Marmelade selbst machen: Tipps und Rezepte

Neues Thema Umfrage
Zitat (zauberweib, 19.07.2011)
Danke Wildehenne!

Bei Joh- und Himbeern isses klare Sache, dass sie durchs Sieb gestrichen werden. Bei den Brombeeren überleg ich schon die ganze Zeit (sind noch nicht reif, is also noch Zeit zum Drübernachdenken), ob ich mir die Arbeit da auch antun will oder nicht.

Dein Posting hier hat mir zu einer Entscheidung verholfen: ich _mach_ mir die Arbeit! :)

Hallo,

leichter gehts, wenn ihr vorher die mit etwas Brombeersiurp oder auch nur mit ca 1/10 tel Wasser kurz aufgekochten Brombeeren mit dem Pürierstab durcharbeitet! Die Kerne gehen leider nicht kaputt, aber ihr bekommt mehr Fruchtmark. Es ist zwar dann kein Gelee mehr, sonder eine durchgesiebte Marmelade, aber der Geschmack ist intensiver.
Bei Brombeeren ruhig etwas

Mache ich jedes Jahr, und jetzt beginnt die Zeit dazu!

Noch`n Tip!

Gefriert Brombeeren ein, und mischt diese Später mit Holunderbeeren.
(Vorher mit dem Entsafter den Saft machen!)

lg grittel

bei uns isses genau umgekehrt, da werden jetzt so langsam die Himbeeren reif, die Brombeeren brauchen noch etwas. Allerdings lassen sich die Himbeeren viel Zeit, immer nur ne Hand voll auf einmal. Da bleibt mir gar nix anderes übrig, als die im Gefrierfach innem Schüsselchen zu sammeln, bis es sich lohnt, davon Marmelade zu machen.

Und gemischt wird bei mir eigentlich fast immer. Außer bei Erdbeeren, die werden schnell und reichlich genug auf einmal reif. Ansonsten gilt die Devise: alles was weg muss :)

ich hatte mir bei der Brombeermarmelade tatsächlich die Mühe gemacht, die blöden Kerne rauszusieben ... und Vanille drangemacht (Danke für den Hinweis!!), wahnsinnig lecker

jetzt warte ich, bis bei meiner Mutter die Zwetschgen reif sind ... vom 2010-Zwetschgenmus habe ich bloss noch ein Glas

hat jemand Ideen, was (ausser Zimt) dazu passen könnte ?

Zitat (Agnetha, 21.07.2011)
...

hat jemand Ideen, was (ausser Zimt) dazu passen könnte ?

Ingwer :)

Anis passt auch. ^_^

Anis ... super Idee ... Danke

letztes Jahr hatten wir einfach nen Beutel übriggebliebenes Glühweingewürz mitgekocht ...

Zitat (Agnetha, 21.07.2011)
ich hatte mir bei der Brombeermarmelade tatsächlich die Mühe gemacht, die blöden Kerne rauszusieben ... und Vanille drangemacht (Danke für den Hinweis!!), wahnsinnig lecker

jetzt warte ich, bis bei meiner Mutter die Zwetschgen reif sind ... vom 2010-Zwetschgenmus habe ich bloss noch ein Glas

hat jemand Ideen, was (ausser Zimt) dazu passen könnte ?

@Agnetha: probier mal Zwetschgen mit Holunderbeeren (2 : 1) und bisserl Lebkuchengewürz... das schmeckt zum Niederknien :rolleyes:
Zitat (compensare, 21.07.2011)
@Agnetha: probier mal Zwetschgen mit Holunderbeeren (2 : 1) und bisserl Lebkuchengewürz... das schmeckt zum Niederknien :rolleyes:

Noch Birnen dazu und fertig ist das Bayerische Hollermus,ist aber mehr ein Kompott :augenzwinkern: aber Lecker :rolleyes:

also ich mach eine Tafel Zartbitterschokolade dazu. :sabber:

Zitat (tina_2672003, 21.07.2011)
also ich mach eine Tafel Zartbitterschokolade dazu. :sabber:

wozu ???

klingt lecker ... Schokolade passt sicher gut zu Kirschen :sabber:
Zitat (tina_2672003, 21.07.2011)
also ich mach eine Tafel Zartbitterschokolade dazu. :sabber:

@tina,

zu welchem Obst nimmst du die Schokolade ?

ich habe wieder Aprikosenmarmelade eingekocht, jetzt die Saison vorbei und es können die Pflaumen bearbeitet werden..

Das mit dem Glühweingewürz zu den Zwetschgen klingt gut, werd ich mir mal merken!

Ansonsten passt da sehr gut dazu ein Plätzchenteig drunter (aufm Backblech ausrollen), dann das Zwetschgenmarmelade und obendrauf Streusel streuen. Backen, in Vierecke schneiden: legga Kekse ;)

Das passt übrigens so ziemlich zu jeder Marmelade. Sollte eine mal etwas flüssig geraten sein, ne Hand voll gemahlene Nüsse unterrühren, bevor sie auf den Teig verstrichen wird.

Aber ich glaub, ich schweif grad vom eigentlichen Thema ab :)

Zwetsche Holunder schmeckt saugut, hab ich auch schon gemacht. Und ansonsten Zwetschge mit Vanille und mit Limette (Saft und Schale von 1 Limette auf 500gr. Zwetschgenmus)
Vor Zwetschgen kann ich mich hier kaum retten. Und als Marmelade mögen sie komischerweise alle gern, auch die die auf Kompott und Kuchen gern verzichten.

ein wenig calvados schmeckt in vielen marmeladen. oder ein fruchtiger likör, wenn kinder nichts davon essen. :wub:

Zitat (seidenloeckchen, 21.07.2011)
ein wenig calvados schmeckt in vielen marmeladen. oder ein fruchtiger likör, wenn kinder nichts davon essen. :wub:

ja das stimmt... Amaretto passt auch sehr gut zu vielen Obstsorten... :blumen:
und noch ein Tipp für 'mal was anderes' ;) etwas Marzipan mitkochen... z.B. in Kirschmarmelade... ein Traum :sabber:

ich habe einmal eine kirsch-chili-marmelade gekocht. die rote chilischote habe ich sehr fein gehackt und mehr zucker als sonst zu der marmelade gegeben.

es war nicht wirklich scharf, eher pikant. und schmeckte hervorragend auf dunklem körnerbrot mit weicher krume und fester kruste. darunter butter. :wub:

demnächst möchte ich grünen chili mit pflaume mischen. das stelle ich mir köstlich vor, weil in beiden früchten etwas gelbes steckt und sich die süße mit der schärfe verbinden wird. jedoch weiß ich noch nicht, was ich mache. vielleicht ein chutney zu reis und geflügel.

Das man die Gläser auf den Kopf stellt habe ich auch schon von gehört! Ich habe aber noch erzählt bekommen das man eine Stück Frischhaltefolie zwischen Marmelade und dem Verschluß machen soll und dann die Gläser auf den Kopf stellen soll damit sich kein Schimmel bilden kann! Ob man das mit der Folie unbedingt machen muß weiß ich nicht genau, hab es noch nie ausprobiert! Vielleicht weiß es jemand anderes der das auch schon mal ausprobiert hat!

LG
Stanny20

Hallo Stanny,

ich mache nie Folie zwischen den Deckel und einkochen tue ich schon mehr als 30 Jahre. Obwohl es bei mir in der Speisekammer sehr warm ist, sind mir die Gläser ( Marmelade, Kompott, Letscho) noch nie aufgegangen. Auch Schimmel habe ich noch nie entdeckt, Konservierungsmittel wird bei mir ebenfalls nicht verwendet.

früher ist mir Marmelade oft geschimmelt, weil ich zu wenig oder den falschen Zucker benutzt hatte ... passiert mir nicht mehr, seit ich nur noch normalen 1:1 Gelierzucker verwende ... oder Konfigel aus dem Reformhaus und braunen Zucker, dann aber nicht zu wenig (die Kalorien musst du halt woanders einsparen ...)

meine Marmelade lagert im offenen Kellerregal

Marzipan zu Kirschen klingt grossartig, leider waren die Kirschen bei meiner Mutter im Garten voller Würmer, da hätte ich auf die Gläser Warnhinweise für Vegetarier machen müssen

Meine neuesten Kreationen: Erbeer-Himbeere mit Aperol und Rumtopf-Marmelade

Meine Erdbeermarmelade habe ich teils mit 1:2 und teils mit 1 :3 Gelierzucker gemacht.Ich habe festgestellt,wenn man ordentlich was davon in den

VLG :blumen:
Pompe

Zitat (seidenloeckchen, 21.07.2011)
ein wenig calvados schmeckt in vielen marmeladen. oder ein fruchtiger likör, wenn kinder nichts davon essen. :wub:

aber der Alkohol verkocht doch! Und du gibst ja keine Literflasche rein!

Habe nun auch meinen Holunder gepflückt. Wir haben hier so viel, dass man direkt süchtig wird, den zu schneiden.
Habe nun mal 5 Liter Saft, den ich bald zu Gelee verarbeiten werde. Meinen elektrischen Saftmacher habe ich gen Jordan geschickt und mir nun nen Safttopf gekauft. Ist viel einfacher sauber zu machen und ich kann gleich ne größere Menge machen. Außerdem kommt der Saft gleich heiß in die Bügelflaschen mit Gummidichtung und die sind dann sofort dicht. Können so einige Zeit gelagert werden!

lg grittel

P.S Die Bügelflaschen kaufe ich im Winter, dann wenn es Glühwein zu kaufen gibt. Leer gekauft sind sie viel zu teuer! So habe ich 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen

*grins* ich weigere mich auch, z.B. leere Gläser zu kaufen. Stattdessen wird beim normalen Einkauf halt Glasware dem Dosenfutter der Vorzug gegeben, wenn sonst nix dagegen spricht. Und ich hab ne gute Ausrede, mir die kleinen Veggi-Brotaufstrich-Gläschen ab und zu zu gönnen - weil so kleine Verschenk-Gläser braucht mensch ja unbedingt auch immer ;)

nach diesen Gläschen müsst ich auch mal Ausschau halten, Zauberweib

anfangs hatte ich Marmelade in leergemampfte Aletegläschen gefüllt, aber die kriegt man nicht richtig dicht zu

Einmachgläser gibt es günstig beim Möbelschweden, allerdings nur grosse

Habe auch gerade ne Weile gegoogelt, weil ich Rezepte für meine Renekloden und Zwetschgen aus dem Garten gefunden habe.
Bin auf ne total nette Anleitung gestoßen in Sachen Renekloden:

http://glitzersonne.blogspot.com/2011/08/w...-marmelade.html


Da hat sich wer richtig Mühe gemacht :-)

Werde ichmal probieren.

Viele Grüße in die Runde,

Kochi

Hallo,
habe Marmelade gekocht und in einem Buch gelesen, dass man die Gläser auf den Kopf stellen soll.
Ok, gesagt, getan.
So, jetzt ist es aber so, nachdem die Gläscher abgekühlt sind, stell ich sie wieder normal hin.
Und ach, unten fehlt jetzt ein halber cm. Das sieht ganz schön bescheuert aus?! Ist es überhaupt jetzt richtig konserviert? Irgendwo kommt doch die Luft her?? Grrr. Ich hoffe, ich kann die Gläser jetzt trotzdem eine Weile aufheben?
Ich nehme an, ich hab die Gläser logischerweise nicht voll genug gemacht. Aber soll man echt ganz ganz voll machen bis an die Kante? Hatte halt bis zu dem Teil gemacht, wo der Schraubverschluss anfängt!?
Wie macht ihr das so?


---
Thema mit einem unserer bestehenden Marmeladen-Threads verschmolzen.
W.


Bearbeitet von Wecker am 16.08.2011 14:04:50

Wenn du die Gläser nicht ganz voll machst, ist doch klar, wo die Luft herkommt. Außerdem verringert sich das Volumen der Marmelade beim Abkühlen noch ein klein wenig durch die übliche Wärmeausdehnung (das macht bei 500ml etwa 10ml aus). Haltbar sollte deine Marmelade so schon sein. Es halt muss lange genug möglichst alles nahe 100 Grad heiß sein. Sterilisieren kann man damit aber nicht.

Zitat (Quark, 16.08.2011)
Hallo,
habe Marmelade gekocht und in einem Buch gelesen, dass man die Gläser auf den Kopf stellen soll.

Ja,aber nur Kurz so etwa 10 Minuten ;)
Zitat (grittel, 02.08.2011)
aber der Alkohol verkocht doch! Und du gibst ja keine Literflasche rein!

trotzdem würde ich nie einem kind dinge zum essen geben wo mit alkohol gekocht wurde. ;) ich wage auch zu bezweifeln das das jemand macht. ( hoffe ich zumindest)

Was lange genug gekocht wird, da kannst du ruhig alkoholische Getränke rein kippen, wenn sie Aromen mit bringen. Vom Alkohol bleibt da nichts mehr übrig. In Bolognesesoße kommt ja auch ordentlich Wein.

Zitat (Miller, 16.08.2011)
Was lange genug gekocht wird, da kannst du ruhig alkoholische Getränke rein kippen, wenn sie Aromen mit bringen. Vom Alkohol bleibt da nichts mehr übrig. In Bolognesesoße kommt ja auch ordentlich Wein.

Glaube ich nicht :P
Zitat (wurst, 16.08.2011)
Glaube ich nicht :P


Das ist deutlich mehr, als ich gedacht habe.

Doch viel bleibt da trotzdem nicht übrig. Angenommen, man kippt ein Schnapsglas (20ml) Calvados (40%) pro Liter Marmelade rein und es verkochen nur 2/3 davon, dann hat die Marmelade noch etwa 0.2%

Malzbier oder alkoholfreies Bier darf 0.5% haben. Marmelade ist ja auch kein Kind gleich kiloweise.
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter