Wechsel der KFZ-Versicherung: Kündigung bis 30.11.!


Hallo Muttis,

es lohnt sich, mal Eure KFZ-Versicherung unter die Lupe zu nehmen und sich eventuell Vergleichsangebote einzuholen (geht super über's Internet).

Oft läuft die eigene Versicherung schon ein paar Jährchen und mittlerweile gibt es günstigere Angebote mit sogar besseren Leistungen.

Neuerdings gibt es auch auf die Fahrgewohnheiten oder Person zugeschnittene "Spezialtarife".

Einfach mal vergleichen, denn bis 30.11. kann man seine alte Versicherung fristgerecht kündigen. ;) Und dadurch eventuell einiges sparen. :sabber:


Stimmt!!

Wir sind letztes Jahr von einer namhaften zu einer anderen namhaften Versicherung gewechselt.

Ergebnis: gleiche, in manchen Bereichen auch bessere Leistungen, und eine Ersparnis von 120 Euro/Jahr beim und 70Euro/Jahr beim Quad.


Else


Oft reicht es auch schon bei der eigenen Versicherung nachzufragen ob es inzwischen günstigere Tarife gibt. Die sagen das natürlich nicht von sich aus <_<


Bin schon lange bei einem Direktversicherer-fast alle Versicherungen habe ich ohne Vertreter und spare gutes Geld. Auch an die Krankenversicherung denken!


Bitte ein bißchen aufpassen, liebe Muttis, wenn ihr wechseln wollt: Direktversicherer sind oft einiges billiger, haben aber keinen Kundendienst. Den bezahlt man eben bei den größeren namhaften Versicherern. Das heißt nicht, daß die Direktversicherer schlecht sind, aber eben anonym. Und noch was: mit der neuen Versicherung bekommt man neue - manchmal schlechtere - Bedingungen. Beispiel: hat man bei der derzeitigen Gesellschaft Neuwagenersatz in bestimmten Fällen versichert (schaut mal in § 13 der AKB, das sind die Bedingungen!!!), kann es sein, daß die neue Gesellschaft das nicht oder nicht in deisem Umfang bietet. Auch in Kleinigkeiten kann das teilweise ordentlich differieren. Schwachpunkt ist allerdings, daß man die Bedigungen der neuen Gesellschaft meist erst nach Abschluß des neuen Vertrages mit der Police bekommt. Und die werden natürlich gerade auch im Internet-Auftritt nicht damit "werben", daß die ein oder andere "Wohltat" im Schadenfall bei denen nicht erstattet wird.
Ich selbst habe beispielsweise bei einer Gesellschaft, die einen Superpreis in der Kfz-Haftpflichtversicherung anbietet, keine Teilkaskoversicherung bekommen, weil mein Auto zu alt (seinerzeit 10 Jahre) war. Obwohl: ich hatte drei andere Fahrzeuge dort versichert.... auch kein guter Service.


Ich bin von der LVM zur Provinzial gewechselt und zahle jetzt 50% weniger! Die Preisvergleiche haben sich gelohnt. :lol:


Hallo...

kennt von euch einer Links wo man einen Vergleich machen kann ohne das man seinen Namen und Adresse angeben muss? Sonst hat man ne Flut von Werbepost im Briefkasten :unsure:

Vielen Dank schon mal im vorraus....

LG


Den Link weiss ich nicht mehr. Aber bei vielen Anbietern musste man seine Daten angeben (inkl. Adresse). Probleme mit Werbung hatte ich aber danach nicht. Die Angebote kamen per Mail und was uninteressant war, habe ich gelöscht. Fertig. :D


Axo. Was hilft ist, wenn man nicht seine Festnetz-Nr. sondern nur die Handy-Nr. angibt. Da rufen die nicht an. :)

Bearbeitet von HSommerwind am 19.10.2006 09:36:35


Zitat (Lion @ 18.10.2006 18:28:47)
Oft reicht es auch schon bei der eigenen Versicherung nachzufragen ob es inzwischen günstigere Tarife gibt. Die sagen das natürlich nicht von sich aus <_<

Ddamit rücken sie oft auch nichtmal raus, wenn man gezielt nachfragt. So ging es uns. Bei Nachfrage wurde uns ein Tarif angeboten, der im Jahr unwesentlich günstiger war. Machte bei Auto und Quad zusammen 25 Euro aus.

Erst, als die Kündigung bei denen ankam, rückten die mit einem wesentlich güsntigeren Angebot raus. Aber immer noch nciht so günstig wie bei der Versicherung, bei der wir jetzt sind.

Tja.. selbst Schuld. So kann man sich die Kunden auch vergraulen.

Else

Ich hätt da ja eine günstige Versicherung, aber ich kann ja keine Werbung hier machen. :pfeifen:


Dass es da gravierende Unterschiede gibt, hab ich jetzt auch erlebt. Ich hab das Auto meines Vaters geerbt und bei unserer Versicherung untergebracht. Und ich zahle jetzt sogar weniger als er, obwohl mein Papa durch seinen Beamtenstatus noch Vorteile hatte.


Zitat (Sparfuchs @ 19.10.2006 20:10:21)
Ich hätt da ja eine günstige Versicherung, aber ich kann ja keine Werbung hier machen. :pfeifen:

Wie wär es mit PM? :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Zitat (tastenmaus @ 19.10.2006 21:06:41)
Zitat (Sparfuchs @ 19.10.2006 20:10:21)
Ich hätt da ja eine günstige Versicherung, aber ich kann ja keine Werbung hier machen. :pfeifen:

Wie wär es mit PM? :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Wer Interesse hat , kann ja anfragen.

ne Freundin von mir ist Versicherungsmaklerin und hat meine KFZ-Versicherung mal unter die Lupe genommen. Ich zahl ab nächstem Jahr dann im MONAT 13€ weniger, das sind etwa 25%. Das ist ja schon mal was.


Ich habe gestern auch einen Vergleich gestartet und gesehen das ich auch noch was sparen kann. Sind zwar im Jahr "nur" knapp 40€ wofür ein Wechsel sich großartig nicht lohnen würde, aber dafür habe ich mehr Leistungen als bei meiner jetzigen. Somit werd ich wechseln. Vor allem habe ich einen Rabattretter mit angeben können, sogar in meiner SF-Klasse, wo ja auch nicht überall abzuschließen geht.

Für Juni werde ich mal gucken ob ich noch eine günstigere Haftpflichtversicherung finde :rolleyes: oder weiß jemand ob man auch als Lebensgefährtin beim Partner mitversichert ist? So wie ich es kenne gilt dies nur wenn man verheiratet ist :keineahnung:

Bearbeitet von Rheingaunerin am 29.10.2006 13:06:16


Zitat (Rheingaunerin @ 29.10.2006 13:04:51)
Für Juni werde ich mal gucken ob ich noch eine günstigere Haftpflichtversicherung finde :rolleyes: oder weiß jemand ob man auch als Lebensgefährtin beim Partner mitversichert ist? So wie ich es kenne gilt dies nur wenn man verheiratet ist :keineahnung:

Es gibt auch üblicherweise Tarife für Partner, die in "eheähnlicher Gemeinschaft" leben.

Mußt also nicht extra heiraten. :lol:

Zitat (chilli-lilli @ 29.10.2006 13:07:12)

Mußt also nicht extra heiraten. :lol:

:psst: Pssssst :psst:
Sag das nicht zu laut :pfeifen: :lol: :lol: :lol:

Hat mich nur interessiert weil mein Partner schon eine Haftpflicht hat, dann könnte ich mir die ja evtl. ganz sparen.

Zitat (Rheingaunerin @ 29.10.2006 13:14:58)
Hat mich nur interessiert weil mein Partner schon eine Haftpflicht hat, dann könnte ich mir die ja evtl. ganz sparen.

Er soll bei seiner Versicherungsgesellschaft anrufen und ihnen mitteilen, dass er dich "mitaufnehmen" will.
Sein Beitrag wird sich wohl etwas erhöhen, aber es ist natürlich günstiger, als wenn sich jeder von euch alleine versichert.

Das Gleiche kannst du bei deiner Versicherungsgesellschaft ja auch mal tun. Je nachdem welche den günstigeren Gesamtbeitrag für Partnertarife anbietet, für die könnt ihr euch dann ja entscheiden.




(Kannst ihm ja sagen, dass bei Verheirateten der Beitrag nochmal günstiger wäre.) :augenzwinkern:

Zitat (chilli-lilli @ 29.10.2006 13:20:56)
(Kannst ihm ja sagen, dass bei Verheirateten der Beitrag nochmal günstiger wäre.) :augenzwinkern:

:pfeifen: das hört sich gut an :pfeifen:

Aber wer net will den kann man net dazu zwingen :heul:

Das werd ich mal machen bei der Versicherung nachfragen. Die günstigste wird dann genommen :grinsen:

Weiß jemand ob man unbedingt eine Insassenversicherung haben muss?

Ich meine nicht unbedingt, dafür hat man doch die Haftpflicht die bis zu 8 Millionen Personenschäden usw übernimmt.

Stimmt das so oder bin ich da auf den Holzweg? :blink:




Tante Edit sagt das es sich mittlerweile erledigt hat ;)

Bearbeitet von Rheingaunerin am 01.11.2006 11:49:26


Die wird gerne verkauft ist aber normalerweise nicht nötig.

Siehe auch hier

Auf die Insassenversicherung kann verzichtet werden, denn die Risiken sind meist durch andere Versicherungen voll abgedeckt.

Quelle: Wiso



Kostenloser Newsletter