Marmor, Schiefer, Granit, Steinzeug usw. reinigen und pflegen


Zitat (Hornblower @ 17.03.2006 - 16:34:16)


P.S. : Marmor ist übrigens eben *kein* Kunststoff.

Da hat unser Kapitän gerade Recht.
Marmor ist eine Natur--Zusammensetzung. Und bedarf Pflege.
Das neue Marmorgefüge (ob "synthetisch" oder nicht): Mit Wischwachs wischen und polieren. so kriegt man alle Flecken wech...

Wischwachs für Marmorwaschbecken? Sowas gibt es? Cool!

Jo, würde ich dann wohl auch empfehlen. Eienerseits wird sich da jemand mit Ahnung Gedanken gemacht haben, wie man den Kalk schonend vom Marmor bekommt; andererseits wird das Wachs wahrscheinlich eine versiegelnde Wirkung haben.

Ist wohl die beste Idee.

Grüße,

H.H.


Hallo,

kann mir einer sagen, wie man am besten Natursteinfliesen reinigt? Ich habe bislang herkömmliches Reinigungsmittel speziell für Natursteinfliesen und es ist eine Katastrophe - ständig sieht man Wasserränder, Fußspuren oder ähnliches. Kann man es sonst noch irgendwie versiegeln, so dass dieser Status der Ränder erst gar nicht eintritt?

Ich danke schon im Voraus für einen möglichen Tipp.

Mutti´s Tochter


Ja, es gibt Versiegelungen. Das sind klare Kunstharzlacke. Lass Dich aber bei Dir zu Hause dazu beraten, nicht jedes Mittel funktioniert bei jedem Stein, besonders wenn der Stein porös oder rauh ist. Frag 'nen Fliesenleger oder 'nen Steinmetz. Geh auf keinen Fall in den nächsten Baumarkt und kauf Dir irgendwas!


Ich habe versucht Kalkflecken auf meiner Marmorfensterbank mit Essig zu entfernen. Die sind nun auch weg, dafür hat der Essig das Marmor stumpf gemacht und es sieht übler aus, als zuvor :heul:. Gibt es eine Möglichkeit den Marmor wieder blank zu kriegen?

Bearbeitet von minzi am 01.04.2006 19:31:27


Ich glaube. das ist gar nicht so einfach.
Schau mal hier

unter "Tatortanalyse".


auweia, hat dir denn niemand gesagt, daß man Marmor NIEMALS mit Essig oder einer anderen Säure putzen darf.... :trösten:

Marmor ist ne Kalkverbindung oder sowas...(menno Chemieunterricht ist haber schon sowas von lange her....Aber hier im Forum sind bestimmt noch nen paar Chemiker oder welche, die im Unterricht besser aufgepaßt haben... :blumen: ) also geht er natürlich in Verbindung mit einer Säure kaputt...

Da wird nichts mehr zu retten sein....


Melly,

Du hast es voll getroffen!
Die Säure setzt aus dem Marmor-Kalk Kohlensäure frei, und dann wars das mit dem Marmor...

Letztlich müßte man nun versuchen, die Marmorplatte wieder absolut glatt zu bekommen. Dies kann ein Steinmetz durh Schleifen und Polieren erreichen.

Vielleicht kann man die Platte aber auch durch ein Wachs versiegeln. Aber da würde ich mal nach wirklichen Marmor-Spezialisten (spezialisierte Geschäfte, Steinmetz, etc.) suchen.

Grüße,

H.H.


ich reibe meine Mamor-Fensterbänke ab und zu mit Babyöl ein :D


... ich hatte damals nur ein halbes jahr chemie - und `ne fünf -_- . aber für`s leben lernt man in der schule wohl doch nicht so viel.

öl als pflege stimmt, das habe ich jetzt auch schon rausgefunden. die "tatortanalyse" schaue ich mir gleich mal an. ansonsten versuche ich gleich mal ein metallpoliermittel - zu verderben ist jetzt ja eh nix mehr - und frage ansonsten mal vorsichtig bei einem steinmetz nach.

danke erst mal für den beistand :blumen: .


Zitat (minzi @ 02.04.2006 - 16:54:59)
... ich hatte damals nur ein halbes jahr chemie - und `ne fünf -_- . aber für`s leben lernt man in der schule wohl doch nicht so viel.

öl als pflege stimmt, das habe ich jetzt auch schon rausgefunden. die "tatortanalyse" schaue ich mir gleich mal an. ansonsten versuche ich gleich mal ein metallpoliermittel - zu verderben ist jetzt ja eh nix mehr - und frage ansonsten mal vorsichtig bei einem steinmetz nach.

danke erst mal für den beistand :blumen: .

also ich würde zuerst beim Steinmetz anfragen...

Ich meine Metallpoliermittel hört sich grausam an!!!!

Klar, viel versauen kannst vielleicht wirklich nicht mehr aber Marmor ist nen Naturprodukt und das dann mit nem Metallpoliermittel behandeln...autsch...Lieber nicht, erst fragen...

Vielleicht kann man es ja wirklich glatt schleifen...

Und dann niemals wieder Essigreiniger, Zitronenreiniger oder sonst irgendwas :schlaumeier:

Hallo,

würde mich auch intereressieren, wie die Kalkflecken weggehen.

Da ich ein Bad aus schwarzem Marmor habe und sowieso vor hatte einen Steinmetz zu bitten sich das mal vor Ort anzuschauen, werde ich mich sofort melden, wenn ich neueres erfahre.

bis dann, biene06

Bearbeitet von biene06 am 02.04.2006 18:23:16


Mellly, glaube mir, ich werde nie wieder Essig und Marmor zusammenbringen!!! So, das mit dem Metallpoliermittel habe ich probiert (war "nevr dull", das ist genial bei empfindlichen Sachen). Na ja, war halt ein Versuch, es ist gar nichts passiert. Also doch noch der Steinmetz. Bei der "Tatortanylyse" wurde Kleesalz empfohlen, ich kenne das nicht, aber dann vielleicht der Fachmensch.


Metallpoliermittel????? :blink:

Na, da haben wir aber Glück gehabt, daß es nicht schlimmer geworden ist...

By the way: Neben den ca. 9 Halbjahren auf der Schule habe ich nun weitere 16 Jahre Chemie hinter mir. Und ich hab sie auch noch nicht verstanden. Mach Dir also nix draus... ;)

Dafür gibt es ja "Frag-Mutti"! :D

Grüße,

H.H.


Wer kann mir sagen wie man Rußablagerungen an einem offenen Kamin von den Natursteinen entfernt


Ich würde es erst mal mit dem Dampfgerät probieren


Ich auch.


----und ich nehme an , dass es unbehndelter Stein ist ,---mit Domestos oder etwas in der Art bürsten


Ich habe zwei Duftkerzen auf die Fensterbank gestellt ohne etwas drunter zu legen - nun habe ich einen riesigen großen Fleck, der aussieht als ob sich das Kerzenöl oder was auch immer in die Fensterbank eingebrannt hat.

Hat jemand einen Tipp wie sich das Dilemma wieder beseitigen läßt ohne die Fensterbank rausreißen zu müssen?

Freue mich über hilfreiche Antworten!

Evelyn


Bloß NICHT mit Essigreiniger, Zitronenreiniger etc!!!!!

Nichts wo Säure drin ist!!


Nimm Feuerzeug- oder Waschbenzin, Papiertuch damit tränken.
Die fleckige Stelle hiermit abwischen und mit einem unbehandelten Papiertuch trockenreiben.
Der Fleck sollte so verschwinden.
Den Vorgang falls nötig (mehrmals) wiederholen.


Hallo,

ist ganz blöde passiert...Habe die Holzhaustüre mit einen Möbel-Orangen-Reiniger besprüht und nun sind halt davor diese Ölflecken.
Sieht aus,als hätte es geregnet...

Habt Ihr einen Tipp,wie ich dieses Malheur beseitigen kann??


Ich tue mich schwer, die Ausgangslage korrekt zu verstehen:

Also, die Tür von eurem Holzhaus besteht aus Schieferplatten. Richtig? :o

Bearbeitet von gert am 28.06.2006 21:18:51


Ich habe es so verstanden, dass die Haustür aus Holz ist, aber wie kommst du auf Schieferplatten? :o

tante ju


Zitat (tante ju @ 28.06.2006 - 21:20:17)
wie kommst du auf Schieferplatten? :o



Schau mal die Überschrift!

Deshalb begreif ichs ja nicht!! rofl

schmunzel...nee

Die Haustüre unseres Hauses besteht aus Holz.Vor der Türe liegen bis zur Straße halt so Naturstein bezw.Schieferplatten.
Beim Besprühen der Türe sind etliche Spritzer auf den Boden gelangt und jetzt sieht es so aus,als hätte es geregnet.Das Pflegeöl ist von Pronto, ist eine Sprühflasche.


Aida schrieb doch, dass davor nun diese Ölflecken sind. Da
wird wohl die Fläche um das Haus mit Schieferplatten versehen sein ;)

Vielleicht weiß Ebenholz 'nen guten Tipp.



Tante Edit sagt, Aida war schon da und hat die Sache mit den
Schieferplatten erklärt *g*

Bearbeitet von Wecker am 28.06.2006 21:34:11


Zitat (Aida @ 28.06.2006 - 21:29:42)

Die Haustüre unseres Hauses besteht aus Holz.Vor der Türe liegen bis zur Straße halt so Naturstein bezw.Schieferplatten.

Ach so ist das!

Siehste wohl, da hab ich zwei Uni-Examina und bin immer noch so begriffsstutzig.
Dank, jetzt hab ich es sogar begriffen! rofl

Es sollte ein Mittel sein, das einerseits wirksam diese Flecken beseitigt und andererseits aber auch nicht die Plattenoberflächen angreift.

Versuchs dann doch mal (zunächst mal an unauffälliger Stelle) mit Waschbenzin oder mit Spiritus!

LG Gert :)

Bearbeitet von gert am 28.06.2006 21:58:29


ich dachte eher an solche Hausmittelchen wie Natron,Backpulver oder Katzenstreu.
Halt ein Produkt,welches zunächst einmal das Fett aufsaugt.Bin mir aber nicht sicher,welche Hausmittelchen diese Eigenschaften besitzen.


Hallo Ihr Lieben,
ich bin neu hier - obwohl ich schon oft hier rumgestöbert habe und mir Tipps abgeholt habe - und habe jetzt folgende Frage: Vor kurzem ist mein Badezimmer neu gefliest worden und zwar mit Steinzeug-Fliesen. Im Neuzustand - sprich in der Packung - sind sie glänzend, aber mein Boden wirkt irgendwie schmierig. Ich habe schon diverse Putzversuche gestartet, als Putzmittel habe ich normalen Bodenreiniger genommen, aber irgendwie wird es nicht viel besser. Meine Frage ist: Womit reinigt Ihr Eure Steinböden? Ich habe schon daran gedacht, es mit Essigessenz (verdünnt natürlich!) zu probieren, weil ich mir vorstellen kann, daß es sich um Reste der Fugenmasse handelt und Essig ja Kalk löst, schrecke aber noch davor zurück, nachher zieht das in die Fugen ein und mein Bad stinkt ewig und 3 Tage nach Essig.... :huh:
Wäre super nett, wenn Ihr mir helfen könntet!



Kathrein :blumenstrauss:


:o BLO? KEIN ESSIGREINIGER!!! Meine mutter hat das mal bei unds auf den Granitböden angewendet!!!!! Der hat früher geglänzt wie in Banken und Shoppingcentern! Nach der Reinigung mit Essigreiniger ist er stumpf, angegriffen und matt!!!! Keiner kann mir sagen, wie das wieder glänzend wird!!!! oder???


Dann bin ich ja froh, daß ich es noch nicht ausprobiert habe!
Ich habe noch eine Marmor-Steinpflege, vielleicht sollte ich die mal probieren?

:verwirrt:


LG
Kathrein


HILFE! Habe den Granitboden bei uns mit Essigreiniger gereinigt!!! Jetzt ist der Glanz weg und aus dem vorher spiegelglatten glänzendem Boden ist ein stumpfer, abgenutzter und matter Boden geworden!!!!

Kann mir jemand sagen, wie ich die Granitfliesen wieder glänzend bekomme??? Es ist wirklich sehr wichtig!!!!

Grüße an alle!!!!


Ich befürchte gar nicht....

Granit ist glaube säureempfindlich...genauso wie Marmor....
Und in Essigreiniger steckt nunmal Essig und Essig ist ne Säure...


Zitat (Navitronic @ 04.08.2006 23:01:22)
HILFE! Habe den Granitboden bei uns mit Essigreiniger gereinigt!!! Jetzt ist der Glanz weg und aus dem vorher spiegelglatten glänzendem Boden ist ein stumpfer, abgenutzter und matter Boden geworden!!!!

Kann mir jemand sagen, wie ich die Granitfliesen wieder glänzend bekomme??? Es ist wirklich sehr wichtig!!!!

Grüße an alle!!!!

Hi, ich hab zwar keine Ahnung, wie man dein Problem lösen kann, aber, wir sind ja fast Namensvetter! Das find ich cool! ;)

Bearbeitet von Miele Navitronic am 04.08.2006 23:07:59

Schmierseife. Ganz ordinäre Schmierseife- einfach etwas davon im Wischwasser auflösen, feucht wischen und nach dem Trocknen bei Bedarf nachpolieren.

Essig auf Steinböden kann ganz brutal danebengehen... zumindest bei Marmor, Granit und anderen Natursteinen (Bei Marmor reicht's, ein Stück Obst fallen zu lassen und nicht soforttt wieder aufzuheben und nachzuwischen, schon ist ein stumpfer Fleck da!). Bei Fliesen dagegen kann man mal an einer versteckten Ecke einen Versuch starten.


Yeah! Voll cool ne??? :lol: !!

Also viele grüße!!!!

Vielleicht mal bei nem Fachmann nachfragen? In Fliesenfachgeschäften kann man doch auch Pflegemittel etc. kaufen. Ansonsten weiß ich da auch nicht weiter.
VG ins Sauerland
Silvia


Mag jetzt etwas dämlich klingen, aber wo kriege ich diese ordinäre Schmierseife??

Zitat (Urlaubsbille @ 05.08.2006 20:52:55)
Mag jetzt etwas dämlich klingen, aber wo kriege ich diese ordinäre Schmierseife??

Frag einfach mal in einer Drogerie...haben die garantiert...springt einem nur nicht gleich ins Auge :D

Zitat (Urlaubsbille @ 05.08.2006 20:52:55)
Mag jetzt etwas dämlich klingen, aber wo kriege ich diese ordinäre Schmierseife??

Das klingt nicht nur so...... :rolleyes:


In jedem Supermarkt und in jeder Drogerie!

Schmierseife gibt's in jedem Supermarkt bei den Putzmitteln. Pfundweise verpackt in Plastikschalen, ähnlich wie Quark. Einfach mal das Personal fragen, die wissen wo sie das Zeug hinräumen ;-)


Bearbeite mal eine kleine Ecke mit einem mit Olivenöl getränkten Lappen und schau, was dabei herauskommt. Sollte es erfolgreich sein, könntest du den ganzen Boden so bearbeiten. Vielleicht ist noch was zu retten. Ich wünsche es dir.

Ciao
Elisabeth


Zitat (Navitronic @ 05.08.2006 18:39:51)
Yeah! Voll cool ne??? :lol: !!

Also viele grüße!!!!

Ja klar!!!!!

Wenn du mir jetzt noch den Gefallen tust, und sagst, dass du BMW fährst, dann TOP!

Hallo ihr Lieben,

ich hab vor 3 Tagen euer Forum entdeckt und wie wild alle möglichen Putztipps aufgesaugt und ein paar auch schon erfolgreich angewandt - danke dafür!

Ein kleines Problem habe ich weiterhin. Meine Katze hat ihren Milchnapf auf unsere Fensterbank umgekippt (polierter Granit) während ich nicht daheim war. Abends war die Milch auf der Fensterbank eingetrocknet (natürlich schön warm gewesen).

Kann ich mit härteren Mitteln wie ata ran? Sogar mein sonstiges "Allheilmittel" Fensterreiniger hat versagt. Habt ihr Tipps? Danke schonmal vorab!


Also wenn die Milch nur eingetrocknet ist, würde ich erstmal einen gut feuchten Lappen drauf legen und lange einwirken lassen, ehe ich Putzmittel nehme. Probier es doch mal über Nacht und dann mit einem normalen Schwamm und Muskelschmalz.
Wenn sie allerdings in den Granit eingezogen ist - keine Ahnung.

Kathrein


Auf alle Fälle keinen Reiniger auf Säurebasis..Also Essig oder Zitronenreiniger!!!!!

Das greift den Granit an!!!!


Wir reden doch hier über Granit? ;)
Oder ist es vielleicht doch Marmor? :hmm:

Soweit ich mich erinnern kann, wird Granit auch für Küchenarbeitsplatten verwendet und sollte dementsprechend unempfindlch sein.

Ich hab keine Erfahrungen mit solchen Platten,
aber bevor du irgendwelche größeren Schäden verursachst:

Frag mal bei einem Steinmetz nach :schlaumeier:

Bearbeitet von obelix am 14.08.2006 20:19:20


Zitat (obelix @ 14.08.2006 20:18:03)
Wir reden doch hier über Granit? ;)
Oder ist es vielleicht doch Marmor? :hmm:

Soweit ich mich erinnern kann, wird Granit auch für Küchenarbeitsplatten verwendet und sollte dementsprechend unempfindlch sein.

Ich hab keine Erfahrungen mit solchen Platten,
aber bevor du irgendwelche größeren Schäden verursachst:

Frag mal bei einem Steinmetz nach :schlaumeier:

Irgendeiner hat mal hier gepostet, daß er Granit mit Essigreiner behandelt hat und er danach versaut war....