gesundes hundefutter: Was ist ohne Zusätze und Abfall ?


Hi,
ich bin auf der Suche nach gesundem Hundefutter, das sie auch fressen.
Mit royal canin konnte ich keinen Treffer landen. Purina beneful lieben sie, aber das soll voller Farbstoffe und Abfälle sein. :wacko:
Gibt es eine Testseite für Hundefutter ?
Ich muss beim Futter aufpassen, da mein Wuschel schwerwiegende Probleme mit dem Magen hat, zunehmen soll, aber sehr wählerisch ist.
Viele Grüße
Frosch


Ich habe gute Erfahrungen mit Bosch Hundefutter gemacht.
Unser Hund hat noch nie ein anderes Futter bekommen und
er verträgt es ausgezeichnet.


Schau doch mal hier nach, vielleicht ist das ja was für deinen Vierbeiner.


Empfehlenswert wäre z.b. Nutro oder Timberwolf. Markus Mühle ist auch sehr gut.
Grade hochwertige Futter enthalten nunmal keine Lock und Aromastoffe.
Am gesündesten wäre natürlich Barfen. Ist aber nicht ganz einfach und man muss echt dahinter stehen.
Allerdings würde ich so oder so gelegentlich mal Nassfutter oder frisches Fleisch anbieten. Ist einfach die natürlichere Ernährung.
Bei Shops wie Zooplus kannst du dir die Futter und ihre Zusammensetzung genau anschauen. Achte auf auf einen hohen Fleischanteil (Fleischmehl an erster Stelle) und je nachdem, wie alt und von welcher Rasse dein Hund ist auf Proteingehalt etc.
Auf keinen Fall sollte ein Futter hauptsächlich aus Getreide bestehen. Außerdem sollte man bei Weizen, Mais und Soja bedenken, dass es zu Allergien führen kann.


Also mein Kleiner kriegt immer Rinti (www.rinti.de ), das kann ich auch allen nur wärmstens ans Herz legen , ohne Konservierungsstoffe oder dergleichen und mittlere Preislage :daumenhoch: Von Pedigree&Co. lass aber mal die Finger <_<


Meine Dicke fertägt gut das Futter von Chappi.

Meine Freundin hat einiges Ausprobiert und sich Futterproben zusenden lassen.Leider hat die Kleine alles nicht vertragen so daß sie jetzt jeden Tag Futter selber kocht und das klappt sehr gut.
Die Maus hat gut zugenommen keine Kollicken mehr sowie das Fell wieder glatt und glänzend ist.

Stiftung Wahrentest hat im Oktober ein Heft rausgebracht mit Hundefutter vielleicht hilft dir das weiter.


Also ich füttere meine Hund mit:
Trockenfutter und zusätzlich mit gebratenem Herz oder gek. Pansen, Lunge.
Das ist Nahhaft und mein Hund verträgt das.


Wer ein Hund liebt, verwöhnt ihn. ;) ;) ;) ;) ;) ;)


Meine Hunde werden frisch gefüttert. Alles an Fleisch gibt es roh. Dazu Gemüse, Öl und Obst.

Hin und wieder gibt es Trockenfutter (meist wenn wir viel unterwegs sind).

Bei Trockenfutter würde ich nicht nur auf die Inhaltsstoffe gucken, sondern auch woher das Futter kommt. Ich mag es nicht, wenn Futter erst um den halben Erdball geflogen werden muss.
Gut soll angeblich Fellow & Fenrier von bestesfutter.de sein. Zu beziehen unter anderem bei http://www.tibet-apso.de/
Köbers & Josera verfüttere ich recht gerne.


Unser Hund mag nur noch das Naßfutter von Schlecker. Aber da er sehr gern Obst und Gemüse frisst, bekommt er frische Möhren, grüne Gurke, ab und an ein Stück Paprika und Äpfel. Das frisst er alles lieber als gekochtes Fleisch, obwohl ich da auch Gemüse mitkoche. Nudelm und Reis gekocht mag er auch sehr, aber ohne irgendwelche weiteren Zutaten.

Sollte sicher ein Hase werden. ;)


hi,meiner bekommt eukanuba.karotten zum knabbern,mal gemüse,obst,ei,quark..
steig evtl. auf r.canin um,da noch besser im test abgeschnitten,zudem billiger..
wie bea schrieb,schau mal im net bei stiftung warentest.. :)
(meiner hat schon den spitznamen "obstler",wegen obst-liebe..)


Ich möchte hier nur nochmal erwähnen, dass Stiftung Warentest darauf testet, ob die Deklaration des Herstellers stimmt, und ob die Inhaltsstoffe gut sind, nicht, ob die Zusammensetzung des Futters für den Hund sinnvoll und gesund ist!


hi,gift!wie..?kannste genaueres dazu sagen..?


Zitat (bea69 @ 28.11.2006 13:12:54)
Meine Dicke fertägt gut das Futter von Chappi.

Meine Freundin hat einiges Ausprobiert und sich Futterproben zusenden lassen.Leider hat die Kleine alles nicht vertragen so daß sie jetzt jeden Tag Futter selber kocht und das klappt sehr gut.
Die Maus hat gut zugenommen keine Kollicken mehr sowie das Fell wieder glatt und glänzend ist.

Stiftung Wahrentest hat im Oktober ein Heft rausgebracht mit Hundefutter vielleicht hilft dir das weiter.

Uä, Chappi :wacko:

hi,gift!nochmal bei warentest nachgelesen:ernährungsphysiologische qualität
wurde auch bewertet.
aldi(süd/nord) auch mit sehr gut bewertet worden.
probiere es mal,obs meinem schmeckt... ;)


Bevor ich das alles zum x-ten Male runterbete, bitte ich dich dir die folgenden Links durchzulesen, und dir vielleicht selber nochmal für dich Interessantes zu ergooglen.
Liebe Grüße vom Gift


http://www.revierfutter.de/site/index.php?...id=24&Itemid=43

http://www.cats-country.de/TierfutteretikettenHund.pdf


Hallo,

unsere Hund bekommt Trockenfutter und das Naßfutter koche ich selber.
Dazu gehe ich zu einem Pferdemetzger, dort bekomme ich kiloweise zerkleinertes, ganz mageres Fleisch. Das koche ich dann zu Hause mit Nudeln oder Reis oder Kartoffeln und mit Möhren und Erbsen. Das mache ich einmal im Monat und friere das dann portionsweise ein. Es schmeckt ihm super und er verträgt es auch sehr gut.
Da er eine Allergie gegen Rind hat, hatte wir Probleme das Richtige zu finden, aber mit dieser Lösung ist er rundum gesund und fühlt sich wohl.

LG Kathy


hi,gift!danke für link...
auswahl der produkte,war doch klar.nicht jeder hat die möglichkeit,info,online/per
telefon futter zu beziehen..
von wegen nicht getestet/neutral:eher eigenwerbung...
bleibe bei eukanuba.bis jetzt sehr gute erfahrung gemacht,so lange ichs mir leisten
kann....
Gruss,rosti! ;)


@rostigernagel

Mit gings nicht um Werbung für die Produkte in dem Artikel,
aber die haben ganz schön dargestellt, was Stiftung Warentest nicht testet.
Unter anderem eben Verwertbarkeit.
Ernährungsphysiologie heißt ja, man guckt ob der Proteingehalt etc. stimmt. Und der andere Link hat ja wiederum erklärt, dass der irreführend ist, weil auch das für Carnivoren weniger wertvolle und schlechter verwertbare pflanzliche Eiweiss einfließt, bzw. auch Feder (tierische Nebenerzeugnisse) viel Protein enthalten.
Je besser ein Futter deklariert ist, um so besser kann man sich überdie Inhaltsstoffe informieren. Und wer besser deklariert hat weniger zu verbergen.
Aber jedem das seine...


Hallo,

also ich kann garkein Trocken- oder Nassfutter (also Fertigfutter) empfehlen. Es sind ÜBERALL gewisse "ungesunde" Stoffe/Dinge drin. Ich bin davon einfach nicht überzeugt. Ich BARFE meinen Hund. Sie kommt damit super zurecht und erfreut sich bester Gesundheit. Sie frisst es sehr gerne und es ist auch nicht so teuer. Ich habe früher als ich meinen Hund bekam auch Trockenfutter gefüttert. Aber als der Hund meiner Eltern starb und der TA meinte es hätte an bestimmten Stoffen im Trockenfutter liegen können das die Bauchspeicheldrüse kaputt gegangen ist, wollte ich so einen Mist nicht mehr meinem Hund zumuten. Ich habe mich eingehend informiert über Trockenfutter Nassfutter und BARF. Und BARF ist für mich einfach das gesündeste was ich meinem Hund bieten kann. Das ist meine Überzeugung. Und ich würde es auch nicht mehr anders machen wollen. Aber ich denke das muss einfach jeder für sich selber entscheiden was richtig oder falsch für seinen Hund ist.
Infos findet ihr unter www.barfers.de


Hallo,

Also ich kann dir wärmstens das Bosch Hundefutter empfehlen, ich habe mehrere Hunde in verschiedenen Rassen und Altersgruppen und für absolut jeden meiner Hunde ist es Verträglich, probiers mal aus, hat in Stiftung Warentest übrigens mit einem "Sehr gut" abgeschlossen!! Kann es nur wärmstens empfehlen! ^_^


Hallöchen,
also mein verwöhnter Hund bekommt Eukanuba Trockenfutter abgestimmt auf Größe und Alter des Hundes mit einer Gabel voll Nassfutter vom Aldi. Da hat er allerdings Vorlieben.
Meist bekommt er noch etwas von Herrchens Teller zum Probieren.
Natürlich hoffe ich, dass es gesund ist. Jedenfalls war mein Hund bisher noch nicht krank (er ist fast 2) hat glänzendes Fell und ist sehr munter.
Viele Grüße
Agricola


Hallo,

ich bin kurz davor, meinen "neuen" Hund von seinem bisherigen (Aldi)-Futter auf etwas anderes umzustellen.

Von einer Freundin bekam ich den Tipp, Marengo zu füttern, da sie damit sehr gute Erfahrungen gemacht hat und besonders von der Naturbelassenheit dieses Futters überzeugt ist.

Natürlich bin ich darüber "gestolpert", dass Marengo bei Stiftung Warentest mit "mangelhaft" abgeschnitten hat. (wie auch ein anderes Natur-Futter, Markus Mühle...)
Dies wird allerdings auf der Homepage von Marengo m.E. recht stichhaltig begründet, bzw. erklärt, woher dieses Negativurteil kommt.

Ich habe es auch mit dem 2. link von Gift, den ich recht hilfreich fand, verglichen und finde, das passt schon.... :)

Vielleicht hat ja der ein oder andere die Muße, sich dort einzulesen und seine Meinung dazu abzugeben?

Oder füttert selbst Marengo und möchte seine Erfahrungen mit mir teilen?

Vielen Dank schon mal,

keke :blumen:

Marengo

Bearbeitet von keke am 29.12.2006 00:06:36


Es gibt wohl kaum ein Thema zu dem es so viele unterschiedliche Meinungen gibt als beim Hundefutter. Ich würde zum Beispiel nie wieder Bosch oder Markus Mühle fütern. Meine beiden Hunde bekamen einerseits Durchfall und der Körpergeruch der 2 liess auch mehr als zu wünschen übrig.
Zudem verfärbte sich das Fell unserer Hündin langsam braun, was angeblich an dem hohen Carotin-Gehalt lag.

Joy, unser Labbi, bekommt jetzt wieder das Aldi-Trockenfutter, was sie super gut verträgt. Das Fell glänzt, das ist auch in Ordnung und sie mag es sehr gerne. Balou, der GSS, bekommt Köber M23 weil er etwas verdauungsanfällig ist und er ist offensichtlich damit mehr als zufrieden.

Ansonsten kann man bei zooplus viele Erfahrungsberichte zu jeder einzelnen Futtersorte der Endverbraucher lesen.


Was haltet ihr denn von Frolic ?

Unser Hund wurde bisher mit Happy Dog Futter gefüttert.
Auf einmal mag er es nicht mehr. Keine Ahnung warum.

Jedenfalls ist meine Mutter dann mit Frolic um die Ecke gekommen und
dieses Zeug frißt er wie verrückt. Nur kann ich mir nicht vorstellen,
dass das Zeug wirklich gut ist.

Was meint ihr?


alles was aus der Werbung bekannt ist kann man vergessen :pfeifen:

unserer bekommt nur Royal Canin , kostet zwar mehr ist es mir aber Wert und der TA hat es auch empfohlen :blumen:


Frolic Rind Zusammensetzung:
Pflanzliche Nebenerzeugnisse, Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (u.a. vom Rind: mind. 4%), Getreide (mind. 4%), Öle und Fette, Gemüse (Karotten: mind. 4%), Mineralstoffe, Milch und Molkereierzeugnisse, Zucker, Fisch und Fischnebenerzeugnisse
Inhaltsstoffe:
Rohprotein 17,0%
Rohfett 13,5%
Rohasche 7,0%
Rohfaser 3,0%
Feuchtigkeit 20,0%

Fast auschließlich Nebenerzeugnisse (sprich Abfälle), kaum Fleischanteil (noch dazu nicht deklariert von welchen Tieren), Zucker (kaputte Zähne und Diabetes), viel Rohasche und wenig Protein (das noch dazu schlecht verwertbar ist, da nicht tierisch).
Ich würd sagen das ist schlimmer, als wenn ein Mensch von morgens bis abends nur bei McDoof isst.
Absolut keine artgerechte Ernährung.
Dass der Hund es lieber mag ich klar. Halte einem Kind eine Reiswaffel und ein Stück Schoki hin. Was mag es wohl lieber?


Vielen Dank für eure Antwort.

Das Zeug hat unser Hund nun heute zum letzten mal bekommen!

Werd ma gleich losfahren und wieder etwas Vernünftiges besorgen!


hallo,
ich finde das mit dem ganzen futter fürschterlich.es macht echt angst der eine sagt wieder trockenfutter ist das beste was man geben kann,dann hört man wieder trockenfutter kann harnsteine entstehen lassen.oh mann,warum stellen die überhaupt alle solch schlechtes futter her für wenn sie doch wissen,das es dem tier nicht gut bekommt.
ich lese auch so viel hier.mein tierarzt hat mir auch royal canin empfohlen.stiftung warentest ist es auch mit sehr gut getestet worden.was soll man nun glauben,wenn so viele schreiben royal canin ist !kein! gutes futter?
:heul:


gesundes Hundefutter ist in etwa so wie gesundes Menschenfutter. Was der eine verträgt, verträgt der nächste eben nicht. Und dann gibt es Dinge, die in großen Mengen jedem schaden.

Meine Hunde werden weitestgehend ohne Fertigfutter ernährt. Trockenfutter gibt es auf Reisen oder wenn ich vergessen habe Fleisch aufzutauen. Ansonsten gibt es rohes Fleisch mit Gemüse, Essensreste wie Nudeln, Reis und Kartoffeln. Quark, Joghurt, Fisch und Geflügel, Eier, Obst und und und. Die Ernährung der Hunde habe ich vor ca. 4-5 Jahren umgestellt und bin bisher gut damit gefahren.
Für mich ist es wichtig zu wissen, was in den Napf kommt. Ich weiss woher das Fleisch kommt und wie die Tiere gehalten wurden.

Es will mir nicht in den Kopf, warum ein Hund überwiegend mit Getreide gefüttert wird und wie etwas gesund sein soll, dass in kleine Kügelchen gepresst, einmal um die halbe Welt geschickt, getrocknet, gebacken und mit künstlichen Vitaminen versetzt wurde. Und dieses gesunde Wunderwerk ist dann auch noch über ein Jahr haltbar? Das kann nicht natürlich sein.


Wir sind gerade dabei unseren Goldi umzustellen auf VET-CONCEPT.
Den Tip haben wir von einem Bekannten auch mit Goldi.
Dieser Goldi ( 10J. ) hat seit vielen Jahren Herzprobleme, Übergewicht und andere gesundheitl. Problemchen. Seit 1 Jahr bekommt er jetzt VET-CONCEPT und ihm gehts zusehends besser.
VET-CONCEPT hat Nahrung für viele Vierbeiner ( Hund, Katze und Pferd ), ob groß oder klein, krank oder gesund.
Wir haben über www.vet-concept.de unseren Hund beschrieben und gesagt, daß ihm ein paar Kilo weniger gut tun und sie sollten uns doch etwas empfehlen.
2 Tage später hatten wir eine Probepackung speziell für unseren Goldi in der Hand.
Nach dem Probieren haben wir bestellt und hoffen jetzt auf das Erbnis.

Schaut ruhig mal auf die Seite und laßt Euch einen Katalog mit kostenloser Probe schicken.

Hi!
Mein Großer (8Jahre) hat auch Probleme mit Magen und Darm. Er bekommt von fast allem Durchfall. Ich habe eine Zeit lang immer beim Tierarzt gekauft (80€ /sack), war mir aber einfach zu teuer. Deshalb bekommt er jetzt Select Gold Sensitiv vom Fressnapf. Verträgt er sehr gut, und scheint auch zu schmecken. Mein zweiter will auch immer ran und die Katzen tuns sowieso.


Da mein Alterchen (15 wird er bald ) nun auch zunehmend Probleme beim Füttern macht und auch nicht mehr alles verträgt ( Getreide Allergie) stelle ich gerade ganz langsam um auf Luposan .
Da muss ich erst mal abwarten ......Nach der Beschreibung zu urteilen , finde ich es wert mal zu testen , aber wie gesagt erst mal abwarten . Den alten Hund will ich auch nicht allen möglichen Tests aussetzen :unsure:


Erfahrung nach der Futterumstellung für mein Alterchen

Er bekommt nun morgens 3 Hähnchen Flügel , roh mit Knochen . frisst er begeistert und verträgt es auch ohne Probleme ( mit einem habe ich erst mal angefangen )
Abend bekommt er etwas Trockenfutter Luposan ( kommt von Markus-Mühle )mit Wasser Kartoffelbrei --mehr Suppe als Brei , 1x in der Woche ein Eigelb
Er hat wieder etwas zugenommen , kratzt sich nicht mehr , das Fell gläntzt wieder . Sein ganzer Allgemeinzustand macht einen verjüngten Eindruck
Und ich ---bin erleichtert , denn er wollte schon gar nichts mehr fressen ...nur so lustlos
:jupi:


Hallo,[FONT=Arial][SIZE=7]

Bitt blos KEINE HÜHNERFLÜGEL !!!!! Habe ich auch einmal gemacht. Ich weiss,...frisst er begeistert !
Die spitzen Knochen haben meien Hund so gehr im Magen verletzt (innere Blutungen) so dass er 5 Tage in der Tierklinik behandelt werden musste.


Soweit ich weiß, gilt das allerdings nur für gekochte Hühnerflügel.

Rohe sind in Ordnung, die biegen sich ja fast wie Gummi.

Auch andere Knochen, von Rind etc, werden erst mit dem Kochen/Garen porös und damit gefährlich. Solange sie roh gefüttert werden, dürfte das kein Problem sein.

Bruni, waren "deine" Knochen roh oder gekocht?

Bearbeitet von keke am 04.02.2007 14:41:14


ja ---so -habe ich mich auch informiert wenn , dann roh


bei gekochtem Geflügel werden alle Knochen von mir entfernt
Tante Edit --- :P

ist ja eigentlich logisch --in der Natur ( Wolfsabstammung ) frisst er ja auch keine gekochten Knochen

Bearbeitet von solylevante am 24.07.2007 12:26:51


Zum einen kann man rohe Geflügelknochen ohne Bedenken verfüttern, wenn der Hund "gelernt" hat Knochen zu fressen. Unfälle passieren immer mal wieder. Es gibt auch Hunde, die schon an Trockenfutter erstickt sind.

Heutzutage sind die Hühner bei der Schlachtung so jung, dass die Knochen selbst im gegarten Zustand kaum noch splittern. Meine Hunde bekommen, wenn ich Frikasse mache, auch die gekochten (bzw. zerkochten) Hühnerknochen. Die sind dann allerdings so matschig, dass man sie mit den Fingern zerdrücken kann.


Es giebt nur wenige Hundefutter die die ohne abfälle sind.
Bei der Raifeisen giebt es das Bosch-Futter
Ich bekomme mein Futter von meinem Hundetrainer es heist Marengo
Die meiten Futter aus dem Handel sind doppelt so teuer und wie gesagt nur Müll.
schau doch mal auf die Seite meines Trainers www.erstes-hundezentrum.de
dort findest du noch mehr anregungen

lg mianlo


Zitat (Bruni @ 04.02.2007 14:27:39)
Hallo,[FONT=Arial][SIZE=7]

Bitt blos  KEINE HÜHNERFLÜGEL !!!!!  Habe ich auch einmal gemacht. Ich weiss,...frisst er begeistert !
Die spitzen Knochen haben meien Hund so gehr im Magen verletzt (innere Blutungen) so dass er 5 Tage in der Tierklinik behandelt werden musste.

Hallo Bruni ,
danke für deine Warnung :blumen:
Mein Charlie ist mir vor 7Jahren zugelaufen , sein Herrchen war trotz Suche nicht aufzufinden . der Tierarzt schätzte ihn damals schon auf ca 7 + -
er war ein Streuner , das hat man ihm angesehen . Aber hat mal ein gutes Zuhause gehabt , denn er war sehr gut erzogen wie wir bald merkten :rolleyes:
Er frisst die Hühnerkeulen mit Appetit und verträgt sie auch

Bearbeitet von solylevante am 24.07.2007 12:30:25

Foto entfernt ;)

Bearbeitet von solylevante am 24.07.2007 12:28:03


:blink: Somit wäre Charlie ca.14 Jahre alt,der sieht ja noch toll aus,Soly :)


Hallo,

also Firmen die wohl keine Zusätze verwenden sind soweit ich weiß unter anderem Animonda, Eukanuba und Marengo. Andere müsste man mal gucken. Wo es Informationen zu so etwas gibt ist WERBUNG unter den Produkten. Nehme Animonda und bin eigentlich ganz zufrieden damit.

lg


Hallo, bitte beachte die Forenregeln, die du bei deiner Anmeldung, die ja vor noch nicht allzulanger Zeit erfolgt ist...., akzeptiert hast.
C.


Bearbeitet von Cambria am 31.10.2011 13:13:10


meine kleine hat laut arzt neuerding (komisch dass er es nicht vorher festgestellt hat...)
eine magen-darm-erkankung und hat mir dieses recht teure Futter als Behandlungsunterstützend geraten...
Da ich den preis schon recht happig finde woltle ich mal nach einer (trotzdem gesunden und helfenden) Alternative fragen. Zur Not geht auch das vom Arzt empfohlene Futter aber das wird mit der Zeit dann doch ganz schön teuer und muss ja nicht nur weisl teuer ist das beste sein ;)

LG


Guten Tag ,
wir haben 2 kleine Junior- Mischlinge.Sie futtern das RINTI- Nassfutter u. SELECT GOLD Trockenfutter.
Wir haben sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Hunde futtern mit einem gesunden Appetit u. haben keinerlei Hautprobleme; ein sehr schön glänzendes Fell.
Es ist gut verträglich u. wird verdaut!
Da haben wir schon so Einiges erlebt!

Ein guter Nebeneffekt ist, dass es kleinere, festgeformte Häufchen gibt u. gut zu entsorgen sind.
- und es stinkt nicht!- weder vorher beim Öffnen der Dose, noch bei den Hinterlassenschaften. ;)

Natürlich koche ich ab und zu kleine Hähnchenherzen oder andere kleine Innereien, oder mal ein gekochtes
Ei.
Allerdings ist auch das, nur in Maßen gegeben, für den Hund gut.

herzlichst, der :engel:

Bearbeitet von engelmetatron am 08.01.2012 15:29:53


Hallo ,ich bestelle immer ein ganz besonderes schwedisches Trockenfutter,mein Hund verträgt es sehr gut zumal er sehr empfindlich bei Futter reagiert,aber das hier ist spitze!!!
Er hatte seit dem nie wieder Durchfall gehabt,bin sehr zufriedeen!!!
Schau mal hier:
http://www.petfital.de/Dog-Fital/Trockenna...97_441_467.html

Tschüssi und ich hoffe ich konnt dir weiterhelfen


Es heißt Hundeköcket :pfeifen:


:D seh grad iss ja schon ein gaaaaanz alter Bericht :wallbash:


Ist zwar ein alter Bericht! Aber wieder total aktuell wenn ihr die letzten Skandale mitbekommen habt mit Dioxin im Hundefutter oder sogar Hund im Hundefutter ... das ist echt abartig was hier abgeht! Wenn ihr ein gesundes Hundefutter wollt kann ich euch echt selbstgemachtes Futter empfehlen! Kommt bei meiner Maus toll an und die Idee der Spende gefällt mir auch!

*Werbelink mittels Hundetüte entsorgt, damit sich niemand den Magen verdirbt*

Bearbeitet von Highlander am 25.06.2013 19:28:10


Ha, DAS ist ja mal ganz neu für mich: Hunde muß man füttern?! :sabber: - DESHALB guckt der Jung' mich immer so verzweifelt an.- UND frisst den Putz von den Wänden.- Die Treppenstufen hat er komplett runtergeschluckt, ohne Kauen.- Hat er lange dran verdaut..... :sarkastisch:


<seufz> ich versuche gerade, Frau Katze etwas gesünderes Futter zu geben wg. Allergie. Gestern verschiedene Sorten mit fast reinem Fleisch gekauft. Das erste 2-Euro-Döschen mit reinem Huhn wurde quasi inhaliert, die nächste Dose schmeckte schon nicht mehr so.. Heute große "Bio-Fleisch"-Dose aufgemacht: kleine Portion lustlos verzehrt, den Rest soll wohl ich essen. Tiefgefrorene Hühnerhälse, mühsam aufgekocht: der Duft schien wohl verlockend (für mich weniger), skeptisch probiert, ein Häppchen gnädig von meiner Hand gegessen... Dann guckt sie mir tief in die Augen und schüttelt ganz langsam den Kopf.



Kostenloser Newsletter