Jeansknopf reparieren? Wie soll das bitte funktionieren?


Hallöchen,

hab mir letzte Woche ne Jeans gekauft und jetzt ist mir der Knopf abgesprungen. Hab da noch so´n Ersatzknopf dabei und da ist von hinten so ne Art Nagel drin, den kann man aber raus nehmen.

Hat jemand ne Ahnung wie man so ein Knopf repariert?


Den "Nagel" von innen durch den Stoff stechen , vorne den Knopf aufsetzen und dann das Ganze zusammendrücken , mit Zange oder nem kleinen Hammer . Aber n bisschen Stoff oder sowas dabei auf den Knopf legen damit er nicht verkratzt . Fertig .


Kann mir unter diesem Knopf (bzw. Art 'Nagel') nicht wirklich was vorstellen :hmm:
Ein Schuhmacher kann den bestimmt wieder dran basteln, der hat das passende Werkzeug B)

Andererseits könnte man eventuell auch mit 'nem Hammer draufkloppen... :hmm: :lol:


Tante Edit sagt, die Sache mit dem Hammer scheint gut zu sein :D

Bearbeitet von Wecker am 10.11.2006 21:28:07


Super. Danke für die schnelle Antwort. :blumen: Und das hält dann auch?


Du steckst den Nagel von hinten durch den Stoff in den Knopf.
Dann legst du den Knopf, gepolstert mit einem Tuch, auf eine harte Unterlage und schlägst (wieder von hinten ) einmal kräftig mit dem Hammer auf den Nagelkopf.

Aber bevor du dir diese Arbeit machst könntest du versuchen, die Hose umzutauschen.
Hast du den Kassenzettel noch?


Zitat (Calendula @ 10.11.2006 21:27:12)
Aber bevor du dir diese Arbeit machst könntest du versuchen, die Hose umzutauschen.
Hast du den Kassenzettel noch?

Jep, den Zettel hab ich noch. Umtauschen könnte ich auch probieren.

Aber dann wieder in die Stadt fahren, Parkplatz suchen, Parkschein holen.....

Naja, immerhin hätt dann auch ne neue Hose. ;)

Zitat (V for Vendetta @ 10.11.2006 21:30:26)
Jep, den Zettel hab ich noch. Umtauschen könnte ich auch probieren.


Versuch doch die Hammermethode.

Wenns nicht klappt,
nimmst du mit zwei Zangen den verunglückten Knopf wieder auseinander
und tauschst die Hose um. ;)

Das werd ich dann morgen mal direkt ausprobieren. Kann mir nur immer noch nicht so richtig vorstellen, dass das hält, weil dieser Nagel ja wirklich viel kleiner ist, als das Loch von dem Knopf :keineahnung: Aber wenn ihr sagt, das geht, dann glaub ich euch.

Achso, und danke schön noch mal :blumen:

Bearbeitet von V for Vendetta am 10.11.2006 21:36:22


Zitat (V for Vendetta @ 10.11.2006 21:36:02)
...weil dieser Nagel ja wirklich viel kleiner ist, als das Loch von dem Knopf  :keineahnung: Aber wenn ihr sagt, das geht, dann glaub ich euch.

Achso, und danke schön noch mal  :blumen:

Der Nagel hat aber einen Kopf, also so eine kleine Platte hinten?
Die sollte schon größer sein als das Loch, sonst hat das keinen Sinn.
Wenn nicht:

Tausch die Hose um! :D

Da wäre ich auch erst einmal für Umtauschen.
Das ist kein Jeans-Ersatzknopf, was Du da zur Hose bekommen hast.

Man kann solche Knöpfe zum Durchstecken ganz normal im Handel kaufen - sind ca. 6 - 8 Stück in einer Packung.
Ein Teil ist etwas größer als das Knopfloch, das zweite Teil ist bedeutend kleiner und hat diesen Nagel, den man durch den Stoff in das erste Teil stecken und ganz feste andrücken muss.


Zitat (Calendula @ 10.11.2006 21:39:18)
Zitat (V for Vendetta @ 10.11.2006 21:36:02)
...weil dieser Nagel ja wirklich viel kleiner ist, als das Loch von dem Knopf  :keineahnung: Aber wenn ihr sagt, das geht, dann glaub ich euch.

Achso, und danke schön noch mal  :blumen:

Der Nagel hat aber einen Kopf, also so eine kleine Platte hinten?
Die sollte schon größer sein als das Loch, sonst hat das keinen Sinn.
Wenn nicht:

Tausch die Hose um! :D

Ja, so einen Kopf hat er.

Ich glaub ich geh sie einfach umtauschen. Ist wohl auch das beste und einfachste. Schließlich haben die mir ja einwandtfreie Ware zu verkaufen. Da die Hose fehlerhaft ist, geht sie halt zurück. :P

Zitat (Wecker @ 10.11.2006 21:26:57)
Kann mir unter diesem Knopf (bzw. Art 'Nagel') nicht wirklich was vorstellen :hmm:



Tante Edit sagt, die Sache mit dem Hammer scheint gut zu sein :D

So sieht so ein Reparaturknopf aus:

Ganz genau Obelix! Das ist aber kein Ersatzknopf, den man z.B. beim Kauf einer Jeans dazu bekommt.
Habe ich sowieso noch nie bekommen..........


Hammer ist nicht so gut. Wenn du verkantet draufschlägst, bricht der Stift von dem Gegennagel.
Ich mache das in der Regel durch Zusammendrücken im Schraubstock, zwei dünne Holzbrettchen als Schutz der Knopfteile zwischen die Schraubstockbacken einfügen. Mit einer Rohrzange geht es auch ganz gut, durch den verstellbaren Backenabstand ist ein einigermaßen senkrechter Druck auf die Knopfvorder- und -rückfläche machbar.

Bei den käuflichen Knopfsätzen ist normalerwiese ein Kunstoffwerkzeug dabei, das für die Knopfteile angeformte Einlegpassungen hat. Das wird dann in der Mitte zusammengefaltet, so daß die Teile beim Zusammenpressen paßgenau aufeinander ausgerichtet sind.

Mir hat mal ein Händler eine ganze Handvoll solcher Knöpfe mit unterschiedlichsten Markennamen-Prägungen geschenkt, als ich eine Hose mit abgeplatztem Knopf reklamiert habe. Der hatte eine ganze Schachtel voll und meinte, er würde die von seinen Lieferanten umsonst kriegen. Der Hintergedenke ist vermutlich, daß man so kleine Reklamationen gleich an Ort und Stelle mit wenig Einsatz zur Zufriedenheit aller Beteiligten aus der Welt schaffen kann: Wer selbst nieten kann, der kriegt ein paar Knöpfe umsonst. Den anderen preßt man im Laden einen neuen Knopf an das Kleidungsstück.

Möglicherweise wurde der Reserveknopf bei bzw. vor dem Verkauf im Laden gleich in die Hosentasche gesteckt, weil es bei der betreffenden Charge zu einer erhöhten Zahl an Reklamationen wegen abgesprungener Knöpfe kam.
Die Teile sind sicher nicht genormt. Daher kann es sein, daß Ober- und Unterteil bei dem konkret hier vorliegenden Ersatzknopf von unterschiedlichen Herstellern stammen und möglicherweise nicht zusammenpassen. V for Vendetta's Äußerung "... weil dieser Nagel ja wirklich viel kleiner ist, als das Loch von dem Knopf" könnte darauf hinweisen, daß es so ist.

Bearbeitet von Ebenholz am 11.11.2006 05:44:39