Engelstrompete und Wandelröschen: wie durch Winter?


Habe es bisher noch nicht geschafft, eine Engelstrompete oder ein Wandelröschen-Bäumchen durch den Winter zu kriegen.
Andere überwinterungsfähige Pflanzen treiben im Frühjahr wieder aus, bei diesen klappt das bei mir nie.
Wer hat Tipps für mich. Was mache ich evtl. falsch?

Würde mich sehr über Eure Antwort freuen! :)


:o also ich bekomm beides seit Jahren durch .

Die Engelstrompete schneide ich im Herbst schon runter und stell sie kühl und hell , das Wandelröschen schneide ich dann im Februar zurück - auch kühl und hell überwintern .


ab und zu giessen - ab Februar ev. umtopfen und dann wieder normal giessen + Düngen

beim umtopfen etwas Blaudünger mit unter die Erde mischen :blumen:



viel Glück


... und zwischendurch auf Schädlingsbefall untersuchen und evtl. Gegenmaßnahmen einleiten.


Ich schneide meine Engelstrompete erst um diese Zeit zurück. Aber nicht bis ganz unten, Nur soweit das sie irgendwie ziemlich heile durch die Garagentür paßt. Im Winter ab und zu gießen. Ist mittlerweise schon fast ein Baum. Mein Freund graut es immer wenn ich frage ob er mir bei den Sommerblumen hilft, grins rofl . Unsere Garage ist dann nämlich voll


Datura schneide ich -wenn-, dann erst vor dem Neuumtopfen zurück. Vorher lasse ich sie in Ruhe, um Austrocknen der Pflanze zu verhindern.
Ab in den Keller und alle 4 Wochen sehr sparsam gießen.

Wandelröschen dito.

Hier ist ein Wandelröschen:


Hallo lundi,

meine Vorschreiberinnen haben es schon richtig erklärt; Wandelröschen um die Hälfte einkürzen und bei der Trompete nicht zu kurz zurückschneiden.

Ab in einen kühlen Raum (nicht über 10 °) und das Giessen nicht vergessen.


Erst einmal viel Dank für die Tipps. Habe bei beiden Pflanzen schon leicht zurückgeschnitten, wären sonst nicht durch die Tür gegangen.
Mit dem Licht ist das so eine Sache: Wir haben einen dunklen Keller aber eine Lampe gekauft, die mit Zeitschaltuhr ca. 9-10 Stunden täglich Licht bringt.
Bei meinen anderen Pflanzen klappt das auch - sogar beim Zylinderputzer, der hat im Sommer wieder ganz toll geblüht.
Das mit dem Umtopfen im Februar werde ich ausprobieren,erscheint mir logisch.

Werde Euch dann schreiben, wenns geklappt hat.

Lb. Grüße Lundi ;)


Was bin ich allen Fragestellern und Ratgebenden dankbar:
Nun weiß ich endlich, daß ich ein "Wandelröschen" gerettet habe (es war nicht mehr verkäuflich und sollte weggeschmissen werden <_< ), daß dies eine Staude ist und weiterkultiviert werden kann!
Ich hielt es fälschlicherwese für eine Verbenenabart... SORRY!!!!

Leute, Ihr seid generös!!!! (Übrigens "saufen" Wandelröschen... spätestens alle 4 Wochen gießen, im Winterquartier). :blumen: :blumen: :blumen:



Kostenloser Newsletter