Weihnachtsgesch. v. d Kindern für die Grosseltern


Hallo würde mich mal intressieren was eure Kinder so für die Großeltern basteln oder kaufen vielleicht sind ja ein paar orig,. Ideen dabei die man übernehmen kann. Unsere Tochter ( 13J.) hat dieses Jahr aus Ton für ihre Oma und ihren Opa Schutzengel mit einer lieben Botschaft gebastelt.

Also ich bin gespannt was ihr euch so habt einfallen lassen ?

LG Ras :) ha :winkewinke:


Hallo Rasha,

dann will ich mal aufzählen was wir seit Kindergartenzeiten so gebastelt haben- ohne Anspruch auf Vollzähligkeit:

- kleine Seidentaschentücher (ca. 25 cm im Quadrat) bemalt und dann mit Gewürzpotpourri -Nelken, Zimt, Früchtetee- gefüllt, mit farblich passenden Bändern zusammengebunden.

- Plastikhohlkugeln von innen mit Farben angemalt (das war noch zu Kindergartenzeiten)

- Kerzen mit "Serviettentechnik" verziert und jeweils ein Packerl passende Servietten dazu verschenkt

- Holzteller und Brettchen mit dem "Brennpeter" verziert (war keine gute Idee, Junior war nur beim ersten Teller noch voll dabei, die Motivation ließ rapide nach)

- quadratische Vasen aus Glas gekauft, mit Window Color auf Folie kleine Bildchen gemalt wie z. B. Gänse, Marienkäfer, Glücksklee... und dann draufgepappt

- einfache Ton- Blumentöpfe mit Mosaiksteinchen (Bastelbedarf) beklebt, mit Fugenmasse verfugt und dann mit Kräutertopf drin verschenkt


AHHHHHHHH....siehste das mit den Blumentöpfen kenne ich z.Bsp. noch nciht und finde ich eine Klasse Idee DANKE !


EIN HERZLICHES WILLKOMMEN bei uns MUTTIS

...meine Kidis(lang her)...haben gern Holzbrettchen,Kochlöffel ec mit Mustern und Wünschen gebrand(mit Schraubenzieher/Messer...die ausgediehnt haben)
...oder aus Weckgläsern Windlichter gebastelt(Windos-color oder mit Perlen verziert...)
...Bilderramen(selbstgemacht,aus Holz o. Pappe)mit aktuellen Fotos darin
Viel Spass beim Basteln und schöne Vorweihnachtszeit :wub:

Bearbeitet von seni am 06.12.2006 14:47:52


naja das ist es ja jedes Jahr immer was neues einfallen lassen..... und es wird ja auch mal langweilig immer das selbe bilder mit bilderrahmen .. obwohl sich oma und opa immer über alles freuen soll es ja auch mal was ganz originelles sein.


ich kann mich nur noch an eins aus meiner kinderzeit erinnern :ph34r:

das war ein gewürzregal (aus holz), bemalt und oben mit spiegelmosaiksteinen beklebt. kann man basteln oder auch ein fertiges einfach aufpeppen.
meine oma hatte es gaaaanz lange.


Letztes Jahr hat unser Max kleine Blumentöpfe mit verschieden geformten Nudeln beklebt und dann mit Goldsray besprüht. Ein kleiner Weihnachtskaktus rein und es war ein sehr weihnachtliches Geschenk.

Bei Ikea gibt es kleine Spiegel mit einem breiten Holzrand. Diesen Rand kann man bemalen, mit Serviettentechnik bekleben oder mit Mosaiken verzieren. Ist immer ein schönes Geschenk.

Max hat seinem Opa auch schon einmal ein schönes Foto von sich in einem selbst bemalten Rahmen geschenkt.


ich kann mich nur an eines erinnern. wir hatten in der jungschar (oder wie immer das hiess) viel gebastelt.
am liebsten habe ich bemalte steine gemacht und verschenkt. meist ein paar steine zusammengeklegt.... und tiere draus gemacht.
sowas in der art. dies ist nix was ich damas gemacht habe. dies steintier ist gegoogelt My Webpage nur so als beispiel.. Ich habe immer was anderes gemacht. ob marienkaefer, hunde, katzen usw..... und darueber hat sich immer jemand gefreut.
fledi :rolleyes:

Bearbeitet von fledermaus am 06.12.2006 14:23:59


Wie wäre es mit Geschirrtüchern, die mit Textilfarbe und Kartoffelstempeln bedruckt werden?
Mit kleineren Kinder kommen auch Handabdrücke sehr gut und sind eine tolle Erinnerung an kleine Patschhände, nicht nur für Oma und Opa.


Zitat (Tweetie @ 07.12.2006 02:24:47)
Wie wäre es mit Geschirrtüchern, die mit Textilfarbe und Kartoffelstempeln bedruckt werden?
Mit kleineren Kinder kommen auch Handabdrücke sehr gut und sind eine tolle Erinnerung an kleine Patschhände, nicht nur für Oma und Opa.

Haben wir mal auf Jutetaschen bedruckt.
Glaub die Oma läuft da heute noch mit rum.

Selbstgemachter Geburtstagskalender. Mit Fotos und gemalten Bildern.
Gebastelter Weinachtsbaumschmuck
Gezogene Kerzen usw.

Leider sind die Kinder jetzt in dem Alter wo schnell was gekauft wird.
Oma und Opa bekommen dieses Jahr ein Räuchermännchen, aber psch nicht verraten. :wub:

Ich habe vor zwei jahren einen kalender gemacht habe meine tochter für jeden monat anders verkleidet und fotos gemacht . habe z.b bei januar eine rakete aus katon gebastelt und meine tochter reingestellt der hut auf ihrem kopf war der deckel der rakete (mit der aufschrift ,prosit neujahr)

mann kann seiner fantasie freien lauf lassen

viele grüße mianlo


Also ich hab jetzt seit ein paar Jahren mit der kleinen Tochter meines Freundes Geschenke gebastelt. Musste leider immer schnell gehen, weil sie nur all 2 Wochen Sa/So bei uns ist. Zudem: schon von Anfang an (da war sie 6 Jahre alt) verstand sie nicht, warum sie überhaupt Geschenke für die Familie ihres Vaters machen soll. Es endete dann immer damit, dass wir mal für die ganze Familie mutterseits bastelten und dann doch auch noch für ihren Vater und seine Eltern.

Wir haben bis jetzt gemacht:

Kerzen mit Wachs verziert

Bemahlt:
Kleiderbügel - für alle d.h. Onkel Tante, Grosseltern und wen sie halt noch beschenken wollte. - z.B. für ihre Eltern beklebt mit Porträts der Spieler ihrer Lieblingsfussballmanschaft, für den Onkel bemalt mit dem Signet der Fluggesellschaft für die er fliegt.
Tassen - für alle
Blumentöpfe und dann mit Keksen gefüllt oder an Ostern mit Ostereiern
Schirm - für Grosseltern
Lätzchen (ich weiss nicht wie man das auf Hochdeutsch sagt: Das hängt man kleinen Kindern beim Essen um) für ihre kleine Schwester und für einen kleinen Cousin.
Schlüsselanhänger
Kühlschrankmagnete
Kernzenuntersetzer
Für die Hochzeit ihres Onkels habe ich die Torte gebacken und sie hat ein Tortenbrett mit den beiden Namen und einem riesigen Herz bemalt. Haben sich Beiden nun an die Eingangstür gehängt.
Schachteln mit Schmink- oder Taschentücher drin bemalt oder mit Serviettentechnitk verziert.

Freundschaftsbänder geknüpft.

Dieses Jahr war eher mühsam, weil sie jetzt im Hort und in der Schule ebenfals bastelt und damit die Familie mutterseits abgedeckt ist. Zudem ist sie jetzt schon 10 Jahre alt und wenn sie nicht will auch immer schwieriger zum motivieren. Aber wir habens doch noch geschafft. Eine Tasse für ihren Vater und dein Teelicht für die Grosseltern (ist eine eher edleres Teil, weil es an die Wand gehängt werden kann). Für mehr war sie nicht mehr zu überreden.


Ich habe am Mittwoch kleine Vogelhäuschen bei Aldi gekauft,die werden die Kinder bemalen oder mit Serviettentechnik veredeln.Mal schauen worauf sie Lust haben.
Eventuell gibt es für die Grosseltern zusätzlich noch eine selbstgemachte Lichterkette.


Zitat (Rasha @ 06.12.2006 12:44:41)
Hallo würde mich mal intressieren was eure Kinder so für die Großeltern basteln oder kaufen vielleicht sind ja ein paar orig,. Ideen dabei die man übernehmen kann. Unsere Tochter ( 13J.) hat dieses Jahr aus Ton für ihre Oma und ihren Opa Schutzengel mit einer lieben Botschaft gebastelt.

Also ich bin gespannt was ihr euch so habt einfallen lassen ?

LG Ras :) ha :winkewinke:

Hallo Rasha, :)

wenn die Großeltern noch sportlich sind, kann man ja eine 10-er Karte für`s ansässige Hallenbad besorgen.
Oma und Opa können sich diese ja teilen.

Dazu kann man einen schönen Briefumschlag basteln, aus Tonkarton.

Schon eine schöne Verpackung sagt meistens noch mehr als der Inhalt. :blumenstrauss:

Zitat (moni* @ 06.12.2006 13:57:27)


Bei Ikea gibt es kleine Spiegel mit einem breiten Holzrand. Diesen Rand kann man bemalen, mit Serviettentechnik bekleben.........

genau, und wenn man den dann nicht an die Wand hängt, sondern auf den Tisch legt und auf die Spiegelfläche eine Kerze stellt, dann sieht das auch richtig klasse aus. (Gabs letztes Jahr von den Kindern.....mit Oma gebastelt :wub: )

Eine leere Pappschachtel mit Goldpapier beklebt!

Dazu diese Geschichte auf Großeltern umgedichtet...

Was besseres gibt es nicht! Die Omas schmelzen dahin und sogar dir Opas haben Tränen in den Augen!!!

PS: Meine Oma hat die Schachtel immer noch.... und das ist jetzt schon viele Jahre her!


Die Geschichte kenne ich, bin mal durch Zufall darauf gestoßen. Diese Geschichte sollte man allen Eltern in die Hände geben. Wie schnell gerät man wegen Nichtigkeiten in Zorn, sagt ein falsches Wort und später bereut man es bitter. Hat mich genauso berührt wie die Geschichte von Astrid Lindgren, in der es um eine Mutter geht, die ihr Kind nie geschlagen hat und sich einmal dafür entschied. Statt einer Rute, die sich der Junge abschneiden sollte, brachte er einen Stein an. Den könne sie ruhig nach ihm werfen, meinte er. Das hat sie aber nicht getan. Stattdessen weinte sie und der Stein lag auf dem Regal. Er sollte ihr eine Warnung sein.

War jetzt leider etwas am Thema vorbei, aber das wollte ich mal anmerken.

@Schwaller: Eine wirklich schöne Geschenkidee.


also ich weiß nicht mehr so genau was ich meinen Großeltern als kleines Kind geschenkt habe, dieses Jahr zu Weinachten habe ich ihnen ein Fotobuch bestellt, mit Fotos der Familie, sie haben sich richtig gefreut :D

unerwünschten Werbelink entfernt - Bitte an die Forumsregeln halten !!


Bearbeitet von Jeanette am 03.02.2009 11:08:46



Kostenloser Newsletter