weihnachten,vegetarisch: fleisch-alternativen


hi,brauche rat...
am zweiten feiertag gibts knödel,rotkraut,braten &sauce...
ess kein fleisch,andere aus fam. auch nicht..
haben uns bis jetzt mit knödeln/kraut zufriedengestellt..(evtl. noch pilzsauce)
dieses jahr würden ich gerne vegi braten/sauce machen...
habt ihr ne idee..?
LG,rosti...! :)


Hi rostigernagel,

bei Chefkoch gibts ein einfaches Rezept für Gemüse-Rostbraten , vielleicht wär das ja was für dich?


Kohlrouladen mit Pilzen und Nüssen
4 Portionen

Zutaten

* 1 groß. Kopf Weißkohl
* Salz
* 300 g frischer Spinat
* 250 g Champignons
* 1 TL Butter
* 3 Scheib. Vollkorn-Toastbrot
* 25 g Walnußkerne
* 1 Ei
* 50 g geriebener Parmesan
* weißer Pfeffer
* 2 Prisen Muskatnuß
* ca. 1/2 Tl. vegetarische Brühe
* für die Form und zum Belegen Butter



Die äußeren Blätter des Kohlkopfes entfernen. Den Kohl dann etwa 5 Minuten in reichlich sprudelnd kochendem Salzwasser blanchieren.

Den Weißkohl kalt abschrecken und die äußeren 8 Blätter vorsichtig vom Strunk lösen. Die dicken Blattrippen der Blätter flach schneiden.

Den Spinat waschen, gut abtropfen lassen, verlesen und die groben Stiele entfernen. Den Spinat in einem Topf bei mittlerer Hitze zugedeckt zusammenfallen lassen, dann klein hacken.

Die Pilze putzen, waschen, vom Stielende befreien und in Scheibchen schneiden. Die Butter erhitzen, die Pilze darin ohne Deckel bei mittlerer Hitze etwa 3 Minuten garen.

Das Toastbrot von der Rinde befreien und in sehr kleine Würfel schneiden. Die Walnüsse grob hacken.

Für die Füllung den Spinat, den Brotwürfeln, den Nüssen, dem verquirlten Ei und dem Parmesan vermischen. mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Füllung auf den Kohlblättern verteilen. Die Blätter an den Seiten über der Füllung etwas einschlagen, dann aufrollen und mit Küchengarn gut zusammenbinden.

Den Backofen auf 210°, den Heißluftherd auf 190° vorheizen.

Etwa 1 Tasse heißes Wasser mit der Brühe verrühren.

Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen. Die Kohlrouladen nebeneinander hineinlegen, mit Butterflöckchen belegen und auf mittlerer Schiene des Ofens etwa 20 Minuten garen. Dabei immer wieder etwas Brühe angießen. Dann die Rouladen wenden und nochmals 20 Minuten schmoren. Dabei ebenfalls nach Bedarf Brühe angießen.

Die Kohlrouladen vor dem Servieren von dem Garn befreien.





Rotkohlrouladen mit Hirse

Zutaten

* 100 g Hirse
* 150 ml Wasser
* 1 TL Instant-Gemüsebrühe
* 400 g Tomaten
* 100 g Champignons
* 200 g Zwiebeln
* 1 Knoblauchzehe
* 1 EL getrockneter Oregano
* 100 g Emmentaler Käse
* ;schwarzer Pfeffer, frisch
* ;gemahlen
* ;Salz
* 1 kg Rotkohl
* 3 EL Maiskeimöl
* 100 g Creme fraiche
* 1 Bd. Petersilie



Zubereitungszeit: etwa 1 Stunde 30 Minuten 1. Für die Füllung die Hirse mit dem Wasser und der Gemüsebrühe aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze in etwa 25 Minuten garen.

2. Die Tomaten häuten und würfeln, dabei die Stielansätze herausschneiden. Die Pilze putzen, gegebenfalls waschen und fein zerkleinern. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und hacken.

3. Die Tomaten, die Pilze, die Zwiebeln, den Knoblauch, den Oregano und dem Käse mit der gegarten Hirse vermischen.

Die Füllung mit Pfeffer und Salz abschmecken.

4. Reichlich Wasser mit Salz zum kochen bringen. Die welken äusseren Blätter des Rotkohls ablösen. Den Kohl in das sprudelnde kochende Wasser legen und 5 - 6 Minuten kochen, bis sich 12 Blätter leich ablösen lassen. Das Wasser aufheben.

5. Den Kohlkopf herusnehmen, auf die Aarbeitsfläche legen und etwas abkühlen lassen. Die Blätter am Strunk mit einem kleinem Messer abschneiden. 12 Blätter vorsichtig ablösen und die dicken Rippen flachschneiden. Den ganzen Kohlkopf achteln, in Streifen schneiden und für das Gemüse beiseite stellen.

6. Die 6 grösseren Blätter nebeneinander auf der Arbeits- fläche ausbreiten und die 6 kleineren darauf legen. Die Füllung auf den Blättern verteilen. Die Blätter an den Seiten über der Füllung nach innen faltenn. Die Blätter nun wie Rouladen aufrollen und mit Küchengarn umwickeln.

7. Das Öl in einem breiten Schmortopf erhitzen. Die Roula- den darin bei mittlerer Hitze rundherum anbraten. 1/8 l Kochwasser vom Kohl dazugiessen, einmal aufkochen und die Rouladen zugedeckt bei schwacher Hitze 10 Minuten schmoren.

8. Den zerkleinerten Kohl um die Rouladen verteilen. Die Creme fraiche darübergeben. Die Rouladen erneut auf- kochen und zugedeckt bei schwacher Hitze in weiteren 10 Minuten garen. Die Petersilie waschen, trockentupfen, zerkleinern und über die Rouladen streuen. Dazu passen Pellkartoffeln.







Roulade von gegrilltem Paprika
2 Portionen

Zutaten

* 1 rote Paprika
* 1 gelbe Paprika
* 1 Schalotte, fein geschnitten
* 1 grüne Peperoni
* 150 g Ricotta
* 4 Scheib. Toastbrot, entrindet
* 2 Eigelb
* 200 ml Gemüsebrühe
* 100 ml Sahne
* Salz
* Pfeffer
* Paprikapulver
* Zucker
* Olivenöl
* hitzebeständige Lebensmittelfolie



Paprika oben und unten abschneiden, dann einmal längs damit sich großflächige Stücke ergeben und die Kerne entfernen. mit Olivenöl die Hautseite bestreichen und bei 200 Grad Oberhitze im Backofen grillen, bis die Haut dunkel ist und Blasen wirft. Paprikahälften kurz auskühlen lassen und die Haut abziehen.

Die Reste von den Paprika fein würfeln, grüne Peperoni entkernen, fein würfeln. Schalotte in einer Pfanne mit Olivenöl anschwitzen, restliche Paprikawürfel und Peperoni mitbraten. Dann gut 2/3 des Gemüses in eine Schüssel geben, mit Ricotta, Eigelb, geriebenem Toastbrot mischen und mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und Paprikapulver abschmecken.

Die Masse auf die Paprikahälften geben (die gegrillte Seite nach außen), mit Hilfe von hitzebeständiger Folie zu Rouladen formen, die Folie fest verschließen, dann ca. 7 Minuten in siedendem Wasser gar ziehen lassen.

Die Pfanne, in der restliche Paprikawürfel etc. zurückgeblieben sind, wieder erhitzen mit Gemüsebrühe und Sahne ablöschen und reduzieren. mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Die Rouladen auspacken und mit der Sauce umgießen.

Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (www.ruhr-uni-bochum.de/kochfreunde)

Bearbeitet von wurst am 02.12.2006 00:37:01


Hallo,

oder schau auch mal hier Weihnachtsmenü für Vegetarier
Klingt nicht schlecht... :sabber:


lion,wurst,snookerfee,danke!
werd mal vor dem festmahl alles ausprobieren,dann nr.1 kochen... ;)
LG! :)


Nussbraten - ist wahrscheinlich eher ein Rezept für die erfahreneren Köche und Köchinnen unter uns, aber sicher einen Versuch wert :)

Tante Edit findet: auch wenn da was von "veganer Margarine" und so steht - es schmeckt tatsächlich!

Bearbeitet von Cambria am 02.12.2006 14:50:19

danke cambria&allen im voraus,die rezept-tipps schreiben! :)



Kostenloser Newsletter