Schnellkochtopf

Neues Thema Umfrage

Tabellen gibt es. bei meinem
Aber dafür gibt es ja auch das Internet :D


Hola Fenjala!

Ich habe im Internet der HP von dem o.g. SKT gesehen, und war überrascht, der sollte da über 200,- €uro kosten - 6l - das find ich auch sehr teuer.

Ich habe ihn hier für 75,- €uro gekauft (Angebot) und denke, das gehört zu meinem "Arbeitsmaterial" und darf so viel kosten. Unsere Männer kaufen auch keine Bohrmaschine beim Discounter oder? ;)

Aber wenn Du Dir so unsicher bist, dann versuche es doch trotzdem mal erst mit einem "billigen", die gibt es immer mal wieder bei den Billigdiscountern (Plus, Lidl, Aldi etc.) im Angebot um die 30 ,-€uro, damit hab ich auch angefangen - eine Zeitlang halten die auch. Und wenn Du merkst das Du da gut mit klarkommst kannst Du Dir ja immer noch einen anderen zu Weihnachten wünschen....hihi ;)

Ich denke, der 6l Topf kann reichen, ich koche auch für 4 Personen (mit Nachschlag) nur musst Du dann das Gulasch nacheinander darin anbraten, also kleinere Mengen nacheinander.... muss man im normalen Topf, bei der Menge ja auch...

Wenn Du Dich mit dem Topf, egal welcher Marke, angefreundet hast - magst Du ihn nicht mehr missen - es ist so eine Zeitersparnis (mehr Freizeit für schöne Dinge!) ..und Energie sparend!

Klick Dich mal hier durch: (hab die Links die oben schon eingefügt waren nochmal hierher kopiert)


Tips hier!

Noch mehr Tips hier!

Garzeittabelle hier!

Bearbeitet von Azahar am 20.10.2006 10:21:57

(IMG:/html/emoticons/biggrin.gif) @Azahar und marcel:

mit euren hippen töpfen komt mein modell natürlich nicht mit (war ja auch ein gewonnener topf :lol: ), ich stell trotzdem mal ein bildchen rein. ich hab dieses modell mit zwei verschieden grossen töpfen und einem einsatz zum dampfgaren.

der SKT ist von der firma FAGOR. das ist nun wirklich eine spanische firma :P und man bekommt ihn auch in jedem spanischen haushaltswarengeschäft ohne probleme :P


@fenjala
ich würde dir auch raten einen 6lt. zu kaufen. gerade bei mahlzeiten wo du mit bouillon (fleischbrühe nennt ihr das glaub ich :wacko: ) arbeiten muss ist es wichtig, dass es noch genügend freiraum zwischen deckel und kochgut hat. da die bouillon sehr aufschäumend ist, könnte es sonst sein, dass das kochgut das ventil verstopft und danach hast du sie sauerei :pfeifen: . daher würd ich dir für 5 personen (normale bis gute esser) nen 6liter empfehlen. aber ich würde dir von den billigmodellen abraten. du wirst viele jahre länger freude an dem qualitativ besseren modell haben.

@viva
ja ja fagor, die firma kenn ich auch. kann mich gut erinnern, als dein gekauftes modell an der AMBIENTE in frankfurt als neuheit presentiert wurde. da haben wir anderen aussteller alle über das modell gelacht und nannten es nur den "Papageitopf" rofl . schön, dass ich jetzt jemanden kenne der nen papagei zu hause stehen hat :lol:

@azahara
ja sag mal, du bist ja schon ganz schön rumgekommen in deinem jungen leben. und welcher staatsbürgerschaft gehörst du an? du hast in berikon gelebt?! gibts ja nicht, da wohnt meine tante :D in der nähe von der kirche und dem rest. grüner boden.
wegen krespa hab ich auch noch kurz gegoogelt. ich dummerchen hab ganz vergessen, dass das ja die abkürzung des firmennamens ist. hier gehts zur homepage. firmensitz liegt in zaragoza :rolleyes:


@Azahar danke für die Tipps nur leider können die aus irgendeinen Grund nicht angezeigt werden :(

@marcel sehe ich genauso....wenn dann gleich ein richtigen

@vivaespana.....deine Töpfe sehen auch sehr schön aus und dann noch gewonnen.......Glück muss man haben :lol:


Zitat (VIVAESPAÑA, 20.10.2006)


der SKT ist von der firma FAGOR. das ist nun wirklich eine spanische firma :P und man bekommt ihn auch in jedem spanischen haushaltswarengeschäft ohne probleme :P


Mein SKT ist von Fagor und ich habe ihn vor ca. 2 Jahren bei Aldi für kleines Geld gekauft. Ich bin sehr zufrieden und ich möchte ihn nicht mehr missen.
LG
Silvia

Zitat (marcel, 20.10.2006)
@viva
ja ja fagor, die firma kenn ich auch. kann mich gut erinnern, als dein gekauftes modell an der AMBIENTE in frankfurt als neuheit presentiert wurde. da haben wir anderen aussteller alle über das modell gelacht und nannten es nur den "Papageitopf" rofl . schön, dass ich jetzt jemanden kenne der nen papagei zu hause stehen hat :lol:


:lol: na da ist aber heute jemand zu spässchen aufgelegt.
wo soll da denn ähnlichkeit mit einem papagei bestehen? :blink:

:D wenn du richtig gelesen hättest, wüsstest du dass ich den topf GEWONNEN habe.

da er aber schon ein paar jahre seine dienste tut, würde ich ihn sogar kaufen :P

:D zappelhuhn: wie schön, es muss eben nicht immer der letzte schrei sein. auch preisgünstige artikel können ihren zweck erfüllen!

Zitat (VIVAESPAÑA, 20.10.2006)
:lol: na da ist aber heute jemand zu spässchen aufgelegt.
wo soll da denn ähnlichkeit mit einem papagei bestehen? :blink:

:D wenn du richtig gelesen hättest, wüsstest du dass ich den topf GEWONNEN habe.

da er aber schon ein paar jahre seine dienste tut, würde ich ihn sogar kaufen :P

stimmt, den hast du ja gewonnen. und in was oder wo hast du das prachtstück gewonnen? (bingarnichtneugierig :pfeifen: )

papagei wegen seinem gelben teil auf dem deckelgriff :P

Zitat (marcel, 20.10.2006)
stimmt, den hast du ja gewonnen. und in was oder wo hast du das prachtstück gewonnen? (bingarnichtneugierig :pfeifen: )

papagei wegen seinem gelben teil auf dem deckelgriff :P

:pfeifen: meiner hat das gelbe teil nicht.

:D direkt gewonnen hab ich den auch nicht. aber bei uns gibt es überall so kundenkarten wo man punkte für alles mögliche kriegt. hab mir dann den topf ausgesucht, wurde sogar frei haus geliefert.

hab schon wieder viele punkte gesammelt und überlege was ich mir als nächstes aussuche, ich dachte an sowas:(IMG:https://sgfm.elcorteingles.es/SGFM/15/70/1/07742415701/07742415701000m01011.jpg)

*verhunzmodusaus* es geht ja hier schliesslich um SKT :D

Zitat (VIVAESPAÑA, 20.10.2006)
:pfeifen: meiner hat das gelbe teil nicht.

:D direkt gewonnen hab ich den auch nicht. aber bei uns gibt es überall so kundenkarten wo man punkte für alles mögliche kriegt. hab mir dann den topf ausgesucht, wurde sogar frei haus geliefert.

*verhunzmodusaus* es geht ja hier schliesslich um SKT :D

was mal wieder beweist; frauen sind sammler und männer sind jäger
:offtopic:

so, und jetzt wirklich zurück zum SKT :D

Hola liebe Fenjala!

Schau mal was ich gesehen habe - ein

Das wäre es doch vielleicht mal zum TESTEN - das ist auch nicht so teuer!

(ich weiss immer noch nicht, ob man die Firmen-Namen hier ausschreiben darf...)


Schnellkochtop-Set hier!

...............ja ich glaub man darf die Namen ausschreiben!!!!

achja ich überprüfe vor jedem Kochvorgang mit dem SKT, ob sich der Sicherheitsstift leict hochschieben lässt....dann fühl ich mich sicher!!!!! :rolleyes:


Also man hört ja einiges hier über Schnellkochtöpfe, aber wenn sie wirklich soooo gefährlich wären, hätte man sie schon aus dem Verkehr gezogen,


Danke Azahar....werde nach der Arbeit da mal vorbeischauen :blumen:


Zitat (Azahar, 22.10.2006)

(ich weiss immer noch nicht, ob man die Firmen-Namen hier ausschreiben darf...)


Auszug aus den Regeln:

QUOTE
7) Professionelle/Kommerzielle Werbung
Gegen einen kleinen Produkttipp ist nichts einzuwenden. Wenn hier aber jemand offensichtlich Werbung für etwas macht, dann wird diese Schleichwerbung kommentarlos gelöscht.
Werbung in eigener Sache mittels Link ist nur im User-Profil gestattet, nicht aber in den Signaturen.
Für alle Links hier im Forum gilt, dass sich dieses Forum ausdrücklich von deren Inhalten distanziert. Das FMF übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt dieser Seiten.

hallo,

mir wurde zu weihnachten ein schnellkochtopf geschenkt
meinen mama hat auch so ein ding und is davon begeistert.

wer hat von euch auch so eins un kann mir tipps geben.

danke für eure antworten

feierpflanze


Schau mal hier , vielleicht wirst du da fündig


Auf meinen Schnellkochtopf möchte ich nicht mehr verzichten. Koche darin Gemüsesuppe, Gulasch, Sauerbraten, Rouladen. Bei Fleischgerichten warte ich bis der zweite Ring am Ventil sichtbar ist. Dann schalte ich den Ofen auf 2-3 zurück. Sollte der Ring sinken, einfach etwas Temperatur etwas höher stellen. Bei Fleisch schalte ich dann nach 20-40 min. aus und lasse das Ventil ganz absinken. Dann kannst du den Topf öffnen.
Bei der Gemüsesuppe warte ich bis der erste Ring sichtbar ist und schalte dann schon ab. Bis das Ventil wieder unten ist, ist auch die Suppe durch.
Mußt du einfach ausprobieren, ich finde es eine tolle Erfindung.


Zitat (Zartbitter, 06.01.2007)
Auf meinen Schnellkochtopf möchte ich nicht mehr verzichten. Koche darin Gemüsesuppe, Gulasch, Sauerbraten, Rouladen. Bei Fleischgerichten warte ich bis der zweite Ring am Ventil sichtbar ist. Dann schalte ich den Ofen auf 2-3 zurück. Sollte der Ring sinken, einfach etwas Temperatur etwas höher stellen. Bei Fleisch schalte ich dann nach 20-40 min. aus und lasse das Ventil ganz absinken. Dann kannst du den Topf öffnen.
Bei der Gemüsesuppe warte ich bis der erste Ring sichtbar ist und schalte dann schon ab. Bis das Ventil wieder unten ist, ist auch die Suppe durch.
Mußt du einfach ausprobieren, ich finde es eine tolle Erfindung.

Habe auch einen, kann mich Zartbitter da nur anschließen :blumen:

Mit einem Schnellkochtopf zu arbeiten macht in der Küche absolut Sinn. Gute Töpfe können selbst bei sachgerechter Handhabung nicht "explodieren" .... Produkte von WMF selbst bei unsachgemäßer Handhabung nicht.

Die meisten Kardinalsfehler sind, zu hohe Temp.

Zu wenig Flüssigkeit

Und alles kalt in Pott, Deckel drauf und anheizen .... DAS ist der größte Fehler. Da schäumt alles so schön und verstopft die Ventile.

Salzen NIE vor dem Kochvorgang, sondern danach. Der Garprozess wird ansonsten unkontrollierbar.

Der Garprozess gilt IMMER bei vollem Druck! Es gibt Empfehlungen Mit halbem Druck zu arbeiten .... um Gargut zu schonen. Dies ist vollkommener Humbug.

Minutengenau arbeiten ist auch wichtig.


Vielleicht ein paar Tipps zum abblasen .. löl ... geiles Wort ......

Es ist selbstverständlich verführerisch die Abdampftaste - Schalter etc zu verwenden. Macht doch gerade der Lokomotiveffekt älteren Herren Spass und lässt Sie in Nostalgie verfallen. :)


Ich rate zu folgeder Abkühlphase. Nehmt den ganzen Pott. So wie er ist, komplett - verschlossen und haltet Ihn unter kaltes fliessendes Wasser. Der Druck sinkt SOFORT. Der Topf ist innerhalb 30 sek. Drucklos!

Wieso das? .... Gemüse Bohnen etc .... Kartoffeln ... etc bleiben dann einfach ganz und werden nicht "aufgetrieben" .... BEi der Abblasmethode zerfällt das Gargut.

Abblasen ist dann sinnvoll wenn ausschließlich Fleisch - Gulasch - Braten gekocht wird. Dann macht es sogar Sinn, da das Kochgut dadurch zarter wird.

Oben angegebene Kochzeiten von teilweise 40 minuten zeigen da wird falsch gearbeitet. Braucht man ein halbes Schwein für diese Kochzeit ... löl. Steigende und abfallende Ringe sind ebenso nicht im Sinne des Erfinders. Schnell auf Druck kommen. Diesen exakt einhalten und sanft Abdampfen, so ist es gedacht ;)


Ach ja .... mal wieder so richtig schön kluggeschissen :)


Schönen Sonntag noch


Ich denk mal, es ist reine Ansichtssache mit so einem Topf. Ich selbst besitze keinen, glaube auch nicht, dass ich mir mal so ein Ding zulegen werde. Eine gute Bekannte von mir schwört darauf, sie nutzt ihn für fast jedes Gericht, was sonst lange auf dem

Gruß

Abraxas


Hallo an alle,

ich bin neu hier und wollte auch mal meinen "Senf" dazugeben :)

Ich habe jetzt seit ca. 6 Wochen das
Was ich schon probiert habe und auch gut funktioniert, Kartoffeln unten im Topf und im Einsatz darüber Tiefkühlgemüse. Es spart Zeit und Energie.

Ich werde die nächste Zeit viel experimentieren und würde mich auch freuen, ein paar Rezepte zu bekommen.

Viele Grüße
Marion


Hallo,

ich habe einen Schnellkochtopf von Steinbach erhalten ohne Bedieningsanleitung, dönntes du mir sagen wie damit umgehen muss.

Auf dem Deckel ist ein Stufenregler mit diesen Zeiche: zu, Dampf, 1 und 2.
Am Griff befindet sich ein Schieber an dem ich erkenne das wenn ich den Deckel öffnen will erst mal den Druck rauslasse.

Nun den, würde gerne damit kochen wenn ich weiss wie!!! Im Internet gibt es leider keine Anleitungen dafür, habe jetzt eine Stunde gesucht :angry:

Bitte um Hilfe :huh:

Mfg

Lissy


Hallo alle zusammen. Auch ich möchte meinen Senf hier dazu abgeben.Ich bin in einer Gaststätte groß geworden und das ist schon eine Weile her. Soweit ich mich entsinnen kann hatten meine Eltern 3Schnellkochtöpfe und die waren ständig im Gebrauch. Denn wir hatten immer vile Essensgäste.Nun kurze Rede langer Sinn,ich bin seit 38 Jahren verheiratet und koche seit dieser Zeit nur mit dem Schnellkochtopf. Ich habe nun schon den3. Schnellkochtopf und möchte ihn nicht mehr hergeben. Als erstes spart man enorm an Energie ,weil das Essen im Nu fertig ist und es bleiben auch die Vitamine im Topf.Wenn ich Salzkartoffeln koche lasse ich diese im Topf nur aufkochenund schalte dann den Herd ab. Nach 10Min.sind die Kartoffeln fertig. Natürlich muß man den Topf vorher etwas abkühlen,sonst kleben die Kartoffeln an der Küchendecke.Auch das Fleisch braucht höchstens 20 Min.bis es fertig ist. Also ich gebe meinen Topf nicht wieder her.


Hi,
also ich weiß nur das meine Mama zu Ost-Zeiten einen Schnellkochtopf hatte. Da hat sie öfter mal benutzt, aber seitdem nie wieder. Jetzt hab ich einen eigenen Haushalt und hab auch noch nie einen benutzt. Ist das eigentlich so ähnlich wie ein


Da liegst richtig. Mit dem Dampfgarer kannst schonend Gemüse usw. garen bzw. kochen.

Wenn Du jedoch Braten, Gulasch usw. zuvor anbraten möchtest, solltest den Schnellkochtopf nehmen.

Ein Dampfgarer ist eigentlich das gleiche wie ein
Beim Schnellkochtopf hast nur 2 Ebenen, wenn Du den grösseren Topf hast.

Ich habe beide Systeme im Einsatz. Bevorzuge jedoch den Schnellkochtopf. Für Reis nehme ich den Reiskocher. Da ich mich genau wie Du mal informieren wollte, kochte ich Gemüse im Reiskocher. Es dauerte etwas länger, aber das Gemüse wird mehr geschont, war bissfester. Das lässt sich im Sikomatic nicht so genau festlegen.
Dort passiert halt öfters, dass das Gemüse verkocht wird, weil man das ja nicht sieht.
Der Reiskocher oder Dampfgarer ist durchsichtig.

Labens

Edit:
1 Reiskocher kostet im Angebot 15 € (Angebote kommen oft im Discounter bei den Asienwochen)
1 Schnellkochtopf kostet ca 50 €, diesen hast aber ein Leben lang, musst nur den Dichtungsring auswechseln, die jedoch alle genormt sind, und Du auch einen von anderen Herstellern kaufen kannst.

Bearbeitet von labens am 02.03.2010 20:32:52


Lieben Dank für die Info. Ja, letztens hat die Tuppertante nen Dampfgarer für die Mirkowelle vorgeschlagen, aber


Den Dampfgarer von Tupper kenne ich leider nicht. Wird aber bestimmt nicht billig sein.

Ich hab mal eben bei Ebay geschaut und

diesen gefunden

Wenn Du nur garen möchtest, müsstest Dir so was zulegen. Natürlich kannst auch im Dampfgarer Reis kochen. Der Vorteil zum Schnellkochtopf ist, dass Du mal aufmachen kannst.

Kartoffeln brauchten bei mir im Schnellkochtopf 20 Minuten, Im Dampfgarer/Reiskocher knapp 30 Minuten.



Labens


Ich bekam vor zwei Monaten auch einen Schnellkochtopf und ich finde ihn super. Hühnersuppe und Gulasch gehen ruckzuck damit. Da ich ja auch vollzeit berufstätig bin, finde ich die Zeitersparnis am Abend klasse, gerade bei Gerichten die sonst lange dauern. Ich koche wegen meiner Tochter ja jeden Abend. Und so umständlich find ich das Ding gar nicht.


Zitat (VincentVega, 07.01.2007)
Mit einem Schnellkochtopf zu arbeiten macht in der Küche absolut Sinn. Gute Töpfe können selbst bei sachgerechter Handhabung nicht "explodieren" .... Produkte von WMF selbst bei unsachgemäßer Handhabung nicht.

Die meisten Kardinalsfehler sind, zu hohe Temp.

Zu wenig Flüssigkeit

Und alles kalt in Pott, Deckel drauf und anheizen .... DAS ist der größte Fehler. Da schäumt alles so schön und verstopft die Ventile.

Salzen NIE vor dem Kochvorgang, sondern danach. Der Garprozess wird ansonsten unkontrollierbar.

Der Garprozess gilt IMMER bei vollem Druck! Es gibt Empfehlungen Mit halbem Druck zu arbeiten .... um Gargut zu schonen. Dies ist vollkommener Humbug.

Minutengenau arbeiten ist auch wichtig.


Vielleicht ein paar Tipps zum abblasen  .. löl ... geiles Wort ......

Es ist selbstverständlich verführerisch die Abdampftaste - Schalter etc  zu verwenden. Macht doch gerade der Lokomotiveffekt älteren Herren Spass und lässt Sie in Nostalgie verfallen. :)


Ich rate zu folgeder Abkühlphase. Nehmt den ganzen Pott. So wie er ist, komplett - verschlossen und haltet Ihn unter kaltes fliessendes Wasser. Der Druck sinkt SOFORT. Der Topf ist innerhalb 30 sek. Drucklos!

Wieso das? .... Gemüse Bohnen etc .... Kartoffeln ... etc bleiben dann einfach ganz und werden nicht "aufgetrieben" .... BEi der Abblasmethode zerfällt das Gargut.

Abblasen ist dann sinnvoll wenn ausschließlich Fleisch - Gulasch - Braten gekocht wird. Dann macht es sogar Sinn, da das Kochgut dadurch zarter wird.

Oben angegebene Kochzeiten von teilweise 40 minuten zeigen da wird falsch gearbeitet. Braucht man ein halbes Schwein für diese Kochzeit ... löl. Steigende und abfallende Ringe sind ebenso nicht im Sinne des Erfinders. Schnell auf Druck kommen. Diesen exakt einhalten und sanft Abdampfen, so ist es gedacht ;)


Ach ja .... mal wieder so richtig schön kluggeschissen :)


Schönen Sonntag noch

Nix klug geschissen. Alles stimmt, was Du geschrieben hast. Habe selbst 2 Schnellkochtöpfe von F..ler, die ich niemals wieder hergäbe. Meine sind schon Asbach uralt und ich habe erst einmal einen Dichtungsring erneuern müssen; sind ständig in Gebrauch und ich habe sie seit 1978. Die Bratpfanne davon hatte ich auch; war aber nicht so toll, klebte alles drin fest. Ansonsten sparen sie Strom und Zeit und durch die kurze Kochzeit bleiben viele Vitamine erhalten. (Außerdem: jede Schuhsohle kriegt man darin weichgekocht) (Rindfleisch)!!!!!!!
Gruß Monica 5012

Mir ist noch niemals ein Topf explodiert; wenn man ihn richtig behandelt, passiert gar nix und ich gehe damit nicht gerade zimperlich um. Geht alles Ratzfatz. Muß allerdings auch dabei sagen, daß ich ihn niemals unbeaufsichtigt lasse; bin immer in der Nähe, was nicht heißt, daß ich die ganze Zeit daneben stehe!

Bearbeitet von Monica5012 am 07.03.2010 20:14:31

Zitat (labens, 02.03.2010)
Den Dampfgarer von Tupper kenne ich leider nicht. Wird aber bestimmt nicht billig sein.

Ich hab mal eben bei Ebay geschaut und

diesen gefunden

Wenn Du nur garen möchtest, müsstest Dir so was zulegen. Natürlich kannst auch im Dampfgarer Reis kochen. Der Vorteil zum Schnellkochtopf ist, dass Du mal aufmachen kannst.

Kartoffeln brauchten bei mir im Schnellkochtopf 20 Minuten, Im Dampfgarer/Reiskocher knapp 30 Minuten.



Labens

Kartoffeln im Schnellkochtopf dauern bei mir 8 - 10 Min. Kartoffeln normal kochen dauert bei mir satte 20 Min., je nach Sorte!
Rindfleisch 30 Min.
Gulasch 15 - 20 Min.
Suppenhuhn 30 Min.
LG. Monica5012

Hallo, :)

auch ich besitze seit ca. 10 Jahren die Serie von WMF und bin zufrieden damit. Vorher hatte ich einen Schnellkocher von Fissler, auch ok.

Meine Kritik an allen: Die Dichtungen, nicht nur der Dichtungsring, sind in letzter Zeit nicht mehr so lange haltbar, d.h. müssen öfter als früher gewechselt werden. Habe mir jetzt den großen Topf und die
Ist mal wieder so ne nette "Nachkauf-Verpflichtung", da man die Pötte nun mal hat. Das wird dann nicht ganz billig, aber im Hinblick auf die Kostenersparnis betr. Energie, schnellere Garzeiten usw. immer noch hinnehmbar.

Missen möchte ich das Kochen mit dem Schnellkochtopf auch nicht mehr - wie gesagt, selbst das zäheste "Luder" wird wunderbar gar und das in kürzester Zeit. Wenn man dann noch die Zeit nutzt, in der der Topf ohne Stromzufuhr abdampft - die Erfiindung des Jahrhunderts, was Energiesparen beim Kochen betrifft (meine Meinung... ;) )

Also wer sich mit dem Gedanken trägt, sich nen Schnellkochtopf zuzulegen: ran an den Feind, die Handhabung hat man in kürzester Zeit drauf. Auch wenn man vergessen sollte, die Stromzufuhr runterzufahren, läßt der Topf den Druck von selbst ab, dann zischt es halt bedrohlich, kann aber nix passieren, außer daß der Stromzähler rast. :( Während des Kochens mit herkömmlichen Töpfen macht man ja zwischendurch auch keinen Einkaufsbummel...
Und wer versucht, einen unter Druck stehenden Topf trotz hochgefahrenen Druckventils zu öffnen, ist entweder doof oder lebensmüde - im besten Fall putzt er halt gerne... :o


Neues Thema Umfrage