Fertiggerichte: Welche Fertiggerichte schmecken euch ?

Neues Thema Umfrage

ich und mein männe kommen oft sehr spät nach hause, da ist für kochen weder zeit noch lust. im normalfall kochen wir grad mehrere portionen und frieren dann ein, also irgendwie auch fertiggericht :rolleyes:

ab und zu gibts aber auch echte fertiggerichte:

- bihunsüppchen aus aldi :sabber:
- ravioli aus der dose mit käse überbacken :wub:
- pizza von dr. O ^_^


Außer Sauerkraut aus der Folienpackung und ab und zu fertig gekauften sauren Gurken: gar nichts fertiges. Mit diesem Maggitütenfixzeug kann man mich jagen, ist dafür, dass es meistens zu 2/3 aus Mehl besteht, zu teuer und schmeckt doch eh immer künstlich.


Hmm,
koche gerne "natur" - aber bei wenig Zeit ist was schnelles angesagt.
Mein Stoffwechsel verträgt nicht so gut Fertig-Pizza (Hefe-Teig), Pommes, Beutelmischungen usw. Bei Fix-Gemischen schmecke ich die künstlichen Aroma-Stoffe raus. Kurzum: ich werde immer piefiger.
Für den kurzen Weg nehme ich gerne Tiefkühl-Gemüssemischungen, ein Frikadellchen (fertig gekauft) und Kartoffeln (evtl. als Brei) dazu.
Je nach Hormon-Lage scheue ich mich auch nicht, Ketchup oder Schmand auf die Kartoffeln zu schmieren.
Übrigens: Nicht so viel Dosenravioli! :D
Viele Grüße, Daddel


ich koche auch fast ausschließlich "natur"- das höchste der gefühle "die ofenfrische" pizza (wenn ich keine zeit habe, frischen teig zu machen und wenn die selbstgemachten aus der tk alle sind) und miracoli (dank chefkoch gibt es ein "original" rezept, welches ich normalerweise auch portionsmäßig einfriere). sonst gibt es nix, was bei mir fertig ist....... (klar nudeln und brot mache ich nicht immer selber.......)
1.schmeckt mir irg.wie alles gleich (ob kuchen von dr.o.... oder irg.welche fertigtüten von m**** oder k****) :kotz:
2. vertrage ich das zeug bzw. das, was drin ist, anscheinend nicht- spätestens ne halbe std. danach kommt es mir hoch....... :(

da geht es mir wie daddel- ich "schmecke" den pamp raus..............
:blumen:

Bearbeitet von sirena am 08.02.2008 18:31:21


Hey,

uns schmecken die fix-Tüten auch sehr gut. Eine tolle Erfindung....
Warum soll man alles selber machen, wenns doch so auch schmeckt :blumengesicht:


Zitat (mellirichter, 08.02.2008)
Hey,

uns schmecken die fix-Tüten auch sehr gut. Eine tolle Erfindung....
Warum soll man alles selber machen, wenns doch so auch schmeckt :blumengesicht:

weil man dann ganz genau weiß, was man reinmacht........ :pfeifen:
:blumen:

Zu meiner Schande muß ich bekennen,daß ich Linsensuppe aus der
Dose mag.Die schaff ich auch ganz alleine.
Ansonsten greif ich zur Fertigsoße um Soße anzudicken.
Und mein Mann liebt Ravioli und dann natürlich die obligatorische
TK -Pizza.

:)


Zitat (Trucker-Ute, 08.02.2008)
Zu meiner Schande muß ich bekennen,daß ich Linsensuppe aus der
Dose mag.Die schaff ich auch ganz alleine.
Ansonsten greif ich zur Fertigsoße um Soße anzudicken.
Und mein Mann liebt Ravioli und dann natürlich die obligatorische
TK -Pizza.

:)

klar warum nicht, WEM es schmeckt! geschmäcker sind ja auch verschieden! soll ja auch so sein! aber warum soll ich z.b. irg.einen soßenbinder/ mehlschwitze kaufen/ nehmen, wenn ich es mit einem shaker, mehl und wasser genauso hinkriege? :P

Zitat (ViRkA, 08.02.2008)
- bihunsüppchen

Die esse ich auch gern :sabber: :sabber: :sabber:

Zitat (sirena, 08.02.2008)
ich koche auch fast ausschließlich "natur"- das höchste der gefühle "die ofenfrische" pizza (wenn ich keine zeit habe, frischen teig zu machen und wenn die selbstgemachten aus der tk alle sind) und miracoli (dank chefkoch gibt es ein "original" rezept, welches ich normalerweise auch portionsmäßig einfriere). sonst gibt es nix, was bei mir fertig ist....... (klar nudeln und brot mache ich nicht immer selber.......)
1.schmeckt mir irg.wie alles gleich (ob kuchen von dr.o.... oder irg.welche fertigtüten von m**** oder k****) :kotz:
2. vertrage ich das zeug bzw. das, was drin ist, anscheinend nicht- spätestens ne halbe std. danach kommt es mir hoch....... :(

da geht es mir wie daddel- ich "schmecke" den pamp raus..............
:blumen:

Sirena, da gucke ich doch auch mal nach dem Original.
Bin seit meiner Kindheit bei den anonymen Tomaten-Soßen-Abhängigen.
:winkewinke:
Grüßle Daddel

Ich bin bekennender Verfechter der "Slow-Food-Idee".

Auch wenn ich "solo" lebe, so koche ich eigentlich immer frisch und ohne fertige Zutaten.

Es gibt aber auch Ausnahmen: Miracoli gibts einmal im Jahr. Von "Frosta" gibts ein tiefgekühltes Fertiggericht, was man selbst nicht besser machen kann: Steakhouse-

Gaaaanz selten, so einmal in 2-3 Jahren, hab ich sogar mal Bock auf ne "Heiße Tasse" oder so n fertigen Mist aus den Chemieküchen von Knorr & Co.

Beim Asiaten (ich mein die Richtigen Asiaten, nicht die aus Anatolien) gibt´s so fertige "Nudelsuppen" zum Kurzkochen, meist höllisch scharf, aber die schmecken mir trotz Glutamat eigentlich immer.

Aber mein allerliebstes "Fertiggericht" ist immer noch n Stück "Ahle Wurscht" und n Kanten frisches Brot. Sowas hab ich IMMER zuhause.......



Gruß

Abraxas


ich kann von der Thai-Suppe nicht genug bekommen, Bihuhn-Suppe schmeckt auch ganz gut.



Was ich gar nicht mag, ist das hier von vielen so hochgelobte Ravioli...


Zitat (Trucker-Ute, 08.02.2008)
Zu meiner Schande muß ich bekennen,daß ich Linsensuppe aus der
Dose mag.Die schaff ich auch ganz alleine.
Ansonsten greif ich zur Fertigsoße um Soße anzudicken.
Und mein Mann liebt Ravioli und dann natürlich die obligatorische
TK -Pizza.

:)

Keine Angst - soll kein Bekehrungsversuch sein...

aber gerade Linsen-, Erbsen - und sonstige Eintöpfe können doch beim selberkochen gar nicht misslingen, machen keinen Aufwand und kosten wenig. Wieso sollte ich da Suppe im Blechkleid statt dessen nehmen? Bei meinem Küchenchaos hätte ich die Linsensuppe vermutlich fertig gekocht, bevor ich einen Dosenöffner gefunden hätte :P

Ach ja, heute abend gibt's hier Linsen mit Spätzle und Wienerle - die Wienerle hab ich aber auch fertig gekauft (Linsen und Spätzle mach ich natürlich selbst)

Ich habe die Erfahrung gemacht das Fertigprodukt nicht gleich Fertigprodukt ist. Obwohl es laut Tüte oder Dose wohl immer z.B. Linsensuppe sein soll, heißt nicht das es auch nur annähernd gleich schmecken muss.So landet bei mir öfters im Einkaufswagen Rougette Ofenkäse Chili oder Rougette Ofenkäse Landkäse (Knoblauch) das ist für Abend wenn ich mal schnell was leckeres haben will, denn ist ein Fertigessen wo ich nur noch Toastbrot in der Pfanne anrösten muss und dann was habe was ich so schnell selber nicht besser hin bekomme. Letztens habe dann aber mit einem ähnlichen Produkt das Coburger Kamin Käse nannte total in die Tonne gegriffen.Weiter mag ich Knorr Erbswurst mit Räucherspeck(ich glaube da kommt irgendwo noch ein Grün mit in den Namen)denn das ist was unter den Fertigprodukten was ich sogar richtig gern esse, denn so hat mer ganz schnell mal ein Tellerchen Erbsensuppe voll, dazu ein paar angebratene Wienerwurstsstücke und es schmeckt.Dann steht immer im Schrank Uncle Ben´s so ein paar Gläschen für Fleisch Chinesische Art Süß-Sauer & Gemüse oder für Reis Mediterrane Art Tomaten & Mascarpone das kann mer immer schnell mit ein paar Hähnchenbruststreifen und ein bissel Reis zu einem recht leckeren Mahl verwandeln. Hefeklöße werden fast auch nur noch als Fertigprodukt gekauft, Sojabratlinge wenn es mal ohne Fleisch sein soll wüsste ich nichtmal wie ich die machen sollte....

natürlich gibt es auch weitere Sachen die ich in Dosen als Vorrat habe:
z.b.Buss Omis Linseneintopf und Hanseaten-Labskaus
Dallmayr Pfifferlingrahmsuppe,
K-Classic Mexikanischer Bohnentopf,
Halberstädter Klopse in Pusztasauce/Halberstädter Klopse in Jägersauce

Ist also einfach das was mir sogar als Fertigessen schmeckt...



ich mach selten Fertigzeugs mit 2 Ausnahmen:

ich kann nicht leben ohne Miracoli und Fischstäbchen
(natürlich nicht in Kombination - obwohl ...)

Zitat (koco, 09.02.2008)
ich kann von der Thai-Suppe nicht genug bekommen, Bihuhn-Suppe schmeckt auch ganz gut.



Was ich gar nicht mag, ist das hier von vielen so hochgelobte Ravioli...

Die chinesisches Suppen aus der Dose, sowie Tomatnsuppe esse ich auch mal ganz gerne. Als Vorsuppe. Ansonsten essen wir nur manchmal Texastopf aus der Dose. Das war es dann auch. Frisch gekocht ist immer noch am besten B) .Wenn es allerdings mal ganz schnell gehen soll, ist eine Dose auch mal erlaubt und praktisch ^_^ .

Gruß,

Sonita

Zitat (sunshine0607, 08.02.2008)
Hallo,

möchte mal wissen was haltet ihr von Fertiggerichten inbesondere von Maggi und Knorrfixsoßen?
Muss ja sagen die haben schon leckere Sachen und ich mach da auch oft was davon weil es einfach schnell geht, aber hab mich letztens mal mit einer Dame unterhalten die hät mich ja beinah gefressen als ich sagte das ich sowas mache.
Von wegen, das kannst du doch nicht das ist schädlich, kann aber auf der Packung nichts schädliches finden.

LG Tanja

Ich halte nicht viel davon. Man wird durch diese Fertigprodukte mit der Zeit auf bestimmte Geschmackserlebnisse konditioniert und ein abweichender Geschmack von der Vorgabe des Fertigproduktes wird nicht mehr akzeptiert. Man kauft das Zeug dann immer wieder.

Man verlernt so das selbständige Würzen von Speisen bzw. man erlernt es nie richtig. Ich kenn genug Leute die ohne dieses Fertigzeugs überhaupt nix einigermaßen schmeckendes mehr kochen können, weil sie keine Ahnung haben von der richtigen Anwendung von Gewürzen haben.


Sporadisch nehm ich aber auch mal so ne Fertigtüte.

hi
da wir nur noch zu zweit sind, kaufe ich auch mal fertig sachen.
z.b. diese eisbeine, denn diese sind im großen kessel gefertigt so bekomme ich bei 2 portionen es nicht hin.
doch schmeiße ich sie, in den topf mit extra wasser und würze noch mit majoran
und wenn ich keine brühe zur verfügung habe noch etwas klare aus der dose.
und das schmeckt sehr gut.
dann habe ich noch die kohlruladen, von dreistern, bei norma gefunden(gibt es nicht immer) und die sind auch sehr lecker,drumm kaufe ich auch immer gleich 4 dosen davon. isst mein mann sehr gerne und bei 2 pers. muß ich nicht, mehr soviele basteln, das ne kompanie zubesuch kommen kann.
ansonsten gibt es nur lecker frisch und auch nur selber gepflückte kräuter ausn garten und zwar meinen.
ich habe eine stattliche sammlung von 15 -18 verschiedene kräuter, welche auch als beetrand beflanzung sehr gut aussieht.

Abraxas3344 Erstellt am 08.02.2008 20:49:23

Zitat
Aber mein allerliebstes "Fertiggericht" ist immer noch n Stück "Ahle Wurscht" und n Kanten frisches Brot. Sowas hab ich IMMER zuhause.......

was ist das abraxas

Bearbeitet von gitti2810 am 12.02.2008 16:34:29

Kann Abraxas nur bestätigen - die Frosta-Sachen sind sehr gut.

Bei Suppen natürlich die Edelmarke Lacroix und Campbells aus USA.


Ich kaufe auch Fertiggeriche ob von Peter von Fr*sta oder von dem B*frost.

Gerade wenn man sehr viel arbeitet und spät erst daheim ist ist dies sehr praktisch.

Und es gibt heute echt sehr gute TK Ware und auch Konserven die frei von Geschmacksverstärkern etc sind


ich esse ab und an vegetarische Ravioli aus der Dose, aber die Sosse stinkt und schmeckt nicht, daher ess ich sie dann ohne..

manchmal landen auch diese fertigtüten im Einkaufswagen, also die wo nudeln und sosse zusammen sind und man nur noch aufkochen muss.
das schmeckt manchmal auch ganz gut, kann ich aber auch nicht täglich haben.


ansonsten ess ich gern tiefkühlgemüse, Buttergemüse, Rosenkohl etc.pp. da ich nicht sooo viel gemüse esse sind die für mich einfach praktisch, einfrieren und bei bedarf was rausnehmen.

aber da macht man dann ja auch noch andere Sachen dazu.


Tiefkühlpizzas hab ich viele ausprobiert und ich find, bis auf eine ist eine Amerikanische mit Spinat, alle die ich probiert hab total eklig, zu viel sosse, zu wenig sosse, kaum käse, schlechtes gewürz etc.pp.


Aber ich glaub ich hab da eh nicht so viel auswahl, in fast allen Fertiggerichten ist irgendwo fleisch drin.


Ich bin ja kein Freund von Fertigfutter - das meiste mag ich eh nicht und außerdem koch ich lieber selber als in Glutamatorgien zu schwelgen.

Aber dennoch mach auch ich als Fertigfutterhasserin ab und an mal Fertigfutter weil das eine oder andere einfach selbst nicht so hinzubekommen ist wie das Original.


Meine Top 3:

Bihunsuppe (krieg das leider nicht nachgekocht)

Mirakoli (obwohl ich zahlreiche leckere Nudelrezepte auch für Nudeln mit Tomatensoße kenne und mache - aber ab und an mag ich einfch den Originalgeschmack)

Fischstäbchen... Ich liebe es frischen Fisch zu machen, aber grad wenn ich mal spontan Hunger bekomme, dann greif ich gern mal auf dieses Fertigfutter zurück da es einfach sonst zu lang dauern würde erst einen gefrorenen Fisch aufzutauen.


das hatten wir schon.
bitte suche benutzen...danke!
hier


Fertigprodukte aus der Dose kommt bei uns gar nicht auf dem Tisch. Einzig die Linsensuppe. Die mögen nämlich nur mein Großer und ich. Also warten wir, bis die beiden anderen Männer weg sind und ziehen uns die Linsensuppe rein.
Tiefkühlgemüse ist ok, bevorzugen aber lieber frische Prokukte. Außer Spinat, dass tue ich mir nicht an. Den findet man bei uns als TK in der Truhe.
Fisch nur frisch, wenn er im Angebot ist, oder wenn mein Mann mit Junior vom Angeln wieder kommt. TK ist auch ok.
Tütensuppen nur Nudelsuppe Gärtnerinnen-Art ist immer da, wird aber nur gekocht, wenn einer von uns eine Erkältung hat. Ansonsten werden die Suppen bei uns immer selbst hergestellt. Selbstverständlich haben wir auch Fertigsoßen /suppen im Haus. Hier bevorzugen wir aber die Produkte von Gefro.
Viel Geschmack, ohne Fette und Gluten, Preisleistungsverhältnis ist ok. Wir bestellen einmal im Jahr für ca. 40 Euro, keine Versandtkosten ab 10 Euro. Zustellung am Wunschtag. Sehr praktisch. Miracoli und Ravioli & Co kaufen wir nicht.


Ich kaufe die Nudelsoßen bei DM und die Vollkornnudeln direkt mit. Legga!!


Was ich überhaupt nicht verwende, sind diese Gewürzmischungen von Maggi oder Knorr. Mit ein bißchen Erfahrung und einem einigermaßen ausgestatteten Gewürzregal kriegt man das wunderbar selber hin. Und der Hammer ist ja wohl der Preis. Gerade am Freitag fiel mein Blick im Supermarkt auf dieses Regal: 75 ct für so ein Tütchen!

Paella von Fr*sta, wenn es die im Angebot gibt - lecker. Natürlich nicht so gut wie original, aber essbar.

Ansonsten findet man hier Fischstäbchen, Schlemmerfilet, Rotkohl, Sauerkraut und die Käsesoße mit Spaghetti von Aldi. Die liebt mein Sohn so. Pizza ganz selten.

Gemüse oder Fleisch/Fisch, welches pur, nicht gewürzt und vorgekocht tiefgefroren verkauft wird, zähle ich nicht zu Fertiggerichten. Davon habe ich einen halben


och so einige suppen kauf ich schon in der dose, grad im winter und wenn stress ist und man erst nach 12-14 std nach nach hause kommt ist das was schnelles und einfaches.
chinanudeln von ma..i für die pfanne sind auch OK für das schnelle gericht

chinasuppen auch grundsätzlich in der dose oder TK

naja frisches gemüse ist ja auch nicht umbedingt immer besser wie die TK ware ;)


@bonny, wäre es nicht einfacher die doppelten threads dann zusammen zu legen ;)


Zitat (Eifelgold, 02.11.2008)
Selbstverständlich haben wir auch Fertigsoßen /suppen im Haus. Hier bevorzugen wir aber die Produkte von Gefro.
Viel Geschmack, ohne Fette und Gluten [...]

Sorry, aber das stimmt so nicht. Die Fertigsoßen von Gefro enthalten allesamt Gluten, zumindest laut Angaben auf der Gefro-Homepage!

Bin jetzt aber mal schnell zum Küchenschrank gegangen.
Also die Suppe ist lt. Aufschrift glutenfrei.
Die Tomatensuppe enthält in der Tat Glutamat. Die anderen Produkte sind leider aus, gehe aber mal davon aus, dass auch dort Glutamat zu finden ist. Somit revidiere ich meine Aussage von eben :blumen:
Da ich Suppen und Soßen nur zur geschmacklichen Untermalung verwende, also nie ne Tomaten oder Pilzsuppe daraus herstelle, trifft es mich nicht ganz so hart.


Fertiggerichte :kotz:
nur Nudeln aber nicht immer
und sonst nichts ,nicht mal fertig Soßen :kotz:


Zitat (Eifelgold, 02.11.2008)
Also die Suppe ist lt. Aufschrift glutenfrei.
Die Tomatensuppe enthält in der Tat Glutamat.

Gluten ist nicht Glutamat. Die Soßen enthalten samt und sonders Gluten ebenso die Tomatensuppe, die Gerstelsuppe (Dinkel) und sämtliche Bratlinge, die Weizennudeln natürlich auch. Nachzulesen in den Nährwertangaben auf der Gefro-Homepage.

Mein neuer Favorit : Die braune Ikea Sauce.Die Sauce allein schmeckt nicht so dolle,aber mit ein paar Pfifferlingen,Knofi und einem Schuss Weisswein echt klasse.
Am liebsten Kartoffeln dazu.

Auch ne Fischkonserve ess ich mal ab und zu.Am liebsten scharf gewuerzte Makrele.
Und auch die Meggle Krauterbaguettes sind ganz lecker.

Aber ich bemueh mich halt jeden Tag was frisches zu kochen.
Doch wenn ich gerade von ner Geschaeftsreise komme,da hab ich keinen Bock mehr mich in die Kueche zu stellen.

Pilze aus der Dose/Glas ess ich absolut nie nie nie wieder.Hatte vor kurzem ein Glas erwischt,wo kleine Kohlestueckchen drin waren.
Pfui Teufel.

Lg Dara


Wie immer im Leben ist es hier ja wohl auch eine Frage des "wieviel". Und der Kombination. Wenn ich zu den Fischstäbchen Pellkartoffeln und Salat mache, ist das für mich zu vertreten. Als Beilage Fritten (die hab ich übrigens auf meiner Liste oben vergessen - gibt es aber nur ca. einmal im Monat) und sonst nix außer einem kalorienreichen und vitaminlosen Pudding zum Nachtisch, sieht halt dann schon wieder anders aus. Und wenn es einmal im Jahr Fischstäbchen mit Fritten und sonst nix gibt, ist das auch okay, wenn sonst vernünftig gekocht wird.
Lieber ab und an mal die Suppe aus der Dose als täglich die Glutamat-Würze von M*ggi und co.

Für mich ist das einfach der tägliche Balance-Akt zwischen Zeitmangel und vernünftiger Ernährung. Ich hab zwischen "nach Hause kommen" und Eintreffen des zweiten Kindes nur eine halbe Stunde und dann ist es schon fast 14 Uhr und wir haben HUNGER. Deshalb koche ich oft mehrere Portionen und friere ein - meine liebsten Fertiggerichte.


Es gibt sehr leckere Fertiggerichte. Mein Favorit sind die gekühlten Sachen bei t.g.t der Marke kff.

Heute habe ich mir mal "M.....li" mit Käsesoße angetan. Ich als Nudelfan und stinkige-Käseliebhaberin esse das sehr gerne.

Was mir bei Fertiggerichten auffällt: Da ist häufig sehr viel Knoblauch drin. Soll's den Geschmack machen? Weiß ich nicht. Tatsache ist aber, dass ich Knoblauch in extremer Geruchsweise am nächsten Tag wieder von mir gebe, trotz duschen und frischer Kleidung. Na, mein Kollege wird sich morgen freuen.

Mit Knobi-Atem, Daddel :blumen:


Sehr lecker finde ich das Hühnerfric ausm Extra der Marke T..
Aber auch im ALDI gibt es ein leckeres Chinesisches Gericht. Sehr empfehlenswert.
Die Suppen von Son... Basser.... sind ebenfalls prima. Obwohl ich die immer noch aufbessere, indem ich z. B. noch frische Champignons oder Kasseler-Stücke reinschnippel (je nach Suppe).

KaRa...


Ich esse nur sehr selten Fertiggerichte. Schon zu meinen Studentenzeiten nicht (die ja nun auch grad erst her sind *g*).

Der beste Beweis für mich war, als ich mal Schweinegeschnetzeltes mit so einem M..gi-Fix gemacht hab. Hat nicht geschmeckt.

Einfaches Rezept bei Chefkoch rausgesucht, gekocht: So lecker!!!


Hin und wieder gibts bei uns auch mal ne TK-Pizza oder Lasagne.


ich hab gestern ricotta soße mit steinpilzen ausm glas probiert. war erstaunlich lecker!


Wenn Fertiggerichte, dann etwas aufgepeppt.

Miracoli ist klar - die Kinder könnten ohne sie nicht leben (vielleicht ist da auch ein Suchtmacher drin ;) ), aber eben mit Hack und Kräutern und Knobi und Zwiebeln für die Sosse.

Von Frosta die Paella, find ich ganz gut.

Aus der Dose mache ich nie was. Oh, ich muss mich verbessern, fällt mir gerade ein: ab und an mal am Sonntag Mittag, weil es dann abends was Tolles hausgemachtes gibt und meistens mit Gästen.


Zitat (Agnetha, 12.02.2008)

ich mach selten Fertigzeugs mit 2 Ausnahmen:

ich kann nicht leben ohne Miracoli und Fischstäbchen
(natürlich nicht in Kombination - obwohl ...)


hab was vergessen:

Schlefi
Meggle-Knobibutter-Baguette
Milram-Frühlingsquark (ist im Prinzip auch ein Fertigprodukt)

TK-Pizza geht garnicht an mich, ich finde, das Zeug hat mit Pizza nix zu tun, wenn man Glück hat, schmeckt's wie würzig belegte Kekse ... pfui

Ab und zu benutze ich ein paar Tütchen für Sosse. Grade bei Fleisch das nicht soviel Eigensaft abgibt, zum Verlängern halt.
Spaghettisosse mach ich grundsätzlich selbst, ebenso wie Salatsossen. Diese Tütchen zum anrühren sind echt schaurig :kotz:

Auch verwenden wir Fischstäbchen, Backfisch, Tiefkühlpommes und Kroketten. Aber solche Sachen zähle ich nicht unbedingt zu den Fertiggerichten. Das sind für mich Lebensmittel in vorgefertigter Form die das Leben erleichtern.

Fertiggerichte sind für mich z.B. Tk-Pizza oder Lasagne oder sonstige Fix- und Fertig-Sachen. Deckel auf, in den Ofen und fertig. Die gibt´s bei uns selten, aber es gibt sie ab und an.


Ich oute mich: Die Linsensuppe von Eras*o schmeckt uns prima. :ph34r:


Zitat (Draku, 02.11.2008)
Bihunsuppe

Fischstäbchen... Ich liebe es frischen Fisch zu machen, aber grad wenn ich mal spontan Hunger bekomme, dann greif ich gern mal auf dieses Fertigfutter zurück da es einfach sonst zu lang dauern würde erst einen gefrorenen Fisch aufzutauen.

Das ess ich auch gern als Fertigessen & auch mal ab&zu Pizza, aber eher selten...

Von Erasco hatte ich letzte Woche die "Erbsensuppe Hubertus". Na ja, sind Erbsen drin.......

..... und viel Guakernmehl. Ich finde, das macht jedes Fertiggericht schleimig-seifig. Bäääh. Ist denn ne Mehlschwitze soooo viel teurer?

Wie ich schon oben gesagt habe, ich koche lieber selber. Für 2 Tage. Oder ich friere größere Mengen ein.

Es gibt allerdings EINE Ausnahme. Da gibt es im Edeka für 1,79 ne kleine Dose Rindergulasch in Soße. Die ist - wie bei Oma - mit Mehl angedickt. Und das Tolle daran ist - es schmeckt. Wenns also mal schnell gehen soll, dann paar Nudeln gekocht, Gulasch heißgemacht und fertig.

Und zu guter Letzt: einmal im Jahr gibts bei mir Dosen-Ravioli. Und einmal im Jahr Pizza. Und einmal im Jahr Dosensuppe.

Was bei mir gar nicht in die Küche kommt, sind diverse Convenience-Produkte der Marken Knorr, Maggi & Co. Also Tütensuppen, Tütensoßen, Fix für allerlei verdorbene Speisen. Ich bin auch zu blöd, so ne Tütensoße zuzubereiten.

Für ne "Jäger" - oder Pilzsoße zu nem Schnitzel brat ich ne Zwiebel an. Dazu geb ich ein paar in Brühe eingeweichte Trockenpilze, koche das Ganze auf und würze. Dann kommt n Schluck Sahne rein und die Soße wird einreduziert. Fertig. Weniger Arbeit macht auch ne Tütensoße nicht. Aber: Ich weiß, was in meiner Soße drin ist.


Gruß

Abraxas


Habe vor vielen Monden einmal von Ma**i oder Kn**r die Tüte Ratsherrentopf mitgebracht. Nach Anweisung gekocht- und war lecker. Allerdings hat es nicht so ganz für die 2 - 3 Personen gereicht. Man brauchte da locker 2 Tütchen.
Heißt aber nicht, dass ich das nun regelmäßig kochen werde


Ich finde es schon ok, wenn man mal auf Maggi & Co. zurückgreift. Am Wochenende, wenn ich mehr Zeit habe, mache ich meine Soßen auch selber. Auch mal eine Backmischung, vorzugsweise Pseudo-Schokoflockina von Aldi, Lidl oder so schmeckt uns sehr gut, obwohl ich auch sehr gerne im Internet, in Zeitschriften, Kochbüchern aus der Bücherei usw. nach Rezepten stöbere und oft ausprobiere.

Viele Fertiggerichte kann man auch aufpeppen: Pizza mit zusätzlichem Belag und Käse zum Beispiel.

Was wir gar nicht mögen ist fertige Lasagne, da ist dann die selbstgemachte einfach nicht zu toppen. Und Rouladen oder so aus der Konserve kann ich mir auch nicht vorstellen, geht ja auch ruckzuck im

Viele Grüße
Jinx


also wenn ich mal fertiggerichte daheim hab, dann so fertige nudelgerichte. allerdings werden die bei mir auch immer aufgemotzt... mit parmesan, sauerrahm und viiiel gemüse (was halt schnell gar ist... zucchini, tomaten, pilze, ect.)

ohne was ich gar nicht leben könnte, sind suppenwürfel, damit wird bei mir so ziemlich alles gewürzt... :ph34r: wobei.... das machen viele chefkochsens auch ;)


Studentenhaushalt im Examensstress - im Moment kommen wir vor acht kaum heim, am WE sind wir meistens zu platt zum auf den Markt gehen. Da nehm ich es dem Chefkoch nicht übel, wenn's mal ne TK-Pizza gibt -_- Die Tütchen von Knorr benutzt er zum Würzen oder als Basis - aber er wird langsam experimentierfreudiger ;) für meine Lieblingssachen wie Cannelloni mit Spinat oder Bratkartoffeln braucht's keine Tüte, aber oft haben wir im Moment nicht mal zum Kartoffelschälen die Zeit.

Ravioli aus der Dose ess ich manchmal ganz gern und die Sachen von bofrost. Besonders die Königsberger Klopse. Für ein "Abo" aber leider zu teuer für uns.

Bearbeitet von witch_abroad am 03.11.2008 22:35:21


Wenn ich so zurückdenke, lache ich oft. Ich hab mit Fertigsuppe und -Dose oder -Tüte angefangen zu "kochen".
Es war sowas wie "Pimp my Dosenfutter", wo man mal was dranschnippelt, ausprobiert.
Später kam Maggi fresh auf, wo man denn auch frischen Kram nach Anleitung und Tüte lecker zubereiten konnte... dem Ganzen einen individuellen Touch (frische Kräuter, Knofi, frische Fleisch, Frischgemüse) mitverpassend.

Heute mache ich Kuchen, Torten, Braten selber und finde es seltsam, "mit der Schere zu kochen". Aber dann und wann weiß ich doch noch, welche Tüte mir mal weiterhilft. :pfeifen:
Das ist keine Schande. :)


ich hab früher die Dosenravioli geliebt ... Trotzdem ich wahnsinnig gern selbst koche- die mußten es ab und an mal sein - einfach lecker..

Letztens eine Dose aufgemacht, heißgemacht und .. mh.. nicht lecker...
Irgendwie haben mir die nicht mehr geschmeckt :(
Nein, die Dose war vollkommen ok, aber irgendwie fand ich die inzwischen zu "matschig" und zu wenig "gschmackig" und ich hatte das Gefühl, ich kann den Dosengeschmack rausschmecken.

Je mehr ich selbst frisch koche - nutze kaum Fertigfutter - (Tütenzeugs gar nicht ) -desto weniger schmeckt mir Fertigfutter. Früher öfters also so 4-5 mal im Jahr genußvoll eine 5 Min Terrine verdrückt - heute kannst mich mit dem Zeug jagen..


Ich hab atm auch ein Problem mit vielen Chinashops - wo mir das Essen nicht schmeckt. Nur 2 Chinafutterläden schmecken mir - beide kochen OHNE Glutamat.

Ich vermute mal, daß ich dieses Glutamat vielleicht unbewußt merke und mir dann das Zeug nicht schmeckt. Ich muß mal direkt Glutamat kaufen und mal mein Frischgekochtes dait würzen - und schaun ob das genau das gleiche - es schmeckt mir nicht -Gefühl hervorruft.


Dosenravioli (würze ich immer nach!!!) nehm ich nur beim Campen... Dose eindellen (z.B. durch einen Fußtritt) dann ins Feuer stellen und wennd er Dallen wieder "rausspringt" is das Essen fertig.
Bei den neuen Dosen noch besser, da braucht man keinen Dosenöffner, die haben so eine Lasche wie Gertänkedosen!


Ich hau mir ab und an eine Tiefkühlpizza rein... was ich gerne esse ist die Microwellen-Lasange vom Ed**a oder so "Schlemmerfilets".

Aber nur wenn's schnell gehen muss (oder ich allein zuhaus und stinkefaul bin). Sonst ist eigentlich immer was frisch gekochtes in der Nähe...


Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter