Hirschgulasch ohne Rotwein


Ich brauche unbedingt Tips oder Alternativrezepte!

Bisher habe ich Hirschgulasch immer mit Rotwein verfeinert... das geht aber nun nicht mehr, weil mein Mann seit 2 Jahren "trocken" ist..

Bisher habe ich meine Küche problemlos umstellen können - aber ich denke, am Wild fehlt dann einfach dieser typische Geschmack!
Ich bilde mir für Weihnachten Hirschgulasch ein - wer kann mir mit Rat und Tat helfen??


Hilfreichste Antwort

ich mach mein hirschgulasch immer mit lebkuchensoße. nach dem anbraten des fleisches lösche ich es auch mit einem spritzer balsamicoessig ab, aber man kann genauso gut erst am schluss die soße mit einem spritzer zitrone abschmecken. übrigens rundet auch den geschmack von lebkuchensoße die dazugabe von getrockneten steinpilzen ab.

Bearbeitet von gwendolyn am 30.11.2006 23:01:42


da brauchst du keinen rotwein. meine oma hat das für mich immer entweder mit balsamico essig, rotem traubensaft oder ohne das alles gemacht. schmeckt genauso gut.


Ja super! Roter Balsamico mit Traubensaft vermischelt.. das ist ja die Idee!! :sabber:

Danke für diese prompte Antwort!! :wub:


Ein Rezept ohne Alk.Hier!!! :D


balsamico macht auch das fleisch zart. aber da es ja rotweinessig ist, weiß ich nicht, ob da auch wirklich null alkohol drin ist. musste gucken

das obere rezept kann ich nicht empfehlen. da fehlen einige gewürze und pfifferling gehören meiner meinung nach nicht in ein hirschgulasch.

das hört sich gut an

http://www.chefkoch.de/rezepte/20344108581...schgulasch.html

würde aber anstatt majoran und kümmel lorbeerblätter und wacholderbeeren nehmen


http://www.chefkoch.de/rezepte/14101106084...-meine-Art.html

hört sich lustig an.würd ich mal ausprobieren

Bearbeitet von Mumsel85 am 28.11.2006 23:26:44


Danke, das Rezept hatte ich schon gelesen... aber Pfifferlinge sollten frisch sein, dann schmecken sie am Besten!


Wenn recht informiert bin, geht der Alkohol beim Garprozess raus - er verdampft und was übrigbleibt ist die Sosse mit dem Geschmack, den du dir wünschst.

Wenn du aber ganz sicher gehen willst, nimm blaue Beeren und koch sie mit.


Zitat (Boat on the River @ 28.11.2006 23:50:18)
Wenn recht informiert bin, geht der Alkohol beim Garprozess raus - er verdampft und was übrigbleibt ist die Sosse mit dem Geschmack, den du dir wünschst.


das stimmt schon, aber das Problem ist, daß, wenn ein Alkoholiker weiß, daß Wein oder Alkohol ganz allgemein am Essen ist, sofort wieder das "Suchtgen" im Kopf aktiviert wird, und es zu einem Rückfall kommen kann.

Zitat (Bücherwurm @ 28.11.2006 23:55:41)
Zitat (Boat on the River @ 28.11.2006 23:50:18)
Wenn recht informiert bin, geht der Alkohol beim Garprozess raus - er verdampft und was übrigbleibt ist die Sosse mit dem Geschmack, den du dir wünschst.


das stimmt schon, aber das Problem ist, daß, wenn ein Alkoholiker weiß, daß Wein oder Alkohol ganz allgemein am Essen ist, sofort wieder das "Suchtgen" im Kopf aktiviert wird, und es zu einem Rückfall kommen kann.

Genau,und führe mich nicht in Versuchung!!!! :P :P :P

Du kannst den Hirschgulasch auch mit einem kräftigen Klecks Preiselbeeren verfeinern.
Ich hab noch nie Rotwein dran getan.


http://www.chefkoch.de/rezepte/14101106084...-meine-Art.html

hört sich lustig an.würd ich mal ausprobieren



*grummel* Da sind Orangen dran - die vertrage ICH ned (Streuselkuchen-Effekt).... ich werde es mit der Kombination Balsamico, Traubensaft und Preiselbeeren versuchen :sabber:

[B]VIELEN DANK AN EUCH !!

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 28.11.2007 11:56:07


Ich habe vor einiger Zeit Hirschgulasch gekocht und mir für die Soße
im Reformhaus Holundersaft gekauft. Der Saft ist zwar sehr teuer, aber
es war das beste Hirschgulasch das ich je gegessen habe.


Wird ja immer besser! Holundersaft habe ich selbst eingekocht... hehe... :P


Zitat (Marion @ 29.11.2006 00:56:28)
Du kannst den Hirschgulasch auch mit einem kräftigen Klecks Preiselbeeren verfeinern.
Ich hab noch nie Rotwein dran getan.

Dann müssen es aber Wildpreiselbeeren sein, die Zuchtpreiselbeeren haben nicht so einen intensiven Geschmack.

ich mach mein hirschgulasch immer mit lebkuchensoße. nach dem anbraten des fleisches lösche ich es auch mit einem spritzer balsamicoessig ab, aber man kann genauso gut erst am schluss die soße mit einem spritzer zitrone abschmecken. übrigens rundet auch den geschmack von lebkuchensoße die dazugabe von getrockneten steinpilzen ab.

Bearbeitet von gwendolyn am 30.11.2006 23:01:42



Kostenloser Newsletter