Wiederbelebung m. Defibrillator: für jedermann


Hallo,
ich habe gestern ein Reportage gesehen, daß es in Deutschland an verschiedenen öffentlichen Stellen, Defibrillatoren gibt, die jedermann bedienen kann.
Wer hat schon mal davon gehört und wer würde diese Geräte einsetzen.
Könnt ihr überhaupt noch guten Gewissens Erste Hilfe leisten?

Mein letzter Erste Hilfe Kurs ist jetzt auch schon wieder fast 10 Jahre her und ob ich da noch alles kann?


Die Überlegung hatte ich auch, mein Mann ist aber Ersthelfer, und die Mutter meine zukünftigen Schwiegersohnes ist OP Schwester.
Dadurch haben wir immer wieder mal wiederholt, okay meist wenn es irgendeinen Anlass gab. Ich bin bis jetzt zweimal schon in der Situation gewesen helfen zu müssen, einmal mit Wiederbelebung, daher lege ich viel Wert darauf dass auch meine Kinder immer wieder spielerisch an das Thema rangeführt werden.
Wir haben in der Schule schon mehrfach einen Erste Hilfe Kurs veranstaltet.


Ich war Gott sei Dank noch nie in einer Situation, wo sich mir diese Frage stellte.

Den Defi würde aber ich auf jeden Fall einsetzen, besser als gar nichts zu tun!

Allerdings wäre ein Kurs in Erster Hilfe auch mal wieder fällig. :) Würde es nicht schlecht finden, wenn es alle 5-10 Jahre Pflicht wäre.

tante ju


Soviel ich weiß sagen die einem auch ganz genau was man tun soll, damit man nichts falsch macht...
Kam zumindest mal irgendwo im Fernsehen, ich glaub beim Jauch war das.

Warum sollte man ihn nicht benutzen, wenn man einen zur Hand hat?

Es gibt aber auch Leute, die zum Beispiel bei einem Motorradunfall mit Wiederbelebung anfangen wollen, weil sie den Puls nicht spüren, obwohl die Person atmet....

1. Hilfe-Kurse sollte man eigentlich immer wieder mal besuchen.

Bearbeitet von Eisbär am 27.11.2006 18:21:46


Zitat (Eisbär @ 27.11.2006 18:20:09)
Soviel ich weiß sagen die einem auch ganz genau was man tun soll, damit man nichts falsch macht...


Ja, genau dieses Gerät ist super, da kann man nichts falsch machen.
Es gibt genaue Anweisung und wenn man die Elektroden falsch anlegt oder der Patient gar kein Herzflimmern hat, löst es nicht aus und gibt weitere Anweisungen.
Nur viele Menschen würden es nicht benutzen,weil sie eben nicht sissen wie einfach das geht.

Zitat (Sparfuchs @ 27.11.2006 17:59:17)


Mein letzter Erste Hilfe Kurs ist jetzt auch schon wieder fast 10 Jahre her und ob ich da noch alles kann?

Können muß mann/frau nicht viel ist alles genau beschrieben nur trauen muß mann sich! :D

Kurzanleitung

Aus beruflichen Gründen muß ich einmal im Jahr eine Fortbildung machen. Würde es Jedem raten ,alle 2 bis 3 Jahre die erste Hilfekurse aufzufrischen.
Nur wer in Übung ist traut sich auch so ein Defi zu benutzen.

Die Frage stellt sich: Möchtest du Schuld haben an dem Tod eines Menschen?
oder: Stirbst du früher weil einer zu ängstlich ist dir zu helfen? :hilfe:


Vielleicht wissen viele Leute auch nicht, dass es unterlassene Hilfeleistung ist, wenn sie NICHTS tun.

tante ju


Zitat (tante ju @ 27.11.2006 19:06:49)
Vielleicht wissen viele Leute auch nicht, dass es unterlassene Hilfeleistung ist, wenn sie NICHTS tun.

tante ju

Das mag sein, viele schauen dann auch lieber weg. Gut wenn man nicht sicher, man kann zumindest sein bestes versuchen und natürlich Hilfe holen. handy hat ja wohl heute fast jeder dabei.

an mir wurd schon 1. hilfe bzw. "wiederbelebung" ausgeführt, da ich weder atmung noch herzschlag hatte, wobei ich nicht denk, dass die da alle sich so sicher waren, wie das geht (diejenigen waren die einzigen, die sich trauten, obwohl sie bereits alkohol intus hatten), sie haben halt einfach so gemacht, wie sie dachten, dass es richtig war.
wer weiß, wie s ausgegangen wär, wenn sich keiner der truppe getraut hätt :o :unsure:

meine führerscheinprüfung ist mittlerweile 5 jahre her, ich bilder mir zwar derzeit ein, dass ich das noch alles hinbekommen würd, aber sicher bin ich da auch nicht. abgesehn davon, dass man in den "gewissen situationen" garantiert anders reagieren würd, als man das jetzt sagt.. denk ich mal!


Jede Hilfe ist besser als keine! :daumenhoch:
Aber man ist natürlich immer sicherer, wenn man es mal wieder geübt hat. Also, ab zur Ersten Hilfe Auffrischung! Habe es selbst dieses Jahr vom Betrieb "gesponsort" bekommen. :augenzwinkern:

Bearbeitet von isnogut am 28.11.2006 13:58:19


Zitat (Sparfuchs @ 27.11.2006 17:59:17)
ich habe gestern ein Reportage gesehen, daß es in Deutschland an verschiedenen öffentlichen Stellen, Defibrillatoren gibt, die jedermann bedienen kann.
Wer hat schon mal davon gehört und wer würde diese Geräte einsetzen.

Habe ich noch nie gehört. Wo das denn?

Zitat
Könnt ihr überhaupt noch guten Gewissens Erste Hilfe leisten?

Ja kann ich.
Ich denke auch, daß man "Erste Hilfe" wirklich beherrschen sollte denn bis der Rettungswagen eintrifft, sind viele schon tot, hätten aber durch Sofortmassnahmen vielleicht überleben können.

Zitat (tom-kuehn @ 28.11.2006 14:05:50)

Habe ich noch nie gehört. Wo das denn?


zb.München!!! :P:DB)

Zitat (wurst @ 28.11.2006 14:15:26)
Zitat (tom-kuehn @ 28.11.2006 14:05:50)

Habe ich noch nie gehört. Wo das denn?


zb.München!!! :P:DB)

Klasse Idee. Sollte Schule machen sowas.

Zitat (tom-kuehn @ 28.11.2006 14:05:50)
Zitat (Sparfuchs @ 27.11.2006 17:59:17)
ich habe gestern ein Reportage gesehen, daß es in Deutschland an verschiedenen öffentlichen Stellen, Defibrillatoren gibt, die jedermann bedienen kann.
Wer hat schon mal davon gehört und wer würde diese Geräte einsetzen.

Habe ich noch nie gehört. Wo das denn?

Zitat
Könnt ihr überhaupt noch guten Gewissens Erste Hilfe leisten?

Ja kann ich.
Ich denke auch, daß man "Erste Hilfe" wirklich beherrschen sollte denn bis der Rettungswagen eintrifft, sind viele schon tot, hätten aber durch Sofortmassnahmen vielleicht überleben können.

Tom kommste mich mal besuchen, zeig ich dir, in der U Bahn in der S Bahn und am Bahnhof.

Zitat (Nobody @ 28.11.2006 14:18:37)
Tom kommste mich mal besuchen, zeig ich dir, in der U Bahn in der S Bahn und am Bahnhof.

Hab den Link von wurst schon gesehen. Echt toll sowas und kaum zu glauben, dass sich mal jemand darüber Gedanken gemacht hat.
Ich befürchte nur, dass die im Notfall keiner benutzt. Lieber schnell in die Bahn und weg vom Geschehen.

Zitat (tom-kuehn @ 28.11.2006 14:38:39)
Zitat (Nobody @ 28.11.2006 14:18:37)
Tom kommste mich mal besuchen, zeig ich dir, in der U Bahn in der S Bahn und am Bahnhof.

Hab den Link von wurst schon gesehen. Echt toll sowas und kaum zu glauben, dass sich mal jemand darüber Gedanken gemacht hat.
Ich befürchte nur, dass die im Notfall keiner benutzt. Lieber schnell in die Bahn und weg vom Geschehen.

Das System dahinter ist ganz gut, man kann die Koffer nicht einfach so abnehmen, sondern muss erst eine Notruftaste drücken und wird mit einer Rettungsstelle verbunden, die gibt den Kasten frei und gibt klare Anweisungen, gleichzeitig fährt ein Krankenwagen los.

Zitat (Nobody @ 28.11.2006 14:40:40)
Das System dahinter ist ganz gut, man kann die Koffer nicht einfach so abnehmen, sondern muss erst eine Notruftaste drücken und wird mit einer Rettungsstelle verbunden, die gibt den Kasten frei und gibt klare Anweisungen, gleichzeitig fährt ein Krankenwagen los.

Das sollte es flächendeckend geben. Weist du zufällig, ob da auch Öffentlichkeitsarbeit betrieben wird? Z.B. einmal im Jahr gibt es Vorführungen.
Wäre ja sinnvoll, den Leuten das genauer zu erklären, dann wäre auch die Hewmmschwelle niedriger, die Geräte einzusetzen.

Bearbeitet von Sparfuchs am 28.11.2006 14:44:06

Zitat (Sparfuchs @ 28.11.2006 14:43:34)
Zitat (Nobody @ 28.11.2006 14:40:40)
Das System dahinter ist ganz gut, man kann die Koffer nicht einfach so abnehmen, sondern muss erst eine Notruftaste drücken und wird mit einer Rettungsstelle verbunden, die gibt den Kasten frei und gibt klare Anweisungen, gleichzeitig fährt ein Krankenwagen los.

Das sollte es flächendeckend geben. Weist du zufällig, ob da auch Öffentlichkeitsarbeit betrieben wird? Z.B. einmal im Jahr gibt es Vorführungen.
Wäre ja sinnvoll, den Leuten das genauer zu erklären, dann wäre auch die Hewmmschwelle niedriger, die Geräte einzusetzen.

schau in den Link von Wurst. Zur Einführung wurde es vorgestellt zB Zeitung und regionales TV

Selbst bei uns auf dem Dorf gibt es schon einige. In einer Bank hat er auch schon mal gute Dienste geleistet.

Ja, ich kann erste Hilfe und musste sie auch schon anwenden. Anschließend haben mir zwar fürchterlich die Knie geschlottert, aber was soll´s? Der arme Mensch hätte es nach dem Verkehrsunfall garantiert nicht überlebt, wenn er aufgestanden wäre. Jemanden wiederbeleben musste ich zum Glück noch nicht, traue es mir aber zu, sollte es mal soweit sein.

Die Taschentuchdealerin


Bei uns an der Uni gibt es auch so ein Gerät. Die werden ja tatsächlich immer weiter verbreitet. Es kommen ja doch auch noch gute Sachen aus den USA. :P :pfeifen:
Ich mache zur Zeit wieder einen erste Hilfe Gundkurs. Aus beruflichen Gründen bin ich alle zwei Jahre zu einem Kurs verpflichtet (im Wechsel Grundkurs und Training, also Auffrischung). Das finde ich sehr gut und wichtig!!! :daumenhoch:


Ich bin (vor einigen Jahren) mal an verletzte bewusstlose Person mit Kopfverletzung gekommen. Und eigentlich wusste ich, was zu machen ist (Von der Straße bringen, Puls messen, Atmung kontrollieren, Seitenlage etc.)

Aber irgendwie: ich konnte nicht, und die anderen, die auch herumstanden, offensichtlich auch nicht. Ich hab dann den Notarzt gerufen und wir haben dafür gesorgt, dass (in der Zone 30) alle Autos herumfahren.

Ich bin da echt nicht stolz drauf.

Aber: Jemand stark Verletzen beherzt anfassen, über die dreckige Straße schleifen. Alles in mir sträubte sich dagegen. Ich kenn das nur so, dass man mit Wunden vorsichtig umgeht. Und wenn derjenige bewusstlos ist und sich nicht wehren kann, dann erscheint "auf der dreckigen Straße in die Seitenlage bringen" plötzlich als ganz ganz blöde Idee. Da stehen dann ein paar Erste-Hilfe-Stunde gegen jahrelange Erfahrung mit kleinen Wunden. Ich glaube, ich bräuchte einen etwas praktischeren Erste-Hilfe-Kurs. Gibt es sowas?

Denn das üben auf mit der fröhlichen Freundin in einer sauberen Turnhalle hat mich auf den Ernstfall nicht ausreichend vorbereitet.



Kostenloser Newsletter