Marmor richtig pflegen?


Hallo, ich habe in meiner Küche schwarze Marmorfliesen, die im Laufe der Jahre etwas gelitten haben. Anfangs waren sie hochglänzend, jetzt ist der Glanz mehr oder weniger weg und wenn ich sie putze, wirken sie immer etwas schlierig. Zum Putzen nehme ich Me***ter Pr***er oder ähnliches.
Jetzt meine Frage: Gibt es ein Mittel, den alten Hochglanz wieder zu bekommen? Ich wollte nicht mit Grundreiniger oder Bodenglänzer dran gehen.
Dann noch eine Frage: Marmor ist ja sehr säureempfindlich. Zum Glück habe ich es bis jetzt nicht geschafft, sie durch Essig oder Zitrone zu verhunzen, aber was kann man eigentlich machen, wenn es doch einmal passiert? Gibt es eine Möglichkeit, sie polieren zu lassen?

Für Eure Antworten bedanke ich mich schon einmal :blumen:


Fag am besten diesen netten Herren hier... der hat echt den Plan denn er ist der


Master of Stone


Sille


Schau mal, es gibt schon was zum Thema ;)

Master of Stone empfiehlt aus Überzeugung die Produkte von Lithofin. Das Zeug ist wirklich gut... schau dich mal auf der Seite um, da gibt es Pflegeanleitungen sowie Tipps und Problemlösungen.

Zitat (Sille @ 31.08.2008 14:02:05)
Fag am besten diesen netten Herren hier... der hat echt den Plan denn er ist der Master of Stone

(IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/liebe/s015.gif)
uppps, zuviel der Ehr .... Danke :ph34r:

:pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: stimmt doch....


Sille


Zitat (kawiwu @ 30.08.2008 22:06:00)
Hallo, ich habe in meiner Küche schwarze Marmorfliesen, die im Laufe der Jahre etwas gelitten haben. Anfangs waren sie hochglänzend, jetzt ist der Glanz mehr oder weniger weg und wenn ich sie putze, wirken sie immer etwas schlierig. ...

hmm, "schwarzer Marmor" ist sehr selten zu finden. Daher bezweifele ich erstmal, das es wirklich ein Marmor ist.
Das ist aber wichtig über die weitere Vorgehensweise.
Hast Du irgendeine Materialbezeichnung??? Evt. könnten da auch Fotos weiterhelfen.

Zitat
Marmor ist ja sehr säureempfindlich. Zum Glück habe ich es bis jetzt nicht geschafft, sie durch Essig oder Zitrone zu verhunzen, aber was kann man eigentlich machen, wenn es doch einmal passiert? Gibt es eine Möglichkeit, sie polieren zu lassen?


Marmor oder Kalkstein besteht aus Kalk und daher reagiert es sehr auf Säuren jeder Art. Mineralwasser, Rotwein, Orangensaft, Kaffee, Blumenerde,... . Auch Öle und Fette dringen sehr weit in das Material ein und führen zur Veränderung der Materialbindung.

Für einen zeitlich haltbaren Schutz (0,5-24Std) empfehle ich "MN-Fleckstop" der muß auf den sauberen Boden (vorher mit Grundreiniger behandeln) nur aufgepinselt / aufgerollt werden und schütz dadurch den Boden für etwa 3-5 Jahre. Auch das Wischen wird leichter, da weniger Feuchtigkeit eindringt aber der Boden zu 90% weiter Diffusionsfähig ist.

LG
Master of Stone

Zitat (Sille @ 31.08.2008 17:03:13)
:pfeifen:  :pfeifen:  :pfeifen: stimmt doch....


Sille

Aber es macht mich doch verlegen .... :ph34r:


PS,
Ob man daran denkt, das Mineralwasser Kohlensäure enthält?

Bearbeitet von Master_of_Stone am 31.08.2008 17:12:44

Super, vielen lieben Dank für die Antworten und pm´s! Jetzt komme ich sicher weiter.

An den Herrn der Steine: Ich habe leider nur Fotos, auf denen die Steinstruktur schlecht zu erkennen ist, aber der Boden sieht schon aus wie schwarzer Marmor, mit grauweißen bis weißen Maserungen. Er war auch ganz schön teuer. Ich habe noch einige Fliesen übrig und mal eine angeschlagene Fliese mit Zitronensaft benetzt: es dauerte keine halbe Minute, da hatte ich eine trübe Stelle. Also säureempfindlich ist gar kein Ausdruck. :ph34r:

Nochmal vielen Dank euch allen!