganzen Tag? :verwirrt:

Also, meine Frau(!) ist das ja auch.....die schläft morgens lange, dann geht se mitm Hund raus, so 1-1,5 Std., danach frühstücken, aufräumen, putzen, wenn des fertig is, schön Sofa, Fernseh, Süßigkeiten.

Dann kocht sie mir was, wenn ich will.

Zitat (Zonnie @ 06.09.2006 12:08:20)
Hi,

bin nun mittlerweile schon über einen Monat arbeitslos und mir fällt bald die Decke übern Kopf.

Woll mal hören, was ihr denn ganzen lieben langen Tag so macht?

Ich hab die ersten paar Wochen wirklich genossen, als es mir damals mal so ging, und Haus/Garten absolut auf Vordermann gebracht. Dazu hatte ich viel Zeit für meine Tochter, und wir haben unheimlich viel gemeinsam unternommen- im bezahlbaren Rahmen.
Und Ausschlafen. Auf meine Gesundheit achten.

Ich hab außerdem wieder mal feste gebacken/gekocht/Marmelade und Eingewecktes produziert und meine diversen Stickbilder fertig bekommen.
Freunde besucht und Briefe geschrieben. Wieder mal zu zeichnen angefangen.
Eben alles, wozu ich in der Arbeit nie so recht Zeit hatte. Lange Runden mit meiner Schäferhündin gemacht... und die herrlichsten Stimmungs- und Landschaftsfotos.

Aber für lange Zeit ist auch das alles nix- man muß sich gebraucht fühlen. Also immer rumfragen, vorfühlen und aktiv sein, wo es vielleicht Arbeit geben könnte, wo ich mit dem was ich kann, gebraucht werde... das hab ich damals auch getan. Sicher, man findet was, wenn man nur will... allerdings muß man heute oft Kompromisse/Abstriche zur vorherigen Arbeitsstelle in Kauf nehmen. Das ist ein übles Zeichen der Zeit.

Aber manchmal verbessert man sich auch gewaltig: trotz weniger Geld eine Arbeit, die wirklich Spaß macht! :blumen:

Versuche, Deinen Tag möglichst sinnvoll auszufüllen mit Dingen, die Du schon immer mal fertigkriegen oder schaffen wolltest. Aber verfalle nie in Lethargie, schau Dich um:
Irgendwer braucht Dich und Dein Können sicher! :blumen: :blumen:

Zitat (Die Bi(e)ne @ 07.09.2006 00:30:58)
Irgendwer braucht Dich und Dein Können sicher! :blumen: :blumen:

Meinste? :blink:
Seh ich momentan leider nix von :heul:

Zitat (Zonnie @ 06.09.2006 23:19:14)

Und jetzt wieder zum eigentlichen Thema... Was macht ihr arbeitslosen den ganzen Tag? :verwirrt:

diverse jobbörsen durchsuchen

sich wie in meinem fall informieren was für neue technologien und erweiterungen gibt es

in mir bis dato unbekannte welten vordringen *gg wer braucht schon IBM wenns unix gibt *gg

versuchen ein "normalen " tag zu leben - d.h. früh aufstehn, kaffee, hunde , lernen, bewerbungen schreiben und zwischendurch das übliche, konnt ich auch schon im job- einkaufen und bissi relaxen. ab 16:00 das übel haushalt und kochen ;)

reicht das ?**bg

Bei uns geht um 6.00 Uhr der und ich stehe immer zusammen mit meinem Mann auf. Wenn er dann zur Arbeit gefahren ist, bin ich bei FM. :D Na ja, so bis mittags jedenfalls. Der Nachmittag ist für putzen, waschen, kochen, Lieblingszoosendungen (15.15 Uhr bis 18.00 Uhr :wub: ) gucken und andere Kleinigkeiten reserviert.

Das mit den Ehrenämtern hätte ich vor meiner Arbeitslosigkeit auch vorgeschlagen. Es ist nur so, dass auch von Ehrenamtlichen erwartet wird, dass sie nicht nach ein paar Wochen von jetzt auf gleich wieder verschwinden. Längerfristig kann (und will) ich mich aber nicht binden. Mein Ziel ist es doch einen neuen Job zu finden. Eine langfristige Bindung an eine andere Aufgabe suggeriert mir, das ich am Arbeitsmarkt keine Chance habe. Und man fühlt sich doch eh schon sch... in dieser Situation. :(

Ab Montag habe ich eine Teilzeit-Weiterbildung von der AA. Bis Anfang Dezember bin ich dann wenigstens bis mittags beschäftigt. Ich freue mich drauf. :)


Wenn Du Internetzugang hast, setzt doch mal ein Stellengesuch hier hinein: www.markt.de! Die Anzeige ist kostenlos und wird zunächst für 6 Wochen geschaltet. Nach Ablauf der 6 Wochen erhälst Du eine Nachricht und wirst gefragt, ob Du die Anzeige verlängern möchtest. Das alles ist kostenlos.
MfG


Also ich bin jetzt seit 6 1/2 Jahren arbeitslos aber Langeweile kenn ich nicht.

An einen Aushilfsjob brauch ich erst gar nicht denken, denn wenn die hören, dass ich bei der ARGE gemeldet bin, kriegen die gleich Muffensausen, dass man mich da nach ein paar Tagen wieder wegholt - die kennen die ARGE aber schlecht!

Nachdem ich mir dann so richtig überflüssig vorkam und bei Ehrenämtern auch immer wieder Absagen bekam, hab ich die Sache dann selbst in die Hand genommen und aus meinem Hobby selbst ein Ehrenamt geschaffen.
Ich hatte noch reichlich Wolle und Wollreste und stricke jetzt für die Obdachlosenhilfe.
Als meine Wolle zur Neige ging, hab ich in Online-Kleinanzeigenmärkten (die haben auch Stellenanzeigen) und in Handarbeits- und Bastelforen einen Wollspendenaufruf gestartet.
Der Erfolg war überwältigend.
Mittlerweile haben sich mir noch 5 weitere Strickerinnen angeschlossen, die von mir auch die Wolle bekommen.
Mit der Organisation und dem Stricken kann ich mich den ganzen Tag beschäftigen.
Wenn ihr mehr darüber wissen möchtet oder wenn ihr vielleicht Anregungen sucht, schauf doch einfach mal hier rein:
http://www.marionshomepage.12m.de/Obdachlosenhilfe/

Bearbeitet von Marion am 07.09.2006 10:16:49


Zitat (Marion @ 07.09.2006 10:12:15)
Also ich bin jetzt seit 6 1/2 Jahren arbeitslos aber Langeweile kenn ich nicht.
...
Als meine Wolle zur Neige ging, hab ich in Online-Kleinanzeigenmärkten (die haben auch Stellenanzeigen) und in Handarbeits- und Bastelforen einen Wollspendenaufruf gestartet.
Der Erfolg war überwältigend.
Mittlerweile haben sich mir noch 5 weitere Strickerinnen angeschlossen, die von mir auch die Wolle bekommen.
Mit der Organisation und dem Stricken kann ich mich den ganzen Tag beschäftigen.


Schön, dass du für dich und fünf weitere Menschen
Efüllung gefunden hast. :blumen:

Zitat (klausbege @ 07.09.2006 09:48:00)
Wenn Du Internetzugang hast, setzt doch mal ein Stellengesuch hier hinein: www.markt.de! Die Anzeige ist kostenlos und wird zunächst für 6 Wochen geschaltet. Nach Ablauf der 6 Wochen erhälst Du eine Nachricht und wirst gefragt, ob Du die Anzeige verlängern möchtest. Das alles ist kostenlos.
MfG

Also ohne Internetanschluss würd ich hier wohl kaum so oft schreiben.... So ein Stellengesuch hab ich schon bei stellenanzeigen.de... Seit 5 Wochen... Keine einzige passende Stelle.

Es ist doch echt zum :heul:

Wenn ich gleich die aktuellen Beiträge hier durchforstet hab, werd ich erstmal bügeln, aber das is ne Sache von ner halben Stunde... Aber besser als gar nichts zu tun zu haben...

Ich habe mir gestern ein tausender Puzzle gekauft...sieht echt toll aus...ist leider etwas zu einfach...denke mal, daß ich morgen damit auch fertig bin, wenn ich mich da reinknie


Zitat (Zonnie @ 07.09.2006 10:45:48)
So ein Stellengesuch hab ich schon bei stellenanzeigen.de... Seit 5 Wochen...

dumme frage:

wie und wo suchst du?

meinestadt , monster, stepstone oder rekruter ?

um neue stellenanzeigen zu durchforsten brauch ich ne weile (nicht unter 2 std)

aber gibt ja auch noch andre jobportale

Zitat (Marion @ 07.09.2006 10:12:15)
Also ich bin jetzt seit 6 1/2 Jahren arbeitslos aber Langeweile kenn ich nicht.

An einen Aushilfsjob brauch ich erst gar nicht denken, denn wenn die hören, dass ich bei der ARGE gemeldet bin, kriegen die gleich Muffensausen, dass man mich da nach ein paar Tagen wieder wegholt - die kennen die ARGE aber schlecht!

Nachdem ich mir dann so richtig überflüssig vorkam und bei Ehrenämtern auch immer wieder Absagen bekam, hab ich die Sache dann selbst in die Hand genommen und aus meinem Hobby selbst ein Ehrenamt geschaffen.
Ich hatte noch reichlich Wolle und Wollreste und stricke jetzt für die Obdachlosenhilfe.
Als meine Wolle zur Neige ging, hab ich in Online-Kleinanzeigenmärkten (die haben auch Stellenanzeigen) und in Handarbeits- und Bastelforen einen Wollspendenaufruf gestartet.
Der Erfolg war überwältigend.
Mittlerweile haben sich mir noch 5 weitere Strickerinnen angeschlossen, die von mir auch die Wolle bekommen.
Mit der Organisation und dem Stricken kann ich mich den ganzen Tag beschäftigen.
Wenn ihr mehr darüber wissen möchtet oder wenn ihr vielleicht Anregungen sucht, schauf doch einfach mal hier rein:
http://www.marionshomepage.12m.de/Obdachlosenhilfe/

Cool :)

Zitat (flöckchen @ 07.09.2006 11:01:00)
Zitat (Zonnie @ 07.09.2006 10:45:48)
So ein Stellengesuch hab ich schon bei stellenanzeigen.de... Seit 5 Wochen...

dumme frage:

wie und wo suchst du?

meinestadt , monster, stepstone oder rekruter ?

um neue stellenanzeigen zu durchforsten brauch ich ne weile (nicht unter 2 std)

aber gibt ja auch noch andre jobportale

Ich such übers Internet.
meinestadt.de
stellenanzeigen.de
arbeitsagentur.de
monster.de
stepstone.de hab ich gestern auch gefunden, aber alles nichts für mich.

Laut meiner Erfahrung muss ich auf einige Seiten gar nicht gehen, weil die meist viel zu selten aktualisiert werden und einige Seiten auch ständig nur Stellen mit Berufserfahrung ausgeschrieben haben. Die kann ich leider nicht vorweisen.

Ich sitz manchmal sehr sehr lange vorm PC, aber wenn dabei nie etwas als Absagen bei rum kommen, verliert man auch die Motivation.

Natürlich such ich auch noch über Tageszeitung.

Bearbeitet von Zonnie am 07.09.2006 14:50:49

So, da hier sooooooooooooooooo herrliches Wetter ist, geh ich mal mit der Bahn in die Stadt (*schwitz*) und setz mich ne Runde in Park und lese.


Jobben, und weiterhin SINNVOLLE Bewerbungen schreiben.

Nicht die Masse machts.

Lieber 3 GUTE - Platzierte - EINZIGARTIGE -

als 130 hingerotzte.

Wie alt bist du und was sucht du?

Stell deine Bewerbung bei Monster ein.

Bewirb dich KLASSE bei der Firma, wo du arbeiten willst - auch wenn die grad nicht suchen.


Zitat (Ingeborg @ 07.09.2006 15:11:25)
Jobben, und weiterhin SINNVOLLE Bewerbungen schreiben.

Nicht die Masse machts.

Lieber 3 GUTE - Platzierte - EINZIGARTIGE -

als 130 hingerotzte.

Wie alt bist du und was sucht du?

Stell deine Bewerbung bei Monster ein.

Bewirb dich KLASSE bei der Firma, wo du arbeiten willst - auch wenn die grad nicht suchen.

Meine Bewerbung ist einzigartig. Die Tante vom Arbeitsamt hat mich in den hächsten Tönen gelobt :D
Bin 19, werd bald 20 und such möglichst ne Stelle bei nem Rechtsanwalt und/oder Notar. Würde aber auch andere Bürojobs machen

Hab jetzt meinen lebenslauf bei monster reingesetzt und geguckt. War eine Stelle, wo ich mich erstmal über so n Formular beworben habe


Zitat (Zonnie @ 07.09.2006 21:24:31)
Hab jetzt meinen lebenslauf bei monster reingesetzt und geguckt. War eine Stelle, wo ich mich erstmal über so n Formular beworben habe

Hast du es schon mal über eine private Arbeitsvermittlung versucht? Ich hatte da schon Erfolg.
Den Gutschein dafür gibts bei der Arbeitsagentur.


Kostenloser Newsletter