Wie am besten Tapeten abmachen?


Hallo,

da ich bald umziehe bräuchte ich ein paar Tipps von euch.

Hier in meiner alten Wohnung muss ich die Tapeten nur abmachen. Also die Wände müssen halt Nackt sein. Aber wie kriege ich die am besten ab? Gibt es da irgendwelche Hausmittelchen? Hab nämlich schon mal etwas Tapete abgemacht und da bleibt immer etwas zurück und ist schwierig ab zu bekommen.

Wenn ihr noch irgendwelche Tipps fürs Renovieren oder Co habt, immer her damit.

Gruß Freyja


Wir haben früher Tapeten gelöst indem wir möglichst heißes Wasser, teilweise versetzt mit einem Spritzer Spülmittel, mit Hilfe einer Sprühflasche draufgesprüht haben.

Es gibt auch "Tapetenlöser" im Baumarkt, das Zeug soll mit Wasser vermischt und dann auf die Tapeten gesprüht oder mittels Schwamm oder Rolle draufgebracht werden. Nach einer gewissen Einwirkzeit kann man die Tapete dann bahnenweise abziehen: mit einem Spachtel eine Ecke lösen und dann einfach vorsichtig ziehen bis dir die Bahn im Ganzen entgegenkommt.

Für hartnäckige Fälle (diese geschäumten Plastiktapeten zum Beispiel) gibt's auch so Nagelrollen, damit macht man dicht an dicht kleine Schnitte oder Risse in die Tapeten, damit das Wasser besser durchdringen und den Kleister erweichen kann.


Also ich benutzte dafür immer einen Eimer warmes Wasser mit ein bisschen Spülmittel, den Kleister-Quast und einen Spachtel. Einfach die Tapeten damit tränken, abwarten, dass die Nässe eingezogen ist und dann von der Wand abziehen; für kleinere Reste den Spachtel benutzen.


Warmes Wasser und Spülie.Alles gut einweichen lassen und abziehen.
Bei hartnäckiger Tapete hilft Wasserdampf.
Dann halte ich kurz das Bügeleisen an die Wand.
Ein guten Spachtel brauchst du auch.

Ein Tapezierer riet mir auch die Tapete mit Kleister zu lösen,
habs aber noch nicht ausprobiert.

Viel Spaß beim renovieren! rofl


Ich hab mir im Baumarkt nen "Tapeten-Hai" besorgt. Mit dem Teil fährt man über die Tapeten, dann gibts kleine Löcher und dann mit nem Dampfgerät drüber, abziehen, fertig!


WoW danke so schnell, so viele tolle Tipps. Ich danke euch.


Wir haben so ein Dampfgeraet. Das fuellt man mit Wasser und haelt den "Teller" an die Wand. Durch den Dampf loest sich dann die Tapete. Hat immer sehr gut bei uns funktioniert.


Spüliwasser, möglichst warm- derbe Tapeten damit einweichen und abwarten. Dann Tapeten ablösen.

Lieber mehr Spüliwasser drauf, als zu zeitig abziehen. ;) Gerade bei mehreren Schichten oder Rauhfaser...


besser ist noch
warmes Wasser mit Weichspüler, dann riescht es gleich gut
Oma aus der ferne


Zitat (Valentine @ 15.11.2006 11:23:48)
Für hartnäckige Fälle (diese geschäumten Plastiktapeten zum Beispiel) gibt's auch so Nagelrollen, damit macht man dicht an dicht kleine Schnitte oder Risse in die Tapeten, damit das Wasser besser durchdringen und den Kleister erweichen kann.

Die sind sowas von cool, damit gehts viel schneller als wenn man bloß immer einweicht. Mein Kumpel hat mir noch nen Trick verraten, wenn man viele Schichten hat die Nagelrolle verwenden und auch nasse Handtücher an die Wand drücken. Da läuft das Wasser nicht so schnell runter, der hat die mit festem Paketband an die Wand geklebt, wenns nicht hält einfach n Stück überlappen lassen übers Band.

Zitat (Mikro @ 15.11.2006 11:59:16)
Wir haben so ein Dampfgeraet. Das fuellt man mit Wasser und haelt den "Teller" an die Wand. Durch den Dampf loest sich dann die Tapete. Hat immer sehr gut bei uns funktioniert.

Der beste Tipp überhaupt!!!

So'n Ding kann man sich auch ausleihen...und ist echt Optimal!!

@ thatkaren :D

PM von mir!


Wir haben auch nen Dampfreiniger und kann es nur bestätigen, das geht echt am besten damit!"


Ich wollte mal fragen ob das richtig ist fürs Tapeten ablösen

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewIt...86191&rd=1&rd=1


Ich hab mit den Dampfreiniger die Tapeten abgemacht ...geht sehr gut.
Oder du machst mit einem Schwamm die Tapete nass und ritzt vorher mal quer die Tapete ein!


Zitat (Freyja @ 26.01.2007 18:29:08)
Ich wollte mal fragen ob das richtig ist fürs Tapeten ablösen

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewIt...86191&rd=1&rd=1

Ich wollte wissen ob das Gerät ^^ richtig ist....

Zitat (Freyja @ 27.01.2007 11:54:31)
Zitat (Freyja @ 26.01.2007 18:29:08)
Ich wollte mal fragen ob das richtig ist fürs Tapeten ablösen

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewIt...86191&rd=1&rd=1

Ich wollte wissen ob das Gerät ^^ richtig ist....



Hallo Freyja,

dieses Gerät kenne ich nicht. Kann also keinen Tip abgeben.

Bei uns tut es immer Wasser mit Spülmittel und eine Spachtel, wie schon mehrfach erwähnt.

Jedoch wenn wir tapezieren, grundieren wir die Wand immer gleich vorher, so kann man die Tapeten später leichter abziehen. Frage mal im Baumarkt oder Fachhandel dannach. Es lohnt sich!!!!

Gruß aus der Pfalz rofl

Zitat (Freyja @ 26.01.2007 18:29:08)
Ich wollte mal fragen ob das richtig ist fürs Tapeten ablösen

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewIt...86191&rd=1&rd=1

Wir haben ein ähnliches Gerät. Funktioniert recht gut .

Zitat (Freyja @ 27.01.2007 11:54:31)
Zitat (Freyja @ 26.01.2007 18:29:08)
Ich wollte mal fragen ob das richtig ist fürs Tapeten ablösen

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewIt...86191&rd=1&rd=1

Ich wollte wissen ob das Gerät ^^ richtig ist....

Jou, is im Prinzip das richtige....solltest aber drauf achten, das der Wasserbehälter recht groß ist, also so "Handgeräte", würde ich von abraten..

Auch wenn es eine Anschaffung ist, die man nur alle Schaltjahre mal braucht, sollte man nicht an der falschen stelle sparen.
Man kann das Teil ja auch immer mal für'n paar € verleihen ;)

Mhh also ich werde morgen eine Nagelrolle und einen Spachtel kaufen und es erstmal damit versuchen. Hab ja nur eine Schicht Tapete, vielleicht funktioniert es ja auch damit.

Gruß Freyja


Zitat (Gordon Shumway @ 27.01.2007 12:23:35)
Zitat (Freyja @ 27.01.2007 11:54:31)
Zitat (Freyja @ 26.01.2007 18:29:08)
Ich wollte mal fragen ob das richtig ist fürs Tapeten ablösen

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewIt...86191&rd=1&rd=1

Ich wollte wissen ob das Gerät ^^ richtig ist....

Jou, is im Prinzip das richtige....solltest aber drauf achten, das der Wasserbehälter recht groß ist, also so "Handgeräte", würde ich von abraten..

Auch wenn es eine Anschaffung ist, die man nur alle Schaltjahre mal braucht, sollte man nicht an der falschen stelle sparen.
Man kann das Teil ja auch immer mal für'n paar € verleihen ;)

Genau, so ein Geraet ist das, was ich meinte. Es lohnt sich wirklich. Was wir damit an Zeit gespart haben.

Ich bin gerade auch dabei, Rauhfasertapeten zu entfernen. ;)
Leider wurden die Tapeten auch mehrmals überstrichen, so dass die Wasser-Spüli-Mischung nicht wirklich gut die Tapete durchweicht (Dampfreiniger ist übrigens völlige Fehlanzeige, hab ich schon probiert. Da geht es mit Wasser+Spüli wenigstens noch ein bisschen besser).

Bringt es diese Nagelwalze/Igelwalze wirklich, von der hier einige schreiben?
Also speziell bei mehrmals überstrichener Rauhfaser?


Ja, so eine Stachelwalze bringt's bei gestrichener Tapete. Das Wasser/Spüli muß ja in das Papier, damit der Kleister dahinter wieder durch Wasseraufnahme zum Gel wird.


Eine Nagelwalze ist praktisch und effektiv. Ich habe dann immer Tapetenablöser aufgetragen.
Ätzend wird es nur, wenn Latexfarbe (ich hasse sie!!!) aufgetragen wurde. Da bringt dann eine Stachelwalze auch nix mehr, die Tapete kriegt man dann nur quadratzentimeterweise abgeknibbelt. :wacko:

Bearbeitet von Heiabutzi am 06.06.2010 00:08:26


Feucht machen und dann gibt es im Baumarkt einen Roller, der kleine Löcher in die Tapeten macht. Dann ist das ablösen kein Problem.

Bearbeitet von diecaty am 06.06.2010 13:18:38


Zitat (Heiabutzi @ 06.06.2010 00:06:27)
Ätzend wird es nur, wenn Latexfarbe (ich hasse sie!!!) aufgetragen wurde. Da bringt dann eine Stachelwalze auch nix mehr, die Tapete kriegt man dann nur quadratzentimeterweise abgeknibbelt. :wacko:

Keine Ahnung, was für Farbe(n) das waren, das stammt noch von damals von meinen Mietern.
Auf jeden Fall lässt die Farbe sich nach dem Einweichen in großen Placken abziehen, als Extraschicht - dann kommt erst die Rauhfaser zu Tage und muss nochmal eingeweicht werden.

Ich mache mich morgen jetzt mal auf den Weg zum Baumarkt. Dachte, ich könnte vielleicht mit einer Stahlbürste bzw. mit Anritzen der Tapete vor dem Einweichen hinkommen und mir den Weg zum Baumarkt sparen. Aber so geht es echt nur quadratzentimeterweise voran, und ich hab noch die ganze Zimmerdecke vor mir und dann noch einen weiteren Raum... :(
und ich hab doch so wenig Zeit, das geht alles immer nur, wenn die beiden Kinder im Bett sind.
Ich hoffe echt, die Walze bringt was.

Die Walze bringt bestimmt was. Schau halt, dass die Löchlein echt durch die Tapete durchgehen. Und FESTE einwässern, und LAAAAAANGE einweichen lassen! Öfters nochmal mit dem Blumensprüher nach-einweichen.

Ohje, ich fühle mit dir. Wir haben auch massig Tapeten abgeknibbelt, auch an der Decke. KOTZ.
Ich dachte, die Zimmer kriegen nen Wasserschaden, so haben wir eingeweicht. Aber je mehr Wasser und je mehr Einwirkzeit, je besser gings halt.

Das wird schon :trösten:


Es gibt einen speziellen Dampf-Tapetenentferner,frag mal im Baumarkt,vieleicht auch zum leihen.


Auf jeden Fall kommt mir keine Rauhfaser mehr ins Haus. ;)
Ich glaub, ich kuck dass ich die Wände hinterher einigermaßen glatt kriege und streiche dann direkt auf den Putz.