Ideen für Rotwein gesucht: Was mache ich mit zu viel Rotwein?


Wir haben zu Hause inzwischen recht viele Flaschen mit Rotweinen die uns nicht so zusagen. Also um sie pur zu genießen.

Mein Mann und ich sind keine großen Rotweintrinker. Und wenn mir mal einen Rotwein trinken, dann sind wir auch recht wählerisch.
Meistens sind es Einzelflaschen; die Sorten bunt gemischt von diversen Mitbringseln, Weihnachtsgeschenke von Firmen etc.

Nun bin ich auf der Suche nach Ideen, was ich damit machen kann.
Bei Weißweinsorten, die mir nicht so zusagen, ist es recht leicht. Ein Aperol-Spritzer, Hugo, diverse Bowlen etc. lassen sich auch gut mit Weißwein zubereiten, der mir zum pur trinken nicht so zusagt.

Nur bei Rotwein bin ich planlos. :unsure:

Habt ihr Ideen, was ich mit dem Rotwein machen kann?


0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Sammy,

Zum Kochen verwenden, auch zur Soße, an den Gulasch kann man einen Schlückchen reinkippen :martinis:

Volle Flaschen würde ich als Mitbringsel weiterverschenken :blumen:

P.S. man kann den Rotwein portionsweise einfrieren.

Bearbeitet von Villö am 04.05.2018 09:10:55

War diese Antwort hilfreich?

Such mal im Netz nach Rotweinkuchen oder Rotweinkuchen mit Kirschen. Da findest du mehr leckere Rezepte, als du wahrscheinlich Flaschen hast. :)

Für den Winter würde mir noch Glühwein oder Punsch einfallen.

War diese Antwort hilfreich?

Für die heißen Monate kann man aus Rotwein (so denn die Sorte passt) wunderbar eine Sangria machen. :sabber:

War diese Antwort hilfreich?

Weingelee (rot oder weiß) schmeckt auch sehr gut, als Aufstrich oder Tortenfüllung.

War diese Antwort hilfreich?

Wie wäre es mit einem Rotwein-Himbeer Slush? :D

500 g Himbeeren (frisch oder TK; bei TK Beeren antauen lassen)
ca. 450 ml Rotwein
ca. 4 Esslöffel Agavendicksaft (oder anderes zum Süßen, bspw. Honig; Menge nach eigenem Gusto - abschmecken!)
200 g Schlagsahne
1 Päckchen Vanillezucker
dunklen Kakao (den zum Backen)

Beeren pürieren, Rotwein und Süße dazu, mischen, in große Gläser füllen, Sahne mit Vanillezucker schlagen und auf das Getränk geben, mit Kakao bestäuben. :sabber:

War diese Antwort hilfreich?

Rotwein ist immer ein gute Soßengrundlage, für alles, was mit dunklem Fleisch zu tun hat.

Was ich mag, ist Provencalische
Zwiebel und Knobi anschwitzen, dann Gemüse dazu: Paprika, Zucchini, Aubergine, Pilze, Tomaten (nicht alles muss, aber alles kann), mit anbraten. Mit 150ml Tomatensaft und 150ml Rotwein ablöschen, köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen, Kräuter wie Thymian und Rosmarin schaden auch nicht. Zuletzt noch Oliven unterheben, sowie kleingebröselten Schafskäse, beides kurz mit anwärmen. Dazu Weißbrot.

Ansonsten google mal nach Coq au vin.

Bearbeitet von Schelmin am 04.05.2018 11:33:59

War diese Antwort hilfreich?

Rotwein nehme ich immer zum Kochen. Sehr gut geeignet auch zum Braten von Hähnchenschenkeln. :wub:

War diese Antwort hilfreich?

Ich schreibe hier mal das Rezept für einen Weincremekuchen auf, so wie ich es vor rund 40 Jahren von meiner Oma bekommen habe.
Das Original ist mit Weißwein. Rotwein mit Kirschen ist aber genau so lecker:

Weißweinkuchen mit Apfelfüllung

Für den Mürbteig
250 g Mehl
1 Msp. Backpulver
125 g Butter oder Margarine
1 Prise Salz
80 g Zucker
1 Ei

Für die Füllung
750 ml Weißwein
2 Pck. Vanillepuddingpulver
150 g Zucker
1 kg säuerliche Äpfel, geschält, in kleine Stücke geschnitten

Zubereitung
Mürbteig herstellen und in Folie verpackt kaltstellen.
Aus Wein, Zucker und Puddingpulver einen Pudding kochen.
Die Apfelstücke untermischen.
Eine Springform fetten und bis oben zum Rand mit Mürbteig auskleiden.
Die etwas abgekühlte Füllung hineingeben.

Backen
200°C Ober-/Unterhitze, ca. 50 Minuten.
Frühestens nach 12 Stunden anschneiden, sonst läuft die Füllung aus.
Besser am Abend vorher backen.

Variation
Weißwein mit Pfirsich oder Stachelbeeren
Rotwein mit Sauerkirschen (aus dem Glas)
Denkt euch selber aus, was sonst noch schmecken könnte. :)

Bearbeitet von Jeannie am 04.05.2018 12:39:49

War diese Antwort hilfreich?

Hier wurden ja schon gute Ideen gepostet.

Da fällt mir nur noch ein:
- leckeren Rotweinessig daraus machen
- bei der Fruchtfliegenfalle einsetzen

War diese Antwort hilfreich?

Der nächste Winter kommt garantiert. Glühwein geht mit fast allen Rotweinen und durch die Gewürze kann man jeden schmackhaft machen.

War diese Antwort hilfreich?

ich habe letztlich Wackelpetter davon gemacht....

War diese Antwort hilfreich?

Oder Schlammbowle - schön kalt sowas von lecker :sabber:

War diese Antwort hilfreich?

bekam ich mal nach einer langen Partynacht zum Frühstück vorgesetzt:

Glas Rotwein mit einem verquirlten rohen Eigelb, mit etwas Honig gesüsst


klingt scheusslich aber das ist gut :P

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Jeannie @ 04.05.2018 12:34:22)
Ich schreibe hier mal das Rezept für einen Weincremekuchen auf, so wie ich es vor rund 40 Jahren von meiner Oma bekommen habe.
Das Original ist mit Weißwein. Rotwein mit Kirschen ist aber genau so lecker:

Weißweinkuchen mit Apfelfüllung

Für den Mürbteig
250 g Mehl
1 Msp. Backpulver
125 g Butter oder Margarine
1 Prise Salz
80 g Zucker
1 Ei

Für die Füllung
750 ml Weißwein
2 Pck. Vanillepuddingpulver
150 g Zucker
1 kg säuerliche Äpfel, geschält, in kleine Stücke geschnitten

Zubereitung
Mürbteig herstellen und in Folie verpackt kaltstellen.
Aus Wein, Zucker und Puddingpulver einen Pudding kochen.
Die Apfelstücke untermischen.
Eine Springform fetten und bis oben zum Rand mit Mürbteig auskleiden.
Die etwas abgekühlte Füllung hineingeben.

Backen
200°C Ober-/Unterhitze, ca. 50 Minuten.
Frühestens nach 12 Stunden anschneiden, sonst läuft die Füllung aus.
Besser am Abend vorher backen.

Variation
Weißwein mit Pfirsich oder Stachelbeeren
Rotwein mit Sauerkirschen (aus dem Glas)
Denkt euch selber aus, was sonst noch schmecken könnte. :)

Klingt wie: habe noch ein paar Fläschchen schampus(Hicks...) im Kühlschrank.

Ja, so hat man schnell gekocht bzw. gebacken.(Hicks...)
War diese Antwort hilfreich?

@Monika: Deinen Beitrag verstehe ich nicht? :unsure:
Das ist ein Kuchenrezept.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Jeannie @ 05.05.2018 15:26:13)
@Monika: Deinen Beitrag verstehe ich nicht? :unsure:
Das ist ein Kuchenrezept.

Zum Verständnis. Ich finde 3/4 Liter Wein im Kuchen Büschen viel, hihi.
Würde den Rotwein verschenken.😉
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (MonikaK234 @ 05.05.2018 16:11:46)
Ich finde 3/4 Liter Wein im Kuchen Büschen viel, hihi.

Bei 12 Stücken sind das pro Portion 67,5 ml, also ein halbes Achtele. ;)
Außerdem verfliegt der meiste Alkohol beim Backen. :engel:

Die Weincreme vorher hat sicher mehr Umdrehungen.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Jeannie @ 05.05.2018 16:21:23)
Bei 12 Stücken sind das pro Portion 67,5 ml, also ein halbes Achtele.  ;)
Außerdem verfliegt der meiste Alkohol beim Backen. :engel:

Die Weincreme vorher hat sicher mehr Umdrehungen.

:schlaumeier:
Da die Weincreme auch gekocht wird, geht da auch schon ein Großteil vom Alkohol flöten. Übrig bleibt vor allem der Geschmack...
Und dann hinterher noch backen, davon muss man ja mehrere Kuchen verdrücken, um ansatzweise betütert zu werden. :sternchen:
War diese Antwort hilfreich?

Vielleicht kann man den Rotwein für medizinische Zwecke nutzen. Alkohol löst aus Pflanzen wasser- und fettlösliche Wirkstoffe. Ich habe gerade aus einem geschenkten Billig-Prosecco einen Lauchwein angesetzt. Bei Rotwein fallen mir nur Kastanienblüten (blühen ja grade) oder Weinlaub für eine äußerlich anzuwendende Venentinktur ein.

Wenn der Wein nicht schmeckt, kann man ihn dann vielleicht zum Färben oder Batiken benutzen? Vielleicht eine Tischdecke oder Servietten im zarten Altrosa einfärben. Rotweinflecken sind doch sehr beständig. rofl Oder ein Kleidungsstück, das bereits solche Flecken hat komplett damit färben?

Bearbeitet von Mafalda am 06.05.2018 09:05:34

War diese Antwort hilfreich?

Ich mache immer Rotweinkuchen nach dem Oma Geheimrezept, der schmeckt echt richtig locker und luftig.

War diese Antwort hilfreich?


Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 250 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!

Zum Feedback!