Weißkraut Rezepte: Weißkrautrezepte


Habe im Sonderangebot Weißkraut gekauft. Jetzt bräuchte ich neue Rezepte. Bitte um Hilfe.

-evi- ;)


Hilfreichste Antwort

Schnauf - das kann man so und so machen... meine Mutter macht immer aus rohem Weißkraut nen Salat mit Speck :sabber: (und wir sind auch noch nicht explodiert :hihi: ) - ich koche das geschnipselte Kraut gern in der Marinade kurz auf.

Geht beides :P

Gruß
Ribbit


Hallöchen...wie wär's mit Kohrouladen für Faule?

1 m.-großer Weißkohl
1.5 kg Gehacktes, gemischt
2 Zwiebel(n), gewürfelte
Salz und Pfeffer
250 ml Gemüsebrühe
Senf
2 Ei(er)
Paprikapulver

Der Weißkohl wird "kleingeschnibbelt", dann mit etwas Öl angeschmort, wenn er eine helle, gold-braune Farbe hat, wird er mit der Gemüsebrühe abgelöscht und köchelt auf mittlerer Stufe vor sich hin (jetzt den Kümmel hinzufügen...zwecks besserer Verdauung). In der Zwischenzeit macht man aus dem Gehackten und den restlichen Zutaten einen Boulettenteig und formt daraus kleine Hackbällchen. Diese werden dann einfach dazugegeben. Das Ganze jetzt ein wenig weiterköcheln lassen, bis die Hackbällchen gar sind. Fertig!! Bei Bedarf kann man das Ganze auch noch für 10 Minuten in einen vorgeheizten geben und ein wenig bräunen lassen. Dazu schmecken mehlige Kartoffeln am besten.


Ooooder mit Krautsalat...
Zutaten für 6 Portionen
½ Kopf Weißkohl
½ Tasse/n Öl
½ Tasse/n Essig
½ Tasse/n Zucker
1 TL Salz
1 kleine Zwiebel(n)

Kohl und Zwiebel raspeln. Öl, Essig, Zucker und Salz aufkochen und über den Kohl gießen. 2 Std. ziehen lassen. Etwas pfeffern


Habe das hier gefunden
Weisskraut


Wie wär´s mit´nem Krautsalat?

Kraut fein schneiden, mit Salz, Pfeffer, etwas Knoblauch, Kümmel, Zitronensaft und Olivenöl vermischen. Durchziehen lassen und dann aufessen.
obelix
noch ´n Krautsalat!

Bearbeitet von obelix am 10.03.2005 13:39:26


Vielen Dank für die tollen Rezepte.

-evi-


Ich mache grad aus Weißkohl Jägerkohl!!

Weißkohl abkochen dann Hackfleisch anbraten und würzen dann kommt da Pfeffersoße rein (päckchen) dann alles vermengen und dazu Kartoffeln *läkka*


Oder ein lecker Weißkohleintopf mit Hackfleisch :D


Also meine Eltern haben das immer in so grosse Ton pötte eingelegt!! :blink: Sauerkraut war das ergebnis :ph34r:


Frage:
Wenn ich Krautsalat mache, kann ich da das Kraut roh nehmen oder muss/soll ich es vorher anblanchieren, damit es genießbar/verdaubar wird?


Schnauf - das kann man so und so machen... meine Mutter macht immer aus rohem Weißkraut nen Salat mit Speck :sabber: (und wir sind auch noch nicht explodiert :hihi: ) - ich koche das geschnipselte Kraut gern in der Marinade kurz auf.

Geht beides :P

Gruß
Ribbit


Du kannst es roh verwenden- einfach nur ein bisschen mit Salz und weiteren Gewürzen durchkneten und etwas ziehen lassen.


ROH!!! :o Sonst haste Pampe... Blanchieren nur für Kohlrouladen :sabber: ... so kenne ich es zumindest von zu Hause her.

Kohlkopf putzen, vierteln und grob reiben, dann mit Salz, Zucker, Pfeffer und (Apfel-) Essig und Öl marinieren, am besten über Nacht. :sabber:

Wir machten früher oft Rotkohlsalat: genauso, aber ohne Öl.
Da rieben wir noch Äpfel mit dran und es kam noch al gusto eine kleine Prise Zimt dazu.

Jetzt hab ich schon wieder Hunger :ph34r:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 01.11.2008 22:42:07


Blanchiert ist das Kraut wahrscheinlich bekömmlicher.

Ansonsten ist es egal ob aus gekochtem oder rohem
Weißkraut.

Ich mag beide Varianten.


Bi(e)ne - man kann die Krautschnipsel schon kurz in der Marinade blanchieren - na, eben kurz aufkochen lassen. Und dann lange durchziehen lassen.

Das gibt keine Pampe, gar nie nicht ;)

Klar, die ganzen Blätter darf man nicht vorm Zerkleinern ewig kochen. Dann wird kein Salat mehr draus :hihi:


:hihi: ich hab mir das wirklich geschockt so vorgestellt: jetzt blanchiert se 'n Kohl und denn soll das ' n Salat... :o also besser rechtzeitig brüllen :pfeifen: rofl
Mamsell halt...

Ehrlich, die Art, den Salat in der Marinade kurz aufkochen und dann ziehen zu lassen, kenne ich so echt nicht.
Scheint jedoch die Explosionsgefahr zu minimieren, oder?
Bzw. wenn man den Salat für Kinder zurechtmacht, mögliches Blähbäuchleintränen im Vorfeld auszuschließen. :)

Blanchieren beim Salatmachen kenne ich nur bei Porreesalat. :sabber:


Biene - :hihi: ich glaub schon, dass die Krautsalat-Bombe ein bisschen entschärft wird durch das Aufkochen in der Marinade.

Kannte ich früher auch nicht, aber das Rezept hab ich auf Frag-Mutti gefunden. Ist ne ganz nette Website, musste mal vorbeischauen rofl ok, etwas lahmer Witz... :rolleyes:


Weißkrautsalat muss 'Biss' haben, das ist für mich der Kick :P und Grund, warum ich den Kohl immer rohkostmäßig mache. Kenne zwar auch sehr nette Leute und Rezepte, die das Kraut vorm versalaten erst mal blanchieren, bleibe aber trotzdem lieber bei der lecker(eren und trotzdem friedvollen) Rohkost-Variante :sabber:


Ha, noch'n "bombensicherer" Rohköstler!! :daumenhoch:
Ehrlich, in welch knackiger Form auch immer... bis auf besagten Porree-Salat (kenn ich auch von zu Hause) oder Rote Bete: gegart ist mir dabei immer suspekt, wenn's "Salat" heißen und wie einer schmecken soll. :unsure:

Ribbit, nichts gegen Deinen sicher unnachahmlichen blanchierten Weißkohlsalat, :)
aber wat de Buer nich kennt, dat fret he nich.
Probieren (in kleiner Menge, falls die Familie streikt) werde ich das aber trotzdem mal: Einfach, um mitreden zu können. Mit Gemüse aller Art macht man bei mir eh nix falsch.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 01.11.2008 23:35:49


Nach Auswertung aller vorliegenden Erkenntnisse ziehe ich folgende Schlussfolgerung: Blanchiert täts gehn, aber roh tuts besser schmecken.
Roh trompetet mehr als blanchiert, aber blanchiert kann leicht Matschepampe werden. In Marinade mal kurz aufkochen ist bei meinem Geschick auch immer so eine Sache... :pfeifen:

Ich bedanke mich bei allen Unterstützern und werde es, sobald mir mal ein kleiner Weißkohl über den Weg läuft, ausprobieren. :blumen:


Zitat (SCHNAUF @ 01.11.2008 23:39:56)
sobald mir mal ein kleiner Weißkohl über den Weg läuft

Wenns ein großer ist, mach die Hälfte zu Salat und die andere Hälfte werden Kohlrouladen :sabber: . Letztere kann man prima einfrieren.

Bist Du Dir nicht sicher wegen des möglichen Posaunenchores, teil die Salat- Kohlmenge in 2 Viertel: eines machst Du roh an, das andere in der blanchierten Variante.

Viel Erfolg beim "Feldversuch" :blumen:

Mal sehen, vielleicht verkauft mir der Gemüsemann auch einen halben, uU. verkloppe ich die andere Hälfte an Mama. Bratkohl wäre auch mal eine Variante. Ach, ich werds schon alle kriegen. ;)


Weißkrautsalat mach ich wenn, dann mit Kümmel. Einfach ca. einen Teelöffel voll Kümmel drübermahlen und untermischen (so verteilt er sich besser und man kaut nicht auf ganzen Körnern herum).


Ich liebe Weiskraut . ich mache damit gerne:

Kohlrouladen, Weißkrautsalat, Sauerkraut oder:

Kohlsuppe:

Kohlsuppe:

Weißkraut grob zerkleinern - sollten so 2*2 cm Stücke rauskommen dabei.
Diese in Butter leicht braun werden lassen. Mit Brühe ablöschen - Gemüse-- oder Fleischbrühe - was Du halt so da hast. Kümmelkörner im Mörser zerstoßen - geht auch ohne Mörser wenn Du sowas nicht zur Hand hast.
Pfeffern, bissl Chilliepulver dazu wennst es gern etwas schärfer magst.
Köcheln bis Kraut schön weich ist.

Alternativ kannst Du als Einlage kleingeschnibbelte Kartoffeln mitkochen, Würstchen gegn Schluß geschnibbelt kurz mitziehen lassen
Auch übriggebliebenes Fleisch kann man so prima "entsorgen" - Tafelspitzreste, Scweinsbratenreste, Rest vom gegrillten Huhn. Auch lecker sind dazu ausgebratene Speckwürfel.


Auch sehr lecker:

Weißkraut als Beilage: wird z.B. bei unserem Biergarten als Spezialität angeboten und schmeckt superlecker zu braten:

Sauerkraut schnibbeln, in Butter anbraten, pfeffern, mit wenig Brühe ablöschen und Sahne dazugeben. Hab diese Variante erst diesen Sommer kennengelernt im Biergarten - schmeckt super lecker.


Wir lieben Weißkohlsuppe (genau wie Du sie machst, Draku), mein Mann sagt immer "Fußlappensuppe" dazu. :lol:


Noch malMy Webpage Hier :sabber: :sabber: :sabber:
war zu späht um zu ändern

Bearbeitet von HannaS am 02.11.2008 16:39:34


Wenn ich bayrischen Krautsalat mache dann mit gekochtem Kraut.
Erst das Weißkraut fein hobeln und wirklich bissfest kochen. Lieber zu fest als zu schlabbrig. Dann mit Essig und Öl, Salz, Pfeffer, Zucker und Kümmel anmachen. Dann kommen noch kleingewürfelte Speckstückchen die kross ausgebraten werden dazu. Mmmmmmmmm, saulecker !. :sabber: :sabber:

Rohkostsalat:
Weißkraut auch fein hobeln, im Verhältnis dazu die Hälfte Karotten fein raspeln und vermischen. Eine Marinade aus Öl, Essig, Salz, Pfeffer und Honig anrühren und Salat damit anmachen. Auch sehr gut !.
Wichtig der Honig, hier keinen Zucker verwenden.