Marmor, Schiefer, Granit, Steinzeug usw. reinigen und pflegen


Zitat (chilli-lilli @ 01.07.2005 - 12:55:42)
sind wahrscheinlich durch den kalk im wasser entstanden.
kalk kann man gut mit essigwasser zu leibe rücken.bei hartnäckigen flecken pur anwenden.(extrem ergiebig ist essigessenz!) ;)

Danke Dir ,werde es ausprobieren und mich melden ob es gewirkt hat.Schönes Wochende wünscht Jasmyn ;)

:mellow: Hallo!
Kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben, wie man von einem Marmorwaschbecken Kalk entfernen kann? Ich habe den Fehler gemacht mir "flüssigem Scheuermittel" zu putzen. Leider wurde dadurch nur alles Schlimmer! Und nu weiß ich auch nicht merh weiter. Schäfere Mittel hinterlassen auch nur schlimmere Spuren.


Da wär ich für einen Tip auch sehr dankbar.Mein - nicht Angetrauter - hat nämlich unsere Marmorplatte im Wohnzimmer mit *wasauchimmer* so ruiniert, dass ich schon überlegt habe, das Ding zum Steinmetz zu bringen, um es polieren zu lassen.


Ich würde bei "MARMOR" Geschichten immer zu einem Grabsteinmacher gehen....
Meine Mum hat auch mit was falschem gewischt... überall Flecken in den Ecken *grins Wollte mal BESONDERS SAUBER MACHEN! Die haben da besondere Mittelchen....

Das "bringen" hat meinem Dad dann aber doch zulange gedauert...und er ist mit einer ganz feinen Schleifmaschine dran gegangen... hatte einfach keine Lust zu warten und hat sich gequält! Und dann hatte meine Mum mehrere Wochen den feinst feinen Staub in der ganzen Hütte (!)


probier es doch mal mit Bohnerwachs oder dieses spezielle Pflegemittel Marpol von centralin. Diese Schutzschicht sollte eigentlich Wasser abperlen lassen, nachdem die Kalkflecken entfernt sind...


Der Grabsteinmacher ist ein großartiger Tip, Powermami :yes: :yes: !

Ich glaube auch, da gibt es spezielle Reinigungsmittel- aber erst beraten lassen.
Wem das mit dem Grabmalgeschäft zu makaber vorkommt: Baumarkt oder Sanitärstudio.
Nach dem Putzen eine Wachsschicht (Wischwachs und dann polieren) hilft auf jeden Fall gegen weiteres Verkalken.
Habe so meine Marmor-Fensterbänke immer gepflegt.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 16.09.2005 00:51:20


hi comunity,

wir haben im haus eine graue marmortreppe, die laufstrassen aufweist, an den seiten vermutlich schmutzrückstände, die widerum eindringen konnten, da der marmor zum einen alt, zum anderen aufgerauht ist.

hat jemand nen guten tipp....marmorreiniger brachte gar nix. ein weiterer tipp war mal, wasserstoffsuperoxid...auch nix...

wär ja schon schön, wenn alles etwas weniger krasse farbunterschiede aufwiese.


guapa


abschmiergeln und glattpolieren. lass es lieber jemand anders machen.


ja das wäre eine idee. hast es schon mal machen lassen? kosten?
danke schön.

lg guapa


keine ahnung, ich meissle nur an skulpturen rum.


Es gibt doch so Fenster-Türen-Treppenstudios, vielleicht kann Dich da wer beraten. Nicht selber dranrumpfuschen, zumal die Treppe auch, glaub ich, versiegelt werden sollte um Neuverschmutzung und -abrieb zu vermeiden.
Wird sicher nicht eben zum Discountpreis, dafür aber fachgerecht und um so haltbarer gemacht.
Kostenvoranschlag machen lassen.


Hallo,

kann mir jemand verraten wie ich Kratzer aus einem Glastisch bekomme


Hallo, randyandy,
versuch es mal damit: Zahnpasta auf den Kratzer geben und mit einem weichen Lappen darüberschmirgeln. Dann wieder abwischen. Gegebenenfalls wiederholen.
Diesen Tipp habe ich hier im Frag-Mutti-Forum gefunden, ich gebe ihn hiermit ohne Gewähr weiter!
Liebe Grüße
Elisabeth


Hallo

meine neue Granit Treppe ist übernacht mit rote bete besetzt gewesen. Nun sind alle Flecken im Stein. Habe es schon mit Viss (Scheuermittel) und Zitronensäure probiert. Soll ich jetzt noch Borax probieren- wo bekommt man das?

Wie bekomme ich die Flecken aus der Treppe????? -Es geht nicht mehr weg!

Danke


Versuch's mal mit WC-Ente. Bei mir hat's in der Küche auf der Arbeitsplatte geklappt!


Hey,

Kann mir einer sagen, wie ich Flecken aus dem Feinsteinzeug heraus bekomme????
Ich habe schon alles versucht, aber ich habe bis jetzt kein Mittel gefunden, dass hilft! :heul:
Egal was für Flüssigkeiten auf die Fliesen kommen, gibt es matte Flecken, die nicht mehr zu beseitigen sind! (Cola, Milch, Saft, etc...)

Freue mich auf jede Antwort!

VLG

Grana :)

P.S.: die Fliesen sind antrazith und man sieht alles darauf!


Ich weiss nicht, was Feinsteinzeug ist?? Wir haben auch antrazith farbene Steinfliesen in der Kueche - aber Flecken sieht man dadrauf nicht und es geht auch alles wieder raus.


Feinsteinzeug ist Kunststein:
Extrem feingemahlenes Mineralpulver, vorwiegend aus Quarz, Fluß- und
Feldspat, wird unter hohem Druck trocken verpreßt und bei etwa 1200°C gebrannt. Das Produkt ist ein sehr dicht gesintertes Material; die Aufnahmefähigkeit für Wasser liegt unter 0,2% bezogen auf das Gewicht. Im Handel erhältlich ist einfarbige Ware oder in Naturstein imitierender Erscheinung mit geschliffener, polierter oder auch glasierter Oberfläche. Feinsteinzeug zeichnet sich durch hohe Verschleißfestigkeit und chemische Beständigkeit aus.

Wenn es sich um Feinsteinzeug handelt, sollten sich Flecken mit den von dir beschriebenen verursachenden Flüssigkeiten rückstandsfrei beseitigen lassen. Versuche mal, ob du mit einem angefeuchteten Schwamm und Waschpulver als mildes Scheuermittel und zugleich Tensid die Flecken beseitigen kannst. Vielleicht ist auch eine Schicht Pflegemittel auf deiner Steinoberfläche, die durch Flüssigkeiten fleckig wird.

Ansonsten würde ich in Erwägung ziehen, ob es sich nicht um anderes Steinmaterial, z.B. Marmor, handelt. Hier könnte die Oberfläche durch saure Bestandteile angeätzt und dadurch matt wird. Bei schnellem Abwischen, der von dir aufgeführten Stoffe, sollte jedoch auch hier keine sichtbare Beschädigung eintreten.


Hallo ihr Lieben! :winkewinke:

Heute brauche ich mal eure Hilfe bzw. Ratschläge für eine Sache, die meinem Vati passiert ist. Hoffe ihr könnt helfen!?

Also...
Mein Vati hat in seinem Arbeitszimmer eine Marmorfensterbank, und als er mal wieder seine Druckertintenpatrone wechselte, stellte er die alte dort ab. OHNE UNTERLAGE oder so! :wacko: Na ja, jedenfalls war die dann doch nicht eingetrocknet oder so, und lief eifrigst aus. :( Jetzt hat er auf der Fensterbank einen "schönen" großen roten (eher dunkelrosanen) Fleck, der auch gleich richtig ins Marmor eingezogen ist. :blink: Mit "normalen" Putzmitteln ist er auch gleich an die Sache rangegangen, die haben aber nix bewirkt.
Habt ihr vielleicht noch irgendeinen Tip?? Danke schon mal im voraus... :blumen:


Wenn ihr eine leistungsstarke UV-Lampe auftreiben könnt, wäre es ein Versuch wert, die verfärbte Stelle damit längere Zeit zu bestrahlen. Die rote Tinte ist mit einiger Wahrscheilichkeit eine organische Verbindung, die sich durch die vorgeschlagene Behandlung ausbleichen lassen könnte. Für Marmor ist dies das schonendste Verfahren, das ich anbieten kann.

Wenn das nicht zum Erfolg führt, schlage ich vor: oxidativer Abbau mit z.B. Wasserstoffperoxid (gibts in der Apotheke zu kaufen). Und wenn das nichts bringt: reduktiver Abbau mit z.B. Natriumdithionit und/oder Formamidinsulfinsäure (für Normalsterbliche nicht so einfach zu beschaffen, über Apotheken sind diese Substanzen wohl nicht zu kriegen; könnten aber in den im Handel erhältlichen Kalt-Entfärbern für Textilien enthalten sein). Es hängt von der chemischen Struktur des Farbstoffs ab, ob und welches Verfahren den Farbstoff zerlegen kann.


Hm, chemische Struktur des Farbstoffs?
Das Einzige was ich weiß, ist das es halt 'ne margentafarbene Druckertintenpatrone von Epson war...

Aber für die Tips schon mal Danke, werde sie an meinen Vati weiterleiten, und hoffen dass sie vielleicht sogar 'n bisschen was bringen. :)


Hi, ich habe einen Wohnzimmertisch mit einer schwarzen Schieferplatte,
kennt ihr Tipps zur Pflege? Leider bilden sich immer wieder Flecken.
Eine zeitlang hält es vor, wenn ich die Platte dünn mit Speiseöl einreibe,
aber es muss doch eine Alternative geben oder? Im Baumarkt konnte man mir leider auch nicht helfen.

Bin für Vorschläge dankbar

Eure Nate


Hallo Nate,
ich habe auch eine Schieferplatte.
Nicht alle synthetischen Putzmittel eignen sich für die Reinigung von Schieferplatten.Ich wasche die Schieferplatte nie zu heiss, sondern nur mit lauwarmem Wasser ab; dazu nehme ich einen möglichst seifenhaltigen Lappen. Eine fetthaltige Seife wie Kernseife oder Schmierseife leistet gute Dienste. Nach dieser Reinigung wird der Schiefer mit einem Gemisch von Leinöl und Terpentin (Mischverhältnis 1 :6) behandelt. Dieses «Schieferöb> wird, nachdem die Platte an der Luft völlig getrocknet ist, mit einem Lappen sparsam aufgetragen. Diese Behandlung lässt sich wiederholen, sooft es nötig erscheint.


So in etwa. Habe es damals so gemacht:
Wie bei Marmor-Fensterbänken eine leichte Wischwachsschicht aufbringen und feste polieren.
Schützt prima und braucht man höchstens einmal / Jahr wiederholen. Bei blumenbeanspruchten Glattmarmor- Fensterbänken öfter. :blumen:


Hallo, Nate,
auch ich besitze einen Tisch mit Schieferplatte. Reibe ihn so 2 bis 3-mal im Jahr mit einem Lederbalsam ein, der aus Bienenwachs, Carnaubawachs, Candelilawachs, Lanolin, reinen Ölen und Pflanzenpigmenten, in Paraffin gebunden, besteht. Der Balsam wird mit einem Schwamm aufgetragen, nach 10 Minuten Einwirkungszeit mit einem Wolltuch abgerieben und sieht danach für einige Wochen wieder super aus! Darf wohl hier keine Werbung für eine Firma machen, aber wenn Du möchtest, kann ich Dir den Hersteller nennen.

Liebe Grüsse aus dem Schwabenland
Granny :D


Hallo Nyx,

habe es gester mit deinem Tipp probiert und der Tisch glänzt wieder sehr schön, hoffe, dass die Wirkung lange anhält, vielen Dank

und Grüße aus NRW

Nate


Also ich hab im Reinigungsforum einen Tipp bekommen

Mann soll Vaseline schön eine schicht auftragen dann mit einen Fön warm machen und mit einem Sauberen Wolle Tuch einpolieren und zum Schluss mit einen Geschirrhandtuch richtig mit Körpereinsatz auspolieren

Das bringt dem Stein die Farbe wieder


Ist alles dasselbe, als bohnert man das Ding jeden Tag. Geht natürlich auch aufwändiger.


Hallo,
bei unserem Auszug haben wir festgestellt, daß ein eigentlich lackiertes Metalltablett zwei unschöne Rostflecken auf einer Fensterbank hinterlassen hat. javascript:emoticon(':(')
Ich habe oberflächlich einiges mit Spüli weggekriegt (stärkeres habe ich mich (noch) nicht getraut), aber der Rest scheint tiefer in den Poren zu sitzen.
Das Material der Fensterbank ist kein Marmor, sondern sieht irgendwie wie Kunststein aus (größere Brocken und drumrum Vergußmasse).
Dazu noch zwei Rahmenfragen:
- Wäre die Behandlung von Marmor wesentlich anders? (haben wir jetzt - also zur Vorbeugung)
- Wie sieht es mit Wasserflecken vom Blumengiessen aus?

Vielen Dank im voraus für schnelle Antworten - vielleicht klappt's mit der Entfernung ja noch vor der Wohnungsübergabe. Unsere Vermieter sind so nett, die wollte ich eigentlich nicht enttäuschen.


Hallo und herzlich willkommen... ich wünsch Dir hier viel Spaß und natürlich ne Menge guter Tips!!

Was den Rost betrifft: ich hab gute Erfahrungen mit Soda gemacht. Versuchs mal. Und damit kann eigentlich auch nichts an der Fensterbank passieren.


Schlemmkreide geht ganz gut


Und bei Marmor, der ja aus Kalk besteht, dann ja nichts Saures:

Keinen Essig- oder Zitronenreiniger benutzen,
der macht den Marmor stumpf und matt.


Rostflecken lassen sich prima mit Wiener Kalk oder Steinmehl (frag mal beim Bildhauer/Steinmetz nach) beseitigen. Etwas Mehl auf den Fleck streuen und mit einem trockenen Tuchballen rauspolieren :) . Putzstein mit ein wenig Wasser geht auch ganz gut.

Gruß,
Alf :blumen:


Versuch es doch mal mit Cola!!!
Soll funktionieren, hab es aber noch nicht ausprobiert!!
Versuch mach klug! :lol:


Hallo Leute,

ich habe festgestellt, dass ein paar Kalk(?)-Flecken auf unseren Marmorfensterbänken sind. Ich denke mal, dass es Kalk ist, weil es offensichtlich Abdrücke von Gläsern, Tassen o. ä. sind.

Ich habe in einem älteren Thread schon gelesen, dass man Marmorfensterbänke ggf. mit Bohnerwachs sauber pflegen kann. Aber gehen davon auch Kalkflecken weg?

Gruss
Krötilla


Versuch es doch mal mit Zitrone. Ich mach das immer bei meiner Edelstahlspüle, bin allerdings nicht sicher, ob es bei Marmor auch funktioniert!!??


...ich denke schon, vorausgesetzt, du kannst bohnerwachs käuflich erwerben...

ich erinnere mich noch an damals--> Ode an Bohnerwachs :pfeifen:


Zitat (jojomama @ 27.02.2006 - 21:44:10)
Versuch es doch mal mit Zitrone. Ich mach das immer bei meiner Edelstahlspüle, bin allerdings nicht sicher, ob es bei Marmor auch funktioniert!!??

Bloß nicht mit Säure an Marmor gehen!

Zitrone und Essig greifen die Oberfläche an.
Die Flecken kriegst du nie wieder ab.

Hallo,

danke an alle. Ja, Säure auf Marmor.... Kann ich mir auch nicht so gut vorstellen. Calendular, ich glaube, Du hast Recht. Das lass ich vielleicht lieber.

Bohnerwachs will ich mal versuchen. Ich wohne sogar praktischerweise dicht an der holländischen Grenze, wo es das ja offenbar relativ problemlos zu kaufen gibt. B) Was kann man eigentlich noch alles damit sauber bekommen?

Ist ja durchaus ein Begriff, Bohnerwachs, aber ich habe damit noch nie was saubergemacht. Geht das nicht auch für Fliesen und so?

Gruss
Krötilla


Hallo, irgendwo habe ich mal gelesen, das das Einreiben mit farbloser Schuhcreme auch helfen soll. Ich hab es aber noch icht selbst ausprobiert.

LG, freesia


Putzstein würde ich auch nehmen


Zitat (Calendula @ 28.02.2006 - 07:00:15)
Zitat (jojomama @ 27.02.2006 - 21:44:10)
Versuch es doch mal mit Zitrone. Ich mach das immer bei meiner Edelstahlspüle, bin allerdings nicht sicher, ob es bei Marmor auch funktioniert!!??

Bloß nicht mit Säure an Marmor gehen!

Zitrone und Essig greifen die Oberfläche an.
Die Flecken kriegst du nie wieder ab.

UUps, sorry, darüber hatte ich gar nicht nachgedacht.....ich nehm alles zurück :wacko:

Meine Kollegin hat seit seit der Renovierung Flecken von der Grundierung oder vom Kleister auf Ihrer Marmortreppe. Wenn die Treppe vom putzen nass ist, sieht man davon nichts mehr, aber wenn die dann wieder trocken ist, sind die Flecken wieder da.

Hat jemand von Euch eine Idee, was sie da am besten machen kann und wie die wieder weg gehen???

Gruß Pitti


Schaber für Ceranfeld- oder Aquarienreinigung nehmen und Kleisterflecken abschaben. Geht prima! Danach mit Pflegemittel f. Marmortreppen oder einfach Emsal darauf, trocknen lassen, polieren: Treppe wie neu! :blumen: :blumen:


Danke Bi(e)ne,

werde das mal an meine Kollegin weitergeben.

Gruß Pitti


Ja, mach das, Pitti und wirst sehen, die ist begeistert.
Mir ging es mit Kalkflecken und einer ruinierten Marmorfensterbank so. :blumen:


Zitat (Die Bi(e)ne @ 08.03.2006 - 22:26:04)
Ja, mach das, Pitti und wirst sehen, die ist begeistert.
Mir ging es mit Kalkflecken und einer ruinierten Marmorfensterbank so. :blumen:

Liebe Pitti,
wie pflegst Du die Marmorfensterbank heute? Ich übernahm mit unserem Haus eine Kollektion Fensterbänke roten Marmors, die alle völlig "runter" waren- verkratzt, schlecht/nicht gepflegt, alles traurige Gestalten.
Ich mach das so: mit jedem Fensterputz wird die Fensterbank gründlich abgeputzt und hernach mit Emsal eingewischt. Trocknen lassen-polieren.
Die ganzen Fensterbänke glänzen wie Glas und es stehen reichlich Blumen in Tonübertöpfen drauf. Immer feste polieren- und der Vermieter kriegt sich vor Lob nicht mehr ein. ;) :blumen: :blumen:

Ein sehr guter Tipp Bi(e)ne-kommt mir wie gerufen!! -ich habe vorhin noch überlegt wie ich die Fensterbank im Wohnzimmer wieder glänzend bekomme.











Wird Morgen früh gleich ausprobiert :blumen:

Bearbeitet von janice am 10.03.2006 01:16:43


Hallo !
Wir haben seit kurzem ein neues Bad und unser Waschbecken besteht nun aus "Mineralmarmor" ( es gibt glaub auch noch eine andere Bezeichnung dafür ),
- also eine Kunststoffart , die ich nicht mit Essig o. ähnl. reinigen darf .
Wer hat mir einen Tipp ,wie ich hartnäckige Kalkränder dennoch wegbekomme ??
Vielen Dank !


Marmor *ist* eine Kalk-Form. Die Mittel, die ich gegen Kalk nähme - sprich: Säuren - würde ich nicht bei Marmor verwenden.

Ich würde aber vermuten, daß das Waschbecken irgendwie glasiert ist, oder?

Wenn ja, dann könntest Du es mit verdünnter Zitronensäure versuchen. Aber teste es vorher an einer versteckten Stelle aus!

Grüße,

H.H.

P.S. : Marmor ist übrigens eben *kein* Kunststoff.

Bearbeitet von Hornblower am 17.03.2006 16:34:57


Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder: