Das Wetter spielt verrückt! Nachteile???


Als ich gestern um 9.30 Uhr zur Arbeit ging zeigte die Wettertafel 16 Grad. Ich kam völlig verschwitzt an, da ich meinen Wintermantel anhatte. Unterwegs sah ich jede Menge Menschen in Strassencafes ihren Cappucino draussen schlürfen.
Auf meinem Balkon blüht zur Zeit mehr als im September.
Bei meiner Freundin im Garten kommen die Krokusse aus dem Boden.
Von Weihnachtsstimmung bin ich noch meilenweit entfernt.
In den Boutiquen stappelt sich die Winterware und es breitet sich dort eine gewisse Panik aus.
Irgendwas fehlt mir ..... Geht es Euch auch so?


und wie .............. ich hab keine Lust meine Plätzchen zu machen, die Wohnung auf Weihnachten trimmen, mir fehlt die klirrende Kälte, der Schnee, das Kratzen am Auto :wallbash: ............... das rein in die warme Bude und Glühwein trinken


Ich hab am Sonntag meine Weihnachtsdeko ausgepackt, bei offener Balkontür. Da kommt wirklich keine Weihnachtsstimmung auf :wacko:

Glühweinwetter auf dem Weihnachtsmarkt ist das wirklich nicht


Zitat (grizzabella @ 28.11.2006 10:41:20)
und wie .............. ich hab keine Lust meine Plätzchen zu machen, die Wohnung auf Weihnachten trimmen, mir fehlt die klirrende Kälte, der Schnee, das Kratzen am Auto :wallbash: ............... das rein in die warme Bude und Glühwein trinken

Mir geht es ebenso!

Ich schaue meinen Kamin an und sage:"Schade ich darf mich nicht mit einem Glühwein zu dir setzen." :heul:
Deko habe ich im Zimmer aber ich mag noch keine Lichtlein anmachen und den Nachbarn scheint es ebenso zu gehen. Alles duster draußen. <_<


Ja da stimme ich zu. Es kommt kein Gedanke nach Weihnachten auf. Gestern habe ich entdeckt, das meine Hortensie wieder austreibt.
Hoffentlich ist das dieses Jahr eine Ausnahme mit dem Wetter.

Wir dürfen die Hoffnung nicht aufgeben. :heul:


Zitat (arkade @ 28.11.2006 10:52:56)
Ich schaue meinen Kamin an und sage:"Schade ich darf mich nicht mit einem Glühwein zu dir setzen." :heul:
Deko habe ich im Zimmer aber ich mag noch keine Lichtlein anmachen und den Nachbarn scheint es ebenso zu gehen. Alles duster draußen. <_<

Klimaanlage auf -20 stellen, dann Kachelofen anmachen ;)

Von mir aus kann das bis Weihnachten so bleiben. Dann wird das Mopped auch wieder ausgepackt.


Geht mir genauso wie euch, habe gestern mal halbherzig an meiner Deko gebastelt, aber es hat mir keinen Spaß gemacht. Auch unser Window Color haben wir zwar angefangen aber irgendwie hat nicht mal meine tochter freude daran. Hier im Dorf sieht es allgemein nicht sehr weihnachtlich aus :wacko: :wacko: :wacko: Das ist echt nicht wahr, ich könnte eigentlich meine Balkonkästen schön bepflanzen *g* bei dem Wetter wächst sicher etwas :ph34r: Ich will Schnee!!!!!!!!!!!! :unsure: :unsure: :unsure:

Dann gehen sicher auch diese elenden Kopfschmerzen weg, die mich heute nacht geweckt haben und von denen ich bestimmt wieder länger was habe :heul: :heul: :heul:


Was mir besonders leid tut, sind die Einzelhändler - besonders im Bekleidungsbereich. Da ich selbst 10 Jahre einen Schuhladen hatte, weiß ich wovon ich spreche. Es ist schlichtweg eine Katastrophe. Du bekommst die Winterware Ende Juli, Anfang August. Spätestens musst du sie Ende September bezahlt haben. Da du sie ein halbes Jahr vorher bestellt hast konntest du ja nicht wissen, dass Ende November immer noch frühlingshafte Temepraturen sind. Anfang Dezember wird angefangen zu reduzieren - irgendwie hab ich grosses Mitleid mit denen - Miete und Angestellte müssen ja trotzdem bezahlt werden. Für die Kunden ist es auf jeden Fall super, denn wenn der Winter im Januar (hoffentlich) kommt, dann gibts die Sachen schon zum halben Preis.


Zitat (yuki @ 28.11.2006 11:04:20)
Was mir besonders leid tut, sind die Einzelhändler - besonders im Bekleidungsbereich. Da ich selbst 10 Jahre einen Schuhladen hatte, weiß ich wovon ich spreche. Es ist schlichtweg eine Katastrophe. Du bekommst die Winterware Ende Juli, Anfang August. Spätestens musst du sie Ende September bezahlt haben. Da du sie ein halbes Jahr vorher bestellt hast konntest du ja nicht wissen, dass Ende November immer noch frühlingshafte Temepraturen sind. Anfang Dezember wird angefangen zu reduzieren - irgendwie hab ich grosses Mitleid mit denen - Miete und Angestellte müssen ja trotzdem bezahlt werden. Für die Kunden ist es auf jeden Fall super, denn wenn der Winter im Januar (hoffentlich) kommt, dann gibts die Sachen schon zum halben Preis.

Ach, in ein paar Jahrzehnten brauchen wir keine Winterkleidung mehr, eher Sonnenschutzbekleidung.

Und, der Winter wird bestimmt noch kommen und dann zieht er sich wieder bis in den Sommer und wir alle meckern weil es nicht warm wird. :D

Bearbeitet von Sparfuchs am 28.11.2006 11:12:49

Gestern war ich im Garten haken und mir war wie Frühling.
Wenn ich wüßte es würde so noch einige Wochen bleiben würde, hätte ich fertikultiert.
Weil ich dass noch nicht geschafft habe.
Vieles hat schon Knospen und andere Sachen wächst wie verrückt.
Weihnachtsdeko habe ich fertig, im Wintergarten ein Kunstbaum mit Beleuchtung und Golddeko.
Aber es sieht so blöd aus wo die Sonne drauf scheint.
Zum backen kein lust bei diesen schönen Wetter.
Ich glaube stelle mir lieber Oster Deko hin. rofl rofl

Bearbeitet von internetkaas am 28.11.2006 11:13:34


Zitat (internetkaas @ 28.11.2006 11:12:45)

Ich glaube stelle mir lieber Oster Deko hin. rofl rofl

Genau da kam mir auch der Gedanke mal flugs meine Balkonkästen neu zu bepflanzen, sieht bestimmt nett aus jetzt im November rofl rofl rofl

Mir macht das Wetter auch gesundheitlich extrem zu schaffen!

An Weihnachtsstimmung ist hier noch gar nicht zu denken und den Weihnachtsmarkt verkneif ich mir bei dem Wetter.
Man kann ja besser Eis essen als Glühwein trinken.

Bei uns fangen gerade die Kirschbäume und die Forsythien wieder an zu blühen!

Ich seh es schon kommen - Ostern haben wir Schnee.
Vielleicht sollte man die beiden Feiern gegeneinander austauschen!

Klar, für die Bekleidungsindustrie ist das eine Katastrophe aber für den Verbraucher gibt es demnächst ganz viele hochwertige Schnäppchen.


Zitat (Marion @ 28.11.2006 11:15:09)

Klar, für die Bekleidungsindustrie ist das eine Katastrophe aber für den Verbraucher gibt es demnächst ganz viele hochwertige Schnäppchen.

Ja schon, aber viele "Kleine" werden das nicht überleben :(

Draussen vom Walde komm ich her...


Das Wetter ist wirklich eine reine Katastrophe. Ich bin leidenschaftliche Jägerin. Im normalfall jagen wir um diese Zeit in dicker Jacke. Im Moment leider fast im Hemd. :angry:
Man hat das Gefühl das man auf dem Sommer zu geht anstatt auf Weihnachten.


Ich war gerade im Pullover unsere Beet vor der Terrasse am haken.
Bohhhhhh soviele Ableger schon gesehen.
Und wenn jetzt noch Regen kommt dann habe ich echt bedenken das alles anfängt zu blühen rofl
Ostereier habe ich noch nicht gefunden.
Aber dass vertrockenen lasse ich trotzdem sitzen.
Echt wenn ich das auch noch wegmache ist es echt fertig für die Frühling. :blink:


Ich finde auch, dass der Winter sich so langsam mal zeigen könnte. Dafür schneit es dann an Ostern wieder :rolleyes:
Aber so komme ich wenigstens noch zum Fenster putzen :pfeifen:


Also ich würd mich auch nicht wundern, wenn die Kinder im Schnee ihre Ostereier suchen müssen. ALso hübsch bunt anmalen, die Dinger!! rofl

Nach Weihnachten ist mir auch gar nicht. Ich wollte basteln, hab aber die Kiste nach ner halben Stunde wieder im Schrank verstaut! :( Kekse backen?? Nö, keine Lust. Und an den Adventsgestecken bin ich heute nur kurz vorbeigeschlichen und hab am Ende doch keins gekauft!

Ich persönlich könnte Weihnachten dies Jahr gut und gern komplett ignorieren!

ABER, mir hat heute morgen eine Patientin erzählt, dass sie im Radio gehört hat, dass wir ab 10. Dezember Schnee bekommen sollen!! :D

Natürlich hat das Wetter auch seine Vorteile. Wenn ich da so an diejenigen denke, die draußen arbeiten müssen! Mein Mann z.B. ist Fensterputzer, er muss auch im Winter, wenn das Wasser an den Scheiben gefriert, putzen. Dann mischt er Wasser uns Spiritus 1:1 und selbst DAS reicht oft nicht aus! Also, der ist froh, dass das Wetter so ist, wie es ist!! :pfeifen:

Aber was solls, das Jammern bringt uns auch keinen Winter. Wir müssen es eben nehmen, wie es ist und das beste draus machen.

Wir haben übrigens schon ganz ernsthaft überlegt, ob wir Weihnachten nicht grillen wollen!! rofl rofl rofl Ist mal ne ganz neue Erfahrung!! :P

Bearbeitet von jojomama am 28.11.2006 16:08:01


Hallo zusammen!

Ich hab auch Mühe, in adventliche Stimmung zu kommen. Gestern bin ich in der Stadt gewesen- es war so warm, dass ich mich in T-Shirt, Jeans und Pumps "sauwohl" gefühlt habe! Bei den Temperaturen vergeht mir die Lust auf Zimt im Kakao, Glühwein und Weihnachtsplätzchen...

Was mich wunderte, waren die Menschen die dick eingepackt in Wollpullover, Wintermäntel, dicke Stiefel, Mützen, Schals und Handschuhe eingewickelt herumliefen (und schwitzten)... was wollen die im Winter anziehen, wenn es wirklich kalt wird- so ab Mitte Januar? Wir haben hier im Februar mitunter Temperaturen bis -25°C und kälter, DAS ist kalt!


Ich überlege mir gerade, was im Frühjahr mit den Pflanzen passiert. Bei mir am Büro blühen die Forsythien.... die blühen doch nicht im Frühjahr dann ncoh mal.... wenn jetzt die Obstbäume anfangen auszutreiben , blühen die dann im kommenden Jahr noch oder vielleicht nicht mehr??
Was ist mit all den anderen Pflanzen??


Zitat (anitram.sunny @ 28.11.2006 17:35:50)
Ich überlege mir gerade, was im Frühjahr mit den Pflanzen passiert. Bei mir am Büro blühen die Forsythien.... die blühen doch nicht im Frühjahr dann ncoh mal.... wenn jetzt die Obstbäume anfangen auszutreiben , blühen die dann im kommenden Jahr noch oder vielleicht nicht mehr??
Was ist mit all den anderen Pflanzen??

keine Angst die kommen im Frühjahr schon wieder.

Ich mach mir im Moment noch keine Sorgen wegen der Weihnachtlichen Stimmung, wir haben ja noch 4 Wochen Zeit bis dahin. Im übrigen ist es bei uns den ganzen Tag neblig also auch kalt, da denkt man schon mal an Glühwein und Weihnachtsstimmung.
es ist zwar für die Jahreszeit zu warm, aber auch nicht das erste mal und Weihnachten ist deswegen ja auch noch nicht ausgefallen. :D

der Wettergott ist Raucher, er sorgt dafür, dass über unserer Uni angenehmes Raucherwetter ist

:smoke:


Zitat
Also ich würd mich auch nicht wundern, wenn die Kinder im Schnee ihre Ostereier suchen müssen.


Naja, sooo abwegig ist das gar nicht mal! Wir haben hier ein Sprichwort:
"Geht die Gans zu Weihnachten auf Gras, latscht sie zu Ostern auf Schnee."
Und es war tatsächlich in der vergangenen Zeit schon so, daß wir grüne Weihnachten und weiße Ostern hatten.
:pfeifen:

Ich habe am Samstag auf einem Weihnachtsmarkt Waffeln gebacken und verkauft. Wir standen im T-Shirt in unserer Bude! Nicht wirklich weihnachtlich... :blink: :wacko:


Nein, nicht wirklich weihnachtlich :nene:
Da kommt bei mir auch keine Glühweinstimmung auf :no: und dabei schmeckt das Zeug soooo gut! :prost:
Naja, sind ja noch ein paar Tage, wird schon werden... :daumenhoch:

Bearbeitet von isnogut am 28.11.2006 20:21:31


Die Menschen verhalten sich genauso wie das Wetter! :pfeifen:


weisse weihnachten..?
mir tun die kinder leid,nichts mit schlittenfahren,eislaufen(nur in der halle..)etc.. :(


Keine Sorge! Der Winter wird schon kommen. Zwar verspätet, aber dann richtig. Mit eisiger Kälte, und hält dafür länger an! :ph34r:


Das einzige, was ich an dem momentanen wetter toll finde ist, daß ich morgens mein Auto nicht freikratzen muss :pfeifen:


Naja, spätestens wenn die Weihnachtsferien vorbei sind, wird es bestimmt schön und winterlich.
Ist doch immer so - wenn die Kinder wieder Schule haben, gibt es Ferienwetter!


Hab heute morgen gesehen, dass bei mir im Garten eine Primel wieder anfängt zu blühen :mellow: Tagetes, Ringelblume und Löwenmäulchen haben sowieso diesen Herbst noch nie aufgehört zu blühen, also ist mein Garten noch ziemlich farbenfroh für Ende November :D Wobei mich das ein bisschen wundert, weil ich immer dachte, die Pflanzen orientieren sich nicht nur an den Außentemperaturen, sondern auch an den Lichtverhältnissen? Und die Tage werden ja trotzdem immer kürzer...


Zitat (madreselva @ 29.11.2006 14:48:38)
Tagetes, Ringelblume

Die blühen bei mir auch, selbst Samen vom Ringelblumen hat sich entwickelt.
Komisch was.

hab gerade mal das Wetter der letzten Jahre angeschaut und es zeigt sich, das die Themperaturen für diese Jahreszeit durchaus nicht ungewöhnlich sind. 2002 hatte es am 30.11 16° in München. Und doch ist es immer wieder Winter geworden.


Ich wage mal zu behaupten, daß das Wetter sich in Kürze ändert. ;)
Meine, vor 4 Jahren gebrochene, Kniescheibe schmerzt derartig dolle, daß ich vor Schmerzen heulen könnte :heul:

Also, Leute, zieht Euch warm an, es wird kalt (IMG:http://cosgan.de/images/midi/verschiedene/r020.gif)


Zitat (Die Außerirdische @ 28.11.2006 18:39:18)
der Wettergott ist Raucher, er sorgt dafür, dass über unserer Uni angenehmes Raucherwetter ist

:smoke:

:lol: :lol: :lol: :lol: -ja so wirds sein !!!!


Ich glaube aber auch das es bald richtig kalt wird !!!!!!Ich hoffe es -ich liebe Schnee !! :)

Trotz warmen Herbstes wird es schon noch kalt. Wir hatten auch schon öfter warme Zeiten um Weihnachten oder im Januar. Aber im Durchschnitt wird es immer Wärmer. In ein paar Jahrzehnten wachsen bei uns Palmen ;)


Wenn ich das schon wieder seh... Fürs Wochenende meldet wetter.de schon wieder 14 Grad...


hi,geh dann mit meinem hund an see schwimmen.... ;)
(hauptsache kopfschmerzen melden sich nicht zurück...)


Hab grade mal diesen Fred "überlesen".

Wir haben Winter. Richtigen Winter.

Was denkt ihr drüber?

Ich denke mir Folgendes:

Den letzten richtigen Winter mit arktischer Kälte habe ich erlebt, als ich als Taxifahrer angefangen habe, vor mehr als 20 Jahren. Viele meiner Freunde und Kollegen verfluchen dieses Wetter - ich auch. Aber nicht aus dem Grund, weil es kalt ist, sondern weil mein Vermieter pleite ist. Ich vermute, ich muss noch diesen Monat noch Öl kaufen und meinem Vermieter wieder von der Miete abziehen. Ja, ich habe alle Hebel in Bewegung gesetzt, um ne andere Wohnung zu finden. Aber das ist nicht in drei Tagen zu erreichen. Doch das ist n anderes Thema.

Wir sind beim Wetter.

Klimaerwärmung? Klar. Ich habe ein wenig gelesen. Bisher haben Wissenschaftler festgestellt, dass vor einer globalen Klimaerwärmung auch Kälteperioden eintreten. Tatsache ist, dass es bei uns momentan kälter ist als in Schweden, meinem Lieblingsland. Gestern waren bei uns in Kassel Tiefsttemparaturen von minus 24 Grad, in Kiruna, der Hauptstadt von Lappland, gerade mal minus 14 Grad.

Eines unserer Taxis war vorletzte Nacht nicht besetzt und stand in der Stadtmitte von Kassel. Das Dieselöl war regelrecht eingefroren. Was war angesagt? Abschleppen. Innerhalb von zwei Stunden in unserer geheizten Werkstatt taute das Diesel wieder auf, der Wagen sprang an. Als Fahrer eines W124 Diesel kann man sehr gut vorbeugen: auf die Tankfüllung Diesel 3 - 4 Liter Normalbenzin. Das hab ich gestern Morgen getan. Resultat: Die Karre lief. Ohne Probleme. Und das Fahren selbst? Gute Winterreifen und ein wenig Gefühl im Kupplungsfuß ersetzen jedes ABS, jedes ESP und was es noch alles an technischen Spielereien gibt. Sitz ich im Auto, und es ist kuschelig warm, hab ich keine Probleme mit dem Winter.

Ich mag ihn auch nicht sonderlich. Kalte Hände, kalte und nasse Füße, man friert. Aber wir leben in einem Land, was über Jahrhunderte sehr strenge Winter erlebt hat. Die sind nicht zu ändern. Also leben wir danach. Nach jedem Winter kommt immer ein Frühling. Und auf den freue ich mich.


Gruß

Abraxas


hallo rabe

also ich mag den winter, ich kann besser mit kaelte umgehen als mit hitze. ein schoenes feuer im ofen bei der kaelte ist doch was feines. wenns 35° draussen sind.......boah, mehr als ausziehen kann man sich nicht und der kreislauf kippt mir weg so schnell kannst garnicht ups sagen.

natuerlich hats auch nachteile, der wagen mag erst nach 10 km richtig fahren, diesel halt, die heizung laeuft staendig, taeglich muss ich das eis von meiner fischteichpfuetze aufschlagen, meine palmen im winterquartier.....ogottogottt frag in paar monaten mal danach.......

aber ansich ist es doch der wechsel der jahreszeiten der einen das leben so richtig spueren laesst. so extreme temperaturen wie dies jahr sind selten bei uns, aber was solls, warum sollens die lappen nicht mal mollig warm haben statt wir? keine sorge, die schweden kriegens auch noch, wir waren vor jahren im februar in goeteborg.......der goeta aelv war jeden morgen zugefroren. letztes jahr kam der winter in oslo auch erst um die zeit....-18 und schnee zum aufessen.

lasste uns den winter geniessen..........denn wenn wir ihn verteufeln dauert er trotzdem genau so lange.

gruss :blumen:

shewolf


Hmm, das Wetter :) . Ein schönes Thema. Und dieses hilft mir manchmal, Situationen zu entstressen - im Büro, im Fahrstuhl, vor der Supermarktkasse ...

Ich kann mich auch erinnern an Winter, wo -20 Grad gar nicht so unüblich waren. Das jetzt hier ist für mich eine Überraschung, weil es letztens nur noch "Luschen-Winter" gab. Egal, Heizung funktioniert, Auto jammert zwar, und Kater hat jetzt ein eigenes Zimmer (Kellerraum) per Katzenklappe.

Hier mal ein Bildchen von meiner Mam. Sie erzählt noch heute von diesen schlimmen eisigen Nachkriegswintern (ich denke, ich kann dieses Bild posten - keiner würde die Abgelichteten heute wiedererkennen - und meine Mam amüsiert's, das weiß ich):

(IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20090108-222943-129.jpg)
Bild: Daddel

Ich liebe alte Fotos. Und Abraxas: ein Kerl wie Du hält auch minus 50 aus ;) .
Übrigens viel Glück mit neuer Bleibe. Ich weiß, wie anstrengend das sein kann.

Grüßles, Daddel :blumen:


Winter, endlich Winter, ich bin glücklich darüber. Nicht unbedingt wegen der Kälte, aber ich liebe den Schnee :wub: Wann hatten wir zuletzt soviel Schnee ? Und dann auch noch ne richtige Packung, alles auf einmal, und dann wurden die Straßen wieder freigemacht ---naja, fast---, aber wir haben doch Winterreifen und
ich fahr jetzt halt etwas langsamer. Und kein Wind dabei, es kommt mir doch gar nicht so kalt vor, also nur "gefühlte " 5 Grad minus.
Und wenn im Januar Winter ist, vielleicht gibts dann auch im März nen Frühling, wär doch auch schön... :pfeifen:


Zitat (Sunday @ 08.01.2009 23:04:59)
Winter, endlich Winter, ich bin glücklich darüber. Nicht unbedingt wegen der Kälte, aber ich liebe den Schnee :wub:  Wann hatten wir zuletzt soviel Schnee ? Und dann auch noch ne richtige Packung, alles auf einmal, und dann wurden die Straßen  wieder freigemacht ---naja, fast---, aber wir haben doch Winterreifen und
ich fahr jetzt halt etwas langsamer. Und kein Wind dabei, es kommt mir doch gar nicht so kalt vor, also nur "gefühlte " 5 Grad minus.
Und wenn im Januar Winter ist, vielleicht gibts dann auch im März nen Frühling, wär doch auch schön... :pfeifen:

nur für dich und alle die schnee lieben rofl:P
das passte so schöndas ende ist der 8.1

mein brutus liebt auch schnee

Bearbeitet von gitti2810 am 08.01.2009 23:18:31

Zitat (shewolf @ 08.01.2009 22:30:16)
taeglich muss ich das eis von meiner fischteichpfuetze aufschlagen

Ich habe schon vielfach gehört dass man das nicht machen soll- zumindest nicht bei kleinen Hausteichen, weil das nicht gut für die Fische wäre. Die Schwimmblase könnte platzen, es entstehen Druckwellen welche die Fische erschrecken und so weiter. Besser wäre ein Eisfreihalter z. B. aus Styropor.

dazu kann ich nur sagen, wir sind glückliche teichbesitzer.
sowas haben wir noch nicht gemacht, noch nicht einmal einen teichfreihalter haben wir jeh benutzt.
als vor ein paar jahren, auch so sehr kalt war, haben wir nicht einen unserer fische verloren.
was von den anderen gärtnern, ziehmlich neidisch beäugt wurde.
sie hatten alles was man heutzutage geboten wurde. danach nur keine lebenden fische mehr.

das einzige wa ich noch im teich habe, ist eine bodenvase.
sie war mir längs geplatzt, da habe ich einen plaste strip drumgebunden und sie in den teich versengt.
die fische benutzen sie als unterschlupf, nicht nur im winter.
auch im sommer wenn die fliegenden fischer kommen.


Zitat (Valentine @ 08.01.2009 23:19:21)
Ich habe schon vielfach gehört dass man das nicht machen soll- zumindest nicht bei kleinen Hausteichen, weil das nicht gut für die Fische wäre. Die Schwimmblase könnte platzen, es entstehen Druckwellen welche die Fische erschrecken und so weiter. Besser wäre ein Eisfreihalter z. B. aus Styropor.

stimmt schon, nur bin ich fuers freihalten scheints zu bloed. jedenfalls kann ich reintun was ich will, es friert mit fest. die pfuetzen sind ziemlich klein aber es sind halt pflanzen, fische und muscheln drinne, von daher muss ichs aufschlagen wegen des luftaustauschs. immerhin sind sie schon konstant seit zwei wochen zu.

aber ich hau nicht einfach drauf, kochend wasser auf eine stelle, die bricht das eis, dann sind die druckwellen wesentlich geringer beim weiter oeffnen. mach ichs nicht taeglich, ist die schicht irgendwann zu dick und dann hab ich ein problem....goldfischstebchen z.b. :blink:

heut frueh sinds mal eben wieder -13 :blumen:

tante edit verbesserte mal wieder........

Bearbeitet von shewolf am 09.01.2009 07:46:06

Heute sind es nur -1 Grad. Mir gefällt die Kälte sehr gut. Wenn ich bedenke, wieviel Schädlinge endlich absterben. Die Seen frieren zu, am Wochenende kann endlich das Eis hier betreten werden. Und zum Frieren. Warme Socken helfen :pfeifen: .


Zitat (shewolf @ 08.01.2009 22:30:16)
hallo rabe

also ich mag den winter, ich kann besser mit kaelte umgehen als mit hitze. ein schoenes feuer im ofen bei der kaelte ist doch was feines. wenns 35° draussen sind.......boah, mehr als ausziehen kann man sich nicht und der kreislauf kippt mir weg so schnell kannst garnicht ups sagen.

So sehe ich das für mich auch .

Am liebsten sind mir der Frühling und der Herbst .


Aber so im großen und ganzen :Muss man halt aus jedem Wetter das beste machen..

-bleibt einem ja auch nichts anderes übrig.


Kostenloser Newsletter