Vermögensberatung: hat jemand erfahrung!?


Ich bin als Arbeitssuchend in der Agentur für Arbeit eigetragen und da hat mich jemand privat angeschrieben das ich mich bitte melden soll, das habe ich auch getan und nun hatten wir neulich ein Gespräch...

hat einer von euch erfahrungen mit der Deutschen Vermögensberatung AG gemacht!? das klang nämlich in dem Gespräch nach so nem Schneeball oder auch Pyramidensystem

ach, ich sollte dazu sagen ich bin Vermessungstechnikerin und was ich mit Vermögen zu tun habe!? Nämlich nix, absolut nix und auf die Frage was die von nem Techniker wollen war die Antwort, die sind noch nicht eingefahren und haben noch keine scheuklappen auf, im gegensatz zu den leuten sie aus dieser branche kommen...

Also bevor ich Arbeitslos in meinem Beruf bin würde ich ja schon in ne andere Branche wechseln aber irgendwie... ich hab ziemliche bedenken...

Diese Schneeballprinzipe sind hier eh gerade voll im kommen, auf die Frage ob ich von Tür zu Tür muss kam ein eindeutiges NEIN aber wenn ich mir deren Internet Seite angucke...


Hat jemand schon mit denen zu tun gehabt!?


MAYA


Hallo!
Ich kann Dir nur raten: Finger weg! Hab alles bei denen gekündigt.
Wir haben uns so einen Info-Abend mal gegeben, wenn Du zu den Trainingsterminen zu spät kommst, mußt Du 50 € löhnen, usw.
Man ist dann selbstständig und arbeitet auf Provisionsbasis, Du klapperst dann erst mal Deinen Bekanntenkreis ab, die sollen Dir dann die Adressen Ihrer Bekannten und Freunde/Familie geben, usw. Du machst dann nichts anderes, als denen nur neue Verträge unterjubeln, Hauptsache Du verkaufst die Produkte von der DVB!

Grüßle

Gassine


Ich kann auch nur abraten. Hatte das einmal vorca. 20 Jahren gemacht. Du schwätzt deinen Bekannten Versicherung und Anlage auf, die nicht optimal sind.
Es sind meist teurere Versicherungsgesellcschaften, die höhere Provisionen zahlen.
Ich finde, gerade die DVB sorgt dafür, das auch seriöse Versicherungsmakler in ein schlechtes Licht geraten. Auch ist es besser, wenn man das Geschäft gelernt hat. Ich habe auch keine Versicherungen der DVB mehr und habe Geld verloren weil man mir geraten hat meine Lebensversicherung zu kündigen und bei ihnen abzuschliesen (wenn überhaupt ist stilllegen besser). Und meinem Freundeskreis hat meine damalige Tätigkeit auch nicht gut getan.


also ich hab gefragt wie die sich den ablauf so denken, die ersten drei monate würde ich "zaungast" spielen und zugucken bei den beratungsgesprächen und die bestandsaufnahme könnte ich dann machen, d.h. was der kunde hat, was er erreichen will und was er investieren möchte und danach würde ich dann in zusammenarbeit mit nem richtigen arbeiter die angebote raussuchen von den versicherungsinstituten, bausparkassen und so weiter... klingt noch logisch aber du sagst ja jetzt auch das die ihre eigenen produkte unterjubeln wollen... und meine freunde und bekannte belästige ich niemals mit meinem beruf...

was mich richtig stutzig gemacht hatte, mein termin war am frühen nachmittag, ich habe keinen einzigen mitarbeiter in den zimmern gesehen und auch keinen computer, bildschirm oder drucker, ausserhalb des besprechungszimmers wo ich war habe ich auch kein einziges blatt papier gesehen aber möbel standen drin :)


Hallo,

schließe mich Gassine voll an. Arbeite selbst bei einer Wirtschaftsberatung. Aber meine Chefin ist absolut seriös und selbstständig. Wir stolpern bei Kunden immer wieder über die DV. Was die den Kunden unterjubeln, ist im Normalfall schon scharf an der Grenze zum Betrug. Nur um eigene Produkte unterzubringen, wird das Blaue vom Himmel gelogen.

LASS DIE FINGER DAVON!!


Ich hatte mal eine gute Freundin, deren Eltern eine Direktion/Filiale der Deutschen Vermögensberatung haben. Sie hat dort angefangen, ebenso Ihr damaliger Lebendgefährte. Die beiden haben sich sämtliche Freunde vergrault.

Bearbeitet von Joan am 09.11.2006 11:39:28


Kann mich meinen Vorschreibern auch nur anschließen:
Laß die Finger davon

Wir selbst haben mit Hilfe einer gelernten Versicherungstante dort alles rausgeholt und gerettet was zu retten geht.
Verluste waren leider auch dabei, weil nicht alles so gut war, wie es versprochen wurde.

Mein Mann wollte dort ganz zu Beginn auch mal einsteigen und ist zu einer Schulung mitgegangen, daß war auch gleichzeitig seine letzte.
Dort haben sie gelernt wie man den Leuten gegenübertritt und wie man lächelt auch wenn man schlechte Laune hat.
Das ist doch ein Zeichen, daß man den zukünftigen Kunden mit einer Lüge im Gesicht gegenübersteht und daß kann mein Mann nicht.


Wir hatten vor Jahren auch mal die DVB im Haus zu einer Beratung ......... wenn man die Angebote nur ein wenig hinterfragt, dann merkt man das es nicht Besonderes ist, trotzdem wollen die alles umstellen.

Der Hammer ist ja wie sie sich erst mal einschleimen, von wegen Check der Möglichkeiten. Im Endeffekt wollen sie nur ihre Hausprodukte verkaufen und die sind nicht wirklich lohnend.

Ich würde auf alle Fälle die Finger weg lassen.


ich hab ne zeitlang mit einer großen baumarktkette zusammen gearbeitet (verwaltung) und die kriegen auch lehrgänge wie man richtig die hand schüttelt deswegen falle ich auf den schmalz nicht rein und achte halt auf kleinigkeiten wie z.B. das keine computer drin waren aber es ist mir auch viel an seinem auftretten aufgefallen was mich stutzig gemacht hatte unter anderem das er einen abeggriffenen bleistift von staedler in der hand hielt wo schon das radiergummi runter war und ohne diesen sofort nervös wurde, ich hatte nämlich mal kurz drum gebeten um seine erklärungsskizze weiter zu zeichnen...

auch seine tasche die am ende des tisches stand war total abgegriffen, ich mein, wer soviel kohle angeblich hat, der legt doch besonders viel wert auf sein aussehen oder!? davon mal ab das kein laptop reingepasst hätte also wo ist dort ein pc!?


Zitat (maya @ 09.11.2006 11:28:14)
was mich richtig stutzig gemacht hatte, mein termin war am frühen nachmittag, ich habe keinen einzigen mitarbeiter in den zimmern gesehen und auch keinen computer, bildschirm oder drucker, ausserhalb des besprechungszimmers wo ich war habe ich auch kein einziges blatt papier gesehen aber möbel standen drin :)

Das scheint da normal zu sein denn so ging es mir bei meinem Vorstellungsgespräch Anfang des Jahres auch. Man gab mir sogar über dieses Thema Telefonverbot mit Freunden/Verwanden/Bekannten. Hab ich natürlich nicht gemacht ;) zum Glück, denn dabei kamen mir genau die gleichen Argumente zu Ohren wie sie hier schon geschildert wurden. Noch dazu kommt: das ich meine Freunde auch nie damit beschwatzt hätte und ich auch sonst nicht der Typ bin der anderen was aufreden will. Dort musst du es aber, du hast keine andere Wahl, weil du wenn überhaupt nur ein halbes Jahr ein geringes Festgehalt bekommst. Alles andere läuft auf Provision.

Lass da bloß die Finger davon. :blumen:

Ich kann auch nur sagen: Finger weg!

Zu Beginn unserer Hartz IV- Zeit habe ich mich mal bei der "optimalen Vermögensberatung beworben: zuerst mal alle Fragebögen bei Bekannten und Verwandten ausfüllen lassen, dann hätte man evtl. eine Chance, natürlich als Selbständiger. :(

Sogar unser Fallmanager hatte Verständnis, dass wir das nicht machen wollen.
:D :D


nochmal ne andere Frage, die zu dem Thema auch gut passt und mich interessiert...

wenn ich mich selbstständig mache (was ja in dem fall auch nötig wäre) und man mit der provision nicht hin kommt, kann man dann noch öffentliche gelder beantragen!? nein, oder!? ich mein, wenn ich selbstständig bin zahl ich ja nix ein, oder doch!? bin ich dann ganz aus dem sozialennetz raus?


Grundsätzlich bist du nicht mehr in der gesetzlichen Renten- und Krankenversicherung. Du kannst dich allerdings freiwillig versichern, z.B. damit deine Kinder weiter mitversichert sind. Das ist allerdings im Bereich Rentenversicherung exorbitant teuer, da du Arbeitgeber und -nehmer Anteil trägst.
Du hast natürlich Anspruch auf Sozialhilfe, aber dafür musst du vorher allen privaten Besitz verloren haben. Der Staat hilft Selbständigen nicht, sie finanzieren ihn nur mit.


Proteus hat recht, Du bekommst auch kein Wohngeld etc. mehr, das gibt es dann tatsächlich erst wieder wenn das Gewerbe abgemeldet wurde. Ich spreche da aus Erfahrung. Darum sollte man sich gründlich überlegen ob man sich in die Selbständigkeit begiebt. Allerdings gibt es für H.IV Empfänger die Möglichkeit, dass sie ein halbes Jahr alle Leistungen weiterhin bekommen während sie selbständig sind, dann nach dieser Zeit wird entschieden ob es sich rentiert oder man wieder in H.IV zurückgeht. Außerdem bietet sogar der Staat für H.IV Leute die Möglichkeit einen Existenzgründerkredit zu nehmen, aber auch nur nach gründlicher Prüfung und Vorlage eines Konzeptes..


Mein Vermögensberater sitzt gerade auf seiner weissen Jacht in der Südsee !
Links in der Hand einen Cognac und in der rechten ein Handy.

Das ist ein Vermögensberater. Alle anderen verstehen ihr Handwerk nicht.


UIII, Flip,

haste mal überlegt, wer im die Karibik bezahlt??? :P

Schnattchen


Ich habe einen Bekannten, der bei der der DVB eingestiegen ist. Ihm wurde regelrecht vorgeschrieben, wie er aufzutreten hat. Man hat ihm regelrecht das Geld aus der Tasche gezogen für Lehrgänge usw.
Als er sein Bein gebrochen hatte, konnte er keine Kundenbesuche machen. Für die DVB war er eindeutig zu lange krank, somit wurde ihm unmißverständlich erklärt, er wäre vor die DVB nicht mehr tragbar. Heute fährt er wieder LKW.

Mein Mann hat mal just for fun so eine Veranstaltung mitgemacht. Mein Göga gehört zu den Menschen, die ziemlich viel hinterfragen und nicht locker lassen. Am Ende durfte er die Türe von außen zu machen :pfeifen:

Ein Bekannter meines Mannes hat seine Versicherungen bei der DVB, alle Jahre kommt ein neuer "Versicherungs-Betreuer", es bleibt keiner stätig dabei!

Für mich ist das ein ganz komischer "Laden"!!! :ph34r:


Hallo
da hier bis jetz ja nur negatives über die Deutsche Vermögensberatung steht muss ich mich jetz auch mal zu wort melden!Meine Eltern und wir (habe mittlerweile meine eigene kleine Familie) sind schon seit ewigen zeiten kunden der Deutschen Vermögensberatung und ich kann nur sagen das wir noch nie etwas negatives mit denen erlebt haben!ganz im gegenteil denn meine Eltern wurden damals von einem guten bekannten meinens Vaters nämlich versicherungstechnisch heftig übern tisch gezogen und unsere vermögensberater,nennen wir sie Herr und Frau R. haben meine Eltern da ohne grossen schaden wieder rausgeboxt!
nachdem Herr und Frau R. das erstemal meinen Mann kennengelernt haben,haben sie ihm auch einen job bei denen angeboten auf grund seiner offenen und ehrlichen art und mein Mann hat sich das gründlich durch den kopf gehen lassen und das dann auch angefangen.es wurde ihm aber nach ner zeit zu stressig da er seinen Hauptberuf ja nicht aufgegeben hat sonder das mit der DVB als zweites standbein machen wollte!er hat aber immer wieder die möglichkeit es wieder aufzunehmen!Mein Mann hat das ein knappes halbes jahr gemacht und auch erstmal als zaungast fungiert nachdem er die nötigen prüfungen abgeschlossen hatte durfte er auch alleine arbeiten und was soll ich sagen er hat vielen verwandten und bekannten von uns geholfen indem er ihnen die selben versicherungen und sparverträge angeboten hat nur zu anderen konditionen!das heisst WIR haben unsere Freunde alle noch ;o) es kommt natürlich immer auch darauf an wo man landet denn auch in dem bereich gibt es mit sicherheit schwarze schafe aber das zu verallgemeiner und einfach so davon abzuraten finde ich unfair!
Mein Mann musste auch nie für irgendwelche lehrgänge oder Prüfungen irgendwas bezahlen!!!!ich weiss ja nicht wer sich heutzutage alles Deutsche Vermögensberatung nennen darf aber bei der einzigen und echten wo wir auch Kunde sind geht alles mit rechten dingen zu und da ist auch überhaupt nix unseriöses oder sonstwas dran!!!

von grizzabella
Der Hammer ist ja wie sie sich erst mal einschleimen, von wegen Check der Möglichkeiten. Im Endeffekt wollen sie nur ihre Hausprodukte verkaufen und die sind nicht wirklich lohnend.

das stimmt ja so auch nicht denn die DVB hat keine eigenen Hausprodukte die DVB arbeitet mit vielen verschiedenen anbietern zusammen und sucht einem das günstigste und passendeste angebot für jemanden raus!
aber gut ich hab nun glaube ich genug geschrieben und geh auch mal davon aus das ich mit diesem beitrag eh nicht groß weiterkomme weil ihr so negativ eingefahren seid aber richtig stellenwollt ich das trotzdem mal!
Liebe Grüße Die Beste :pfeifen:


Zitat (DieBeste @ 20.11.2006 12:35:59)
aber gut ich hab nun glaube ich genug geschrieben und geh auch mal davon aus das ich mit diesem beitrag eh nicht groß weiterkomme weil ihr so negativ eingefahren seid aber richtig stellenwollt ich das trotzdem mal!
Liebe Grüße Die Beste :pfeifen:

Ich bin nicht negativ eingefahren sondern habe eben schlechte Erfahrungen gemacht, oder bilde ich mir das nur ein?

Zitat (DieBeste @ 20.11.2006 12:35:59)
von grizzabella
Der Hammer ist ja wie sie sich erst mal einschleimen, von wegen Check der Möglichkeiten. Im Endeffekt wollen sie nur ihre Hausprodukte verkaufen und die sind nicht wirklich lohnend.

das stimmt ja so auch nicht denn die DVB hat keine eigenen Hausprodukte die DVB arbeitet mit vielen verschiedenen anbietern zusammen und sucht einem das günstigste und passendeste angebot für jemanden raus!
aber gut ich hab nun glaube ich genug geschrieben und geh auch mal davon aus das ich mit diesem beitrag eh nicht groß weiterkomme weil ihr so negativ eingefahren seid aber richtig stellenwollt ich das trotzdem mal!
Liebe Grüße Die Beste :pfeifen:

Mit Hausprodukten meinte ich hier nur die Angebote wo sie auch Provision bekommen, sie sind nicht unabhängig ;)

Naja, wenn soviele schlechte Erfahrungen gemacht haben und 1 eine gute, wem würde ich wohl eher glauben ? :pfeifen:

Ich wäre auch vorsichtig bei solchen Geschichten, hört sich für mich nicht wirklich seriös an, habe aber keine Erfahrungen damit.

Bearbeitet von murphy am 20.11.2006 12:40:06


Wir sind seit 10 Jahren bei ein und dem gleichen Vermögensberater der DV. Mittlerweile sind meine Eltern freiwillig auch zu DV gewechselt, weil unser Berater ihnen günstigere Versicherungen zu gleichen Konditionen gegeben hat. Wir haben einen netten Berater, der auch auf Fragen ehrlich antwortet von wegen: "Ihr braucht das nicht, das wäre unnötige Geldausgaben." oder bei einem neuen VL-Vertrag uns 3 Alternativen gegeben hat und uns die Vor- und Nachteile aufgezeigt hat. Er bedrängt uns nie mit neuen Verträgen oder das wir ihn vermittlen sollen. Und er respektiert , dass wir einige Verträge wo anders haben und belässt es dabei.
Und daher sind wir sehr zufrieden. Ich kann bisher nichts neagtives berichten, und wenn ich sehe, dass einer unserer Versicherungen oder Anlagen unter den TOP3 bzw TOP5 sind, kann ich auch beruhigt sagen, wir bleiben bei der DV.

Ich denke, es gibt überall schwarze Schafe. Ich kann von meinem Berater sagen, er ist keiner davon.

Lieber Gruß, Gala :blumen:


Hier gibt es ein paar Erfahrungsberichte.

Wie nicht anders zu erwarten, gibt es positive wie negative. Muß also jeder selbst herausfinden, ob das das richtige für einen ist.

War auch jahrelang dabei, kann auch nur Gutes sagen. Allerdings haben die schon häufig gewechselt, aber sie haben sich lediglich vorgestellt und gesagt "Ich bin jetzt der Neue".
Irgendwann kam dann gar nix mehr und jetzt bin ich beim AWD (ist allerdings eine Bekannte von mir) , die hat das, was unnötig war, gekündigt oder umgeswitcht. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden, und wenn ich etwas nicht abschließen will, tu ichs auch nicht.



Kostenloser Newsletter