Wer kennt es?


Hallo,
Vielleicht kann mir hier jemand helfen.
Heute beim Abendessen, begann urplötzlich meine linke Hand an zu "brummen", gleichzeitig war dann auch mein gesamter linker Arm wie gelähmt. Wie ein "Karussell" zog sich das ganze über meinen Kopf, Schwindel usw. Meine Tochter sagte noch, daß meine Hand ganz blau angelaufen sei. Es war dann auch bald vorbei, nachdem mich meine Tochter auf die Couch verfrachtet hat.
Nur Hand und Arm fühlen sich noch immer recht "mitgenommen" an. Alles-Arm und Hand- füht sich noch immer wie "eingeschlafen" an. Kann kaum zufassen. Hat schon mal jemand in dieser Form Erfahrungen gemacht ? Für Hinweise bin ich dankbar!!!


Ich bin ein gebranntes Kind ( wg. meiner Eltern ) deshalb würde ich bei diesen Anzeichen schleunigst auf jeden Fall damit zum Doc gehen, und mich checken lassen!!! Besser einmal mehr als einmal zu wenig.
Wünsch Dir alles Gute :blumen: :daumenhoch:


hi,biohldas hört man natürlich nicht gerne,würde aber schnell zum arzt gehen.
(überweisung zum neurologe..?).
kann was total harmloses sein,aber lass es lieber überprüfen.
LG,gute besserung..! :)


Auf alle Fälle zum Arzt, ich will dir ja keine Angst machen aber das kann ein leichter Herzinfarkt oder Schlaganfall gewesen sein. Solche Anzeichen sollte man immer ernst nehmen. Drück dir die Daumen und hoffe, es war was harmloses. Aber kläre das bitte umgehend ab!!!


Sofort zum Arzt gehen!


Ohh man, bei solchen Sachen muss man doch sofort!!!! zum Arzt .....


Ich würde auch sofort zum Arzt gehen!!!


Zitat (squirrel @ 18.10.2006 08:45:24)
Auf alle Fälle zum Arzt, ich will dir ja keine Angst machen aber das kann ein leichter Herzinfarkt oder Schlaganfall gewesen sein. Solche Anzeichen sollte man immer ernst nehmen. Drück dir die Daumen und hoffe, es war was harmloses. Aber kläre das bitte umgehend ab!!!

Sehe ich genauso. Bei meinem früheren Chef war das so ähnlich. Der Arzt sagte, es war ein leichter Herzinfarkt. Mein Chef war damals erst 42.

Also ab zum Arzt. Beim nächsten mal könnte es schon zu spät sein...

biohl

Wie gehts dir denn? :blumen:


Zitat (Sparfuchs @ 18.10.2006 19:13:27)
biohl 

Wie gehts dir denn? :blumen:

Danke, sparfuch, der Nachfrage ! Und auch allen anderen vielen Dank für Eure gutgemeinten Hinweise.
Bin leider noch nicht zum Arzt gekommen. Ist ja hier schier unmöglich ! In unserem Ort gibt es keinen ansässigen Arzt, der nächste praktiziert ca. 12 km von hier entfernt, wohin es nicht mal eine Busverbindung gibt. Bin sehr auf meine Tochter angewiesen, daß sie mich mal dorthin fahren kann. (Konnte wegen meiner Taubheit nie Autofahren lernen) Nur leider ist diese auch berufstätig und kommt immer erst nach Hause, wenn auch schon keine Sprechstunde mehr ist. Habe zwar eine "Menge" Kinder, die aber alle noch weiter weg wohnen und ebenfalls alle berufstätig sind.
In unseren Ort kommt nur einmal pro Woche der Arzt aus dem anderen Ort und das wäre morgen. Also nur jeden Donnerstag ist hier vormittags ein Arzt da. Den kann ich dann aufsuchen.
Ansonsten muß ich sagen, daß ich seit gestern keine Kraft mehr im Arm hab' und die Hand ist eiskalt. :huh: Naja, werde sehen, was morgen rauskommt beim lieben Doktor.
Verdammt, da gehe ich ja nun gar nicht gerne hin ! :wallbash:

Also wenn ich bei dir gewesen wäre hätte ich als das passiert ist direkt den Notarzt angerufen !
Selbst wenn sich dann herausstellt das es nichts schlimmes ist , ist es doch sicherer denn es könnte ja auch was Lebensbedrohliches sein .
Lieber einmal zuviel zum Arzt als einmal zu wenig .....


Drücke dir die Daumen das es nichts schlimmes ist und wünsche dir gute Besserung !

Bearbeitet von mona1975 am 18.10.2006 20:15:34


Zitat (biohl @ 18.10.2006 20:10:50)
Ansonsten muß ich sagen, daß ich seit gestern keine Kraft mehr im Arm hab' und die Hand ist eiskalt. :huh: Naja, werde sehen, was morgen rauskommt beim lieben Doktor.
Verdammt, da gehe ich ja nun gar nicht gerne hin ! :wallbash:

Nicht böse sein - aber - du bist leichtsinnig. Bei solchen Beschwerden muß sofort der Arzt hinzugezogen werden, gibt es keine andere Möglichkeit, dann den Notarzt anrufen. Wäre es ein Schlaganfall, so wäre es schon zu spät. Ich vermute-bin kein Arzt- da ist eine Ader/Vene was auch immer zu.

Und die Vermutung, die Sparfuchs da geäußert hat, wäre ebenfalls ein Notfall. Niemand würde Dir in diesem Fall einen Strick daraus drehen, wenn Du den Notarzt rufen würdest.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung. Halt uns doch bitte auf dem Laufenden.

Liebe Grüße
Die Taschentuchdealerin


biohl, :wub:


einmal lieber zu oft zum Doc als wenn es zu spät ist!!! :o

Ich wünsche dir gute Besserung und bin in Gedanken bei dir!!! :wub: :wub:


Eine andere Frage biohl:

Wohnst du in der Gegend, wo der Arzt auch schon älter ist und keinen Nachfolger findet-hab da mal sowas im Fersehen gesehen?

Ich wünsch dir selbstverständlich auch alles Gute und hoffe das es nicht sooo schlimm ist.


biohl, ich bin auch in gedanken bei dir. gehe bitte morgen unbedingt zum arzt!


Zitat (Sparfuchs @ 18.10.2006 20:22:19)
Zitat (biohl @ 18.10.2006 20:10:50)
Ansonsten muß ich sagen, daß ich seit gestern keine Kraft mehr im Arm hab' und die Hand ist eiskalt.  :huh: Naja, werde sehen, was morgen rauskommt beim lieben Doktor.
Verdammt, da gehe ich ja nun gar nicht gerne hin ! :wallbash:

Nicht böse sein - aber - du bist leichtsinnig. Bei solchen Beschwerden muß sofort der Arzt hinzugezogen werden, gibt es keine andere Möglichkeit, dann den Notarzt anrufen. Wäre es ein Schlaganfall, so wäre es schon zu spät. Ich vermute-bin kein Arzt- da ist eine Ader/Vene was auch immer zu.

Ok, Ok, ich geb ja zu, oft recht leichtsinnig zu sein. Meine Tochter wollte ja auch den Notarzt rufen, aber ich selbst hatte sie gebeten damit noch mal zu warten, geht bestimmt gleich wieder vorbei usw.
Aber morgen gehe ich ganz bestimmt, versprochen. Mach mir ja selbst schon schwer Gedanken und möchte auch ganz gern wissen, "woran ich bin".
Habe nur immer zuviel Angst mal wieder ins Krankenhaus zu müssen. Das war ich in meinem Leben schon viel zu oft und hab echt die Nase voll davon. Aber wenns wieder sein muß... Kanns dann halt nicht ändern!
Morgen weiß ich mehr und schreib Euch dann auch gleich, ok?

Wir drücken die Daumen :daumenhoch:


Du kannst doch auch jederzeit den Bereitschaftsarzt rufen. Wenn es nicht besser wird, würde ich nicht bis morgen warten. Ich mach mir richtig Sorgen um dich. :trösten:


Hallo biohl,

alles klar bei Dir? Warst Du schon beim Arzt? Wir alle hoffen, er hat Dich nicht gleich ins KH eingewiesen. Wäre schön, bald - gesund und munter - von Dir zu hören. :blumen:


Auf jeden Fall SOFORT einen Arzt aufsuchen, egal wie, und wenn ein Krankenwagen gerufen wird.
Taubheit könnte auch durch irgendwelche Wirbel verursacht werden, die auf Nerven drücken. Aber wenn eine Hand blau anläuft - keine Ahnung.

Ich wünsche Dir baldige Genesung und hoffentlich nichts Lebensbedrohliches :blumen:

Bearbeitet von Tanzfrosch am 19.10.2006 12:32:33


So, erledigt !!!
War heute 7.00 Uhr zum Arzt gegangen. Bin 12.45 Uhr da wieder raus! Toll!!!
Hab eine Überweisung zu EKG, Sonografie und "Radfahren" soll ich da auch.
Der Arzt hat schon mal Herzrhytmusstörungen festgestellt. :huh:
Ja und einen Termin zum Herzspezialisten hab ich mir auch gleich telefonisch geholt. Am 16.2.2007 :o darf ich dann endlich zur weitergehenden Untersuchung! - Außer, es passiert vorher noch mal etwas, dann soll ich gleich in die Klinik.
Hoffe nur, daß das "nächste Mal" auch wieder einigermaßen "gut" ausgeht. Es ist einfach zum :kotz: ! Entschuldigung, aber ich habe mich doch gefragt, was das soll ! Es muß doch Möglichkeiten geben, wo das ein bißchen schneller geklärt werden kann !


Zitat (biohl @ 19.10.2006 13:39:12)
So, erledigt !!!
War heute 7.00 Uhr zum Arzt gegangen. Bin 12.45 Uhr da wieder raus! Toll!!!
Hab eine Überweisung zu EKG, Sonografie und "Radfahren" soll ich da auch.
Der Arzt hat schon mal Herzrhytmusstörungen festgestellt. :huh:
Ja und einen Termin zum Herzspezialisten hab ich mir auch gleich telefonisch geholt. Am 16.2.2007 :o darf ich dann endlich zur weitergehenden Untersuchung! - Außer, es passiert vorher noch mal etwas, dann soll ich gleich in die Klinik.
Hoffe nur, daß das "nächste Mal" auch wieder einigermaßen "gut" ausgeht. Es ist einfach zum :kotz: ! Entschuldigung, aber ich habe mich doch gefragt, was das soll ! Es muß doch Möglichkeiten geben, wo das ein bißchen schneller geklärt werden kann !

Leider ist das bei gesetzlich Versicherten nicht der Fall, wenn du `ne Überweisung zum Spezialisten hast und nach einem Termin fragst ist doch die erste Frage gesetzlich oder privat! Das ist doch zum :kotz: .

Mein Mann kam nicht mehr aus dem Bett raus, Hausarzt gerufen, Überweisung zum MRT- Termin 3 Monate später. Ich hab dann im Nachbarklinikum angerufen und es kam die Frage privatversichert? Ich hab gesagt ja (was nicht stimmte), Termin 2Tage später. Als wir dann da waren, hab ich gesagt April , April er ist doch gesetzlich versichert.
Die Schwester hatte geschimpft wie ein Rohrspatz, aber der Termin war unser!

Also, da sind wiraber beruhigt, das es nicht zu schlimmsten gekommen ist.
Die Herzspezialisten sind heutzutage stark ausgebucht und wenns kein Notfall ist dauert es leider.

Wünsche die alles Gute. :blumen:


Das ist echt eine (entschuldigt das Wort) Schweinerei. Ich sollte mit meiner Hyposensibilisierung Anfang September beginnen. Zwei Wochen vorher wollt ich mir einen Termin holen - Praxis zu. Als mein Allergologe aus seinem Urlaub zurück war, habe ich gleich am ersten Tag angerufen (Anfang September). Wann bekam ich einen Termin - Anfang Oktober. Und da sagt man immer, dass Privatpatienten bevorzugt behandelt werden. Ich bin der lebende Beweis - es ist nicht so.


Zitat (silke @ 19.10.2006 13:56:14)
Das ist echt eine (entschuldigt das Wort) Schweinerei. Ich sollte mit meiner Hyposensibilisierung Anfang September beginnen. Zwei Wochen vorher wollt ich mir einen Termin holen - Praxis zu. Als mein Allergologe aus seinem Urlaub zurück war, habe ich gleich am ersten Tag angerufen (Anfang September). Wann bekam ich einen Termin - Anfang Oktober. Und da sagt man immer, dass Privatpatienten bevorzugt behandelt werden. Ich bin der lebende Beweis - es ist nicht so.

Ich denk mal eine Hyposensibilisierung ist nicht so lebenswichtig als eien Herzangelegenheit. Und wenn der Terminkalender voll ist, kannste nix machen.

Mensch biohl, das ist ja wirklich ne Sauerei! EKG und Sono machen sie doch hoffentlich gleich? Gute Besserung und pass auf dich auf! :blumen:


Zitat (squirrel @ 19.10.2006 16:56:47)
Mensch biohl, das ist ja wirklich ne Sauerei! EKG und Sono machen sie doch hoffentlich gleich? Gute Besserung und pass auf dich auf! :blumen:

Danke, @ squirrel und allen anderen hier auch ! :blumen:
Nein, EKG u.Sono werden erst im Febr.07 gemacht !

Gute Besserung wünsche ich Dir und pass schön auf Dich auf. Denke an Deine Enkelkinder!


[QUOTE=Blondie,19.10.2006 13:52:01][/QUOTE]
Leider ist das bei gesetzlich Versicherten nicht der Fall, wenn du `ne Überweisung zum Spezialisten hast und nach einem Termin fragst ist doch die erste Frage gesetzlich oder privat! Das ist doch zum :kotz: .

Mein Mann kam nicht mehr aus dem Bett raus, Hausarzt gerufen, Überweisung zum MRT- Termin 3 Monate später. Ich hab dann im Nachbarklinikum angerufen und es kam die Frage privatversichert? Ich hab gesagt ja (was nicht stimmte), Termin 2Tage später. Als wir dann da waren, hab ich gesagt April , April er ist doch gesetzlich versichert.
Die Schwester hatte geschimpft wie ein Rohrspatz, aber der Termin war unser![/QUOTE]



Nun, blondie, Das hätte ich mal eher lesen sollen, bevor ich meinen Termin geholt habe ! :lol:
Hätte es genauso genacht und mich als privat-versichert angemeldet. Diese Frage wurde mir nämlich auch gestellt :angry:
Das merke ich mir aber für einen evtl. nächsten Termin. ;)


Der Termin im Februar 2007 ist :kotz:

Geh doch einfach bei Beschwerden in die Notaufnahme des nächsten Krankenhauses, da werden die Untersuchungen dann gleich gemacht und die behalten dich nicht unbedingt dann dort. Wenn es sich dann als nicht so schlimm herausstellt, kannst du ja immer noch auf eigene Verantwortung gehen. <_<

Ich weiß, du möchtest nicht ins Krankenhaus, aber ich finde das immer noch besser, als bis Februar zu warten.

Aber lass es bitte möglichst schnell abklären!!!!!

Mal ne dumme Frage zu dem Thema gesetzlich oder privat versichert: ich bin da noch nie gefragt worden und hatte auch als gesetzlich Versicherte nie solche Wartezeiten, bzw. fühlte mich nie gegenüber Privatpatienten schlechter behandelt.
Muss man da wirklich nur eine medizinische Vorbildung haben?

Das kann es dann ja wohl auch nicht sein!

tante ju


















geh


Allein dies Frage - gesetzlich oder privat? :(


Sparfuchs, ich persönlich habe diese Frage noch nie zu hören bekommen, finde es aber sehr diskriminierend und würde wahrscheinlich nicht gerade freundlich darauf reagieren. :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

tante ju


Zitat (tante ju @ 19.10.2006 21:24:49)
Sparfuchs, ich persönlich habe diese Frage noch nie zu hören bekommen, finde es aber sehr diskriminierend und würde wahrscheinlich nicht gerade freundlich darauf reagieren. :pfeifen:  :pfeifen:  :pfeifen:

tante ju

Da hast du vollkommen recht- ich versteh es zwar das sie lieber Privatpatienten haben, da sie da das doppelte verlangen können, aber wenns um leben und tot geht, find ich das unverschämt-zumal sie ohne Gesetzliche auch nicht überleben können.

Ich weis nur eins-ich würde nicht bis Februar warten und wenn ich mich ins Krankenhaus einweisen lasse.

Bearbeitet von Sparfuchs am 19.10.2006 21:28:49

Zitat (Sparfuchs @ 19.10.2006 21:27:47)
Zitat (tante ju @ 19.10.2006 21:24:49)
Sparfuchs, ich persönlich habe diese Frage noch nie zu hören bekommen, finde es aber sehr diskriminierend und würde wahrscheinlich nicht gerade freundlich darauf reagieren. :pfeifen:  :pfeifen:  :pfeifen:

tante ju

Da hast du vollkommen recht- ich versteh es zwar das sie lieber Privatpatienten haben, da sie da das doppelte verlangen können, aber wenns um leben und tot geht, find ich das unverschämt-zumal sie ohne Gesetzliche auch nicht überleben können.

Ich weis nur eins-ich würde nicht bis Februar warten und wenn ich mich ins Krankenhaus einweisen lasse.

@sparfuchs,
von wem soll ich mich denn einweisen lassen ?
Hätte so nicht heute schon der Arzt entscheiden müssen ?
Bin mal vor einigen Monaten schon wegen immer wiederkehrenden Schmerzen im Rücken/Bauchbereich zum Arzt "gerannt", bekam jedesmal- zum 4.Mal - nur Antibiotika verschrieben (hatte immer Blut u. zuviel Eiweißgehalt ), war angeblich Harnwegsentzündung. Aber das über fast schon 1 Jahr. Das besteht immer noch !
Da ich nichts von ständigem Antibiotika halte - es zerstört auf Dauer das eigene Immunsystem - fragte ich auch, ob man hier nicht mal andere Untersuchungen beim Spezialisten machen könnte. Nein, wir versuchen es noch mal mit diesem "verflixten" Antibiotika.
Ich denke, eine Forderung zur Einweisung kann man gar nicht stellen. :angry:
Ist traurig aber wahr !!!

hi,biohl!druck machen,auch wenn sie dich als"hypochonder"abstempeln...
notfalls simulieren...echt krass,dass du solange warten musst... :o
gute besserung! :) :)


in so einem Fall, bei akuten Beschwerden, ist es wirklich die einzig vernünftige Lösung: ab in die Notaufnahme
dafür braucht man keine Überweisung und die müssen untersuchen

zudem würde ich mir an deiner Stelle einen anderen Arzt suchen
als ich meine diffusen Beschwerden hatte, hat meine Hausärztin selbst für mich einen Termin beim Neurologen gemacht
und als ich einen Termin fürs MRT brauchte, bin ich nicht gefragt worden, ob ich Privatpatientin bin, man hat mich gefragt, ob ich akute Beschwerden habe, daraufhin habe ich einen Termin in 14 Tagen bekommen

beim zweiten Mal, als ich zur Kontrolle musste, hab ich ein wenig länger gewartet, aber auch nicht mehrere Monate


Ich würde an deiner Stelle den Arzt wechseln. Oder geh noch mal hin und bitte ihn einen Termin für dich zu machen, er kann es ja begründen, dass es dringend ist. Ein EKG machen bei uns auch manche allgemeinen Praxen schon. Aber am besten, wie schon gesagt, Notaufnahme!


@ biohl
Ich würde auch auf jeden Fall den Arzt wechseln.
Im Verhältnis zu Deiner jetzigen Sache, hört sich die Geschichte mit der angeblichen Harnwegsentzündung harmlos an.
Und daran doktert er nun schon 1 Jahr an Dir rum, ohne Linderung und wirkliches Ergebnis für Dich?
Nein, daß ist zu lange und keinesfalls ein akzeptabler Zustand.

Deine jetzigen Beschwerden können vielleicht lebensbedrohlich werden, wenn er damit auch so umgeht.
Da muß auf jeden Fall etwass schneller passieren, als erst im Februar.
Sag`Deinem Arzt, daß Du Angst hast, bis zu diesem Termin könne nochmal etwas passieren und er möge für Dich einen zeitigeren Termin ausmachen.

Ich wünsche Dir gute Besserung und das Dein Arzt endlich in die Puschen kommt.


Zitat (tante ju @ 19.10.2006 21:18:03)
Der Termin im Februar 2007 ist :kotz:

Geh doch einfach bei Beschwerden in die Notaufnahme des nächsten Krankenhauses, da werden die Untersuchungen dann gleich gemacht und die behalten dich nicht unbedingt dann dort. Wenn es sich dann als nicht so schlimm herausstellt, kannst du ja immer noch auf eigene Verantwortung gehen. <_<

Ich weiß, du möchtest nicht ins Krankenhaus, aber ich finde das immer noch besser, als bis Februar zu warten.

Aber lass es bitte möglichst schnell abklären!!!!!

Ich stimme dem ganz und voll zu!

Ich glaube das Problem ist das Biohl auf dem Lande wohnt und der Arzt nur einmal die Woche da ist. Eigentlich hätte sie gleich als die Symtome kamen einen Notarzt rufen müssen oder in eine Notaufnahme im Krankenhaus fahren lassen.
Dort hätte man sie auf jeden Fall einmal dabehalten, weil denen es viel zu riskant ist, jemanden abzuweisen-wenn dann was passiert. Sollte Sie am Wochenende immer noch starke Beschwerden haben, sofort Notarzt oder Krankenhaus.

Ansonsten Gute Besserung

Bearbeitet von Sparfuchs am 20.10.2006 10:01:21


Biohl, bei akuten Beschwerden brauchst für die Notaufnahme KEINE Einweisung, da ja bei euch kein Arzt in der Nähe zu erreichen ist.

Geh hin und lass dich nicht abwimmeln, lieber als Hypochonder dastehen, als etwas versäumen und bei Herzrhythmusstörungen ein EKG im Februar ist ja wohl :wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash:

Deine geschilderten Anzeichen klingen wirklich nicht harmlos (auch wenn sie es sein können).

Also Abmarsch!

tante ju


Meine Gedanken gerade:
Auf dem Land leben ist vielleicht gesünder wegen der Luft usw., aber wenn man ärztliche Hilfe braucht ... bist Du in den A...... gekniffen :traurig:


Zitat (Chucko @ 20.10.2006 09:53:26)
@ biohl
Ich würde auch auf jeden Fall den Arzt wechseln.
Im Verhältnis zu Deiner jetzigen Sache, hört sich die Geschichte mit der angeblichen Harnwegsentzündung harmlos an.
Und daran doktert er nun schon 1 Jahr an Dir rum, ohne Linderung und wirkliches Ergebnis für Dich?
Nein, daß ist zu lange und keinesfalls ein akzeptabler Zustand.

Deine jetzigen Beschwerden können vielleicht lebensbedrohlich werden, wenn er damit auch so umgeht.
Da muß auf jeden Fall etwass schneller passieren, als erst im Februar.
Sag`Deinem Arzt, daß Du Angst hast, bis zu diesem Termin könne nochmal etwas passieren und er möge für Dich einen zeitigeren Termin ausmachen.

Ich wünsche Dir gute Besserung und das Dein Arzt endlich in die Puschen kommt.

Richtig, da stimme ich zu, Arzt wechseln, auch wenns vielleicht ein noch weiterer weg ist. Aber der wird sich nicht ändern...

Zitat (Sparfuchs @ 20.10.2006 10:01:06)
Ich glaube das Problem ist das Biohl auf dem Lande wohnt und der Arzt nur einmal die Woche da ist. Eigentlich hätte sie gleich als die Symtome kamen einen Notarzt rufen müssen oder in eine Notaufnahme im Krankenhaus fahren lassen.
Dort hätte man sie auf jeden Fall einmal dabehalten, weil denen es viel zu riskant ist, jemanden abzuweisen-wenn dann was passiert. Sollte Sie am Wochenende immer noch starke Beschwerden haben, sofort Notarzt oder Krankenhaus.

Ansonsten Gute Besserung

dazu hab ich grad heute gehört, dass in einer klinik ein mann von einem (jungen?) arzt abgewiesen und an ein anderes krankenhaus verwiesen wurde. er sollte mit dem taxi hinfahren, weil eh alles halb so wild. kein rettungswagen.

der mann ist im taxi an herzinfarkt verstorben.

Ja genau,geh am besten zum Arzt und lass Dich durchchecken !
...und gute Besserung noch.


Zitat (Hibiskus @ 20.10.2006 14:33:15)
Ja genau,geh am besten zum Arzt und lass Dich durchchecken !
...und gute Besserung noch.

Pssst, war sie doch schon :psst:

biohl, gute besserung! :blumen:


Hallo biohl,
hast du immer noch Beschwerden?
Geht es dir wenigsten etwas besser?


Zitat (yuki @ 25.10.2006 12:29:57)
Hallo biohl,
hast du immer noch Beschwerden?
Geht es dir wenigsten etwas besser?

Hallo yuki,
Danke der Nachfrage, :blumen:

Naja, die Hand spinnt schon manchmal immer wieder, kribbelt, wird kalt und ab und zu zieht's im ganzen Arm. :(

Ich weiß nicht, ob ich noch mal zum Doc soll.
Aber der wird mir auch keinen früheren Termin verschaffen können. Hatte ihn schon gefragt, ob's nicht ein bißchen schneller möglich gemacht werden kann, worauf er bedauernd den Kopf schüttelte. :angry:


Kostenloser Newsletter