Meine Hände! Juckende Bläschen!


Help!? :unsure:

Kann mir jemand helfen? Ist hier irgendwo ein Arzt, oder eine Ärztin unter uns? Ich habe schon seit Jahren trockene Hände und auf den Handinnenflächen bilden sich so komische, juckende Bläschen. Natürlich war ich deswegen schon oft bei meiner Ärztin, aber die kann mir nicht sagen, wann es wieder weg geht. Kann es wirklich von der Psyche kommen?

Wenn das hier jemand liest und vielleicht das gleiche, dämliche Problem hat, oder wenn jemand weiß, was es ist, wäre ich wirklich froh! Es sieht nämlich nicht wirklich immer schön aus.

Bitte helft mir! Ich will meine alten Hände zurück!!! :heul:

Die kleine Elfe! :schnäuzen:


Hallo Elfe,
ich kenn´das. Ich hatte es häufig zwischen den Fingern, juckt fürchterlich. In den Bläschen ist manchmal Flüssigkeit drin. Ich kratze dann immer solange bis sie aufgehen.
Ich habe bis heute nicht herrausgefunden, warum das kommt und womit es wieder weg geht.
Liegt es eventuell am Desinfektionsmittel oder an Chlor. Das sind meine Vermutungen. Oder Vielleicht doch ein Nahrungsmittel?.......
Keine Ahnung.
Es geht auf jeden Fall irgendwann wieder weg!
Ich creme meine Hände viel ein, vermutlich hilft das.
Grüße AnCathara


Danke, für deine schnelle Antwort! :blumen:

Ich creme meine Hände auch oft ein, was ich eigentlich nicht machen sollte, da es sich bei mir nur noch verschlimmert. Früher hab´ich viel mit Putzsachen geputzt, die sehr an die Haut gegangen sind, doch das habe ich jetzt auch geändert. Meine Ärztin hat auch schon alles untersucht, und denkt nicht, dass es irgendeine Allergie ist. :unsure:

Naja, ich bin nun schon so lang geduldig, vielleicht geht´s ja auch irgendwann von ganz alleine weg. Manchmal ist es gar nicht so schlimm und am nächsten Tag dann um so schlimmer...

Nie die Hoffnung aufgeben... :no:

Gruß von

Die kleine Elfe! :blumengesicht:


Hallo,

kenne Dein Problem auch aus eigener Erfahrung, so lnage ich mich erinnern kann.

Erstaunlicherweise habe ich seit meinem Chemie-Studium (!) immer weniger Last damit, und das, obwohl ich in dieser Zeit viele Chemikalien und Desinfektionsmittel auf die Haut bekommen habe und viel Gummihandschuhe getragen habe (berufsbedingt).

In den letzten Jahren hatte ich - Gott sei Dank - viel Ruhe. Dennoch: Faktoren wie viel Sommerwärme, Stress, einmal auch eine allergische Reaktion kann bei mir zu kleinen Schüben führen. Ich versuche dann, mit etwas Cortison (Soventol oder Eu...vergessen), aber man sollte diese Cremes nicht länger als ein paar Tage nehmen.

Ansonsten halte ich meine Hände sauber und fettfrei, und wenn die Haut zu trocken wird, vorsichtig etwas neutrale Creme auftragen, irgendwas unparfümiertes, was schnell einzieht.

Wenn Cortison, dann "viel hilft viel", aber nur kurzzeitig anwenden. Cremes immer dünn und auch nicht lange.

Wie gesagt: Inzwischen habe ich meistens Ruhe.

Wünsche Dir gute Besserung.

H.H.


Hallo Elfe,

was Du an Deinen Händen hast, könnte eine Überreaktion sein.
Versuche Deine Haut zu schonen, indem Du zum Spülen, Putzen und sonstigen Tätigkeiten, bei denen Du viel mit Wasser (und Putzmittel) zu tun hast, Putzhandschuhe zu tragen. Auch wenn es am Anfang ungewohnt und umständlich erscheint...
An Deiner Haut ist eventuell der schützende Fettsäuremantel gestört.

Zu jeder Gelegenheit, auch wenn es nur kurz sein sollte, Handschuhe tragen.

Hände nur mit einer milden Seife waschen und anschließend regelmäßig eincremen.
Teste mal "Neutrogena" Handcreme.

Ich kann Dir gleich sagen, dass Du sicher Geduld haben musst, aber wenn Du behutsam mit Wasser, Putzmitteln, etc. umgehst, wirst Du bald keine Beschwerden mehr haben.

Alles Gute und liebe Grüße
Mars


Hab hier ma was gefunden:

Klick

und hier:

Klick

Wenns so aussieht, frag doch mal deine Ärztin ob es das sein könnte.

Hoffe, dass es das nicht ist, hört sich ja ganz schön besch.... an. :trösten:


Wünsche dir gute Besserung :blumen:


Mars,

sehr guter Ratschlag!

Wann immer Du mit Spül- oder Putzmitteln Kontakt bekommst: Konsequent Handschuhe.

Ebenso bei Gartenarbeit, mechanischer Belastung (Reifenwechseln, Beete umgraben, Möbel schleppen).

Beim Tanken verwende ich immer die Einmalhandschuhe (gibt es kostenlos an der Tankstelle), oder ich fasse den Zapfhahn zumindest mit Papiertüchern an (die gibt es auf jeden Fall).

Ist sicherlich zu Anfang ungewohnt, aber mir hilft es.

Viele Grüße,

H.H.


Mir hat Freiöl aus der Apotheke geholfen -am besten öfters mal auch über Nacht erst das Öl in den Händen einmassieren und danach Baumwollhandschuhe über Nacht anziehen-ist zwar etwas lästig -aber mir hat es schnell geholfen.

Damit die Bläschen schneller austrocknen hilft auch oft Babypuder -oder Silberpuder -und wenn die Bläschen ausgetrocknet sind -das Freiöl verwenden.

Ich wünsche dir gute Besserung kleine Elfe .


Guten Morgen kleine Elfe,

ich bin Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte und habe etliche Jahre in der Apotheke gearbeitet. Vielleicht hilft Dir das! Zwirnhandschuhe & Bepanthen. Aber natürlich nicht das Original. Panthenol Ratiopharm ist um einigen günstiger, ist etwas flüssiger als das Original und cremeweiss. Am Abend dick eincremen und Zwirnhandschune drüber.

Meine Freundin ist Frisörin und dies hat das gleiche Problem. Bei Ihr hilft das!

LG
:trösten:

Bearbeitet von Joan am 03.11.2006 09:17:22

Oder eine Handcreme mit Harnstoff. Z. Bsp. Eucerin TH 5%, 75 ml, 7,90 €.

ich hatte das auch lange zeit.

einmal wars tatsächlich "psychisch" - ich hatte diese bläschen ausgehend von einem ring - sie haben sich dann über die ganze handfläche verteilt. es war mein verlobungsring - wir waren damals allerdings schon getrennt, ich hatte es nur nicht übers herz gebracht, den ring runterzunehmen.
mein hausarzt brachte mich darauf - ich nahm den ring weg und binnen weniger tage waren die bläschen auch weg :blink:

und ansonsten bekomm ichs auch öfter mal, wenn ich vergesse, handschuhe anzuziehen und putze. meine haut reagiert auf putzmittel. gummihandschuhe mag ich nicht - ich verwende latexhandschuhe und es klappt prima - kein ausschlag.


Hallo an alle!!! :winkewinke:

Danke, für die vielen Antworten und Tipps. Ich guck jetzt einfach mal, was mir helfen könnte. Irgendwas wird hoffentlich für mich dabei sein. Mit Handschuhen hab´ich auch schon gearbeitet... Hat´s aber leider nicht verbessert. Hab´schon so viel ausprobiert.

Tja, vielleicht liegt es bei mir tatsächlich nur an der Psyche??? :unsure:

Wünsche allen einen schönen Tag! :blumen:

Die kleine Elfe! :blumengesicht:


Das kann schon einen psychosomatischen Ursprung haben.

Ich kannte mal jemanden, der hat psychisch bedingt Schuppenflechte bekommen. Ich selbst bekomme auch manchmal stressbedingten Ausschlag an Armen und Waden. Das juckt auch höllisch und ich kratze mir alles auf. Nach einer Woche ist es dann meißt so fluchs verschwunden, wie es gekommen ist...


Hallo kleine Elfe, mein Schwiegervater hat das auch, allerdings ist´s bei ihm auch auf dem Handrücken. Er bekommt Blässchen, die dann irgendwann platzen und dann wieder abheilen. Er hat irgendeine Störung an der Leber, weiß aber nicht mehr, wie das genau heißt. Kannst ja mal beim nächsten Hausarztbesuch das erwähnen, und fragen, ob die diesbezüglich ein Blutbild machen können und die Leberwerte kontrollieren.

Gute Besserung :daumenhoch:


Hallo Schottin,

mmmh..., ein großes Blutbild hat meine Ärztin schon gemacht. Sie meint, es wäre alles in Ordnung. Was sie gewundert hat, weil ich nämlich ein sehr schwieriger Fall bin... Mal gucken, was sie beim nächsten Mal sagt! :hmm:

Viel liebe Grüße

Die kleine Elfe! :blumen:


Hallo, nochmal, kleine Elfe,

darf ich Dich etwas fragen??
Du brauchst auch nicht zu antworten... es geht mir mehr darum, dass DU DIR eventuell ein paar Gefdanken über Dich und vorallem FÜR Dich machst...

Ich bin hier nur zufällig auf diese Seite gekommen und fand das alles ziemlich witzig, zum Teil etwas blöd und albern, aber auch interessant...

Nun bin ich heute zum 2. Mal hier (ich habe mich das 1. Mal nur hier eingeloggt, um Dir eine Antwort zu schreiben!) und ich werde das Gefühl nicht los, dass Dein Problem mit Deinen Händen nicht wirklich Dein Problem ist... nur sekundär.
Wo liegt Dein Problem?
Woran könnte es liegen, dass da etwas ist, was nicht so sein sollte?
Versuche Dinge zu ändern, die DU verändern kannst (nicht willst)
Versuche Dinge zu akzeptieren, die DU nicht ändern kannst... beginne bei Dir.

Schau Dir die schönen Dinge im Leben an.
Schau Dir an, was Du alles hast... nicht was Dir fehlt.

Nimm Dir Zeit für Dich, zum Entspannen und Erholen (auch wenn es nur 10 Minuten sind!)
Mach Dir bewusst Gedanken über Situationen, in denen Du so richtig glücklich warst und spüre dieses Gefühl... da kribbelt es in der Magengegend... und versuche dieses Gefühl so lange es geht zu halten... teste das einfach mal aus und lass Dir Zeit, das ist anfangs echt nicht einfach, geht aber immer besser...

...Hinter den Wolken ist der Himmel immer blau...

Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute!

Mars


Hey Mars, das kommt mir alles sehr AA-mäßig vor. Warst Du da mal?


Hallo,
also erstmal nicht verzweifeln! Das ist zwar ein unangenehmer Störfaktor, aber nix Lebensgefährliches. Vielleicht könntest du ein paar deiner Lebensfaktoren nennen, damit man einen Zusammenhang suchen könnte. Wegen den Ärtzten, man muss sagen wenn eine Krankheit auftaucht, die zu heilen sie nicht auf der Uni beigebracht bekommen haben, bzw. in den Weiterbildungen, dann versuchen sie lediglich irgendwas zu verschreiben, damit sie von der Krankenkasse die Gebühren für ihre "Arbeit" einforden können(eben wie alle Menschen girig und abartig).

Nun verrate biete deinen Wochenverlauf:
1) Familienstand
2) Freunde (vorhanden? viele?)
3) Freizeitbeschäftigungen
4) Arbeitsalltag
5) Ernährung
6) Traumatische Erlebnisse(in der Vergangenheit, verluste in der Familie?)

Vorab kann ich nur sagen, dass diese "Erkrankung" etwas mit dem Stoffwechsel zu tun haben könnte. Bei übermäßigem Stress würde ich empfehlen viel zu Joggen, oder falls du unsportlich bist gemäßigt zu rauchen. Denn die Zigaretten in geringem Maße sind sehr gesund(Das kleinere Übel). Aber bei allem was wir einnehmen ist immer die Dosis entscheidend. Der beste Beispiel sind die Schlaftabletten.

Versuch mal ausserdem morgen in der Früh einen Apfel 30 minuten vor dem Essen zu verzehren. Vor dem Einschlafen entspannende Musik wäre hilfreich. Und ein mal die Woche eine Diät zu machen(z.B. Nur Reis oder nur Früchte. oder nur Gemüse) sehr gut, wenn es darum geht den Körper zu engiften. Darüberhinaus ist das wichtig, täglich 1,5 Liter Wasser zu trinken. Bei einer starken Übersäuerung oder Verschlackung 2-3 Liter. Grüner Tee würde dir auch einen Bonus in Sachen Balance geben.

MfG

Dotdealer


Zitat
@Mars Nimm Dir Zeit für Dich, zum Entspannen und Erholen (auch wenn es nur 10 Minuten sind!)
Mach Dir bewusst Gedanken über Situationen, in denen Du so richtig glücklich warst und spüre dieses Gefühl... da kribbelt es in der Magengegend... und versuche dieses Gefühl so lange es geht zu halten... teste das einfach mal aus und lass Dir Zeit, das ist anfangs echt nicht einfach, geht aber immer besser...


Hallo Mars! :unsure:

Danke, dass du dir so Gedanken machst. Kann sein, dass du Recht hast. Hast du meinen Bericht über mein wirkliches Problem gelesen? Depressionen... leidet noch jemand darunter?
Ich weiß, dass es an meiner Psyche liegen kann, habe aber die Hoffnung, dass wenigstens das irgendwie von alleine weggehen könnte. Am Anfang, meiner Therapie, hab´ich meditiert. Naja, jetzt mach´ich´s nicht mehr, weil da immer so komische Sachen hoch gekommen sind. Das hat mich nur noch mehr runter gezogen. Ehrlich gesagt hab´ich nicht viele glückliche Momente, an die ich denken könnte...

Ich find´s schön, dass du extra wegen mir hier rein schaust!

Danke! :blumenstrauss:

Viele liebe Grüße

Die kleine Elfe! :blumengesicht:

Zitat
@Dotdealer Nun verrate biete deinen Wochenverlauf:
1) Familienstand
2) Freunde (vorhanden? viele?)
3) Freizeitbeschäftigungen
4) Arbeitsalltag
5) Ernährung
6) Traumatische Erlebnisse(in der Vergangenheit, verluste in der Familie?)


Hallo! :blumen:

1) Ich bin verheiratet mit einem sehr lieben und geduldigen Mann
2) Zu meinen Freunden hab´ich den Kontakt abgebrochen
3) Freizeitbeschäftigungen? Mmmh... das Forum?
4) Sieht immer gleich aus
5) Mal gesund, mal eher ungesund (Rauchen tue ich nicht!)
6) Sehr viele

Du merkst? Alles irgendwie nicht normal.
Genaueres über mein Leben kannst du nachlesen: Depressionen... leidet noch jemand darunter?

Danke, dass du dir so Gedanken machst! :blumenstrauss:

Viele liebe Grüße

Die kleine Elfe! :blumengesicht:

Bearbeitet von Die kleine Elfe am 05.11.2006 10:29:58

:blumenstrauss: DANKE AN EUCH ALLE!!! :blumenstrauss:

Die kleine Elfe! :blumengesicht:


Zitat (cladiere @ 05.11.2006 01:33:00)
Hey Mars, das kommt mir alles sehr AA-mäßig vor. Warst Du da mal?

Ääähm!? :blink:

Mal keine Frage zu meinen Händen.
Was bedeudet AA??? :keineahnung:

Die kleine (unwissende) Elfe! :verwirrt:

AA heißt Anonyme Alkoholiker ;)


nicht arbeitsamt?

kleine elfe: alles was mit der haut zu tun hat, will meist sagen, dass man sich abgrenzen möchte. man möchte nicht angefasst werden, man findet seine hautveränderung ja selbst ekelhaft.
wenn dann auch noch etwas an den händen ist, möchte man selbst vielleicht keine liebe geben.
und so ist es ja auch bei dir, du hast dich vollkommen zurück gezogen.
ich denke schon, dass deine psychische lage mit deinen handproblemen zusammenhängt.
man kann viel cremen, manchmal hilft es auch ein wenig. aber damit es wirklich besser wird muss man lernen damit umzugehen. nicht nur mit den händen. auch mit seinem leben, den problemen.
ich wünsche dir, dass es bei dir bergauf geht, dass dein psychologe dir helfen kann. wenn du das gefühl hast, mit ihm nicht weiter zukommen, nicht gut bei ihm aufgehoben zu sein, dann such dir einen anderen.
:trösten:


Zitat (cladiere @ 05.11.2006 13:07:32)
AA heißt Anonyme Alkoholiker ;)

Ach so! :hirni:

Na da hab´ich ja schon wieder was dazu gelernt. :yes:

Danke! :blumen:

Die kleine (wissende) Elfe! :winkewinke:

Hallo,kleine Elfe, Dieses problem kenne ich schon Jahre, immer wenn ich gestresst bin tauchen die symptome auf, oder wenn ich sehr viel Schokolade gegessen habe. Dann creme ich Abends meine Hände DICK mit Vaseline ein, ziehe Baumwoll Handschuhe drüber, meistens geht alles nach ein paar Tage weg. :trösten: :trösten: :trösten:


Zitat
@ pepsi ich wünsche dir, dass es bei dir bergauf geht, dass dein psychologe dir helfen kann. wenn du das gefühl hast, mit ihm nicht weiter zukommen, nicht gut bei ihm aufgehoben zu sein, dann such dir einen anderen.


Mein Psychologe ist der Beste auf der Welt! Er sagt zwar, dass ich noch sehr viel Geduld haben muss, aber er schafft es immer wieder mir Mut zumachen. War nämlich schon oft davor, die Therapie abzubrechen.

Danke pepsi! :blumenstrauss:

Viele liebe Grüße

Die kleine Elfe! :blumengesicht:

Nicht abbrechen- durchhalten und kämpfen!! :blumen: :blumen:

Du willst doch wieder Licht sehen am Ende des Tunnels, und du schaffst das auch!!! :blumen: :blumen: Ganz bestimmt!!!!
Du redest schon sehr offen darüber- das ist der erste Schritt................

Und mein Sohn hat Neurodermitis, an manchen Tagen ist es zu sehen, das er sich nicht wohl fühlt " in seiner Haut" .................

Liebe Grüße vom Leuchtfeuer


Zitat
@france Dann creme ich Abends meine Hände DICK mit Vaseline ein, ziehe Baumwoll Handschuhe drüber, meistens geht alles nach ein paar Tage weg.   


Danke, für den Tipp, aber wenn ich was auf meine Hände schmier´, wird´s irgendwie noch schlimmer!? Naja, es gibt ja auch schlimmeres. :unsure:

Viele Grüße aus dem Süden und einen schönen Sonntag! :winkewinke:

Die kleine Elfe! :blumen:

hm.. ich hab zwar nicht diese art von hautproblemen, wie du, aber ich hab ausschlag aufgrund von allergie (und glaub auch stress) im gesicht um die mundwinkel rum!, auf rücken, brust und kratz mir teilweise die beine auf, wenn ich nich auffe finger krieg von meinem freund *g*
das im gesicht nervt mich am meisten.
ich habe allergietabletten bekommen und eine leichte cortisoncreme (meine hautärztin meinte, die würde man auch babys geben, wenn sie hautausschlag haben).
heißt advantan-creme. leider sind beide meine hautärzte in rente gegangen - so mirnichtsdirnichts.
:(


Zitat (Jorianna @ 05.11.2006 15:56:34)
hm.. ich hab zwar nicht diese art von hautproblemen, wie du, aber ich hab ausschlag aufgrund von allergie (und glaub auch stress) im gesicht um die mundwinkel rum!, auf rücken, brust und kratz mir teilweise die beine auf, wenn ich nich auffe finger krieg von meinem freund *g*
das im gesicht nervt mich am meisten.
ich habe allergietabletten bekommen und eine leichte cortisoncreme (meine hautärztin meinte, die würde man auch babys geben, wenn sie hautausschlag haben).
heißt advantan-creme. leider sind beide meine hautärzte in rente gegangen - so mirnichtsdirnichts.
:(

Hi Jorianna! :blumen:

Ich wünsch´dir alles Gute und, dass es irgendwann besser wird! :trösten:
Würde dir gern mehr schreiben, bin aber selbst ziemlich ratlos. Kopf hoch!!!

Für dich: :blumenstrauss:

Liebe Grüße und gute Besserung! :daumenhoch:

Die kleine Elfe! :blumengesicht:

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 28.11.2007 11:38:23


Hallo Cladiere,

wie kommst Du auf AA...?!
Wenn Du die anonymen Alkoholiker meinen solltest...
(Habe extra bei Google recherchiert! ;-) )

Nein! Verstehe auch auf die Schnelle den Zusammenhang nicht!!

Ich bin nur der Meinung, dass leider viel zu wenig bzw. immer mehr Menschen das Schöne im Leben übersehen...
Auch mir fliegt nicht alles im Leben zu... im Gegenteil, aber ich versuche zumindest eine gewisse Fröhlichkeit zu bewahren und Negatives (so weit es geht) abzuweisen.
Ich kann zumindest lachen und mein Leben genießen und ich freue mich!

...Ohne irgendeinem "Verein" anzgehören!

Ja, das bin ich!!!
...oder so ähnlich...!


Liebe kleine Elfe,

das habe ich wirklich gern getan!!

Leider habe ich Deine anderen Beiträge nicht gelesen. Eigentlich habe ich viel zu wenig Zeit, um hier so regelmäßig meine Zeit zu verbringen.
Es war mir nur einfach wichtig, Dir eine Antwort zu geben.
Tja, und nun zähle ich zu den "AA" :lol:

Wenn Du magst, kannst DU mir auch gerne eine E-Mail direkt schicken.
Da lese ich Deine Mail dann auf jeden Fall!!!

Ich würde Dir so gerne helfen!

Weißt Du, ich habe da eine andere Meinung, was so Dinge wie Allergien, Ausschläge und z.T. auch Krankheiten angeht...

Wäre etwas dumm das hier der breiten Öffentlichkeit darzustellen...
(siehe oben!!)

Wenn Du magst, mein Angebot steht!!

Herzliche Grüße
Mars


Liebe Kleine Elfe,

Neurodermitis schlägt auf ale Arten von Streß aus. Schwarzkümmelöl (Kapseln) können ebenso wie Sonnenbank temporär helfen.
Die Grundlage Deiner inneren Konflikte zu erarbeiten, ist nötig.

Bist Du schon in Therapie?
Unbedingt weitermachen! :blumen:


Zitat
@Die Bi(e)ne Bist Du schon in Therapie?
Unbedingt weitermachen!


Hallo liebe Bi(e)ne! :blumen:

Ja, in 4 Monaten sind es 3 Jahre Therapie, die ich hinter mir hab´. Ist nicht immer leicht und wollte auch schon oft nicht mehr hin,...

... aber ich kämpfe mich da wirklich durch! :yes:


Die kleine Elfe! :blumengesicht:

Bearbeitet von Die kleine Elfe am 06.11.2006 15:50:58

Zitat (mars @ 05.11.2006 22:33:19)

Wenn Du magst, kannst DU mir auch gerne eine E-Mail direkt schicken.
Da lese ich Deine Mail dann auf jeden Fall!!!

Ich würde Dir so gerne helfen!


Hallo Mars! :blumen:

Ich hoffe, du findest noch einmal Zeit, kurz hier rein zuschauen!

Vielen Dank, für dein liebes Angebot. Ich bin´s gar nicht gewohnt, dass sich jemand solche Gedanken macht und du bist auch noch ein Fremder.
Es tut auf jeden Fall sehr gut!

Ich werd´s mir überlegen, okay? :yes:

Viele liebe Grüße und eine gute Nacht! :winkewinke:

Die kleine Elfe! :blumengesicht:

Bearbeitet von Die kleine Elfe am 07.11.2006 13:32:42

:blumen: Danke! :blumen:

Ihr seid echt alle so lieb! Es tut gut! :wub:

Die kleine Elfe! :blumengesicht:


Ich kann den anderen nur zustimmen, es sind auch die Reinigungs- und Körperpflegemittel, die Du auf Inhaltstoffe anschauen solltest.
Es gibt eine Firma in Chemnitz, die solche Produkte am Markt hat, ohne Parfüm, ohne Konservierungsstoffe ohne Duft- und Farbstoffe, darum sehr hautfreundlich und somit geht auch kein Reiz von der Kleidung ausgeht. Bei Bedarf helfe ich gern weiter.


Liebe Elfe,
mein Sohn hat (hatte) die gleichen Symptome an den Händen wie du. Die Hautärztin hat Neurodermitis diagnostiziert. Hier ist ein interessanter link zu dem Thema:
http://de.wikipedia.org/wiki/Neurodermitis


Danke! :blumen:

Ich hatte früher mal Neurodermitis. In den Armbeugen und Kniekehlen.

Zum Glück ist es wieder weg gegangen.

Aber an den Händen?

Die kleine Elfe! :blumengesicht:


Hallo Elfe,

doch, Neurodermitis an den Händen kann schon sein. Meine Schwester hat seit Jahren immer mal wieder Probleme damit.
Lass das doch beim Arzt mal abklären!

Gute Besserung :blumen:


Zitat (Die kleine Elfe @ 14.11.2006 11:42:32)
Danke!  :blumen:

Ich hatte früher mal Neurodermitis. In den Armbeugen und Kniekehlen.

Zum Glück ist es wieder weg gegangen.

Aber an den Händen?

Die kleine Elfe!  :blumengesicht:

Hast Du Heuschnupfen? Und ist das nach abklingen der Neurodermitis aufgetaucht?

Zitat (Die kleine Elfe @ 14.11.2006 11:42:32)
Danke! :blumen:

Ich hatte früher mal Neurodermitis. In den Armbeugen und Kniekehlen.

Zum Glück ist es wieder weg gegangen.

Aber an den Händen?

Die kleine Elfe! :blumengesicht:

Ja, mein Sohn hatte die Blässchen nur an den Händen zwischen den Fingern!

Hui! :unsure:

Dann kann es wirklich wieder Neurodermitis sein?

Naja, wenn´s mir besser geht, ist es nicht so schlimm, aber ich hatte schon eine Zeit, in der ich meine rechte Hand nicht mehr bewegen konnte. Alles war voller Bläschen und das hat gejuckt. Ich bin fast durchgedreht. Grad in der Nacht, wenn ich schlafen wollte...

Früher hatte ich´s eben in den Armbeugen und Kniekehlen... Das habe ich auch schon meiner Ärztin gesagt, warum geht sie nicht darauf ein? Komisch!

Oje, vielleicht habt ihr Recht? :(

Viele liebe Grüß,

Die kleine Elfe! :blumen:


Zitat (Joan @ 14.11.2006 11:48:52)
Zitat (Die kleine Elfe @ 14.11.2006 11:42:32)
Danke!  :blumen:

Ich hatte früher mal Neurodermitis. In den Armbeugen und Kniekehlen.

Zum Glück ist es wieder weg gegangen.

Aber an den Händen?

Die kleine Elfe!  :blumengesicht:

Hast Du Heuschnupfen? Und ist das nach abklingen der Neurodermitis aufgetaucht?

Mmmh...? :unsure:

Nein, Heuschnupfen hab´ich nicht und diese blöden Bläschen sind auch erst Jahre später aufgetaucht. Zuerst war´s nur eins und dann...

Aber warum Heuschnupfen, kann es daran liegen?

Die kleine Elfe! :blumengesicht:

Zitat (Die kleine Elfe @ 14.11.2006 13:21:20)

Nein, Heuschnupfen hab´ich nicht und diese blöden Bläschen sind auch erst Jahre später aufgetaucht. Zuerst war´s nur eins und dann...

Aber warum Heuschnupfen, kann es daran liegen?

Die kleine Elfe! :blumengesicht:

Als mein Hausarzt bei mir eine leichte Neurodermitis feststellte, sagte er auch das Neurodermitis eigentlich nur eine Art der trocknen Haut ist. Ich hatte tagelang eine richtige Elefantenhaut im Gesicht. Und er fragt mich, ob ich Geschwister habe und ob diese Heuschnupfen haben. Ja habe ich. Mittlerweile habe ich eine normale bis trockene Haut. Dafür aber Heuschnupfen. Heuschnupfen und Neurodermitis liegen sehr nah beieinander. Neurodermitis kann umschlagen.

Heuschnupfen!?

Okay, merke ich mir mal. :unsure:

Allerdings glaub´ich nicht, dass ich Heuschnupfen habe. Nein!

Das merkt man doch, oder? Blöde Frage! :blink:

Danke!

Die kleine Elfe! :blumen:


Hast Du schonmal einen Allergietest gemacht?(hab ich vielleicht irgendwo überlesen? :unsure: )


Zitat (Die kleine Elfe @ 14.11.2006 13:36:44)
Heuschnupfen!?

Okay, merke ich mir mal.  :unsure:

Allerdings glaub´ich nicht, dass ich Heuschnupfen habe. Nein!

Das merkt man doch, oder? Blöde Frage!  :blink:

Danke!

Die kleine Elfe! :blumen:

Muss kein Heuschnupfen sein, aber vielleicht eine Nahrungsmittelallergie, oder Pflegestoffe, Konservierungstoffe.


Kostenloser Newsletter