Trockene Handinnenflächen


Hallo !
Nachdem ich brav gegooglet habe und nicht fündig geworden bin frag ich euch mal:
meine Handinnenflächen werden zunehmend trocken, rissig, schwielig .. irgendwie anders als sonst.
An Handpflege hat sich eigentlich nix verändern, da wird nach wie vor gecremt.

Auch an den Füssen erkenne ich vermehrt Hornhautbildung (trotz regelmässiger Fusspflege)..... auch hier sehr starkes Austrocknen

Werde ich langsam zur Echse, gehört das zum altern oder fehlen mir vielleicht irgendwelche Minerale ???? (Evtl. Gold .... am Finger ...... rofl ????)

Kennt jemand dieses Phänomen auch ?
Könnte es auch der Ernährung liegen ... also am Trinken bestimmt nicht ... trinke mind. 2 L am Tag

Bearbeitet von Remix am 28.10.2006 10:12:56


Ich habe das vermehrt im Winter (trockene Heizungsluft). Wenn's ganz schlimm wird, creme ich Hände und Füsse dick mit Melkfett ein und ziehe Baumwollhandschuhe (Apotheke) bzw. Baumwollsocken drüber. Am besten über Nacht.


Hallo,

die Hände und Füße so 2 x die Woche mit einem guten Peeling bearbeiten.

Die obersten Hautschüppchen sind ja eh schon abgetrocknet und abgestorben, die müssen erst mal weg. Wenn man dann nach dem Peeling cremt, können die nachwachsenden Hautschichten viel besser mit Feuchtigkeit versorgt werden.

Es gibt spezielle Hand- oder Fußpeelings. Aber man kann auch ein ganz normales Körperpeeling nehmen. Das Körperpeeling von Lidl oder das von Nivea ist nicht schlecht, das reicht für den Zweck.

:blumen:


Zum Eincremen bei extrem trockener Haut eignet sich auch gut Hirschtalg (Apotheke).
Das ist ein natürliches Fett und wird von der Haut gut aufgenommen.

Melkfett dagegen ist ein Erdölprodukt und zieht nicht in die Haut ein.


Hi ihr..
da könnt ich ja auch mal was ansprechen,
mein Arbeitskollege hat auch "trockene Haut" sagt der Hautarzt,
ich hab ja mehr auf eine Allergie getippt..
da die Haut richtig Flächenweise abgeht, und die Hände auch oft offen sind..
bei ihm ist sind es auch nur die Handinnenflächen..

Der Arzt hat ihm nun eine Creme empfohlen, irgendwas mit Q10

Aber ich glaub, bei so grossen Flächen und soviel Haut die abgeht, kann ich mir fast nicht vorstellen das da eine solche Creme gut hilft ?

Aber ich glaub dieses Melkfett werd ich ihm mal empfehlen ..
vielleicht hilft das wirklich besser als so eine Creme
!


@Remix,
zwei Liter am Tag sind schon mal gut - was Du trinkst, hast Du leider nicht geschrieben. Es sollte schon Wasser sein.


Tja, meine Haut pellt sich ja nicht, sie ist nur f***trocken und rauh, als wenn ich tgl. 8 Std. im Steinbruch arbeiten würde .....
Mit einer eignens dafür hergestellten Creme hab ich die Füsse ja auch schon behandelt .... darf ich aber nie ´ne Pause mit machen ... sonst geht´s wieder von vorne los :huh:
Ich hab schon gedacht, ob das wohl evtl. auch an Medikamenten liegen kann.
Ich nehm nur ein blutdrucksenkendes Mittel, auf dem Waschzettel steht was von Juckreiz und Nesselfieber ... aber das hab ich ja nich ???
Dann hab ich mal irgendwo gelesen, dass Handinnenflächen und Fusssohlen kaum Fett und Feuchtigkeit aufnehmen .... :unsure:
Fragen über Fragen :D
Nun, es ist ja auch nicht lebensgefährliches und ich werd´s schon aushalten.

Danke euch allen für die Tipps ! :blumen:
Werd immer wieder mal einen ausprobieren ...
LG
Remix


Zitat (Hilla @ 28.10.2006 11:51:40)
Es sollte schon Wasser sein.

@hilla: Ja, Mineralwasser , manchmal Tee oder Schorle .. mit viel "Schorle" :P (viel Wasser wenig Fruchtsaft .. wegen Kal.)

Das kann auch ein Anzeichen von Diabetes sein - trockene Haut, gerade an Händen und Füssen. Lass das doch mal testen beim Doc.


@Fiona123:
Mensch ... mach keinen Sch ...ß ? Echt ? Da fehlte mir gerade noch ....
Aber danke für den Hinweis :wub:


Habe das gleiche Problem. Vorallem, wenn ich mit Mikrofasern geputzt habe, löst sich die Haut in den Handinnenflächen regelrecht ab. Habe gehört, dass diese Tücher stark entfetten und deshalb auch der Haut das Fett entziehen. Ich komme am besten mit der Handcreme von Neutrogena klar.


Zitat (Koala @ 28.10.2006 16:12:32)
wenn ich mit Mikrofasern geputzt habe, löst sich die Haut in den Handinnenflächen regelrecht ab. Habe gehört, dass diese Tücher stark entfetten

Das würde das mit den Handinnenflächen erklären ...... aber was ist mit meinen Füssen ?
Die gebrauche ich eher weniger zum Putzen :pfeifen:
Die Handcreme ist echt gut, hab ich schon probiert ! :D
LG
Remix

Ich würde eine Creme mit einen sehr hohen Aloe Vera Anteil empfehlen, am besten sehr konzentriert. Das hilft bei mir sehr gut.

LG Black


hi,

hatte das eine zeitlang ganz arg, parallel zu längerer prozedur wegen darmprobs,darmsanierung,pilzen,disbiose und auch bestehenden nahrungsunveträglichkeiten...
vornehmlich die finger waren extrem ausgetrocknet, mit kleinen bläschen, und extremer beinah faltenbildung.
in puncto pflege habe ich wissentlich nichtx verändert, aber es ist völlig weg...

keine ahnung, woher das nun war.

mal passiert es direkt, als kontaktreaktion bei reinig.mitteln,abwaschen,oder auch bei staubkontakt z.b. im keller o.ä. da half meist vermehrtes eincremen.
oder auch eine tolle pflegesache: die hände dick mit z.b. nivea über nacht mit baumwollhandschuhen einwirken lassen. gute anti-falten-wirkung, leidr aber fettflecken auf de rbettwäsche möglich, falls die handshcuhe nachts abgehen.

ciao guapa


Zitat (guapa @ 29.10.2006 15:19:11)
hi,

hatte das eine zeitlang ganz arg, parallel zu längerer prozedur wegen darmprobs,darmsanierung,pilzen,disbiose und auch bestehenden nahrungsunveträglichkeiten...
vornehmlich die finger waren extrem ausgetrocknet, mit kleinen bläschen, und extremer beinah faltenbildung.

Hallo @guapa !
Ja, genauso ist es bei mir auch: Faltenbildung !!!
Ich denke auch, es geht von alleine weg .... wollte nur wissen, ob es auch andere Gründe dafür als Reinigungsmittel oder das Probieren eines anderen Pflegeprodukts gibt.
Aber das das nur Hand- und Fussflächen betrifft ..tztztz .. Sachen gibt´s
:verwirrt:
LG
Remix

hi remix,

schau mal genauer hin, was du so isst... falls das länger anhält...
ggf.reagierst du auf irgendeinen nahrungsstoff... habe bei mir rohkost im verdacht,v.a.obst... allerdings deshalb dichter verdacht, da auch andere sympts
nach weglassen und einhaltung von schonkost besser wurden...

bin ja nicht der maßstab..kann bei dir was ganz anderes sein...nur so als impuls...


lg guapa


Zitat (Koala @ 28.10.2006 16:12:32)
Habe das gleiche Problem. Vorallem, wenn ich mit Mikrofasern geputzt habe, löst sich die Haut in den Handinnenflächen regelrecht ab. Habe gehört, dass diese Tücher stark entfetten und deshalb auch der Haut das Fett entziehen. Ich komme am besten mit der Handcreme von Neutrogena klar.

hier sehe ich auch eine mögliche Ursache, ich habe dieses Problem auch seit einem Jahr und ganz stark sind die Hautpartien betroffen, die beim auswringen besonders beansprucht werden. Meine Hautärztin meinte, der Säureschutzmantel der Haut wäre zerstört und es würde lange dauern bis sich das legt. Das merke ich auch, werde aber mal in Zukunft Mikrofasertücher nur noch mit Handschuhen benutzen. Manchmal bilden sich sogar schmerzhafte Bläschen, aber nur in den Handinnenflächen.
LG NaOmi

Zitat (guapa @ 29.10.2006 19:18:04)
ggf.reagierst du auf irgendeinen nahrungsstoff... habe bei mir rohkost im verdacht,v.a.obst...

Hi guapa ...

Ich hab auch schon an Obst gedacht .. ich hab mal ungewaschene Weintrauben genascht , da kam das Prob im Gesicht zutage ...
aber an den Händen hab ich das schon länger und ich ess auch kein ungewaschenes Obst mehr :P ... aber Tomaten z.B. vertrage ich auch nicht so gut.

Bei den Tipps ist mir aufgefallen, dass sie sich "nur" äusserlich mit dem Problem befassen (eincremen etc.)... ich denke aber, dass ich vielleicht "innerlich" auch was tun sollte/müßte ....
Ich will aber keine sog. "Ernährungsergänzungsdmittelchen"kaufen, die helfen wahrscheinlich nur dem Apotheker ;)

Hat da jemand noch ´ne Idee ?
Danke schon mal ..
Remix

hi remix,

wie so oft...symptome..aber nicht ursachen...ist ja auch nicht so einfach eben mal feststellen..welche nahrung man ggf-.nicht verträgt...

bei obst kann auch sein, dass reste von netter chemika..soviel wie man auch putzt,hängen doch reste dran...
bei tomaten habe ich inzwischen öfter gehört, dass leute reagieren...

ohnehin fand ich bei meinen nachforshcungen und beobachtungen interessant...ich schüttel mich extrem bei saurem...und auch diese eher sauren fruchtsorten habe ich mit deutlichen werten beim allergietest reagiert...

finde interessant, wie man mit bewußtem körperempfinden bereits tendenzen zeigt...viell.entdeckst du für dich auch manches noch...
oder z.b.prompte reaktion bei allem eingelegten ..z.b.peperoni...und..irgendwann gemerkt, mich ekelt bereits beim essen, wenn sie extrem nach konserv.mitteln schmecken...und prompte reaktion...in dem fall allerdings an einem geschwollenen auge...

also nur nochmal so als erweiterte schilderung meiner beobachtungen..was nun weniger mit deiner trockenen haut zu tun hat...
abe rmir fiel auf, dass ich lange bestimmte dinge nicht werten wollte...logisch..man will ja nicht gleich aus allem was machen.... aber interessant, wenn man am ende eine summe sieht und mögl. zusammenhänge....


ciao guapa


Hallo
Probier mal deine Hände und Füße richtig mit Olivenöl einzureiben und das einwirken lassen und mit Küchentüchern oder so den Rest abwischen das hilft gut bei mir habe auch oft rissige Hände von dem Desinfektionsmittel auf Arbeit.
Ist übrigens auch ne super Haarpflege.

Liebe Grüße
Alex


Am besten Du kaufst Dir Bepanthol Handbalsam für stark belastete Hände und ein paar baumwollhandschuhe (medizinische handschuhe) gibts beides in der apotheke , dann schön dick eincremen und Handschuhe drüber. Das Abends vorm zu Bett gehen machen und über Nacht so lassen. Wenn Du das ein paar Nächte durchgehalten hast wird es merklich besser und geht schließlich weg.