Braten bei niedriger Temperatur


Ich habe schon viel Gutes über das langsame Garen von Fleisch im Bratrohr gehört und ich würde es gerne mal bei einem Schweinebraten ausprobieren.

Kennt sich da jemand von Euch aus mit der Bratzeit und Temperatur für ein Fleischstück
von ca. 1100 g?
Schon mal vielen Dank für Eure Tipps!

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Mach dich SCHLAU!!! :D:D:D

Edit:Hauptseite!

Bearbeitet von wurst am 09.09.2006 20:19:33

War diese Antwort hilfreich?

Bei "Kerner's Köche" hat einer der Köche diese Faustregel gebracht:

1 kg, 1 Stunde, 100 Grad.

Dabei macht es dann auch nichts, wenn das Fleisch ein wenig länger im Ofen bleibt.
Gruß
Hilla

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Hilla @ 09.09.2006 20:21:07)
1 kg, 1 Stunde, 100 Grad.

Das erscheint mir sehr kurz.
War es wirklich ein Kilo oder doch vielleicht ein Pfund (500 g)?
So habe ich es von Oma gelernt:
Pro Pfund eine Stunde.


Zitat (Hilla)

Dabei macht es dann auch nichts, wenn das Fleisch ein wenig länger im Ofen bleibt.

Sehe ich ein...
;)
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Hilla @ 09.09.2006 20:21:07)
Bei "Kerner's Köche" hat einer der Köche diese Faustregel gebracht:

1 kg, 1 Stunde, 100 Grad.

Dabei macht es dann auch nichts, wenn das Fleisch ein wenig länger im Ofen bleibt.
Gruß
Hilla

1 Sunde kommt mir sehr kurz vor.
Habe zwar keine Erfahrung mit Garen bei Niedrigtemperatur, aber
für 1Kg Fleisch würde ich mit mindestens 2 Std. rechnen.
War diese Antwort hilfreich?

Herzlichen Dank für Eure schnelle Reaktion!
:blumen:
Insgeheim hatte ich ja auf einen guten Link von Wurst gehofft, von dem ich in dieser Hinsicht schon viele Gutes gelesen habe. Der Wunsch hat sich erfüllt!
:)

Aufgrund des Links bin ich mir allerdings jetzt nicht sicher, ob der Schweinebraten tatsächlich das richtige Versuchsobjekt ist, aber ausprobieren werde ich es auf jeden Fall einmal.
Viele Grüße!!

War diese Antwort hilfreich?

Dabei müßt Ihr aber doch bedenken, dass man heute sowieso den Braten nicht mehr so lange im Ofen lässt.

Die Bezeichnung Pfund gibt es heute nicht mehr, da war also schon 1 kg gemeint.
Das habe ich gerade noch gefunden "sanftes garen", kreativ-Küche:

"Größere Stücke - wie Kalbsfilet, Rinderfilet am Stück, Roastbeef, Kalbsrücken,
Lammrücken, Lammkarree oder Rehrücken - werden bei schonender Hitze in der
Dabei bleibt das Fleisch entspannt und saftig, es muss nach dem Garen nicht mehr ruhen und beim Anschneiden tritt nahezu kein Fleischsaft aus."
Alfons Schuhbeck

War diese Antwort hilfreich?


Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

250 Produkttester haben acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit getestet!

Zum Ergebnis!