Konfirmation


Wir haben demnächst Konfirmation von unserer kleinsten (1,78m) Tochter. Da stellt sich die Frage, wie habt ihr das Fest für eure Kinder gestaltet? Haben sie etwas geschenkt bekommen - und was?

der fragende Paradiesvogel

Wir haben das sehr einfach gestaltet.
Es klein Geld fehlte ;)
Aber es war sehr schön, alles selber gekocht und gebacken.
Kleidung gekauft was die später weiter anziehen könnte.

Zitat (internetkaas @ 06.03.2005 - 16:38:18)
Wir haben das sehr einfach gestaltet.
Es klein Geld fehlte ;)
Aber es war sehr schön, alles selber gekocht und gebacken.
Kleidung gekauft was die später weiter anziehen könnte.

Kann mir jemand einen Tipp geben meiner besten Freundin ihre Tochter hat in drei Wochen Konfirmation was kann man da schenken danke ???? :o [SIZE=7][COLOR=red]

Meine Jüngste hat in ein paar Wochen auch Konfirmation.
Mittagessen gibt es in einer Gaststätte, Kaffee und Abendessen gibt`s zuhause.
Ich habe die Erfahrung gemacht, daß Geldgeschenke immer gut ankommen.Meine Tochter wünscht sich ein Fotohandy und einen MP3-Player. Schaun wir mal was so an Geld zusammenkommt.
Manchmal schenken Nachbarn und Bekannt allen mögl. Unsinn. Was will eine 15- jährige mit , die nach einigen Jahren altmodisch ist? Haarfön war damals auch der Renner! 6 (sechs) Stück hat sie bekommen!
Grüßla Obelix


Zitat (Angela @ 07.03.2005 - 01:29:58)
Zitat (internetkaas @ 06.03.2005 - 16:38:18)
Wir haben das sehr einfach gestaltet.
Es klein Geld fehlte  ;)
Aber es war sehr schön, alles selber gekocht und gebacken.
Kleidung gekauft was die später weiter anziehen könnte.

Kann mir jemand einen Tipp geben meiner besten Freundin ihre Tochter hat in drei Wochen Konfirmation was kann man da schenken danke ???? :o [SIZE=7][COLOR=red]

Hört sich dooof an aber Geld ist das wo die Kinder sich drüber freuen.
So können die selber aussuchen was zu kaufen.

Zitat (internetkaas @ 07.03.2005 - 06:47:16)
Hört sich dooof an aber Geld ist das wo die Kinder sich drüber freuen. So können die selber aussuchen was zu kaufen.

Heute ist das wohl so, aber früher.... ich wurde vor fast 30 Jahren konfirmiert und es gab auch Geldgeschenke, aber von dem Geld habe ich nix gesehen und ich wurde auch nicht gefragt, was ich damit anfangen wollte. Meine Eltern haben davon (für 12 Personen, für die Aussteuer) gekauft für mich, das ich überhaupt nicht haben wollte... Zum Thema Bettwäsche: die hatten meine Eltern schon gekauft, als ich noch nicht mal zur Schule ging in den 60ern... wurde auch niemals benutzt, denn als ich welche brauchte... ihr könnt euch schon denken... :D

Tja mit früher kann man nicht mehr vergleichen, einfach schenken und nicht auf warten was die damit gemacht haben.

Ich bin auch so weit das ich es nicht mehr wissen möchte ;)

Bearbeitet von internetkaas am 07.03.2005 07:32:51

Leider hat sich in den letzten Jahren hier heraus gestellt, dass die Kinder nur zur Konfi gehen, um zum Schluß von allen Geld zu gekommen. Unser Sohn war erst zur Konfirmation angemeldet, er hatte aber Bedenken und wollte nicht mehr. 'Beim Vorstellungsabend mit den Pastoren kam nicht wirklich viel interessantes rüber, was sie den Kindern hinterher vermitteln wollten. Wir haben seinem Wunsch respektiert und ihn wieder abgemeldet. Ging sehr leicht, die Pastorin hat kurz angerufen warum und ich habe es ihr erklärt. Ob wir diese Entscheidung irgendwann bereuen, weiß ich nicht. Manchmal wäre es schön, wenn man in die Zukunft gucken könnte. Alle anderen Kinder die jetzt zur Konfi gehen, sind froh das alles bald vorbei ist. Eigentlich Schade. Aber richtig bemühen tun sich die Pastöre auch nicht.

lg Ulli


Wie ich schon mal erwähnt hatte habe ich in einen Kirche gearbeitet, und es ist leider so das es haubtsächlich oft um Geld geht und die mit 18 wieder aus die Kirche austreten.
Die Pastoren können ein sehr leid tun weil oft welcher in diesen Genaration fast kein Respekt mehr haben und slecht hören.
Was soll denn der Pastor machen in eine knappe Stunde?
Wenn man zu Hause erzogen wird was Kirche bedeutet dan ja aber wenn vielen oft von die Elteren hören blöde Kirche

Ich glaube ganz fest daran, dass es sehr tolle und angagierte Pastöre (heißt das so) gibt und die auch mit der Zeit gehen, auf die Jugenglichen eingehen. Aber leider haben wir die unserer Gemeinde nicht. Die beiden hier sind von vorgestern.

Unsere Kinder sind getauft und wir haben auch kirchlich geheiratet. Also haben wir die Grundvoraussetzung gegeben. Ich respektiere die Entscheidung von unserem Sohnemann und findet gut dass es sagt ich mache das auch nicht für die Kohle.
Wenn er später kirchlich heiraten möchte, muß er die Konfi eh nachholen.
na, schauen wir mal.

lg die Ulli


Vielen vergessen was für vorteilen es noch kann haben wenn man in die Kirche eingetreten bleibt. ;)

Heute zu tage heiraten die Kirchlich und treten dannach wieder aus.
Aber austreten wird immer teuerder

Nee wir sind nicht ausgetreten. Wir bleiben ;)


Ulli ich meinte heute zu tage, die neue Generation.

Bei uns im Freundeskreis gehen sehr viele Mittags in ein Restaurant und zum Kaffeetrinken mit alle Mann nach Hause.
Als Geschenk ist Geld oder Gutscheine (wenn man in etwa weiß, was sie sich wünschen) das beste. Aussteuer gibt es heute wohl nicht mehr so oft. Ist vielleicht auch gut so. Ansonsten gibts für solche Fälle ebay. :P

lg die Ulli


Und was schnekt ihr als Eltern?

Bei meiner Schwägerin weiß ich, das sie ihrem Sohn letztes Jahr nichts geschenkt hat. Mit der Begründung: Klamotten und Feier haben auch eine Menge gekostet. :(


@Uli das kann man auch gut verstehen, nicht jeder ist in die Lage soviel Geld für Konfirmation aus zu geben.
Ich hatte damals nicht ein Kind 2 Jahre später die nächste.
Wenn arbeitlosigkeit auch eine Rolle spielt.
Ich war leider damals nicht in der lage das alles so zu machen wie die meiste, aber es war trotzdem sehr schön.

Bei ihr lag es nicht am Geld, sind beide berufstätig!


So, am Sonntag ist es soweit. Die Kleidung liegt bereit, alles ist organisiert. Wir sind 31 Personen und gehen in ein tolles Restaurant.
Ungefähr 2000 € kostet der Spaß. Wir haben jetzt die 4. Konfirmation im 2-Jahresrhythmus. Wir schenken ihr jetzt eine Kette mit einem Kreuz und passende Ohrringe dazu (wünscht sie sich). Außerdem bekommt sie noch ein Album, in das sich die Gäste eintragen, zur Konfirmation. Wenn wir es schaffen, stellen wir ihr noch ein Bilderalbum zusammen. Ihre Geschwister schenken ihr einen gemeinsamen Musicalbesuch.

Paradiesvogel


Bearbeitet von Paradiesvogel am 12.04.2005 13:59:36

@ Paradiesvogel

Das hört sich doch toll an !
Ich wünsche dir und deiner Familie einen schönen Tag !

Wir müssen am 24.04. zur Konfirmation von unseren
Neffen. Da frau ich mich schon drauf, weil man die
Verwandschaft leider so selten sieht.

Deinem Kind auch noch alles Gute und viel Spaß ! :D


Zitat (Paradiesvogel @ 12.04.2005 - 13:59:13)
So, am Sonntag ist es soweit. Die Kleidung liegt bereit, alles ist organisiert. Wir sind 31 Personen und gehen in ein tolles Restaurant.
Ungefähr 2000 € kostet der Spaß. Wir haben jetzt die 4. Konfirmation im 2-Jahresrhythmus. Wir schenken ihr jetzt eine Kette mit einem Kreuz und passende Ohrringe dazu (wünscht sie sich). Außerdem bekommt sie noch ein Album, in das sich die Gäste eintragen, zur Konfirmation. Wenn wir es schaffen, stellen wir ihr noch ein Bilderalbum zusammen. Ihre Geschwister schenken ihr einen gemeinsamen Musicalbesuch.

Paradiesvogel

Auch ich wünsche euch viel Spáß.
Das hört sich alles sehr schön an.

Mein Patenkind hatte vor kurzem Erstkommunion. Sie bekam von mir die goldene Armbanduhr, die ihre Urgroßmutter mir vor 35 Jahren zur Erstkommunion geschenkt hatte. :) So wurde ein Geschenk zum Familienerbstück und ich war geschenketechnisch aus dem Schneider. ;)

Aber sag mal, Internetkaas. Stimmt das? Es kostet in den NL Geld, wenn man aus der Kirche austritt? Irgendwie habe ich den nicht verstanden. :(


Hallo, Paradiesvogel,
ich wünsche Deiner Tochter und der ganzen Familie eine schöne Konfirmation. :)

LG Bücherwurm


@HSommerwind
Aber sag mal, Internetkaas. Stimmt das? Es kostet in den NL Geld, wenn man aus der Kirche austritt? Irgendwie habe ich den nicht verstanden.
Kirchenaustritt kostet auch in Deutschland Geld.
Bei mir waren es 31 Euronen
obelix


Zitat (obelix @ 14.04.2005 - 10:52:33)
@HSommerwind
Aber sag mal, Internetkaas. Stimmt das? Es kostet in den NL Geld, wenn man aus der Kirche austritt? Irgendwie habe ich den nicht verstanden. 

Kirchenaustritt kostet auch in Deutschland Geld.
Bei mir waren es 31 Euronen
obelix



Huhu Obelix,

in Berlin kostet es nichts, in einigen anderen Bundesländern auch nicht.
Es ist verschieden, wo man seinen Austritt erklären muss. In
Berlin ist es das zuständige Amtsgericht, in anderen Bundesländern
kann es das Standesamt oder das jeweilige Amtsgericht sein. Die Gebühren
haben auch unterschiedliche Höhe. Das geht von 0,00 bis 50,00 Euro :blink:

Des bunten Vogels Tochter (und dir natürlich auch *g*) wünsche ich schöne Konfirmation und viel Spaß! :)

Grüßi


Bearbeitet von Wecker am 14.04.2005 11:48:56

Hallo bunter Vogel,

erzähle uns doch mal, wie es gestern gelaufen ist.
Muss doch mal hören, wie es war, habe das doch noch vor mir.

Wir bleiben zu Hause, haben Essen beim Chinesen bestellt-
hat der Knabe sich gewünscht und Kuchen bringen die Gäste mit,
ich backe natürlich auch was.

Grüße

Sunny


Um keinen weiteren Konfirmations-Thread zu eröffnen, häng ich mich mal hier an.

Bei meinem Patenkind steht nach Ostern die Konfirmation an. Nun weiß ich nicht was heutzutage "üblich" ist, in welcher Größenordnung geschenkt wird... eins ist sicher: nur Geld allein wird's nicht geben. Entweder sie wünscht sich was oder ich geh mal mit ihr einkaufen damit sie selber auswählen kann, evtl. kann es dann noch ein Scheinchen zusätzlich für das Sparbuch geben. Aber wieviel Euronen veranschlagt man ungefähr? Ich möchte nicht zu knickerig erscheinen, aber auch nicht extrem über den anderen Gästen liegen.


@ Valentine

Ich denke das kommt darauf an,was Du ihr sonst immer so geschenkt hast z.B. am Geburtstag oder zu anderen Anlässen .

Ich habe meinem Patenkind eine Kette mit Kreuz und 50 Euro geschenkt.

Im nachhinein habe ich erfahren,dass ganz viele eine Kettchen mit Kreuz geschenkt bekamen ,auch die jungen Männer .

Es gab aber auch Konfirmanten die weit mehr als 1000 Euro geschenkt bekamen,
allerdings von der gesamten Familie .

Deine Idee mit dem gemeinsamen Shopen finde ich auch gut ,da würde ich sie mal fragen.


Die Patentante vom Junior hat einen Geldschein und einen Gutschein für einen Freizeitpark geschenkt. Gutschein einzulösen bei der Tante und die fahren dann mit dem Zwerg in den Freizeitpark seiner Wahl.
Fand ich ne richtig nette Idee.


Zitat (Eifelgold @ 18.01.2009 11:29:05)
mit dem Zwerg

naja, bei einer Konfirmation ist man ja "schon" 14..... Zwerg find ich da einen nicht ganz passenden Ausdruck.... für die Kirche ist man ja mit seiner Konfirmation erwachsen.
Ich werd meinem Neffen auch Geld schenken, da er sehr teure Hobbys hat. Er bekommt 50 Euro von mir und meinem Mann sowie ein schönes Buch, da er auch gern liest.
Einem Patenkind würde ich 100 Euro schenken, Geld ist immer noch das Praktischste, und etwas Persönliches. Was das ist, muss man selber entscheiden...Buch, Schmuckstück, ein Tag nach Wunsch o.ä.

Ich habe meinem Patenkind letztes Frühjahr 100 Euro und ein schönes Buch mit Widmung geschenkt.
Seine beiden Schwestern werden dieses bzw nächstes Jahr konfirmiert, auch sie bekommen jeweils 100 Euro von mir.


Ich habe meinem Neffen letztes Jahr 50 Euro und iein Album geschenkt ,wo er nach seiner Konfirmation seine ganzen Bilder von der Konfirmation hineinkleben kann. Das Album ist untertitelt und bei W------d zu bekommen.
Ich denke es ist eine schöne erinnerung ,wenn er später mal wieder hinein schaut.

Mein Sohn hat so ein Buch auch bekommen. Er fand s gut!!! :)


Zitat (Charlatan @ 18.01.2009 11:48:44)
Zwerg find ich da einen nicht ganz passenden Ausdruck.... für die Kirche ist man ja mit seiner Konfirmation erwachsen.

Mit 14 ist man doch noch nicht erwachsen.

Bei meinem Zwerg war es eher die Kommunion. Da war der "Mann" neun.
Und weil er auch nicht größer ist wie das Bonsaibäumchen Mama, ist es eben mein Zwerg.


Kostenloser Newsletter