Kalte Hände: beim Arbeiten am Rechner


Hallo!

ICh habe immer eiskalte Finder, wenn ich längere Zeit was am PC mache. vorallem die rechte (Maus-)Hand ist wie abgestorben, manchmal schon ein wenig bläulich. Dabei benutze ich inzwischen schon so ein Mousepad mit Gelkissen, das hat allerdings nichts gebracht.

Hilfeee! Ich werd noch wahnsinnig damit und ich muss doch so viel tippen!


Hallo Celia!

Es ist relativ häufig, dass Leute, die am Computer arbeiten, über kalte Hände klagen. Viele Gitarrenspieler übrigens auch.

In vielen Fällen gibt es keine Erklärung dafür. Manchmal liegt eine Durchblutungsstörung vor, z.B. Morbus Raynaud. Das sind Gefäßkrämpfe der Arterien der Finger. Das Raynaud- Syndrom kann verschiedene Ursachen haben: hormonelle, exogene und endogene Faktoren (exogen = von außen kommende Ursachen, z.B. Umwelteinflüsse, endogene= von innen kommende Einflüsse, z. B. Arteriosklerose) aber auch psychische Faktoren spielen eine Rolle.

In manchen Fällen wird aber auch die Blutzufuhr der Hand gestört, z.B. durch eine komische Haltung des Armes, wenn Du am PC sitzt. Versuche doch einmal, den ganzen Unterarm auf dem Tisch aufliegen zu lassen. Und achte auf eine aufrechte Körperhaltung und die richtige Einstellung von Schreibtisch, Stuhl und Bildschirm. Am besten wäre es, wenn Ober- und Unterarm in einem rechten Winkel zueinander stehen würden und die Hände etwas tiefer oder auf gleicher Höhe mit dem Unterarm wären, um eine bessere Durchblutung zu gewährleisten.

Ich hoffe, dass hilft schon mal. Ansonsten kann ich Dir nur empfehlen, Deinen Arzt einmal darauf anzusprechen.

Liebe Grüße
Die Taschentuchdealerin


Vielleicht hilft es auch zwischendurch etwas Fingergymnastik zu machen.


ich hatte das gleiche Problem - mein Stuhl war einfach zu niedrig eingestellt! Dadurch war der Ellbogen tiefer als die Hand und die wurde nicht richtig durchblutet. Also : Sitzfläche höher, zur Not eine Fußstütze o.ä. unter die Füße, falls die dann nicht mehr auf dem Boden sind

Bearbeitet von Perle1147 am 25.09.2006 15:27:21


Hallo Celia,
wie schaut denn deine gesamte Körperhaltung beim Arbeiten am Computer aus? Evtl. ziehst du die Schultern hoch oder drückst sie zu sehr nach vorne oder hinten sodass die Durchblutung gestört wird, oder die Tisch-Stuhl-Kombination ist nicht optimal. Möglich ist auch eine Kombination von mehreren Punkten.

Mein Tipp: mach öfter mal (kurze) Pausen, lass die Schultern kreisen, mach Yoga... Yoga ist meiner Meinung nach überhaupt für einiges gut!


Yoga oder Gymnastik. (IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/sportlich/n010.gif)Kann ich auch nur empfehlen. Und zwar für den ganzen Körper, nicht nur für Finger und Arme. Bei kalten Händen liegt m.E. eine Durchblutungsstörung vor. Die muss nicht krankhaft sein, kann auch bedingt durch einseitige Haltung am PC hervorgerufen werden. (IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/sportlich/n050.gif)
Also: Den Körper in Schwung bringen, damit das Herz ordentlich was zu pumpen hat. Dann kriegen auch die Körperteile was ab, die am weitesten vom Herzen weg sind (Hände und Füße). (IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/sportlich/p005.gif)


Schau mal bei den Krankenkassen im Internet, da gibts Bildschirmschoner, für Übungen am PC.


Danke für all die guten Tipps! :)


Also: 1. Kann der Stuhl falsch eingerichtet bzw die maase am Arbeitsplatz an sich falsch sein... Einfachstes mittel: Wie sieht dein Handgelenk beim Arbeiten aus? Ist es nach unten gedrückt? Also der Unterarm eine Ecke höher als die Hand? Dann werden Sehnen, Venen, Adern und Nervenkanäle abgedrückt. Dagegen musst du ganz dringend was tun, das kann zu bleibenden Schäden führen!

Schau doch ausserdem mal auf AOK Ergonomie oder google mal ein bisschen... es gibt auch schöne Bilder zu dem Thema, leider ist mein Scanner kaputt, wenn du bedarf hast kann ich dir die aber abfotografieren... Dann schick mir doch bitte deine eMail Adresse per PM, schicke dir das dann die Tage.

ausserdem 2. Es gibt bei uns auf der Firma die Regelung 60 - 5. Wenn man 60 Minuten am Rechner gesessen hat (wird über maus/tastatur bewegungen erfasst) blinkt der Bildschirm einmal auf. Dann hat man 5 Minuten zeit, um die Laufende Arbeit zu beenden, und dann auf einen bestimmten Button zu klicken. Dann hat man 5 Minuten "Pause". Wir dürfen uns dann was zu trinken holen, aufs Klo gehen oder sonst was. Hat nicht nur den sinn, das man dann die 60 Minuten recht konzentriert arbeitet, sondern auch den, das man seine Arbeit unterbricht. So wirds auch von jeder Krankenkasse usw geraten: Mind. alle 60 Minuten eine kurzpause.

Hoffe ich konnte dir Helfen!

Liebe Grüsse

Christian


Christian das find ich ja klasse..
aber ich denke, alle Firmen machen das nicht so,
ist aber eine gute Methode um kurz alles zu entspannen..

ich hab ja auch oft kalte Hände am Pc,
werd mir auch mal die Tipps vornehmen !


Eingeschlafene Hand kenn ich auch! Seit ich meinen Gyrotwister wieder benütze, ists weg!


Zitat (Gassine @ 28.09.2006 11:17:26)
Eingeschlafene Hand kenn ich auch! Seit ich meinen Gyrotwister wieder benütze, ists weg!

Ein Gyrotwister hilft gegen kalte Hände? Dann werde ich den wohl aus dem Schrank kramen. Ich habe mal einen zum Geburtstag geschenkt bekommen, aber kaum benutzt. ^_^

Hab beim Motorradfahren (blöder Rennlenker :) )immer das Problem gehabt. Mein Pa hat gesagt, Handgelenke mit dem Gyrotwister stärken, dann wirds besser, weil man die Hand nicht mehr so stark abknickt - bessere Durchblutung, keine kalten Patscherle!


Zitat (Lion @ 28.09.2006 11:21:34)
Ein Gyrotwister hilft gegen kalte Hände

Was ist das?

Gyrotwister

Hab das auch mal ausprobiert...ist ganz lustig... :lol: aber am Anfang schon schwer, wenn man keine Übung hat..

Nen ehemaliger Kumpel hatte dieses Teil...hat damit seine Handgelenke fürs Klettern gestärkt

Zitat (Celia @ 28.09.2006 15:39:16)
Zitat (Lion @ 28.09.2006 11:21:34)
Ein Gyrotwister hilft gegen kalte Hände

Was ist das?


Ein Gyro-Twister ist eine tennisballgroße hohle Kugel in derem Inneren ein ebenfalls kugelförmiges Gewicht untergebracht ist. Dieses wird mittels "Starterfaden" in Rotation versetzt und man muß mit der Hand versuchen, die Drehung so hinzukriegen, daß sich dieses Gewicht immer schneller dreht. Durch die entstehenden Fliehkräfte erhöht sich das Gerätes immer mehr. Zum einen schult es die Motorik und zum anderen stärkt es die Muskulatur des Armes. Nebenbei wird natürlich auch die Durchblutung wesentlich verbessert.
So, Roman beendet. :)

Ich und mein Schatz haben das auch , bekommen dann ganz weiße , leblose , kalte , taube Finger und zwar unabhängig davon ob wir vorm PC sitzen. Vorm PC wird mir da auch eher der Arm taub (nur wird der nicht kalt oder weiß).


Ich hab genau das gleiche Problem, habe auch immer kalte Finger am PC. :heul:


Ich habe einen Power Ball:HIER!

Bei ebay für 5€ gekauft!


Ich ziehe seit einiger Zeit dünnere Fingerhandschuhe an...und mache zwischendurch etwas Fingergymnastik, sieht vielleicht komisch aus, aber es hilft und mich sieht auch keiner ^_^


:hmm: Meine rechte Hand wird (im Winter) auch immer eiskalt, wenn ich längere Zeit am PC mit der Maus beschäftigt bin. Habe auch schon mal daran gedacht Handschuhe oder Stulpen anzuziehen - mal sehen...


:wub: Diesen Twister gibt es wirklich? :sarkastisch:


Den Gyrotwister nutze ich auch gelegentlich bei kalten Händen.
Aber bei meiner Arbeit hab ich so einen einfachen kleinen Gummiball mit Noppen, den ich bei Bedarf zwischen den Händen hin und her rolle. Das regt die Durchblutung an. Und ich hab immer Stulpen parat, besonders jetzt, wo der Winter naht.


Ist zwar ein bischen aufwendig, hilft aber gut die Durchblutung anzuregen. Wechselbäder!

Waschschüssel mit warmem Wasser, etwa 38 Grad, die andere Schüssel mit kaltem Wasser.
Ungefähr acht Minuten Unterarme und Hände in das warme Wasserbad. Für eine halbe Minute in das kalte Wasser. Dreimal wiederholen.
Wenn man schon geübt ist, in die zweite Schüssel nicht nur kaltes , sondern sehr kaltes Wasser geben. Das regt den Blutkreislauf super an.


musste mal nett schmunzeln.

Ich habe seit ich denken kann, IMMER kalte Hände und kalte Füße.

Und wenn meine Hände oder Füße mal warm sind, ich meine so richtig warm (37°), dann fühle ich mich unwohl und renne zum Wasserhahn und kühle sie wieder runter.

Für mich sind warme Hände / Füße (bei mir) total unnormal. Ich würde mich krank fühlen.


Zitat (Eifelgold @ 01.11.2013 14:52:57)
musste mal nett schmunzeln.

Ich habe seit ich denken kann, IMMER kalte Hände und kalte Füße.

Und wenn meine Hände oder Füße mal warm sind, ich meine so richtig warm (37°), dann fühle ich mich unwohl und renne zum Wasserhahn und kühle sie wieder runter.

Für mich sind warme Hände / Füße (bei mir) total unnormal. Ich würde mich krank fühlen.

So geht es mir auch. Aber das ist hier nicht das Thema. :P

weiß ich doch, viertelvorsieben

Aber freu mich, dass es dir auch so geht


:D wie wär's mit diesen Handschuhen wo dir Finger vorne rausgucken? Wärmen vielleicht mehr als Stulpen.



Kostenloser Newsletter