Marmorbodenfliesen - womit putzen?


ich hoffe ihr könnt mir helfen- womit kann/ soll ich Marmorbodenfliesen putzen, damit es streifenfrei ist ? von essigwasser hat man mir abgeraten, da es sich angeblich negativ auf den glanz der fliesen auswirkt.
jetzt schon mal danke :blumen:


ich habe hier mal was mit Duschgel gelesen, such mal unter den Tipps auf der Startseite :blumen:


Hallo, ich habe mit einem alkalischen Grundreiniger für glatte Böden sehr gute Ergebnisse erzielt. Den kann man günstig bei SchiVo erwerben.


Also ich wische die immer mit heißem Wasser. Sonst nichts. Wird auch Streifenfrei... ;)


Hallo!

An Marmor niemals und unter keinen Umständen mit irgendwelchen Säuren rangehen! Marmor ist Kalkgestein, der wird von Säure angegriffen, wird stumpf und unansehnlich. Essigreiniger ist fast das Schlimmste was du dem Boden antun kannst! (Übrigens: auch runtergefallene Obststückchen oder Fruchtsaft können schon stumpfe Flecken verursachen!)

Am Besten pflegt man Marmor und andere Steinböden mit ordinärer Schmierseife. Einfach ein bisschen davon im Wischwasser auflösen, fertig. Schmierseife gibt's in viereckigen Plastikbechern (ähnlich wie Quarkverpackungen) oder flüssig in Flaschen im Putzmittelregal.


Probier´s mal mit 3x W Bodenpflege (gibt´s im Supermarkt,bei den Putzmitteln;500 ml Flasche).
Mach´s selber. :daumenhoch:

Sammy D.


Auf keinen Fall Essig - Essig löst Kalk auf, und Marmor ist Kalkstein !


danke an euch alle für die hilfreichen tipps :)


Marmor ist ein Kalkstein, wie gesagt, daher nie mie Säuren oder Laugen daran gehen.

Schmierseifen (pH 5,5 - 7) sind in Ordnung, nur kann bei häufigen Anwendungen es zu einer Schichtbildung kommen, die wiederum den Schmutz anzieht und unansehnlich wird. Dann müssen mit einem Wachslöser alle alten Pflegemittel wieder entfernt werden. Für alle Reiniger gilt "Weniger ist Mehr"
Ich würde grundsätzlich nur speziell abgestimmte Produkte nehmen. Z.B lithofin . Das bekommst Du im Fachhandel. Den ein Reiniger der für Fliesen, Steinböden, Holz, Laminat, etc. geeignet ist, wird wohl kaum die besonderen Eigenschaften eines Marmorbodens berücksichtigen.

Schau mal HIER oder benutze die Suchfunktion.


Wenn der Boden noch unbelastet ist also keine Glanzreiniger oder solche Sachen, dann braucht man nur mit einem Mikrofasertuch und Wasser den Boden wischen. Wenn Seife, dann wirklich verschwindend wenig, denn die macht Streifen.
Wasser allein dagegen nicht und diese Mikrofasertücher holen auch richtig den Schmutz runter.


... und was mache ich, wenn der Boden schon mal mit Säure in Kontakt war???


Niemals mit Microfaser auf Marmor gehen!
Hab das deutlich gemertk, als bei einer Fensterbank immer an der gleichen Stelle ein Microfasertuch nur hingelegt war (er wurde icht gerubbelt, oder so...), und an dieser Stelle war der Marmor total kaputt, MATT, ja fast schon eine Mulde drin! Daher denke ich, wenn man mit Microfaser den Boden wischt, dass er (zwar nicht gleich) auf Dauer dann stumpf wird.


Zitat (Fidelio @ 03.03.2007 03:03:48)
Wenn der Boden noch unbelastet ist also keine Glanzreiniger oder solche Sachen, dann braucht man nur mit einem Mikrofasertuch und Wasser den Boden wischen. Wenn Seife, dann wirklich verschwindend wenig, denn die macht Streifen.
Wasser allein dagegen nicht und diese Mikrofasertücher holen auch richtig den Schmutz runter.


Sorry, Für einen Kalkstein oder Marmor reicht Wasser allein NICHT aus !!!
Es geht ja nicht nur darum den "Schmutz" runterzuholen, sondern es muß auch der Naturstein gepflegt werden ......

In meiner Tätigkeit als SV frage ich zumeist nach den verwendeten Reinigungsmitteln. Aus Erfahrung kann ich sagen, das dort viele Ursachen für Schäden begründet liegen.
Es sind dann immer zwei Fragen die ich stelle:
- Welches Reinigungsmittel verwenden Sie?
- Welches Pflegemittel verwenden Sie?
Zumeist wird mir nur ein Mittel genannt, und dann auch noch ein Alkohlreiniger oder ein hochprozentiges, wachshaltiges Pflegemittel. Beides ist verkehrt.

Grundsätzlich gilt:
Weniger ist mehr !

Ein Reiniger oder Pflegemittel sollte immer genau auf das zu reinigende Material (zumindest wenn es empfindliche Materialien sind) abgestimmt sein. Produkte die gleichzeitig für z.B. Korkböden, Fliesen, Keramik, Holz, Laminat, Stein, Marmor, etc. geeignet sind können diese Forderung niemals erfüllen. Dafür sind die Materialien mit Ihren spezifischen Anforderungen zu unterschiedlich.

Reinigung von Kalkstein / Marmor
Zu berücksichtigen gilt bei Kalkstein oder Marmor, das Säuren oder Laugen das Material auf Dauer zerstören. Es muß daher ein Reiniger verwendet werden, welcher auf dieses besondere Material abgestimmt ist. Aus Erfahrung kann ich sagen, das (ähnlich wie bei der Wäsche) die Menge des Reinigers auf die vorhandene Verschmutzung abgestimmt sein sollte. Zumeist reicht die Hälfte der angegebenen Menge vollkommen aus.
Passendes Produkt, beispielsweise Lithofin > Wischpflege

Pflege von Kalkstein / Marmor
Ein Naturprodukt wie Kalkstein / Marmor braucht in regelmäßigen Abständen auch natürliche Fette in geringer Dosierung um einen natürlichen Glanz aufzubauen. Im Gebirge war das Material durch die umgebenden Gesteinsschichten geschützt, doch im Bodenbereich liegt er frei und ist daher unterschiedlichen Belastungen ausgesetzt.
Einmal im Monat (je nach Beanspruchung) sollte daher anstelle der Reinigung eine Pflege des Bodens durchgeführt werden. Auch hier gilt: Die Hälfte der angegebenen Menge reicht vollkommen aus.
Passendes Produkt, beispielsweise Lithofin > Glanzpflege

Beide aufgeführten Beispielprodukte werden dem Wischwasser beigegeben und sind nur in geringem Maße Schichtbildend. Trotzdem sind diese Produkte nach längerer Zeit mit einem Wachslöser wieder zu entfernen, da schichtbildende Produkte mit der Zeit selber den Schmutz anziehen und in den Randbereichen dunkle Streifen hinterlassen (Daher sind Schmierseifen gleich welcher Art völlig ungeeignet für nicht saugendes Material).

Im Endeffekt:
Wenn der Boden am schönsten aussieht....
Alles wieder runter und von vorne
Dann habt Ihr richtig lange was davon