Mikrowelle, ihr Einsatz / Rezepte: Erfahrungen, Meinungen, Tipps


hallo leute!
also ich bin ab oktober studentin und meine möglichkeiten sind sehr beschränkt, da die gemeinschaftsküche nicht gut ausgestattet ist, vor allem, wenn es daraum geht, was leckeres zu kochen
mir fehlt leider ein herd und ich muss mich mit nur zwei kochplatten und einer mikrowelle mit grill zufriedengeben...
nun hab ich eine frage...wie bekomme ich etwas in der mitkrowelle braun? zum beispiel einen hackbraten oder ein überbackenes toast, oder eignen sich diese gerichte nicht für eine mikrowelle?
wär lieb wenn ihr mir noch ein paar rezepte geben könntet, die sich gut zum einfrieren eignen

bye bye und vielen dank schonmal im vorraus


Manche Mikrowellen können das. Die nennen sich dann "Mikrowellen mit integriertem Grill" (wenn ich mich nicht irre...)

Ansonsten gilt fürs bräunen: Die höchste Wattzahl as possible. *

*Diese Aussage beruht nicht auf wissenschaftlichen Studien, sondern auf meinen Mikrowellenerfahrungen mit Fertig-Lasagne.

Nur bei Marshmellows klappt das nicht! :rolleyes:


Servus,

meines Wissens nach gibts eigenes "Bräunugsgeschirr" für die Mirkowelle (hab ich aber selbst nie ausprobiert) ---- aber wenn du eh eine Mikrowelle mit Grill hast, dann brauchst du doch nur diese Funktion dazuschalten ....

lg blondy


Ich habe eine Bräunungsplatte für Pizza. Die muß man vorher in der Mikrowelle vorheizen und dann kommt die Pizza darauf, wird auch fast wie im Backofen.


Kennt jemand ein Rezept für Eierstich aus der Mikrowelle?

Ich mache den immer in einem Gefrierbeutel im Wasserbad aber irgendwie

dauert mir das immer zu lange. Und das gleiche Rezept in der Mikrowelle

will nicht richtig gelingen. Dann wird er immer zu grobporig.


Zitat (Annette @ 15.03.2005 - 12:16:49)
Kennt jemand ein Rezept für Eierstich aus der Mikrowelle?

Ich mache den immer in einem Gefrierbeutel im Wasserbad aber irgendwie

dauert mir das immer zu lange. Und das gleiche Rezept in der Mikrowelle

will nicht richtig gelingen. Dann wird er immer zu grobporig.

:blink: Sorry da kann ich dir auch nicht weiter helfen!! :blink: :lol: Hab schon genung schmerzen :lol: Mann lass den eifel auch mal spass machen :unsure: :unsure:

Zitat (Eifel (Rursee) @ 15.03.2005 - 12:29:55)
:blink: Sorry da kann ich dir auch nicht weiter helfen!! :blink: :lol: Hab schon genung schmerzen :lol: Mann lass den eifel auch mal spass machen :unsure: :unsure:

ja, also ich denke ja auch, dass man die eier mal in ruhe lassen sollte.das tut denen doch auch weh, wenn die gestochen werden, und dass auch noch kurz vor ostern.
ich plädiere daher: ein herz für eier! :wub:

Ich bin für ein Leben nach dem Huhn :P




@Annette

Sorry mir fehlt der ernst der Sache ich verspreche ich werde mich bessern!!


Zitat (chilli-lilli @ 15.03.2005 - 12:43:13)
ich plädiere daher: ein herz für eier! :wub:

Ein Herz für Eier...

(IMG:http://www.fadenzeit.de/eier/bestickt_herz_gross.jpg)

Zitat (chilli-lilli @ 15.03.2005 - 12:43:13)
Zitat (Eifel (Rursee) @ 15.03.2005 - 12:29:55)
:blink: Sorry da kann ich dir auch nicht weiter helfen!!  :blink:  :lol: Hab schon genung schmerzen :lol:  Mann lass den eifel auch mal spass machen :unsure:  :unsure:

ja, also ich denke ja auch, dass man die eier mal in ruhe lassen sollte.das tut denen doch auch weh, wenn die gestochen werden, und dass auch noch kurz vor ostern.
ich plädiere daher: ein herz für eier! :wub:

:lol: :lol: Stop! Halt ! Aufhoeren!!!!!! :lol: :lol: Ich lieg unterm Tisch.......lach mich kapputt........der Bauch tut schonwieder weh...................... :lol: :lol: :lol:

Eure Fledi.................

Zitat (fledermaus @ 15.03.2005 - 13:42:12)
Zitat (chilli-lilli @ 15.03.2005 - 12:43:13)
Zitat (Eifel (Rursee) @ 15.03.2005 - 12:29:55)
:blink: Sorry da kann ich dir auch nicht weiter helfen!!  :blink:   :lol: Hab schon genung schmerzen :lol:  Mann lass den eifel auch mal spass machen :unsure:  :unsure:

ja, also ich denke ja auch, dass man die eier mal in ruhe lassen sollte.das tut denen doch auch weh, wenn die gestochen werden, und dass auch noch kurz vor ostern.
ich plädiere daher: ein herz für eier! :wub:

:lol: :lol: Stop! Halt ! Aufhoeren!!!!!! :lol: :lol: Ich lieg unterm Tisch.......lach mich kapputt........der Bauch tut schonwieder weh...................... :lol: :lol: :lol:

Eure Fledi.................

:lol: :lol: Sorry :lol: :lol:

B) Gehe mal duschen komme in 2-3 stunden wieder B)


Und schwimm nicht so weit raus, gibt gleich essen :P


Annette,

um zum Thema zurückzukommen, ;) , leider kann ich dir nicht helfen, ich mach den Eierstich in einem Eierstichglas im Wasserbad.

Aber vielleicht kann dir doch jemand helfen

Grüße von Rhea


was um himmels willen ist denn ein Eierstich?????


Zitat (Annette @ 15.03.2005 - 12:16:49)
Kennt jemand ein Rezept für Eierstich aus der Mikrowelle?

Ich mache den immer in einem Gefrierbeutel im Wasserbad aber irgendwie

dauert mir das immer zu lange. Und das gleiche Rezept in der Mikrowelle

will nicht richtig gelingen. Dann wird er immer zu grobporig.

Des Rätsels Lösung:

Eierstich aus der Mikrowelle

Zitat (Jessie56 @ 15.03.2005 - 14:12:20)
was um himmels willen ist denn ein Eierstich?????

:lol: :lol: FRAG MAL DEINEN FREUND :lol: Oder freundin :lol:

:D :D :D Hab ich mir doch gedacht das ich solche Beiträge kriege.

(Mein Freund mag seine am liebsten gestreichelt Und nicht gekniffen blau :D :D )

Nein, im Ernst, Eierstich ist eine Suppeneinlage.

Also gestocktes Ei mit Milch und Salz verquirlt. Wenn es fest ist wird es gewürfelt

und der Suppe beigegeben.

@Dünni werd jetzt mal die Seite öffnen aber ganz vorsichtig denn bei dir weiß

man ja nie was einen so erwartet ;)

Ach jetzt weiß ich was ich falsch gemacht hab. Zu hohe Wattzahl und zu lange.

Danke, werde es mal mit 600 Watt und 3 Min. probieren.

Bearbeitet von Annette am 15.03.2005 14:50:41


Zitat (Annette @ 15.03.2005 - 14:47:49)
@Dünni  werd jetzt mal die Seite öffnen aber ganz vorsichtig denn bei dir weiß

man ja nie was einen so erwartet  ;)


.....kannste ruhig. Hab schon getestet..... :lol:

Fledi :rolleyes:


Jetzt warste aber ein bisschen schneller (zu schnell) als ich.... :D

Bearbeitet von fledermaus am 15.03.2005 14:52:54

Zitat (Annette @ 15.03.2005 - 14:47:49)
@Dünni werd jetzt mal die Seite öffnen aber ganz vorsichtig denn bei dir weiß man ja nie was einen so erwartet ;)


Och Annette, hab doch Vertrauen, bin doch ganz lieb...

Super Idee vom euch aus der Mikro...werde ich mal bei gelegenheit testen....Eierstich gabs bei der Family zu Weihnachten haben ewig dafür gebraucht....bis die Masse fest wurde........


5-Minuten-Schokoladekuchen aus der Mikrowelle


ZUTATEN:

100 ml Öl, 100 g ger. Schokolade, 3 Eier, 60g Zucker, 100 g Mehl, 2 Tl Backpulver, evtl. Aroma (Rum, Bittermandel….), Marillenmarmelade, Schokoglasur.


ZUBEREITUNG:

Öl und Schokolade bei 600 Watt mit geschlossenem Deckel 1 Minute in die Mikrowelle stellen. Mit den restlichen Zutaten verrühren. Mikrowellentaugliches Gefäß (Kastenform) fetten und Teig einfüllen. Bei 600 Watt nicht zugedeckt 5 Minuten garen. Evtl. noch einmal 30 Sekunden bis 1 Minute nachgaren.
Nach dem Erkalten durchschneiden, mit Marmelade füllen und mit Schokoglasur überziehen (muss aber nicht sein, schmeckt auch so).


cool... jetzt muss mein mitbewohner nicht mehr mitten in der nacht rumschmollen, weil kein schokokuchen da ist!!!!
DANKE FLODO!!!


also in der mitte isses a bisserl trocken.... hab ich da was falsches gemacht?
ansonsten oberlecker.


Zitat (aglaja @ 04.07.2005 - 19:40:43)
also in der mitte isses a bisserl trocken.... hab ich da was falsches gemacht?
ansonsten oberlecker.

Meiner war nicht trocken sondern sehr saftig und locker. Hast dich genau an die Zeiten und Grade gehalten? Versuch es das nächstemal 1/2 - 1 min. weniger und mach mit einem Holzstäbchen die Probe, ob er durch ist. Wenn nicht, dann noch 1/2 min. hinzu usw. Oder vielleicht nur 550°.

Ich habe in der Mitte und auch oben eine dünne Schicht Marillenmarmelade gegeben und drüber Schokoladenguss.

Ich halte die Daumen, dass du die richtige Zeit für dein Gerät findest.

Liebe Grüße aus Wien und schlaf gut

Flodo2002

Zitat (aglaja @ 04.07.2005 - 19:40:43)
also in der mitte isses a bisserl trocken.... hab ich da was falsches gemacht?
ansonsten oberlecker.

Guten Morgen liebe Aglaja!
Mir ist noch etwas eingefallen: aus welchem Material beseht deine Backform? Ich habe eine aus Silikon verwendet. Ich könnte mir vorstellen dass eine Form aus Glas oder Ton heißer wird und du weniger zeit brauchst? Wie gesagt, versuche das nächstemal zu varieren.

Liebe Grüße und einen schönen Tag
Flodo2002 :D

@flodo: muß mich jetzt mal bei dir bedanken! habe dein rezept ausprobiert und der kuchen ist superlecker geworden. :sabber:
kann ich allen anderen muttis nur weiterempfehlen.
bin total begeistert, dass ein kuchen in paar minuten fertig sein kann und dann auch noch lecker schmeckt.
zumal braucht man nur zutaten, die man meistens sowieso zu hause hat.

:applaus: :applaus: :applaus:


Ich schmeiße einfach noch ein Rezept für einen Microwellenkuchen dazu.
Hoffe, es ist Flodo recht :rolleyes:

1 Becher Zucker
2 Eier
1 Becher Mehl
1 TL Backpulver
¼ Becher Öl
1 Becher O-Saft oder Milch
½ Becher Kakaopulver (dunkles Kakaopulver, kein normales Getränkepulver nehmen)

Eier und Zucker zusammen verrühren, dann die restlichen Zutaten dazu geben.
Teig in eine Silikonform (oder andere Microwellenform) geben und bei 600 Watt
7 Minuten backen. Wenn die Masse noch zu flüssig sein sollte, dann noch in
1-Minutenschritten bissl weiter backen. Kommt auf die Microwelle an. Wenn der
Kuchen fertig ist, noch mindestens 5 Minuten in der Form lassen, dann erst
stürzen. Glasur kann man drüber machen oder auch nicht. Der Kuchen lässt sich
auch ohne gut wegmümmeln *legga* :sabber:


mhhh... jetzt muss ich schon wieder nen schokokuchen backen....


Zitat (Wecker @ 03.08.2005 - 13:17:28)
Ich schmeiße einfach noch ein Rezept für einen Microwellenkuchen dazu.
Hoffe, es ist Flodo recht :rolleyes:


Natürlich ist es mir recht, bin doch auch froh, wenn ich so tolle und vor allem auch schnelle Rezepte bekomme, werde es morgen gleich probieren
(IMG:http://www.mysmilie.de/smilies/froehlich/24.gif)

Vielen Dank und noch einen schönen Tag aus dem endlich kühleren Wien

Flodo2002 (IMG:http://www.mysmilie.de/smilies/froehlich/28.gif)

Und warum steht das Rezept hier im Forum und nicht bei den Tipps? <_< ;) :D


Prima, Flodo und Grüße zurück :blumen:


@ Biber
Weiß ich auch nicht so recht; vielleicht ist es Faulheit ;) :D
Was mein Rezept betrifft: kannst du ja gerne reinstellen, wenn du möchtest :)

Oder Flodo stellt beide Rezepte rein :D


Zitat (Biber @ 03.08.2005 - 19:44:06)
Und warum steht das Rezept hier im Forum und nicht bei den Tipps? <_< ;) :D

Hallo Biber!

Vielleicht, weil ich mich geirrt habe ;) ? Sollte ja eiogentlich unter Tipps erscheinen. Wie man sieht, hat man es trotzdem gefunden. Aber du kannst es gerne ändern, ich kenne mich da leider nicht so gut aus :heul:

LG Flodo 2002

Flodo hat sich geirrt und bei mir war es Faulheit :D

Biber könnte beide Rezepte in die Tipps setzen, das wäre doch klasse :rolleyes: :D


Ähem,
blöde Frage mal: Funktionieren die Kuchen in der ganz normalen Ohne-Alles-Mikrowelle oder muss da ne Back- oder Grillfunktion mit drin sein? :unsure:


die kuchen funktionieren auch so.


Zitat (Wecker @ 03.08.2005 - 23:52:49)
Flodo hat sich geirrt und bei mir war es Faulheit  :D

Biber könnte beide Rezepte in die Tipps setzen, das wäre doch klasse  :rolleyes:  :D

Hab ich gerade bei den Tipps reinstellen lassen,Mama :rolleyes: :lol:

Äh, was für Öl verwendust du für den Kuchen? Salatöl, Olivenöl, Biskin? :wacko: :pfeifen:

Bearbeitet von Biber am 04.08.2005 14:26:01

Zitat
Hab ich gerade bei den Tipps reinstellen lassen,Mama  :rolleyes:  :lol:

Äh, was für Öl verwendust du für den Kuchen? Salatöl, Olivenöl, Biskin?  :wacko:  :pfeifen:


Super! :daumenhoch: Danke, mein Kind! :lol:

Ich verwende ganz normales, neutrales Sonnenblumen- oder Pflanzenöl :)

Zitat (Koenich @ 04.08.2005 - 14:57:56)
Ähem,
blöde Frage mal: Funktionieren die Kuchen in der ganz normalen Ohne-Alles-Mikrowelle oder muss da ne Back- oder Grillfunktion mit drin sein? :unsure:

Du brauchst dazu nur eine ganz "normale" Mikrowelle ohne Spezialfunktionen. Ichhabe gerade einen Kuchen fertig da sich vor einer halban Stunde Jausengäste angesagt haben :P

Liebe Grüße

Flodo2002

Meiner ist auch grad drin, mal schaun, obs was wird. Allerdings sind 600 W bei mir ein bissl wenig, hab mal ordentlich zugestellt. Kann ja nicht so recht glauben, dass das was werden soll, aber ich lass mich gerne überzeugen! :rolleyes:


Update:
Er hat ein bisschen länger gebraucht, schmeckt aber vorzüglich :sabber:
Gibts noch mehr leckere Mikrowellenkuchen? :pfeifen:

Bearbeitet von Meikefer am 04.08.2005 16:32:30


kleine frage, wie gross muss der becher etwa sein? ich hab jetzt so nen bunten plastikbecher vom ikea genommen.


Wie groß der Becher ist, ist eigentlich egal, Aglaja. Aber nicht so eine
Monstertasse nehmen, die ganzen Teigzutaten sollen ja in eine Form
passen :)

Hauptsache ist, dass der Becher zum Abmessen der Zutaten der Gleiche ist,
dann passt es vom gesamten Mengenverhältnis.

Wenn der Kuchen zu flüssig ist, dann lass ihn wie oben beschrieben noch
ein bisschen nachbacken. Kommt auch immer auf die Microwelle an.

Bearbeitet von Wecker am 04.08.2005 16:58:53


Zitat (Koenich @ 04.08.2005 - 13:57:56)
Ähem,
blöde Frage mal: Funktionieren die Kuchen in der ganz normalen Ohne-Alles-Mikrowelle oder muss da ne Back- oder Grillfunktion mit drin sein?  :unsure:


Eine ganz normale Microwelle reicht dafür.

Was kann man eigentlich als Form nehmen?
Ich habe nämlich keine Silikonbackformen, nur normale aus Metall. Und die traue ich mich eigentlich nicht reintun. :blink:

*michaufleckerenSchokiKuchenfreu*


hmm.... nuja, ein tiefer teller wär auch blöd...hastn schoko-flädli... hehe

du kannst ja mehrere kleine tassen nehmen, dann hast du muffins?!

hmm...oder schüsselchen...

ich galub mehr weiß ich nciht


Zitat (Sammy @ 05.08.2005 - 09:05:26)
Was kann man eigentlich als Form nehmen?
Ich habe nämlich keine Silikonbackformen, nur normale aus Metall. Und die traue ich mich eigentlich nicht reintun. :blink:

*michaufleckerenSchokiKuchenfreu*

Auf keinen Fall eine aus Metall. Hast du vielleicht eine Glasschüssel? Das würde auch funktionieren.
(IMG:http://www.mysmilie.de/smilies/nahrung/8.gif)

Liebe Grüße
Flodo2002

*KURZE frage ZWISCHENDURCH*

sagt mal (flodo), wo bekommt ihr eiegntlich immer die ganzen smilys her, die sich so lustig bewegen, kann man sich die runterladen irgendwo??


Zitat (Flodo2002 @ 05.08.2005 - 08:13:15)
*michaufleckerenSchokiKuchenfreu* [/QUOTE]
Auf keinen Fall eine aus Metall. Hast du vielleicht eine Glasschüssel? Das würde auch funktionieren.
(IMG:http://www.mysmilie.de/smilies/nahrung/8.gif)

Werde ich mal probieren und euch dann berichterstatten!

(IMG:http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/nahrung/f060.gif)

Zitat (Meikefer @ 04.08.2005 - 16:03:05)

Gibts noch mehr leckere Mikrowellenkuchen?  :pfeifen:


Da gibt's tatächlich noch mehr B) Hatte gestern mal gesucht und folgende Rezepte gefunden:


Mit Haselnüssen

Zutaten:
2 ganze Eier
120 g Staubzucker
2 gehäufte EL Kakao
100 g geriebene Haselnüsse
3 EL Semmelbrösel
1 EL Rum
5 EL Milch

Zubereitung:
Eier, Zucker schaumig rühren, Kakao, Nüsse, Semmelbrösel, Rum und Milch
dazugeben und verrühren.
Backdauer: bei 700 Watt ca. 5 Minuten, nach dem Backern ca. 1 Stunde rasten lassen.


Mit Mandeln oder Nüsse

Zutaten:
6 Eigelb
6 Eiweiss
100 ml Milch
40 ml Rum
100 g Zucker
40 g Butter
4 EL Kakao
80 g Paniermehl
50 g gehackte Mandeln o. Nüsse
50 g gemahlene Mandeln o. Nüsse
12 EL Schokoflocken

Zubereitung :
Das Eigelb mit der Milch, dem Rum, dem Zucker, der Butter und dem
Kakao vermischen. Nach und nach das Paniermehl und die Mandeln
(oder Nüsse) beigeben. Das Eiweiss zu steifen Schnee schlagen und mit den
Schokoflocken unter den Teig rühren. Ist der Teig zu fest,
kann man noch etwas mehr Milch nehmen. Den Teig in eine feuerfeste
Glasschüssel (oder Silikonform) geben und mit einem Deckel in der Mikrowelle
bei 750 Watt 10 min. garen. Die Glasschüssel sollte einen Durchmesser
von 23 cm haben.

Anmerkung von mir: Habe keine Ahnung, wo es Schokoflocken gibt.
Man kann sie aber bestimmt durch normale, geriebene Schokoladen ersetzen.


Mit Nüsse und Kakao

Zutaten:
1 Becher Sauerrahm (=Schmand, keine saure Sahne), den leeren Becher dann als Messbecher verwenden
1 Becher Mehl
1 Becher Zucker
1 Becher geriebene Nüsse
1 Becher Kakao
2 Eier
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
ganz wenig Öl
und ein bisschen Rum (kann weg gelassen werden)

Alles miteinander vermengen.
Backzeit: 15 Minuten bei 600 bis 700 Watt.


Zitronenkuchen

Zutaten:
100 g weiche Butter oder Margarine
175 g Zucker
3 Eier
1/2 Fläschchen Zitronenaroma
175 g Mehl
25 g Speisestärke
2 TL Backpulver
100 ml Milch
3 EL Zitronensaft (künstlich oder frisch gepresst)

Zubereitung:
Die weiche Butter mit dem Zucker verrühren bis das hellcremig ist, dann ein Ei nach dem anderen einrühren, bei jedem Ei mind eine Minute schlagen. Zitronenaroma dazu.
Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen und Esslöffelweise abwechselnd mit der Milch unterrrühren.
Den Teig in die Mikrowellenform (am besten Kastenform) und diese bei 700 Watt für 5 Minuten backen (falls kein Drehteller da ist, einmal die Form zwischendurch drehen). 5 Minuten Stehzeit und dann nochmal 3 bis 4 Minuten bei 700 Watt. Mit einem Holzstäbchen Garprobe machen.
5 Minuten stehen lassen, dann stürzen. Mit einem Holzstäbchen Löcher in den Kuchen pieksen und den Zitronensaft draufträufeln.

Mit Puderzucker bestäuben oder mit Zitronenguss* glasieren (*Puderzucker mit nicht zuviel Zitronensaft mischen).


Schwarzwaelder Kirschtorte

8 Stücke

Zutaten:
450 g entsteinte Kirschen aus dem Glas, abgetropft
- oder 500 g tiefgefrorene Kirschen
100 ml Saft davon aufbewahren
200 g Butter (oder Margarine)
200 g Zucker
3 Eier; verschlagen
150 g Mehl
2 EL Kakao
1 Prise Salz
-----
Für die Füllung
1 EL Zucker
2 EL Kirschwasser (Allohol)
1 EL Speisestaerke
-----
Für den Sahnebelag
400 ml Sahne
2 EL Zucker
3 EL Kirschwasser
-----
Für die Dekoration
Frische Kirschen
75 Gramm Vollmilchschokolade

Zubereitung:
Bei tiefgekuehlten Kirschen die Früchte in einer Schüssel in 12-15 Min. bei 20-30% Leistung der Microwelle auftauen. Zwischendurch einmal umrühren, gut abtropfen lassen. Den Saft auffangen und 75 ml davon abmessen. Falls nötig, mit Wasser ergänzen. Die Kirschen vierteln.

Eine Glasform (oder andere mikrowellengeeignete Form) von etwa 23 cm Durchmesser mit gefettetem Back(Pergament)papier auslegen. Butter und Zucker cremig rühren. Eier gut darunterschlagen. Mehl und Kakao darüber sieben. Salz hinzufuegen, alles glattrühren und die Hälfte der Kirschen unterheben.

Den Teig in die Form geben. Zuerst 6 Min. bei 50% Leistung, dann 9-10 Min. bei 100 % garen. Bei Geräten ohne Drehteller die Form alle 2 Min. um 90 Grad drehen. Mit einem Holzstäbchen hineinstechen, es darf kein Teig daran haften bleiben. Den Kuchen nach 5 Min. Stehzeit auf ein Gitter stürzen, Papier abziehen.

Den Kuchen waagerecht durchschneiden (mit einem Messer eine kleines Stück außen waagerecht anschneiden, Zwirnfaden nehmen, um den Kuchen legen und mit dem Faden den Kuchen teilen).

Dann die Füllung anrühren. Bei 100% in 2-3 Min. dicklich kochen. Restliche Kirschen unterrühren. Alles gut abkühlen lassen. Sahne zusammen mit dem Zucker steif schlagen. Das Kirschwasser unterziehen. Die Hälfte der Sahne auf die untere Kuchenhälfte streichen. Die Füllung darauf verteilen.

Zweite Kuchenhälfte daraufsetzen. Mit Sahne bestreichen. Restliche Sahne als Tuffs auf die Torte spritzen, Kirschen daraufsetzen. Schokolade bei 50% in 2-3 Min. schmelzen. Duenn auf eine Porzellanplatte streichen. Erstarren lassen. Mit einem breiten Messer zu Locken schaben, in die Tortenmitte geben. Zubereitungszeit 19 Min. (bei TK-Kirschen 31 Min.), Stehzeit 5 Min.


Kuchen in der Tasse

Zutaten für 2 Tassen

50g Butter oder Margarine
50g Zucker
1 Ei Größe M, geschlagen
50g Mehl
1/2 Teelöffel Backpulver
2 Teelöffel warmes Wasser
2 EL Marmelade

Zubereitung:
Butter bzw. Margarine mit Zucker und Ei in einer Schüssel verrühren. Mehl, Backpulver und Wasser unterrühren.

Jeweils einen Esslöffel Marmelade auf einem Tassenboden verteilen, so dass dieser bedeckt ist. Den gerührten Teig halbieren und je eine Hälfte auf die Marmeladenschicht in den Tassen geben.

Die Tassen in die Mikrowelle stellen und bei voller Leistung ca. 2 1/2 Minuten heiß werden lassen. Aufpassen: wenn der Teig zu hoch steht, Mikrowelle kurz öffnen, bis er wieder in sich zusammengefallen ist.
Anschließend eine Minute ruhen lassen. Der Kuchen kann entweder direkt aus der Tasse gegessen werden oder man löst ihn mit einem Messer vom Tassenrand und stürzt ihn auf einen Teller.


Was es nicht alles gibt... :rolleyes:

@wecker: wer soll die kuchen denn alle essen? :wacko:


Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder: