Marmelade kochen: Gläser


hallöchen ihr!

ich will am we marmelade kochen und brauche dringend noch gläser!weiß jemand woher man die bekommen kann? (hab nämlich vergessen welche zu sammeln!)
Ich hoffe ich bin hier auf der seite richtig und ihr könnt mir weiterhelfen!
schönen abend!
gruß judith


Alles, was das Marmeladenherz begehrt: klick


Kennst du das Geschäft Butler? Da gibts meiner Meinung nach welche..

Ansonsten Kaufhof in der Haushaltswarenabteilung


hallöchen,

schau mal hier gläser


Hallo Judi1980,

welche Marmelade hast Du denn gekocht? Hast Du gute, ausprobierte Rezepte?

@all,
ich habe nach Weihnachten einige Gläser Orangen- Mandarinen -Marmelade gemacht - ist lecker geworden, was aber eher Zufall war, da ich noch nie Marmelade gekocht habe.
Über gute Rezepte und Tipps würde ich mich freuen.


Ihr könnt alle Gläser mit Schraubverschlüssen nehmen, in denen mal was Süßes war - von Marmelade über Honig bis Schokocreme (Nutella) & Co. Frag mal im Bekanntenkreis, ob da noch welche leere Gläser haben.
Die Gläser müssen super sauber sein. Obwohl manche abraten, spüle ich sie immer in der Spülmaschine. Man kann sie aber auch im sterilisieren.
Ganz viele tolle Marmeladenrezepte findet man auf den Seiten der Gelierzuckerhersteller:
http://www.koelner-zucker.de/458.html
http://www.suedzucker.de/flash/index.shtml

Hier ein paar gute Tipps zum Marmeladekochen:
http://www.wdr.de/tv/daheimundunterwegs/se.../20040806.phtml


Danke Rheinfee,

Werde mir die Tipps und die vielen Rezepte gleich mal ausdrucken- damit kann ich viel anfangen.


Habe heute eine traumhafte Kirschmarmelade gekocht :rolleyes:

750 gr. Sauerkirschen
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
Mark von 1 Vanilleschote (kann, muss nicht)
50 ml Orangen-/Zitronensaftgemisch (gut kommt frisch gepresst)
750 gr. Gelierzucker 1:1
Am Ende der Kochzeit 50 ml Amaretto unterrühren und in Gläser abfüllen.
Wer eher auf feste Marmelade steht, ggf. etwas mehr Gelierzucker nehmen (mit den o. g. Mengenangaben wird die Marmelade nicht dünnflüssig, aber sehr geschmeidig)

Schmeckt supi-lecker :wub: :blumen:


Zitat (Rheinfee @ 17.01.2007 23:24:41)
Ihr könnt alle Gläser mit Schraubverschlüssen nehmen, in denen mal was Süßes war - von Marmelade über Honig bis Schokocreme (Nutella) & Co.

Sicher? Marmelade, Honig etc - ok, aber Nutellagläser halten doch nicht mehr luftdicht, wenn sie einmal offen waren. Verdirbt da die Marmelade nicht?

Hallo Judith,
schau doch mal bei ebay. Dort gibt es viele Gläser für wenig Geld (z. B. 40 Stück für ca. 12,00 Euro). Oft kann man auch die Deckelfarbe aussuchen.
Liebe Grüße
dekohase


Nuttelagläser und Honiggläser haben nicht diesen Silikondichtring im Schraubdeckel! Außerdem sind die Deckel aus Plastik! In diesen Gläsern kann man unmöglich Marmelade einkochen! :o :o :o


Doch, es gibt auch Honiggläser mit Schraubdeckel (im Bioladen schon gesehen). Ganz toll auch - als Mitbringsel: Die Minihoniggläser bei dm. Darin kann man so kleine Probierportionen für Freunde abfüllen. Mal eine nette Idee statt immer Blumen oder Sekt/Wein.
Davon mal abgesehen, leckere Marmeladen sind vielleicht so schnell verzehrt, dass sie gar nicht erst schlecht werden können. ;)
Ich misch z. B. Marmelade oft unter Quark oder Joghurt. Sehr lecker


Hi
Ich habe meine Gläser immer bei Wal markt oder Real gekauft. Sie kosten echt nicht die Welt und gibt es in zwei größen
Love Sille


Moin moin!
Also ich nehme für meine Marmelade immer die bereits geleerten Gläser von Marmelade, Pilzen und allem was man sonst noch so in Gläsern kauft und was von der Größe her passt.
Zur Not kann man ja mal rumfragen, wer noch welche stehen hat.
Die kommen vor dem Befüllen mit in die Spülmaschine damit sie auch wirklich sauber sind.
Wichtig dabei ist, das der Deckel nicht beschädigt ist. Wenn die Gläser mit so einem Komischen Hilfsmittel geöffnet werden ( Eigentlich ne übergroße Zange) dann sind meistens die Deckel beschädigt. Die kann man dann nur noch entsorgen.

Hab durch Zufall was leckeres rausgefunden:
Glühwein und Apfelsaft mischen ( ich habs gleichmäßig gemacht, schmeckt aber auch bestimmt in anderen Verhältnissen), mit Gelierzucker nach Anweisung kochen - echt lecker!
Alkohol dürftr da auch keiner mehr drin sein - das Ganze kocht ja immerhin für 3 Minuten.

Marmelade find ich immer schön als Mitbringsel zum Frühstück oder so.

Einen schönen Tag noch!


Sorry - hab noch was vergessen:
Orangensaft mit Apfelsaft und etwas Zimt ist auch sehr lecker.
Aber den Saft besser vorher probieren - er sollte nicht so süß sein, sonst wirds die Marmelade reichlich!


@Frau Elster:

Meine Mama kocht immer Kiwi-Bananen Marmelade... sau lecker!!!

ich habe erst Orangen-Bananen Marmelade gekocht, auch sehr gut gewesen!!
Hab schon ewig keine mehr gekauft, alleine machen geht so schnell und man kann immer neues ausprobieren!

Grüße von wormi :blumen:


Vielen Dank, Wormi.

Ich werde es ausprobieren. Du hast recht, es geht schnell, schmeckt super und macht Spaß. Nie habe ich Marmelade gemacht und nur dadurch, dass noch so viele Orangen nach den Feiertagen übrig geblieben sind kam ich auf die Idee mit der Marmelade. Ist super geworden und jetzt habe ich halt ein neues Hobby :D , da freut mich jeder neue Rat..


Irgendwie komme ich gerade auf den Geschmack, auch mal Marmelade zu kochen.


Hallo Frau Elster...

ich war vor einiger zeit mal auf einem Tupperabend :pfeifen: (schleichwerbung!)
dort habe ich mir eine Kanne für die Microwelle gekauft, da kocht man in 5 Min Marmelade... und dort habe ich den Tipp bekommen, alle Reste an Obst einfach zu Marmelade zu verarbeiten... so muss man nichts wegschmeißen!!

Würde mich auch über einen Tipp von Ihnen freuen...

wormi :blumen:


Ups, und ich duze hier jeden! Auweia!

Hallo Wormi,

ich habe noch keine erprobten Tipps die ich weitergeben könnte, ich übe ja noch :D

Was ich aber vielleicht weiter geben könnte wäre, dass ich bei meinem ersten Versuch kein Gelierzucker genommen habe, weil ich ja keinen zu Hause hatte- die Aktion war ja nicht geplant. Um die Marmelade fest zu bekommen habe ich einfach Tortenguss genommen und dazu Zitronensaft. Zusammen mit Zucker, Vanillezucker, einigen Mandarinen und ganz wenig abgeriebener Apfelsinenschale wurde daraus meine erste Marmelade - 3 Gläser. Ein Glas steht noch.

Hallo bime,

die Geleerezepte von Dir finde ich aber auch sehr interessant, muss ich ausprobieren! Na, das kann ja noch lustig werden mit meinem neuen Hobby!


..auf diese Idee wäre ich so nicht gekommen... das ist ein guter Tipp und auf jeden Fall einen Versuch wert!
:daumenhoch:

Übrigens dutze ich sonst auch immer, aber bei dir steht ja "Frau Elster".. dachte ich bin mal lieber vorsichtig! :rolleyes:

liebe grüße wormi :blumen:


:P ich gebe hier hochoffiziell rundum zur Kenntniss, dass FrauElster gern geduzt werden möchte :yes: . Mir fiel bei der Anmeldung so schnell kein besserer Nick ein - jetzt muss ich damit leben :)


Zitat (FrauElster @ 31.01.2007 19:15:19)
:P ich gebe hier hochoffiziell rundum zur Kenntniss, dass FrauElster gern geduzt werden möchte :yes:  . Mir fiel bei der Anmeldung so schnell kein besserer Nick ein - jetzt muss ich damit leben    :)

:applaus: :applaus: :freunde: :applaus: :applaus:

:bussi: Wormi, für Dich!

Aber noch einmal zurück zu der Marmalade aus der - gibst Du gleich alles woraus die Marmelade gekocht wird in die Kanne oder nach und nach?

Ja, und noch was. Wer kann mir erklären, warum es den Gelierzucker 1 :1, 1 :2 und 1: 3 gibt? :keineahnung:


Meines Wissens war Gelierzucker früher nur 1:1. Irgendwann wurde er dann "weiterentwickelt", ao dass er besser gelierte und 1:2 (d.h. 1 Teil Zucker auf 2 Teile Obst) genügte, inzwischen wohl auch 1:3.

Vorteil: Du kannst Dir aussuchen, ob Du Deine Marmelade "nach Omas Rezept" machen willst oder vielleicht etwas weniger stark süß und damit zuckerärmer (ohne auf irgendwelche Viehmasthilfen wie Sacharin zurückgreifen zu müssen :) )


Zitat (FrauElster @ 31.01.2007 21:40:13)
:bussi: Wormi, für Dich!

Aber noch einmal zurück zu der Marmalade aus der Mikrowelle - gibst Du gleich alles woraus die Marmelade gekocht wird in die Kanne oder nach und nach?

Ja, und noch was. Wer kann mir erklären, warum es den Gelierzucker 1 :1, 1 :2 und 1: 3 gibt? :keineahnung:

Oh danke schön! :wub:

Ich zerkleinere mein ganzes Obst, mische es mit dem Zucker, dann Deckel drauf und ab in die Mikrowelle. Je nach Menge ca 4 Min auf volle Pulle, einmal kurz umrühren, nochmal 4 Min. Fertig!!!

Schnell in Gläser füllen und gut. Was meinst du was man in 4 Min noch alles nebenbei machen kann?! :P

Je weniger süß Du bevorzugst, desto niedriger der Zuckeranteil. Ich selber nehme immer 2:1, weil mir die meisten Marmeladen sonst viel zu süss sind und ich auch immer die Kalorien vor Augen habe.
Den 2:1 und 3:1 Gelierzuckern sind Konservierungsstoffe zugesetzt, so dass es keine Probleme mit der Haltbarkeit gibt. Du kannst davon ausgehen, dass diese Marmeladen - egal mit welcher Zuckerart - sich mindestens 1 Jahr halten. Danach sind sie nicht schlecht, verlieren aber z.T. an Qualität, da die Farbe verblasst und auch der Geschmack oft nicht mehr so optimal ist.

liebe grüße :blumen:

Danke niliqb,

dann ist es also egal welche der Zucker/Gelee Zusammensetztung ich für meine Marmelade nehme, ja? Geeignet wären alle. Ich dachte, dass vielleicht für die unterschiedlichen Leckereien auch unterschiedliche Zucker genommen werden müssen, z.B. für Marmelade 1 :1, für Gelee 1 :2 u.s.w.

Unsere Posts, Wormi, haben sich überschnitten, jetzt also auch vielen Dank noch an Dich.
Die Mikrowellenmethode überzeugt mich, wird wohl auch meine Methode werden. Ich kompliziere mir nicht gern, was auch einfacher geht.

Gekauft habe ich erst einmal von jeder Sorte zwei Tüten. Jetzt werde ich mir den 1 :2 Zucker besorgen.
Wegen der von Dir genannten Gründe werde ich wohl den 1 :1 Zucker wieder mit Tortenguss strecken müssen :rolleyes: .

Bearbeitet von FrauElster am 31.01.2007 22:43:05


Bidde schön!!!!

Wenn Du Gelee machst, also Saft verwendest, hältst Du Dich an die Anleitung auf der Zuckerpackung. Hier wird meist nur 3/4 der Menge für den entsprechenden Zuckeranteil verwendet. Also z.B. bei 1:1 nur 750 ml Saft und nicht 1000 ml.

...oder probier doch mal wieder etwas aus und berichte :augenzwinkern:


Ich koche auch schon seit Jahren in fast allen erdenklichen Variationen Marmeladen, da ich manchmal auch Tiefkühlfrüchte z.B. Erdbeeren oder Beerenkorb nehme bin ich das ganze Jahr unabhängig und meine Kinder und Enkelkinder essen nichts anderes mehr als meine Marmeladen


Marmelade kochen ist gar nicht so schwierig und aufwändig - wenn man mal vom Früchte schnippeln absieht. Mehr Aufwand ist selbst gemachtes Gelee. Wenn man die Früchte selbst entsaften will, lohnt sich bei größeren Mengen ein .

Nachteil bei 2:1 und 3:1 Zucker ist tatsächlich der Gehalt von Konservierungsstoffen.
Je saurer die Früchte (Rhabarber, Zitrus, rote Johannisbeere etc.), dest höher der Zuckeranteil. Diesen Zucker gibt es ohne Konservierungsstoffe nur im Bioladen (teuer) und man muss Zitronensaft zugeben.
Weiterer Vorteil: Bei hohem Zuckeranteil muss bei Schimmelbefall nicht unbedingt das ganze Glas weggeschmissen werden, sondern es genügt, den Schimmelbefall großzügig abzutragen.
In Frankreich gibt es eine Methode, die Marmeladen ganz ohne Gelierzucker einzukochen (darum schmecken die auch so fruchtig).

Neuerdings gibt es von Köln-Zucker auch einen Gelierzucker ohne Kochen, kann man schnell mal mit 250 g Früchten machen, ist in einigen Tagen aufgebraucht.

Neben Marmelade kann man auch ganz prima Chutneys selbst machen.

Ich würde erstmal mit einfachen Sachen anfangen.
Der absolute Knüller ist Erbeer-Prosecco di Gina (Erdbeermarmelade mit Prosecco) - Rezept unter Köln-Zucker (s. Links oben).

Tipp: Marmelade unter Naturquark oder -joghurt mischen. Schmeckt viel besser als der mit den künstlichen Aromen.


Vielen herzlichen Dank Euch für die vielen tollen Tipps. :blumen: Ich antworte morgen auf all Eure Posts - mit fallen jetzt schon total die Augen zu.

Ein gutes Nächtle wünscht Euch
Emie


Hallo ihr Lieben,
erst einmal vielen Dank Euch für die Fülle an Tipps und Ratschlägen, die ich alle sehr gut gebrauchen kann. Für mich ist ja alles noch neu, aber es ist auch klar, dass ich den Marmeladenwurm geschluckt habe.

Gelee will ich auch gern mal probiren, weil ich den Mittagsteller gern mal mit einer Scheibe Ananas oder einer halben Kompottbirne (roher Apfel, Orange o.ä. gehen auch) dekoriere, die dann noch mit einem Löffel Gelee verziert wird- bis jetzt mit welchem aus dem Supermarkt.
Also Wormi, 3/4 der Menge an Zucker im Vergleich zur Marmelade - habe ich mir hinter die Löffel geschrieben. :D
Die Sache mit den neuen Ideen wird wohl schwierig, das geht nur, wenn man völlig "unschuldig", unwissend, unerfahren in etwas hineingeht und etwas riskiert. Ich habe meine Marmeladen- Unschuld schon verloren, aber sollte mir doch noch was einfallen, lasse ich es Euch wissen.

Ja, Omi, das werde ich gern machen und meine Kinder werden sich freuen, wenn sie immer mal ein Glas Marmelade von Mutti bekommen. Das Schöne an der Zubereitung von Marmelade ist, für mich zumindest, die fast unendliche Vielfalt an geeigneten Kombinationen und die unkomplizierte, schnelle Herstellung, praktisch aus dem Stand heraus. Mit den heutigen Methoden kein Problem. Ich kann mich noch entfernt daran erinnern, dass meine Mutter die Marmelade damals noch ewig kochen und mischen musste.

Ich habe mir gleich noch Deinen Wink, liebe Rheinfee, hinter die Löffel geschrieben, wonach auch die Säure der verwendeten Obstsorten Einfluss auf die Wahl der Zuckermischung hat. Ich werde also die beiden Tüten 1 :1 Zucker für die sauren Arten stehen lassen.

Heute habe ich auch den Galierzucker für Mikrowellen (von Dr. Oe...) gekauft: Express Gelierzucker für 450 g Konfitüre in 5 min.


Jetzt werde ich erst einmal klein anfangen, denn die Erfahrung macht wohl den Meister. Sollte Euch noch was einfallen, bitte hier posten.


Ich koche Marmelade immer mit ganz normalem Zucker. Dauer zwar etwas länger, dafür ist sie dann auch viel länger haltbar.


Hallo tabida,
wie lange muss denn die Marmalade mit dem einfachen Zucker kochen? Ich habe jetzt zwar viel Zeit, wenn ich aber an meine Mutter denke :o

Für eine ganz besondere Marmelade oder zum Verschenken würde ich es aber auch mal machen, warum nicht?


Hallo FrauElster

Ich nehm pro kg. Früchte ca. 3/4 kg Zucker. Kochzeit ist ca. 15 - 20 Minuten, kommt etwas auf die Früchte/Beeren an. Ich test das aus mit ca. einem Kaffeelöffel Konfi die ich auf einen kalten Teller gebe.
In dieser Zeit füll ich jeweils die Gläser mit heissem Wasser. Das geht dann zeitlich gerade in etwa auf.

Gruess
Tabida


Den Tipp mit den Obstresten in der Mikrokanne von Tupper habe ich früher als Beraterin für eben dieses Produkte auch immer gerne weiter gegeben. Dabei war mein Lieblingsrezept das für die schrumpeligen Kiwis. Die sind noch völlig in Ordnung, aber in meiner Familie mag sie niemand mehr essen. Die Kiwis schälen und pürieren und mit Apfelsaft auf einen halben Liter Flüssigkeit auffüllen. Dann die entsprechende (je nach 1/1 oder 1/2 - steht auf der Packung) Menge Gelierzucker dazu und in der Mikrowelle aufkochen.
Ich nehme auch immer die geleerten Gläser von Marmelade, Pilzen oder Würstchen, die ich geleert in die Spülmaschine packe und vor dem Befüllen mit meiner Marmelade nochmal in heißes Wasser lege, mit Deckel. Dann sind auch aus den Gläservorräten die Staubreste weg und ich kann die heiße Marmelade einfüllen. Danach stelle ich sie erst auf den Kopf, weil ich finde, dass sie dann schnelle vakuum ziehen. Nach dem Umdrehen mache ich dann noch den "Klicktest". Wenn der Deckel sich mit einem hörbaren Klick eindrücken lässt, hat das mit dem Vakuum nich geklappt, und die Marmelade sollte möglichst schnell auf dem Frühstückstisch landen.
Von Nutella-Gläsern, also all denen mit Plastikdeckeln halte ich auch nichts, weil eben da kein Vakuum entstehen kann, was Voraussetzung für längere Lagerung ist. Nicht umsonst ist auf solchen Gläsern unter dem Deckel noch mal eine Folie.


Na super, Märchentante,
morgen kommen meine Kiwis weg, dann habe ich wieder neue Marmelade. Habe aber auch noch einige Mandarinen, Bananen und Äpfel liegen - lässt sich daraus was zaubern, vielleich sogar zusammen mit den Kiwis?

Wie kocht ihr Marmelade aus Äpfeln (auch als Beimischung)? Sie sind eher etwas fester als viele andere Früchte, denke ich.

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, tabida, probierst Du auf einem Teller, wie fest die Marmelade wird, wenn sie kalt ist. Oder verstehe ich das jetzt falsch? Als ich meine erste Marmelade machte, fragte ich mich das auch- auf diese Idee wäre ich aber nicht gekommen. Glück gehabt! Ist gut zu wissen.

Danke Euch.

Bearbeitet von FrauElster am 01.02.2007 22:25:30


Das mit dem Teller ist die auch auf den Packungen für Gelierzucker vorgeschlagene Methode um fest zu stellen, ob die Marmelade geliert - kenn ich auch noch von meiner Mutter: Einen TL auf eine Untertasse geben, diese dann kippen und feststellen, ob die dann entsehenden "Nasen" runtertropfen, oder - dann ist die Marmelade streichfest auf halber Strecke geliert fest stecken.

Die Äpfel würde ich erst mal kleingeschnitten (evtl in der Mikrowelle) durch Hitze weich werden lassen, Bananen mit der Gabel zermatschen. Ansonsten ist Pürieren angesagt, je nach Geschmack, wieviel Stückchen in der Marmelade gewünscht sind. Flüssig/breiig) sollte das Ganze schon sein (wie gesagt, Saft zufügen - muss ja nicht vom Apfel sein), nicht nur weil sich das besser mit dem Gelierzucker vermischen lässt, sondern die Marmelade ja nicht unbedingt ganz "schnittfest" sein muss.

Zum Thema Chemie im Gelierzucker: Mal auf die Packung gucken. Auf Konservierungsstoffe kann man bestimmt verzichten(saubere Gläser usw.)- oft ist das allerdings nur Vitamin C. Pektin ist allerdings ein natürlicher Gelierstoff - soweit ich weiss aus Apfelsäure.


Zitat (FrauElster @ 01.02.2007 22:24:10)
Na super, Märchentante,
morgen kommen meine Kiwis weg, dann habe ich wieder neue Marmelade. Habe aber auch noch einige Mandarinen, Bananen und Äpfel liegen - lässt sich daraus was zaubern, vielleich sogar zusammen mit den Kiwis?

Wie kocht ihr Marmelade aus Äpfeln (auch als Beimischung)? Sie sind eher etwas fester als viele andere Früchte, denke ich.

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, tabida, probierst Du auf einem Teller, wie fest die Marmelade wird, wenn sie kalt ist. Oder verstehe ich das jetzt falsch? Als ich meine erste Marmelade machte, fragte ich mich das auch- auf diese Idee wäre ich aber nicht gekommen. Glück gehabt! Ist gut zu wissen.

Danke Euch.

Ich koche die Kiwis 2 zu 1 und füge kurz vor dem kochen Bananen dazu, dann püriere ich alles, koche alles 1 Minute auf und fülle es in vorbereitete Marmeladengläser, meine Kinder lieben es, ebenso mache ich es mit Äpfeln und Bananen, Äpfel in Viertel teilen mit dem Zucker aufkochen, dann die Bananen hinzufügen etwas Zitrone unterrühren und pürieren, wird eine superleckere Marmelade. Mandarinensaft mische ich mit pürierten tiefgekühlten Erdbeeren und der entsprechenden Zuckermenge ich kann gar nicht so schnell nachkochen wie mir die Marmelade förmlich aus den Händen gerissen wird. Viel Spaß beim experimentieren

Das ist ja toll - habe mir alles ausgedruckt und morgen koche ich Marmelade. Ich glaube, vor lauter Freude werde ich heut gar nicht richtig schlafen können.

Danke Omi für die Wünsche und die vielen Ideen - die probiere ich gleich morgen aus, sie hören sich alle sehr lecker an. Gespannt bin ich auf das Ergebnis ja auch.

Schön zu lernen von Deinen Erfahrungen Märchenfee, danke. Ich muss noch viel lernen. Ich will weder Wasser noch Chemie in meiner Marmelade haben, dafür viel Obst. Ich kaufe auch im Supermarkt nur die marmelade mit einem hohen Fruchtfleischanteil.
Sollte ich wegen der besseren Verarbeitung des Zuckers immer Obstsaft dazu geben?

Und was ich noch gern wüsste - wenn ich die Angaben auf der Zuckertüte befolge, darf ich davon ausgehen, dass die fertige Marmelade auch die richtige Konsistenz haben wird? Oder kann ich da noch mit Überraschungen rechnen (Marmelade wird z.B. zu dünn)? Wenn ich bei der Gelierprobe feststelle, dass die Marmelade zu dünn wird, habe ich zwei Möglichkeiten: Entweder ich koche so lange, bis es reicht oder ich gebe noch Tortenguss dazu? Was macht Ihr in solchen Fällen?


So, meine Marmelade ist fertig, sie ist sehr lecker geworden. Ich habe in der Mikrowelle mit dem Extrazucker zwei kleine Gläser Kiwi- Banane Marmelade gemacht und außerdem zwei Gläser Kiwi -Apfel- Mandarine Marmelade mit dem 1 :2 Zucker, wobei ich aber die Äpfel grob geraspelt habe. Ich gab noch etwas Zitronen- und Orangensaft sowie je 1/2 P. Bourbonvanille dazu. Beide Marmeladen haben die richtige Festigkeit, sind auch nicht zu süß.

Ein schönes, produktives Hobby- hätte ich nicht gedacht. Zum Glück habe ich jede Hilfe von Euch erhalten, die ich brauchte - nochmals vielen Dank Euch allen

Lieb grüßt
Emie


Hallo liebe Muttis und Vatis,
nun geht es ja wieder los - diesmal mit Erdbeermarmelade in vielen Variationen, wie ich hoffe.

Ich habe mir vorgenommen die Erdbeermarmelade pur, mit Rhabarber, mit Äpfeln und Bananen, mit Marzipan, Proseco und Vanille zu kochen. Habt Ihr erprobte Rezepte für Erdbeermarmelade auf Lager und könntet diese hier weitergeben? Das wäre toll :D

Gestern hielt ich es nicht mehr aus und habe mal eine Marmelade aus 300g Erdbeeren, 200g Rhabarber, dem Saft einer halben Orange, einigen Tropfen Vanille- Butter Aroma und Gelierzucker 2:1 gekocht. Ich finde sie gut gelungen.

Angeblich wird die Erdbeermarmelade mit der Zeit unansehnlich weil sie ihre Farbe verändert.
Da ist mir die Idee gekommen, in die Marmelade 1- 2 Tropfen rote Lebensmittelfarbe zu geben. Hat das schon mal jemand versucht? Sollte man das machen? Ich denke da vor allem an die Gläser, die ich verschenkan möchte. Da fehlen mir aber die Erfahrungen. Vielleicht hat sie schon jemand von euch gemacht und kann berichten. Ich würde mich freuen und danke Euch schon im Voraus :blumen: !


Zitat (FrauElster @ 15.05.2007 22:38:05)
Hallo liebe Muttis und Vatis,
nun geht es ja wieder los - diesmal mit Erdbeermarmelade in vielen Variationen, wie ich hoffe.

Ich habe mir vorgenommen die Erdbeermarmelade pur, mit Rhabarber, mit Äpfeln und Bananen, mit Marzipan, Proseco und Vanille zu kochen. Habt Ihr erprobte Rezepte für Erdbeermarmelade auf Lager und könntet diese hier weitergeben? Das wäre toll  :D

Gestern hielt ich es nicht mehr aus und habe mal eine Marmelade aus 300g Erdbeeren, 200g Rhabarber, dem Saft einer halben Orange, einigen Tropfen Vanille- Butter Aroma und Gelierzucker 2:1 gekocht. Ich finde sie gut gelungen.

Angeblich wird die Erdbeermarmelade mit der Zeit unansehnlich weil sie ihre Farbe verändert.
Da ist mir die Idee gekommen, in die Marmelade 1- 2 Tropfen rote Lebensmittelfarbe zu geben. Hat das schon mal jemand versucht? Sollte man das machen? Ich denke da vor allem an die Gläser, die ich verschenkan möchte. Da fehlen mir aber die Erfahrungen. Vielleicht hat sie schon jemand von euch gemacht und kann berichten. Ich würde mich freuen und danke Euch schon im Voraus  :blumen: !

das mit dem marzipan klingt ja interessant nur wie willst du das anstellen???


bin sehr gespannt, koche auch gerne mal marmelade ;)

Lg *sternchen*

Bearbeitet von *sternchen* am 15.05.2007 22:54:10

[QUOTE=FrauElster,15.05.2007 22:38:05. [/QUOTE]
das mit dem marzipan klingt ja interessant nur wie willst du das anstellen???


bin sehr gespannt, koche auch gerne mal marmelade ;)

Lg *sternchen*

Hallo *sternchen*,
ich hatte ja gehofft, dass hier jemand das Rezept kennt.
Im Net habe ich davon mal gelesen, finde es aber jetzt nicht mehr. Ob es jetzt eine Erdbeerkonfitüre war oder aus anderen Früchte weiß ich nicht mehr so genau. Sie war aber mit Marzipan, und zwar sollte dazu in Würfel geschnittener Rohmarzipan mit einigen tropfen Bittermandelöl, den Früchten und dem Zucker gekocht werden.

Eine andere Variante war eine Erdbeerkonfütüre mit weißer Schkolade. Würde mir ja auch gut gefallen, finde aber auch das Rezept nicht wieder.

Vielleicht klappt es ja noch rechtzeitig! Ich hoffe doch auf Hife der Muttis und Vatis hier.


Zitat
Eine andere Variante war eine Erdbeerkonfütüre mit weißer Schkolade. Würde mir ja auch gut gefallen, finde aber auch das Rezept nicht wieder.


habs grad zufällig gefunden http://www.koelner-zucker.de/rezept_daten/4463.html

Zitat (FrauElster @ 15.05.2007 23:58:59)
Hallo *sternchen*,
ich hatte ja gehofft, dass hier jemand das Rezept kennt.
Im Net habe ich davon mal gelesen, finde es aber jetzt nicht mehr. Ob es jetzt eine Erdbeerkonfitüre war oder aus anderen Früchte weiß ich nicht mehr so genau. Sie war aber mit Marzipan, und zwar sollte dazu in Würfel geschnittener Rohmarzipan mit einigen tropfen Bittermandelöl, den Früchten und dem Zucker gekocht werden.

Eine andere Variante war eine Erdbeerkonfütüre mit weißer Schkolade. Würde mir ja auch gut gefallen, finde aber auch das Rezept nicht wieder.

Vielleicht klappt es ja noch rechtzeitig! Ich hoffe doch auf Hife der Muttis und Vatis hier.

Achso ich dachte du kennst vielleicht das genau Rezept ;)

Das mit der weißen Schoki klingt aber auch super lecker :)


Lg *sternchen*

Hey des andi,

suuuuper, ich freue mich und werde die Variante mit der weißen Schokolade ausprobieren - die Kinder werden sich freuen. Herzlichen Dank :blumen: ! Und für die Großen will ich eine Erdbeermarmelade mit Prosecco oder Mit Eierlikör mal ausprobieren

Also *sternchen*, ich werde heute weiter suchen, vielleicht finde ich die Variante mit dem Marzipan oder jemand im Forum kennt dieses Rezept.

Als ich vor ca. einem halben Jahr rein zufällig mit dem Marmeladekochen anfing, sah ich mich beim Herrn Google lange nach Rezepten um und fand einigen sehr interessante, die mir zusagten. Ja, hätte ich mir die damals nur abgespeichert, hätte ich jetzt kein Problem.

Ich werde das Gefühl nicht los, dass ich das Marzipan- Erdbeerrezept hier bei FM sah - die Suche ergibt aber kein Resultat. Schade!
Mir bleibt die Hoffnung auf Hilfe von den Muttis, ein Riesenglück beim Stöbern im Internet oder ein Versuch. :huh:


ich habe eins gefunden:erdbeer-marzipan-konfitüre


erzähl mal wie es geworden ist, falls du es ausprobierst :blumen:


*sternchen*


*sternchen*, Du bist ein Schatz :blumen: . Danke!!

Ich werde es ausprobieren und davon berichten, darauf kannst Du dich verlassen. Jetzt warte ich nur noch auf die deutschen Erdbeeren, noch sind sie rar.


Zitat (FrauElster @ 16.05.2007 15:24:24)
*sternchen*, Du bist ein Schatz :blumen: . Danke!!

Ich werde es ausprobieren und davon berichten, darauf kannst Du dich verlassen. Jetzt warte ich nur noch auf die deutschen Erdbeeren, noch sind sie rar.

gerne doch...

ja ich warte auch auf die erdbeer-saison, sonst ist das zu teuer...


Lg *sternchen*