krank-angst wegen arbeitsvertragsverlängerung: kann ich was dafür?


ich muss mich mal ein bisschen ausheulen.
ich arbeite als verkäuferin. warte auf einen studienplatz, aber dieses jahr wird das leider nix. also muss ich unbedingt weiter arbeiten um die miete zahlen zu können.
als verkäuferin hat man ja viel kontakt mit menschen, die leider auch manchmal diverse viren mit sich rumtragen. vor einer woche hatte ich da so eine kanditatin, die mir extrem ins gesicht gehustet und geniest hat. tja, leider hats mich jetzt auch erwischt. drei wochen vor meiner vertragsverlängerung. ich habe jetzt total angst, dass ich nicht verlängert werde. kommt ja nicht so gut an.
war gestern auch total krank auf arbeit, aber ich wurde nach hause geschickt. jetzt war ich beim arzt und bin für eine woche krank geschrieben. vereiterte angina... toll.
wie soll ich meinen chefinnen sagen, dass ich total angst habe nicht verlängert zu werden und dass ich so gern arbeiten würde, aber es mit fieber einfach unmöglich ist?
hat jemand eine idee, wie ich zeigen kann, dass es mir sehr wichtig ist?
sonnige, kranke grüße
kat


Tipp der Redaktion: Auf Nummer sicher gehen und den Arbeitsvertrag kostengünstig von einem Anwalt online prüfen lassen!

Indem du es ihnen einfach genau so sagst, wie du es hier getan hast

Zitat
dass ich total angst habe nicht verlängert zu werden und dass ich so gern arbeiten würde, aber es mit fieber einfach unmöglich ist?



Ausserdem haben die ja selber gemerkt, dass du krank bist, sonst hätten sie dich kaum nach hause geschickt. Mach dir mal nicht zu viele Gedanken, krank werden ist menschlich, und das wissen auch deine Chefinnen.

Genau, dem stimme ich zu! :rolleyes:

Wer krank ist, gehört ins Bett und sollte sich nicht zurArbeit schleppen, um da nur mit halber Leistung arbeiten zu können. :trösten:

Sag es so, wie du es hier beschrieben hast! :D

Drücke dir die Daumen und wünsche dir gute Besserung!! :trösten: :trösten:

Leuchtfeuer grüßt :blumen:


Zunächst einmal gute Besserung :blumen:

Rede einfach ganz normal mit Deiner Vorgesetzten darüber.
Erzähl Ihr, dass Dir der Job Spaß macht und Du gerne weiterarbeiten möchtest.

Du kannst ja nicht dafür, dass Du krank geworden bist. Das kann passieren, das wissen auch die Führungskräfte.

Außerdem bist Du ja obwohl Du krank warst zur arbeit und wurdes heimgeschickt.
Das Zeugt ja von Arbeitswille und Verantwortungsbewußtsein.



Ich wurde vor einigen Jahren auch mal in der Probezeit krank und bin trotzdem zur Arbeit. Das wurde mir auch angerechnet und ich wurde übernommen.


Also, mach Dir keine Sorgen.... wird schon!


ich hoffe es wirklich. das problem ist, dass ich schon einmal einen tag krank war. und ich arbeite dort erst seit sechs monaten...
ich werde sie morgen nochmal anrufen und es denen erklären.
aber ob meine chefinnen menschlich sind...? eine von denen kam schon mit einer nierenentzüdung.


Aber eine Nierenentzündung "sieht" man nicht. Wenn du allerdings die Grippe im Gesicht hast, schreckt das Kunden ab. Wer will schon von so einem Bakterienmutterschiff bedient werden? Nicht böse sein jetzt :)


Ich denke, Deine Chefinnen werden auch wissen, daß Du möglicherweise auch anderes Personal infizieren könntest, und damit wäre denen ja auch nicht geholfen.
Also sieh´s mal nicht zuu dramatisch, wird schon klappen.
Gute Besserung :blumen: :daumenhoch:


da hast du natürlich recht.
warum sehen die zähne immer so gelb aus, wenn man krank ist? die haare sind stumpf und man ist aufgedunsen. was soll das?
danke für eure aufbauenden antworten. trotzdem habe ich richtig angst. hab auch schon 45 berwerbungen an andere läden geschickt, aber erst eine absage und eine zusage für ab sofort. geht natürlich nicht.


Zitat (Mumsel85 @ 14.09.2006 16:43:41)
da hast du natürlich recht.
warum sehen die zähne immer so gelb aus, wenn man krank ist? die haare sind stumpf und man ist aufgedunsen. was soll das?
danke für eure aufbauenden antworten. trotzdem habe ich richtig angst. hab auch schon 45 berwerbungen an andere läden geschickt, aber erst eine absage und eine zusage für ab sofort. geht natürlich nicht.

Hähhh, gelbe Zähne wenn man krank ist??? Verstehe ich nicht!

Cladiere,

wenn man krank ist, sieht man auch so aus: total daneben halt!!! :(

Und dann reicht der Blick in den und man fühlt sich noch kränker ..... :(


Guckst du hier, :wacko: so seh ich gerade aus!! Auch krank!! :(

Leuchtfeuer grüßt :blumen:


ja, normalerweise hab ich weiße zähne, aber wenn ich krank bin, dann sehen sie gelb aus. einfach eklig.


Zitat (Mumsel85 @ 14.09.2006 16:18:22)
ich arbeite als verkäuferin. warte auf einen studienplatz, aber dieses jahr wird das leider nix. also muss ich unbedingt weiter arbeiten um die miete zahlen zu können.

ich habe mal eine ganz andere frage. zu deinem thema hast du ja hinreichend tipps bekommen.

bekommst du fürs studieren geld bzw. wirst du, wenn du nächstes jahr einen studienplatz bekommst dafür geld bekommen?

so hört sich das auf jeden fall an.

geile uni - da will ich auch hin.

@ kleiner, weis ja nicht, ob man das vergleichen kann. ich habe mal eine Umschulung gemacht ueber nen Zeitraum von 2 1/2 Jahren. damals wurde mir mein Leben vom Sozialheim finanziert.
fledi :rolleyes:


ja, kriege ich. bafoeg und ich kann als 20 stundenkraft arbeiten. als studentin wird einem auch nicht so viel abgezogen wie jetzt.
das wird zwar insgesamt nicht so viel sein wie jetzt, aber zum leben reicht es auf jeden fall.
vielleicht informierst du dich mal über bafoeg. musst du zwar zurückzahlen, aber dit kriegt man hin.

Bearbeitet von Mumsel85 am 14.09.2006 17:06:42


Zitat (kLeiner @ 14.09.2006 17:00:19)
Zitat (Mumsel85 @ 14.09.2006 16:18:22)
ich arbeite als verkäuferin. warte auf einen studienplatz, aber dieses jahr wird das leider nix. also muss ich unbedingt weiter arbeiten um die miete zahlen zu können.

ich habe mal eine ganz andere frage. zu deinem thema hast du ja hinreichend tipps bekommen.

bekommst du fürs studieren geld bzw. wirst du, wenn du nächstes jahr einen studienplatz bekommst dafür geld bekommen?

so hört sich das auf jeden fall an.

geile uni - da will ich auch hin.


Mumsel85 war schneller... :D hatte auch an BaföG gedacht... :blumen:

Bearbeitet von Mellly am 14.09.2006 17:06:46

Als Student kann man Bafög beantragen . Ist zwar nur ein Kredit aber hilft schon ein bisschen um über die Runden zu kommen als Student .


@ mumsel

Ab ins Bett und sämtliche Hausmittelchen anwenden. Also schwitzen und viel trinken und so.

Die Chefin hat es ja eh schon selbst gemerkt. Ruf sie an und sag ihr, dass Du zwar für eine Woche eine AU hast, aber Dich hoffentlich über das WE auskurieren kannst und am Montag wieder auf der Matte stehst, wenn es irgend geht. Mehr kann niemand verlangen. Du hast ein paar Tage Zeit und zeigst trotzdem Deinen guten Willen. :)

Gute Besserung! :blumen:


Die Idee ist gut HSommerwind.
Aber Mumsel, denk dann auch dran das dein Arzt dich Gesund schreibt bevor du arbeiten gehst weil du sonst deinen Versicherungsschutz riskierst.
Ihnen die Situation am Telefon erklären würde ich direkt nicht, das könnte auch so aussehen als das du nur krank machst und nun glaubhaft versichern willst das dem nicht so ist. Das kann auch falsch ausgelegt werden :)
Da ist die Idee von HSommerwind wirklich nicht schlecht und wenn deine Chefinnen dich verstehen werden sie dir die eigentliche Zeit der Krankmeldung zugestehen.

Viel Glück und mach dir nicht allzuviele Gedanken :blumen:

Bearbeitet von Rheingaunerin am 14.09.2006 19:40:04


dankeschön. ja, ich denke so mach ich das auch. gesundschreiben? ich denke es reicht, wenn man bis zu einem bestimmten tag krankgeschrieben ist. danach ist man doch im normalfall wieder gesund


Zitat (Mumsel85 @ 14.09.2006 19:44:05)
dankeschön. ja, ich denke so mach ich das auch. gesundschreiben? ich denke es reicht, wenn man bis zu einem bestimmten tag krankgeschrieben ist. danach ist man doch im normalfall wieder gesund

Eigentlich kenne ich das auch so, daß man eine Krankschrift von dann bis dann erhält....und sich nicht nochmal gesundschreiben lassen muß..

Auf der Krankschrift steht doch..*bis....arbeitsunfähig....

Huch hab gerade HSommerwinds Beitrag gelesen...

Wenn du eher wieder arbeiten gehen willst, dann mußt dich natürlich extra vom Arzt gesundschreiben lassen...da hat Rheingaunerin recht :blumen:

Bearbeitet von Mellly am 14.09.2006 19:48:08

das mit dem "gesundschreiben" stimmt nicht....
jeder, der sich fit fühlt für die arbeit kann sie ganz normal wieder aufnehmen...
die krankschreibung vom arzt ist ein...."voraussichtlich bis zum..."

der versicherungsschutz wird dadurch nicht berührt...


Da hat Die-Anna recht. Habe ich vor einiger Zeit schon mal selbst bei der Krankenkasse nachgefragt.


ich war aber auch schonmal auf arbeit, obwohl ich krankgeschrieben war. die waren richtig sauer, weil man dann nicht versichert ist. man dürfte ja eigenltich nicht dort sein...


Mumsel so kenne ich das auch, deswegen ja auch die "Gesundschreibung" vom Arzt. Wenn Rausg'schmeckte allerdings bei der Krankenkasse nachgefragt hat kann es sein das sich was geändert hat.

Frag doch einfach mal bei deiner Krankenkasse nach

Gute Besserung :blumen:

Bearbeitet von Rheingaunerin am 15.09.2006 06:43:59


Ich glaub, da kann ich helfen:
auch bei Krankheit ist man, wenn man trotz AU arbeiten geht, krankenversichert.
Aber: es gibt ja auch noch den Versicherungsschutz der Berufsgenossenschaft bei Arbeitsunfällen. Und der ist eingeschränkt, wenn man krank zur Arbeit geht, kann sogar ganz erlöschen. Beispiel: Wer mit gebrochenem Fuß in Gips arbeiten geht und dann ausrutscht, weil er z.B. auf Krücken unterwegs war, kann unter Umständen für den Folgeschaden (sagen wir mal, man stürzt die Treppe runter und bricht sich den Arm) keinen Versicherungsschutz haben, weil man eben mit dem Gipsfuß - krankgeschrieben - auf der Arbeit nichts zu suchen hatte.
Eigentlich "dürfen" Dich die Chefs dann nicht arbeiten lassen, denn im Rahmen ihrer Sorgfaltspflicht den Angestellten gegenüber dürfen die nicht zulassen, daß Du siesen gesetzlichen Versicherungsschutz verlierst... Viele Arbeitgeber schert das aber weniger.


Berufsgenossenschaft :hirni:

genau das Wort hab ich gesucht und es wollte mir nicht einfallen :wacko:

Danke Naseweis :blumengesicht:

Bearbeitet von Rheingaunerin am 15.09.2006 07:20:38


Also ich denke auch, daß definitiv die Arbeitsunfallversicherung verlöscht, wenn man trotz Krankheit arbeiten geht....Die Krankenversicherung besteht klar weiter....Nur die Berufsgenossenschaft stellt sich garantiert dann quer, wenn man auf Arbeit nen Unfall hat und man war krankgschrieben


Zitat (Rheingaunerin @ 15.09.2006 06:40:29)
Mumsel so kenne ich das auch, deswegen ja auch die "Gesundschreibung" vom Arzt. Wenn Rausg'schmeckte allerdings bei der Krankenkasse nachgefragt hat kann es sein das sich was geändert hat.

Frag doch einfach mal bei deiner Krankenkasse nach

Gute Besserung :blumen:

Vielleicht hat sich das ja zwischenzeitlich auch wieder geändert, ist nämlich bestimmt schon 10 Jahre her, dass ich da nachgefragt habe. Und es stimmt schon, an die Berufsgenossenschaft habe ich nicht gedacht, vermutlich haben die da auch noch ein Wörtchen mitzureden.

Bevor du dich "gesund" schreiben lässt, solltest du dich erst mal im Geschäft das Angebot machen das du kommst. Kann ja sein, das deine Cheffin sagst, du sollst dich beruhigt auskurieren. Im Übrigen würde ich mit vorzeitigen arbeiten Vorsichtig sein, wenn du nämlich einen rückfall erleidest liegst du doppelt so lang.


das stimmt auch wieder tulpe, aber wir haben im moment ganz doll personalmangel und stehen da meistens nur zu dritt (jetzt also nur zwei), obwohl wir zu fünft sein sollten.


Zitat (Mumsel85 @ 15.09.2006 12:12:01)
das stimmt auch wieder tulpe, aber wir haben im moment ganz doll personalmangel und stehen da meistens nur zu dritt (jetzt also nur zwei), obwohl wir zu fünft sein sollten.

Einfach zu kommen würde ich trotzdem nicht, mach erst das Angebot, dann wird es sicher gerne angenommen und macht auch nen guten Eindruck und zeugt von guten Willen.

Danke für die prima Erklärung, Naseweis03. Ich hätte wissen sollen, dass dann wieder dieser Irrglaube auftaucht. :rolleyes:

Der Unterschied der gemacht werden muss ist der, dass es man die Gefährdung am Arbeitsplatz bzw. auf dem Weg zur Arbeit betrachten muss. Ein Gerüstbauer, der unter zeitweisen Schwindelanfällen leidet darf auf keinen Fall arbeiten, bis er wieder gesund ist. Wenn dennoch ein Unfall passiert, hat der Arbeitgeber seine Fürsorgepflicht versäumt und muss für alle Behandlungen, Folgeschäden etc. aufkommen. Da das aber manchmal schlecht nachzuweisen ist (Hab ich doch nicht gewusst, dass der noch nicht wieder gesund ist!) muss man echt vorsichtig sein.

Eine Buchhalterin, die mit einem grippalen Infekt arbeiten geht, gefährdet weder sich noch andere. Dass es besser ist, sowas auszukurieren, wissen wir alle. Aber was ist nun besser? Wahrscheinlich keine Vertragsverlängerung zu kriegen oder vielleicht bald wieder krank zu werden? :(


genau Sommerwind. ich denk mal, dass ich am montag wieder unter menschen kann, aber trotzdem noch nicht komplett gesund bin. werde aber trotzdem hingehen, weil ich diesen job einfach unbedingt behalten muss.
werde meinen schatzi gleich noch mit ein paar bewerbungen losschicken. vielleicht finde ich ja schnell was anderes, wenn die mich nicht verlängern. ich mein, ich reiß mir wirklich den a... auf, aber irgendwann kann man einfach nicht mehr. ich kann doch nicht die arbeit von drei leuten machen nur weil gespart werden muss. kein wunder, dass man da krank wird. :trösten:


Wie hat sie denn reagiert? Oder hast Du nicht mit der Chefin gesprochen?


hab vorhin angerufen, aber wie das so ist haben chefinnen auch mal einen freien tag. heute ist nur die merchandising chefin da. die ist 21 und nicht dafür zuständig. aber meine kollegin hat meine stimme gehört und wird bestimmt erzählen, dass ich total krank bin und mich wie eine krähe anhöre. morgen werd ichs nochmal versuchen. mein freund fährt auch vorbei und gibt meine krankschreibung ab.


Wird schon werden. :) Gute Besserung erst mal. :blumen:


na toll!!! war gerade bei einem richtigen arzt. habe eine vereiterte seitenstrangangina. bin bis mittwoch krankgeschrieben und soll auf keinen fall früher arbeiten, weil ich ansteckend bin. :ph34r: jetzt ist nicht nur meine arbeit gefährdet sondern auch meine cirque du soleil karten. :labern: :wallbash: :heul: manno. nicht schön. dabei fühl ich mich schon viel besser... :pfeifen:


Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, das das mit dem Arbeitsvertrag nur an einer ansteckenden Krankheit liegen soll. Wenn die Cheffinen bis jetzt mit deiner Arbeit zufrieden waren, werden sie dir auch so den Vertrag verlängern. wenn sie nicht mit dir zufrieden waren ist es klar das der Vertag nicht verlängert wird. Wenn an Personal gespart wird, wirst du auch immer den kürzeren ziehen.


stimmt tulpe. ich hab ja noch die hoffnung, dass sie mich behalten, weil wir so wenige sind. alle kolleginnen sagen mir auch, dass ich bestimmt verlängert werde. hab nur so ein schlechtes gefühl. und meistens wenn ich das habe, dann klappts nicht.
ich arbeite wirklich sehr gut ( :vertrag: ), aber bei denen ist es nie vorraussehbar. wir arbeiten auf provision und haben noch ein festgehalt. ich bin meistens die beste verkäuferin. trotzdem. die haben auch schon die ganze woche vorstellungsgespräche.
ach, ich ruh mich jetzt erstmal aus und denke mir, dass ich zur not auch noch was anderes finden kann. berlin ist groß!
kat


@ mumsel, gute Besserung, stress Dich nicht, dann wirst Du am schnellsten wieder gesund, und kannst sowohl in den einen wie in den anderen Zirkus gehen. (IMG:http://cosgan.de/images/midi/muede/p050.gif) :trösten:


danke bücherwurm. so mach ichs. ich hasse es krank zu sein.
morgen rede ich mit den chefinnen und dann sehen wa weiter.


:trösten: Mumsel...Gute Besserung und viel Glück,das Frau Chefin deine bisherige Arbeit zu schätzen weiss... :wub: und dir"verzeiht",das du ein Menschlein bist...das auch einmal Krank werden kannst... :rolleyes:...zu Früh Gesundschreiben,ne ne...dann könnte was verschleppt werden oder rückfall...kuriere dich schön aus und dann gehts mit vollen tatendrang weiter!!!!Hör auf MUTTI... :D Ich drück die Daumen,das du eine verständnissvolle Chefin hast!!! :schnäuzen: :blumengesicht: :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:


ich bin gerade so sauer. habe mit meiner chefin telefoniert. sie meinte, dass sie dachten ich komme heute zurück. dabei habe ich mindestens schon 5 mal angerufen und verschiedenen kolleginnen gesagt, dass ich erst am mittwoch wieder arbeiten kann. keiner vom management war da. wie sollte ich es denen persönlich sagen? keine meiner kolleginnen hat es weitergegeben.
meine chefin war richtig sauer als ich meinte, dass ich gern montag schon wieder arbeiten würde, aber erst mittwoch wieder darf. heute sind sie viel zu wenig, weil keiner für mich eingesprungen ist. wusste ja angeblich keiner.
finde das so gemein von meinen kolleginnen. sagen mir noch am telefon, dass das garkein problem ist und die den laden schon allein schaffen. toll. würd so gern explodieren, wenn das nicht so anstrengend wäre!!!!!


Mumsel85,

das ist ja richtig fiese und gemein!! :labern:
So eine Verhalten dir gegenüber und du kriegst es dann von der Chefin auf den Deckel........................... :wallbash:

Mann, was soll denn sowas??? :o :labern:

Leuchtfeuer grüßt :blumen:


ich will denen ja auch nicht unterstellen, dass es extra war.vielleicht war es sehr stressig, aber trotzdem. eine von den 4 (!!!!!)en hätte es sagen MÜSSEN!!!!will auch nicht so gemein sein und sagen, wer es war. würde mir auch nicht helfen. schließlich muss ich ja mit dem management sprechen. ging halt nicht. fehler von denen und nicht von mir. jetzt hab ich halt den schaden.
so kann man doch nicht gesund werden. stress ist das letzte was ich jetzt brauche.


... :trösten: Mumsel,das ist ja ein "TOLLES TEAM"...na da gehste doch gern wieder hin...? :kotz: :verwirrt: :deppenalarm:


...ist sicher nicht leicht,was anderes zu finden... :trösten: tust mir echt leid :trösten:

...Wenigstens von uns Trost und nochmal Trost :trösten: und nochmal Trost...

GUTE BESSERUNG :blumen: :blumengesicht: :blumengesicht:

schick dir mal n Tee rüber... :D


danke seni. eigentlich mag ich unser team. deswegen wundert und verletzt mich das ganze auch so. es hätte ja auch schon gereicht einen zettel zu schreiben.
naja, werd die mal drauf ansprechen und damit hat es sich. mit den chefinnen kann man nicht wirklich reden. die drehen einem aus allem einen strick. :wallbash:


Mumsel85, :D

legt euch ein Buch an, in das jeder sowas wichtiges wie Krankmeldung hineinschreibt! Dann kann jeder mal reinschauen und lesen, was so los ist im Mitarbeiterkreis, oft geht in einem großen Team ja doch mal was abhanden an Nachrichten........ :o

In deinem Fall natürlich besonders krass!! :o

Gehts dir denn schon besser jetzt? Wünsche dir gute Besserung!! :blumen:

Leuchtfeuer grüßt :blumen:


ne, besser gehts mir nicht. hab das gefühl ,dass es sogar schlimmer wird. muss nochmal morgen zum arzt und mir irgendein stärkeres medikament geben lassen.
das mit dem buch ist eine richtig gute idee! hoffe die machen da mit.


Hey mumsel85,
ich lese gerade von deinem pech! Feine kolleginnen haste da!! So was gemeines! Hätte ja wenigstens mal eine den chefinnen bescheid sagen können!! Ich finde das ziemlich unkollegial! Wenn du wieder gesund bist, dann sag denen mal die meinung! Aber jetzt reg dich nicht mehr auf! Kannst ja im moment eh nix machen!
Gute besserung! :blumen:



Kostenloser Newsletter