Kamin-/Ofenscheibe reinigen

Neues Thema Umfrage
Zitat (horizon, 09.12.2012)
Das Verdrecken der Scheibe wird sich niemals ganz verhindern lassen - es sei denn, man läßt sie offen, was gefährlich und daher verboten ist.

:unsure: warum gefährlich oder verboten? es gibt doch auch offene kamine.

:P mit dem reinigen der kaminscheibe hab ich kein problem, das ist die aufgabe meines mannes :lol:

:) eiche ist natürlich teurer, aber sie erzeugt auch mehr wärme, weil sie länger brennt.
ich weiss nicht wie es mit tanne ist, aber pinie sollte man auf keinen fall nehmen, weil das harz den schornstein verstopfen kann.

Bearbeitet von VIVAESPAÑA am 10.12.2012 22:09:40

@Viva - mit Pinienholz hast Du wohl recht, aber bei uns gibt es kein anders Holz. Wir holen einen Schein von der Umweltbehörde, bekommen gesagt wo wir das Holz holen können, fahren in den Wald und laden das Holz auf. Ist in ca. 1 m Stück geschnitten. Zu Hause müssen wir sägen und hacken. Wir müssen auch jedes Jahr unsere Ofenrohre reinigen, haben schon fast die Übung wie ein Schornsteinfeger.

Zitat (JUKA, 10.12.2012)
@Viva - mit Pinienholz hast Du wohl recht, aber bei uns gibt es kein anders Holz.

:blink: das ist natürlich ein problem. ich weiss es nur von unseren nachbarn, die uns gewarnt haben.

:D wenn ich mal ne schornsteinfegerin brauche, weiss ich wen ich anrufe ;)
Zitat (VIVAESPAÑA, 10.12.2012)
:unsure: warum gefährlich oder verboten? es gibt doch auch offene kamine.


Hallo und guten Morgen :blumen:

Ja, es gibt sie noch, die müssen hier aber umgerüstet werden in die geschlossene Version. Offene werden nicht mehr abgenommen. Zusätzlich sind jetzt noch neue Verordnungen "erlassen" :wacko: worden...ich meine, ab Bj. 96
aufwärts ist abgas/feinstaubtechnisch erst alles auf dem neuesten Stand. Wir waren grade noch dabei.
Was nützt das, wenn viele sogar Müll verbrennen, um im Warmen zu hocken. Ein Nachbar, inzwischen verstorben, war dabei seine alten Möbel zu verheizen, bis der Kaminfeger ihn gestoppt hat. Der Qualm war unbeschreiblich. incl. Ablagerungen auf den nebenliegenden Wintergartendächern usw. usw. Da ist dann feuchtes Holz noch das geringste Problem für die Umwelt.

:unsure: also ob die abgase nun durch den offenen oder geschlossenen kamin kommen dürfte doch eigentlich egal sein, ich meine das ändert ja nichts an den schadstoffen, oder?

:wacko: dass mit den müllverbrennen stimmt, hier wird das gern von bauarbeitern auf den baustellen praktiziert... haarsträubend.

:blink: toll finde ich auch immer wieder den tip den kamin mit zeitungspapier anzuzünden, hab ich sogar schon in dekozeitschriften gelesen :angry:

Nein Viva, offene Feuerstellen ;) im Wohnbereich sind wohl aus sicherheitsrelevanten Gründen verboten, hat nix mit Abgas/Umwelt zu tun. Zwei paar "Schuhe" also.

Schönen Rest-Dienstag noch für Dich ! :blumen:

Zitat (horizon, 11.12.2012)
Nein Viva, offene Feuerstellen  ;) im Wohnbereich sind wohl aus sicherheitsrelevanten Gründen verboten, hat nix mit Abgas/Umwelt zu tun. Zwei paar "Schuhe" also.


:) alles klar... naja gefährlich, gefährlich ist vieles, kommt immer drauf an, wie man damit umgeht.

wir hatten früher den kamin offen, haben aber vor einigen jahren die geschlossenen version eingabaut..

aber ehrlich, es geht nix über ein schönes offenes kaminfeuer... ist eine ganz andere atmosphäre :wub:

Bearbeitet von VIVAESPAÑA am 12.12.2012 11:50:43

Hi, Viva :)

Da stimme ich Dir zu, die Scheibe hatten wir auch bis vor kurzem offen gelassen (Zugfeder lahmgelegt, aber :psst:)

habe aber festgestellt, daß doch viel mehr feiner Staub überall liegt und - da die Heizung auch noch, wenn auch auf kleiner Stufe lief - immer alles schnell versifft war, hauptsächlich Scheiben, TV und Edelstahlflächen in der Küche. Ist bei uns alles offen.
Mittlerweile ist es mir lieber, nur noch die Asche rauszuholen und die Scheibe zu reinigen. Bei den o.g. Sachen hat man dann längere Pausen beim Putzen. Und die Wärme ist natürlich viel größer.

Wir haben einen Kaminofen seit 3 Jahren. Zum Reinigen benutzte ich immer einen Kaminglasreiniger - in der Preisklasse von 5 - 11 EUR. Durch Zufall kam ich drauf, dass die Scheibe genau so blank und sauber wird, wenn man die Scheibe mit einem nassen Schwamm (von ALDI oder LIDL) und kalter Asche säubert. So schnell und gründlich habe ich noch nie eine Scheibe gesäubert!

Zitat (horizon, 12.12.2012)
habe aber festgestellt, daß doch viel mehr feiner Staub überall liegt

:) das stimmt, offene kamine stauben viel mehr... aber auch durch die geschlossenen kommt irgendwie noch einen menge staub durch, zumindest kommt es mir so vor :rolleyes:

Gruß Dich, Viva :blumen:

Die Heizung wirblet aber auch viel auf, finde ich. Im Sommer ist es nicht halb so schlimm mit dem Staub.

Aber verzichten werden wir sicher nicht auf unsere tollen Kaminfeuer, oder ?
Wäre auch bei einem Umzug Bedingung bei uns.

Liebe Grüße zu Dir :)

:D hallo horizon!

:nene: auf keinen fall würde ich auf meinen kamin verzichten, schon weil man ihn zu weihnachten so schön dekorieren kann :nikolaus:

:rolleyes: das mit der heizung könnte stimmen.

liebe grüsse auch an dich :blumen:

Hab was Neues gefunden: http://www.nanotol.de/anwendungsbereiche/k...be-reinigen.htm

Funktioniert suuper. Bin total begeistert. Ohne Kratzer und jetzt nach der 4. Anwendung geht das Scheibe sauber machen in wenigen Minuten!!

:D Wollte schon kein Feuer mehr machen, damit ich nicht putzen muss hinterher...

robotic

Hallo hab grad das gleiche Problem, der Ruß war von einem Tag, hab grad einen 28 Euro teuren Spray versucht, elende Schweinerei, Teile lösen sich gut, der Rest nicht auch nicht nach mehrmaligem Sprühen und langer Einwirkzeit. Ich habe bisher auch den Putzstein genommen, bisher das beste Ergebnis und auch das schnellste, denn ich möchte den Ofen grad immer anhaben.

Jetzt hat mein Mann aber Bedenken, dass der Putzstein die Scheibe zerkratzt. Kann jemand dazu was sagen, ich nehm den jetzt grad wieder, weil das Spray nichts taugt, übrigens auch mit der Asche geht es nicht. Wieder so ein Tipp, den wohl kaum einer probiert hat, der wirklich eine Ofenscheibe hat. Funktioniert überhaubt nicht und ist eine Riesenschweinerei beim Putzen.
Gibts sonst nocht Tipps, die das Glas nicht angreifen?

Gaikana, ich hab ne Ofenscheibe und ich putze sie immer mit feuchtem Zeitungspapier, das ich in die Asche reinstippe. Also, bei mir funktioniert es immer, und ich putze das Ding eher selten, es ist also schon ne ganz schöne Dreckschicht drauf - geht aber prima weg mit Asche.

Das "eingebrannte" in den Ecken (wir haben so ne Scheibe, die 2x um die Ecke geht) muss man halt ein bisschen schrubbeln und mal ein neues Zeitungspapier nehmen. Aber auch das geht weg.

Andere Tipps hab ich nicht...

wie machst du das? Bei mir klappt das überhaupt nicht. Reinige jeden Tag, habe kein nasses Holz, Buche abgelagert,
verbrenne keinen Müll und kein Papier, trotzdem ist der Ofen nach einem Tag meist undurchsichtig und mit Asche geht da garnichts ab.

Es macht ja wohl auch nicht wirklich Sinn teueres Holz zum Fegefeuer zu brennen, damit der Ruß wegbrennt. Das halte ich weder für wirtschaftlich noch für praktisch, den meist lässt man das Feuer ja zum Endes ausgehen und da entsteht wohl auch wieder Ruß.

Gaikana, wir haben auch kein teures Holz. Was im Garten so abgeholzt wurde bei uns oder bei den Omas.

Hm, ich nehme einfach so nen Zeitungsbogen, knüll ihn ein bisschen zusammen, mache ihn feucht, und stippe dann in die Asche rein. Dann feste reiben auf der Scheibe.

geht nicht weg? weiterreiben!!!! :ruege:

;)

Mit einfachem Seiden und / oder Zeitungspapier sollten sich die Scheiben wieder klären lassen. Ein Hauch Spiritus kann weiterhelfen. Sollte aber nicht mit dem Feuer in Kontakt kommen.

Bei mir klappt es auch nicht recht mit Zeitungspapier und Asche. Vielleicht liegt es an der Glas-Zusammensetzung, obwohl ja alle die Hitze aushalten müssen...doch andere Bestandteile.
Gaikana, versuche es mal so wie ich. Man muß zwar auch einige Male drüber, ist aber immer erfolgreich, keinerlei Kratzer.
Putzstein (Dose) aus dem Drogerie/Discountermarkt, dann aber einen Topfschwamm zum Reiben nehmen. Schwamm naß, ausdrücken und ruhig mit der rauhen Seite - ohne Druck - über den Schmier. Am besten stellst Du Dir zwei (kleine genügen) Wassereimer hin, für die Dreckbrühe und zum nacharbeiten. Anschließen noch mit ganz sauberem Wasser und Lappen nachwischen und trockenreiben.
Ich komme damit am besten klar.
Handschuhe wären natürlich angebracht, weißt Du aber sicher selbst.

:ph34r: sehr verrußt war auch meine Kaminscheibe als ich ihn übernahm.
Eigentlich hatte ich kein professiones Mittel im Haus, wollte mich aber trotzdem daran versuchen.
Kurzehand nahm ich Vorwaschspray von Aldi und war verblüfft wie schnell und einfach, ohne Kraft und Mühe die Scheiben sauber war.
Das ist nun mein Mittel der Wahl geblieben.Preiswert noch dazu!
lg peggy :pfeifen:

Also ich nehm anstatt Zeitungspapier ne Küchenrolle. Die Papiertücher sind weicher und man kommt,. wenn es etwas feucht ist, auch gut in die Ecken rein. In ein wenig Holzasche tunken und es geht alles super toll weg. Mit nem trockenen Tuch hinterher und alles ist sauber wie neu.

Also ich mach das seit Jahren mit dem - und nur mit diesem - Sidol

Es geht wunderbar mit Zewa. Kamin/Ofen anzünden, warten, bis die Scheibe warm ist, nicht heiß dann feuchtes Zewa nehmen und über das Glas wischen, so geht auch der eingebrannte Russ weg, einfach dann mit einem fischen feuchten Zewa nochmals nachreinigen und alles glänzt, Papier kann gleich verbrannt werden.

Es gab mal den Tipp, dass man Kartoffelschalen verbrennen soll.
https://www.google.com/url?q=http://www.fra..._poUouE3b1FGdmQ

Da wir einen Pelletsofen haben geht das mit Scheibe anwärmen nicht.
Aaaaber ich putze die Scheibe wenn sie ganz arg verschmutzt ist auch mit Asche am feuchten Küchentuch und sonst nehme ich einen Lappen,der rusig ist und wische trocken oder mit einem trockenem Küchentuch über die Scheibe. Geht prima. Die Schamottsteine und die Brennschale reinige ich mit einem Pinsel und halte den Stausauger drunter.Gibt wenig Schmutz und fast keinen Staub. Wir haben so einen Werkstattstaubsauger,der ist supper kräftig und saugt auch die Brennschale leer,wenn noch Reste drin sind. :rolleyes:

Ich reinige die Scheibe einfach nur mit einem nassem Zewatuch. Einfach nur klares Wasser nehmen.
Bei mir funktioniert das super!
Einfach mal ausprobieren.

Neues Thema Umfrage


Passende Tipps

Heizen mit Holz im Kaminofen - so geht's

Heizen mit Holz im Kaminofen - so geht's

16 21
Kamin im Wohnraum auch im Sommer ein Eye-Catcher

Kamin im Wohnraum auch im Sommer ein Eye-Catcher

19 48
Kamin- oder Grillanzünder selbst herstellen

Kamin- oder Grillanzünder selbst herstellen

8 3
Mehr Regenwürmer - fruchtbarere Böden

Mehr Regenwürmer - fruchtbarere Böden

6 20
Bügeleisen mit Scheibenreiniger für Kamin und Ofen reinigen

Bügeleisen mit Scheibenreiniger für Kamin und Ofen reinigen

2 2
Kaminanzünder / Grillanzünder selber machen aus Papprolle

Kaminanzünder / Grillanzünder selber machen aus Papprolle

13 6
Asche aus offenem Kamin entfernen: vorher anfeuchten

Asche aus offenem Kamin entfernen: vorher anfeuchten

2 10
Potpourri für den Kamin mit Zimt und Nelken

Potpourri für den Kamin mit Zimt und Nelken

14 11

Kostenloser Newsletter