Juckende Kopfhaut: was kann ich tun


Halloechen


Also mein Problem besteht schon ne ganze Weile nur, es wird immer schlimmer.
Ich hatte schon immer mal mehr, mal weniger und mal gar keine Schuppen und ab und zu mal ne juckende Kopfhaut. Habe unter anderem Teebaumoel ins Shampoo gemixt, was gut tat.

Jetzt tut sich da fast nichts mehr. Folgende Sachen habe ich untersucht:

- Benutzte Head&Shoulders...scheint aber nichts mehr zu bewirken
- habe empfindliche/trockene Haut
- meine Kopfhaut sieht normal/gesund aus
- das Haus in dem in zur Zeit wohne is "voll" mit Kissen die mit Federn gefuellt sind...und ich denke, daher kommt auch das jucken. Bevor ich hier her gezogen bin, hatte ich ein einziges Federkissen..jetzt sind es an die 10 oder 15...im Haus verteilt versteht sich.
Wenn ich draussen bin, gehts eigentlich. Wenn die Haare frisch gewaschen sind, gehts auch ganz gut. Ich weiss nicht mehr was ich machen soll. Mein Kissen hab ich schon gewechselt. Habe jetz eins mit irgendnem Kunststoff drinne. Aber die restlichen Kissen kann ich leider nicht entfernen, da dass hier nicht mein Haus ist, sondern das meiner "Schwiegereltern" in Spe)...

Hat jemand eine Idee?

Ahso, ich lebe in London, also mit Dingen aus Deutschen Apotheken siehts grad nicht so toll aus (kann diese ueber meine Eltern besorgen, dauert aber ewig und ich benoetige sofort Hilfe :( )

Waere sehr dankbar.. :)

Nev


Versuch mal nen normales Babyshampoo...das kann gegen Juckreiz und empfindlicher Kopfhaut aber auch gegen Schuppen helfen...


Hm..darueber hab ich schon nachgedacht und werd das auf jeden Fall auch tun. Danke. :)

Ansonsten: hat jemand aehnliche Probleme und dafuer eine Loesung gefunden?


Wenn nix mehr hilft, würde ich mal zum Hautarzt gehen. Oder vorher medizinische Haarpflege aus der Apotheke probieren.

von Babyshampoo würde ich abraten. Erwachsene benötigen andere Inhaltsstoffe als Babys.


Wieso brauchen Erwachsene andere Inhaltsstoffe?

Deswegen muß doch aber Babyshampoo nicht schaden...Ich verwende es ab und zu mal zwischendurch....ständig würde ich es auch nicht benutzen...Man soll ja eh öfter mal das Shampoo wechseln...

Babyshampoo ist auf alle Fälle sehr viel milder..und wenn man gerade ne empfindliche Kopfhaut hat und die vielleicht schon aufgekratzt ist, würde ich es auf alle Fälle mal versuchen..

Schaden kanns auf alle Fälle nicht...obs hilft kann ich aber auch nicht garantieren....


:winkewinke:

Es gibt in der Apotheke ein Nachtkerzen Shampoo von Theiss - kostet so um die 5€, ist aber wirklich sehr ergiebig. Habe ich in der schlimmen Neurodermitis-Phase für meine Jungs empfohlen bekommen und bei mir hat es den Schorf gelöst. Habe in Streß-Zeiten und bei Erkältung immer mal wieder Probleme mit Ekzemen auf der Kopfhaut.

YO

:blink:
die Sache mit London habe ich glatt überlesen.....

Bearbeitet von yolanda am 02.10.2006 17:22:39


...versuch einmal eine "Packung" mit Olivenöl oder Babyöl...danach mit einem milden(ph-wert!) Shampoo gründlich!!!auswaschen wenn es nicht hilft zum Hautatzt!!! Und keine stylingproduckte verwenden...bis es besser ist!!!Viel Erfolg!!!


Hatte das auch mal ganz, ganz schlimm. Auslöser war ein vielumworbenes Shampoo in einer grünen Verpackung...als die Hautärztin erfuhr, was ich da genommen hatte, meinte sie nur "Warum kaufen die Leute das nur?! Ich hab 5 Leute am Tag in meiner Praxis wegen diesem Shampoo".

Sie hat mir damals dann ein spezielles Shampoo gegeben, danach wars ziemlich ok. Achja und sie meinte zur mir, dass das eine Art Pilz auf der Kopfhaut sei, den viele Leute hätten (????). *eklig*

Mein Rat wäre wirklich der Hautarzt....oder Terzolin, falls du das noch nicht versucht hast


@ Die Wilde...ich hab dir mal ne PM geschrieben (private Nachricht) :blumen:


hasdu flöhen :mussweg:

Bearbeitet von TheGuyNextDoor am 02.10.2006 20:08:03


Zitat (Mellly @ 02.10.2006 17:04:55)
Wieso brauchen Erwachsene andere Inhaltsstoffe?

Deswegen muß doch aber Babyshampoo nicht schaden...Ich verwende es ab und zu mal zwischendurch....ständig würde ich es auch nicht benutzen...Man soll ja eh öfter mal das Shampoo wechseln...

Babyshampoo ist auf alle Fälle sehr viel milder..und wenn man gerade ne empfindliche Kopfhaut hat und die vielleicht schon aufgekratzt ist, würde ich es auf alle Fälle mal versuchen..

Schaden kanns auf alle Fälle nicht...obs hilft kann ich aber auch nicht garantieren....

Hallo,
doch doch stimmt, Babyshampos haben andere Inhaltstoffe und würden die Haare nicht so aussehen lassen als normales.Neee schaden würde es nicht aber wie gesagt wenn man jeden Tag mit Leuten zu tun hat will man nicht aussehen wie Strupel Peter :D

Zitat (Simis mama @ 02.10.2006 23:13:43)
Zitat (Mellly @ 02.10.2006 17:04:55)
Wieso brauchen Erwachsene andere Inhaltsstoffe?

Deswegen muß doch aber Babyshampoo nicht schaden...Ich verwende es ab und zu mal zwischendurch....ständig würde ich es auch nicht benutzen...Man soll ja eh öfter mal das Shampoo wechseln...

Babyshampoo ist auf alle Fälle sehr viel milder..und wenn man gerade ne empfindliche Kopfhaut hat und die vielleicht schon aufgekratzt ist, würde ich es auf alle Fälle mal versuchen..

Schaden kanns auf alle Fälle nicht...obs hilft kann ich aber auch nicht garantieren....

Hallo,
doch doch stimmt, Babyshampos haben andere Inhaltstoffe und würden die Haare nicht so aussehen lassen als normales.Neee schaden würde es nicht aber wie gesagt wenn man jeden Tag mit Leuten zu tun hat will man nicht aussehen wie Strupel Peter :D

Also ich benutze ab und an mal Babyshampoo...Stimmt schon, die Haare sind danach sehr weich..also unfrisierbar...bei meinen längeren Haaren fällt das Gott sei Dank nicht so auf...Sprühe danach auch immer ne Sofortkur ein...aber selbst ohne diese Kur sind sie zwar sehr weich aber auf keinen Fall struppig...Ok, für ne Frisur (Hochsteckfrisur besonders) sicherlich sehr ungeeignet...aber so mal zwischendurch zur schonenden Haarwäsche bestimmt geeignet....

Es schäumt allerdings sehr schlecht..hab aber mal gelesen, es muß auch nicht unbedingt schäumen....

Ich denke, nen Versuch ist es bestimmt wert...

Oh, Danke Leute. :)

Also ich werd auf jeden Fall Babyshampoo probieren. Habe das mal vor 2-3 Jahren benutzt und fand es schick. Hab kurze Haare..also von wegen weiche Haare..kein Problem. H&S macht das auch.

Laeuse hab ich keine. Danke.


mal wieder mein tip: :D
birkenhaarwasser in die kopfhaut einmassieren!!! das tut wirklich sehr, sehr gut.
findet man bestimmt auch in london. SEBORIN ist teuer, gibt auch günstigere marken.


Nev, probier mal T/Gel Shampoo von Neutrogena Anti-Schuppen aus. Das bekommst Du bei Boots, Superdrug etc. Manchmal hat Costco das auch mit im Sortiment, falls Du da Mitglied bist.


Zitat (Mikro @ 03.10.2006 12:16:29)
Nev, probier mal T/Gel Shampoo von Neutrogena Anti-Schuppen aus. Das bekommst Du bei Boots, Superdrug etc. Manchmal hat Costco das auch mit im Sortiment, falls Du da Mitglied bist.

ahhhh.. Danke. :) Werd ich doch glatt mal da vorbeischauen...

Also gemacht hab ichs schon, aber entweder is der Kram teuer oder ich trau dem ganzen nicht. Hm..

Na ma sehn, was mein Kontostand sagt...

Zitat (Nev @ 03.10.2006 15:27:42)

Also gemacht hab ichs schon, aber entweder is der Kram teuer oder ich trau dem ganzen nicht. Hm..


Sorry, ich steh gerade auf der Leitung... was hast Du schon gemacht? :blink:

WÜRDE DA AUCH einfach nur sagen haarshampoo wechseln.. also zumindest wurde mir das gesagt als ich das mal hatte und es hat auch geklappt!!!


Ich würde es auch mal mit einem Babyshampoo versuchen, das ist recht mild. Ansonsten einfach mal zum Hautarzt gehen :)


also 10 euro inne Tasche...dann zum Hautarzt... und eventuell zum Neurologen..
einer von beiden kann bestimmt helfen..


lg razbok


Der kommende Tipp klingt etwas komisch, habe ihn zufällig gestern gelesen:
Zweimal die Woche (vor dem Haarewaschen) etwas Sonnenblumenöl in die Kopfhaut einmassieren und eine halbe Stunde einwirken lassen.
Dann wie gewohnt die Haare waschen (Babyshampoo wird dazu auch sehr oft empfohlen - wie hier schon erwähnt).
Einen Versuch ist es wert, soll beide Probleme (juckende Kopfhaut und Schuppen) bekämpfen.

Ciao
Elisabeth


Zitat (Elisabeth @ 26.10.2006 18:04:36)
Der kommende Tipp klingt etwas komisch, habe ihn zufällig gestern gelesen:
Zweimal die Woche (vor dem Haarewaschen) etwas Sonnenblumenöl in die Kopfhaut einmassieren und eine halbe Stunde einwirken lassen.
Dann wie gewohnt die Haare waschen (Babyshampoo wird dazu auch sehr oft empfohlen - wie hier schon erwähnt).
Einen Versuch ist es wert, soll beide Probleme (juckende Kopfhaut und Schuppen) bekämpfen.

Ciao
Elisabeth

Das hat eine Freundin immer gemacht. Sie hatte auf dem Kopf Schuppenflechte. Warum sollte es nicht bei normalen Schuppen helfen.
Ich würde aber auch mal zum Hautarzt gehen.

arcade schrieb:
Das hat eine Freundin immer gemacht. Sie hatte auf dem Kopf Schuppenflechte. Warum sollte es nicht bei normalen Schuppen helfen.
Ich würde aber auch mal zum Hautarzt gehen.

arcade,du schreibst " HATTE" hat sie die schuppenflechte damit wegbekommen?


So, wollte nur hoch erfreut mitteilen, dass das Problem weg is. Und es war:

Head&Shoulders!!!

Nie wieder nehm ich das und was bin ich FROH, dass ich wieder normales Shampoo nehmen kann, und nichts juckt mehr und ueberhaupt..

Danke nochmal fuer all eure Tipps. :blumen:


hallo
das beste schampoo das es gegen den juckreiz und gegen schuppen gibt ist eindeutig von rausch das weidenrindenschampoo
wende es über einen längeren zeitraum an und du hast sicher guten erfolg spreche aus eigener erfahrung
lg geli


:mellow:

@ Ney


Hallo,

hier eine Anwendung aus der Naturheilkunde. Das Haar täglich mit Ziinkrautabsud waschen und dann mit guten Olivenöl nach dem Waschen massieren. Das sollte auch Dir helfen, die Schuppen und den Juckreiz zu beseitigen.

Das Zinnkraut bekommt man in jeder guten Apotheke und lass Dir dort erklären, wie man einen Absud herstellt.

Gute Besserung! :)





Es ist gegen alles ein Kraut gewachsen. (Alte Sizilianische Bauernweisheit)


Zitat (Nev @ 08.01.2007 14:26:29)
So, wollte nur hoch erfreut mitteilen, dass das Problem weg is. Und es war:

Head&Shoulders!!!

Nie wieder nehm ich das und was bin ich FROH, dass ich wieder normales Shampoo nehmen kann, und nichts juckt mehr und ueberhaupt..

Danke nochmal fuer all eure Tipps. :blumen:

Bei mir wars GARD.
Schönes Haar ist dir gegeben, lass es leben... :pfeifen:
Nur juckte es ganz fürchterlich und ich habe mich geschüttelt wie Frau Holle ihre Betten. Nun steht die Pulle bei den Waschmitteln und meine Pullover werden damit gewaschen, manchmal auch die Treppe, aber die juckts ja nicht... rofl

Danke auch an euch drei. :)

@Petermeister und Geli69 das Problem hat sich schon geloest, lest mal meinen letzten Beitrag ;) Danke trotzdem fuer die Muehe :blumen:


:mellow:

@ Nev


habe vor ca. 8 Tagen von Head and..... eine Probe bekommen. Die Probe liegt seit heute Vormittag in der Mülltonne!
;)










Nicht immer ist Geiz geil!


Oft liegt es an den scharfen Tensiden, am zu häufigen Haarewaschen oder irgendeinem anderen Stoff, der nicht vertragen wird.

Und wiedermal ( die Seite wurde hier ja schon öfter empfohlen) kann man da die Seite
www.xxl-haar.de empfehlen, da findest du viele Tipps, auch was die Kopfhaut betrifft.
Das kann nämlich sehr verschiedene Ursachen haben.


Zitat (Nev @ 08.01.2007 14:26:29)
So, wollte nur hoch erfreut mitteilen, dass das Problem weg is. Und es war:

Head&Shoulders!!!

Nie wieder nehm ich das und was bin ich FROH, dass ich wieder normales Shampoo nehmen kann, und nichts juckt mehr und ueberhaupt..

Danke nochmal fuer all eure Tipps. :blumen:

hm..
has tdu einfach nur das shampoo gewechselt und das problem hatte sich somit gelöst??
interessiert mich, da ich auch damit zu kämpfen habe und EBENFALLS H&S nutze..

Jorinna, lass die inhaltsstoffe des shampoos mal durch den inci-tester laufen... und dann schau mal, wieviele sachen da drin sind, die hautreizend und nicht empfehlenswert sind :unsure: den tester findest du durch KLICK!.

Imho sind schuppenshampoos ganz schoen aggressiv... vielleicht mal auf ne sanftere weise probieren. Die kopfhaut reagiert naemlich auch mit schuppen, wenn sie sich durch div heftige inhaltsstoffe gereizt fuehlt und da hilft dann kein schuppenshampoo, weil die dann noch mehr reizen...


Zitat (razbok @ 25.10.2006 23:26:25)
also 10 euro inne Tasche...dann zum Hautarzt... und eventuell zum Neurologen..



lg razbok

Hmmm,:hmm: :hmm: ob die 10€ ihr in London behilflich sind, wag ich zu beweifeln!! :pfeifen: rofl rofl

Zitat (Sterni @ 13.01.2007 14:39:23)
Jorinna, lass die inhaltsstoffe des shampoos mal durch den inci-tester laufen... und dann schau mal, wieviele sachen da drin sind, die hautreizend und nicht empfehlenswert sind :unsure: den tester findest du durch KLICK!.

Imho sind schuppenshampoos ganz schoen aggressiv... vielleicht mal auf ne sanftere weise probieren. Die kopfhaut reagiert naemlich auch mit schuppen, wenn sie sich durch div heftige inhaltsstoffe gereizt fuehlt und da hilft dann kein schuppenshampoo, weil die dann noch mehr reizen...

naja, ich hab schon seit längerem mit (richtiger) schuppenflechte auf m kopf zu kämpfen.
mal war es stärker, mal schwächer, nur habe ich nie mitbekommen, wann es umgesprungen ist.
sicherlich war die ganze geschichte zwischendurch auch stressbedingt, aber wenn man bis dahin nicht drauf achtet, welches (shuppen-)shampoo man nutzt, könnte es ja auch daran gelegen haben..

ich habe aber nicht immer nur H&S, sondern zu hause H&S, beim fitness-studio anderes und in meiner anderen sporttasche für vereinssport wieder ein anderes. daher dachte ich ursprünglich, dass des doch dann nicht sein könnte?

hab mir jedoch jetzt mal baby-shampoo zugelegt und ein haar-öl (hab leider den namen wieder vergessen) und werds mal damit versuchen ;)

danke schonmal für die anregungen hier :blumen::blumen:

Zitat (Jorianna @ 15.01.2007 21:37:20)
naja, ich hab schon seit längerem mit (richtiger) schuppenflechte auf m kopf zu kämpfen.
mal war es stärker, mal schwächer, nur habe ich nie mitbekommen, wann es umgesprungen ist.
sicherlich war die ganze geschichte zwischendurch auch stressbedingt, aber wenn man bis dahin nicht drauf achtet, welches (shuppen-)shampoo man nutzt, könnte es ja auch daran gelegen haben..

ich habe aber nicht immer nur H&S, sondern zu hause H&S, beim fitness-studio anderes und in meiner anderen sporttasche für vereinssport wieder ein anderes. daher dachte ich ursprünglich, dass des doch dann nicht sein könnte?

hab mir jedoch jetzt mal baby-shampoo zugelegt und ein haar-öl (hab leider den namen wieder vergessen) und werds mal damit versuchen ;)

danke schonmal für die anregungen hier :blumen: :blumen:

Schuppenflechte auf dem Kopf hatte ich auch mal. Ganze Hautplatten hatten sich da abgelöst, richtig gruselig war das. Die Hautärztin hat mir dann zu Terzolin (Apotheke) geraten, nach knapp 2 Wochen war Ruhe. Ist anzuwenden wie ein Shampoo und riecht sogar ganz angenehm im Vergleich zu manch sonstigem Zeug, was da noch im Handel ist. Allerdings trocknet es die Haare ziemlich aus, habe deshalb zusätzlich eine Spülung genommen und penibel darauf geachtet, dass nicht allzuviel davon auf die Kopfhaut kommt. Insgesamt habe ich Terzolin ca. 4-6 Wochen angewendet, die Schuppenflechte war - toi, toi, toi - auf Nimmerwiedersehen verschwunden. Aber jeder reagiert anders.

Zitat (Jorianna @ 13.01.2007 12:41:23)
Zitat (Nev @ 08.01.2007 14:26:29)
So, wollte nur hoch erfreut mitteilen, dass das Problem weg is. Und es war:

Head&Shoulders!!!

Nie wieder nehm ich das und was bin ich FROH, dass ich wieder normales Shampoo nehmen kann, und nichts juckt mehr und ueberhaupt..

Danke nochmal fuer all eure Tipps. :blumen:

hm..
has tdu einfach nur das shampoo gewechselt und das problem hatte sich somit gelöst??
interessiert mich, da ich auch damit zu kämpfen habe und EBENFALLS H&S nutze..

Genau das hab ich gemacht. Keine Schuppen mehr, kein jucken mehr, dafuer hab ich wieder den ueblichen leichten Haarausfall, den ich mit H&S nich hatte...tjaja man kann nich alles haben ;)

Viel Glueck! :blumen:

@Petermeister ;)


Kostenloser Newsletter