Putzfimmel: putze viel zu viel


Putzt ihr auch immer viel wie ich im haushalt? muss alles glänzen?


Leider habe ich auch einen Putzfimmel. Bei uns sieht es jeden Tag aus als wäre Meister Propper persönlich da durch gegangen. :wub: ABer ich kann nicht anders. Es muss alles blitzen und blinken, sonst werde ich unruhig. Ich arbeite aber auch schon seit längerem daran, auch mal 5 Grade sein zu lassen. Klappt manchmal ganz gut. :blink: Aber meistens doch nicht. :wallbash: Da wir nur zu Zweit sind und beide berufstätig (also außer Haus) fällt natürlich auch nicht viel Dreck an. Trotzdem bin ich bei der Größe der Wohnung (130 m³) doch immer beschäftigt. :heul:


Jaaaaa, früüüüüüüüüher .... :D

Aber dann kamen die Kinder. :wub:

Saubermachen solange das Kind noch schreit, ist wie Schneeschippen so lange es noch schneit... :wacko:

Inzwischen sind die Kinder schon nicht mehr ganz so klein. Die 2 Pflegekinder sind weg und mein jüngster von dreien ist 12. Die können schon mal mit anpacken. Und sein Zimmer macht auch jeder selbst (außer Fensterputzen). :D

Und nicht IMMER ALLES top sauber. Jeden Tag überall das nötigste, jeden Tag wo anders gründlich, immer ringsrum, schön auf die Woche verteilt.

Und von Zeit zu Zeit mal gaaanz gründlich. So mit runter und die Küche von oben. :D

Aber bloß nicht übertreiben!!
Die "Einflugschneise" sollte immer o.k. sein, sodass man sich nicht schämen muss, falls mal unangemeldet Besuch kommt. :pfeifen:

So halte ich das. Hätte auch gar nicht anders Zeit dazu.


Zitat (Diddi @ 10.12.2006 22:18:48)
Leider habe ich auch einen Putzfimmel.

Ich hab leider keinen. :rolleyes:

Gut, es ist nicht so, daß wir im Chaos hausen, aber manchmal hätte ich doch gerne mehr hausfrauliche Eigenschaften. Leider ist es mir egal, ob mal hier ne Zeitung rumliegt oder da ein Paar Schuhe steht, das nicht dahin gehört. Die nötigen Dinge mache ich regelmäßig, die gründlichen auch, aber mit wenig Begeisterung.

Aber wir leben ja auch nicht in einer Möbelausstellung. :pfeifen:

knuffel

Ich hab es gern sauber aber einen Putzfimmel habe ich nicht. Eher einen Wäschefimmel. Ich wasche und bügle sehr gern und das macht mir keiner gut genug.


Also ich habe gar keine zeit, immer wie wild alles zu putzen. Ich arbeite den ganzen Tag, da hätte ich gar keine Lust, abends nch die Bude zum Glänzen zu bringen. Bei mir ist es ordentlich, aber nicht pingelig sauber. Das muss es aber auch nicht sein, ich definiere mich nicht über die Sauberkeit meiner Hütte :pfeifen:


Zitat (Die Petra nja! @ 10.12.2006 22:10:25)
Putzt ihr auch immer viel wie ich im haushalt? muss alles glänzen?

wenn du allein lebst....gut so. putz bis dir die hände scheuern :lol:
aber wenn du nicht allein bist....dann bist du es bald :lol: :lol:
denn putzfimmel jagt die besten mäuse aus dem haus :lol:
bei mir ist es sauber....aber wenn die sonne rein scheint, dann irgendwie doch nicht :lol: :lol: :lol:

Also einen Putzfimmel hab ich nit (mama von kind 8 mon) (war ne schöne anekdotemit kind schreit...wie scheeschafeln wenn es schneit) !!

Ich wohne in der Wohnung also liegt auch mal was rum aber so fühl ich mich wohler

als wie wenn ich in einer wohnung bin wo ich angst haben muss ein keks zu essen der krümelt u die hausherrin direkt mit dem sauger ankommt !

Ich bekomm mein Haushald find ich gut auf die reihe !!

Ich teil mir die arbeit ein z.B:spülen u putzen u saugen täglich ....nebenbei wäsche waschen ....die woche über fenster putzen 1 tag-1fenster ...wenn zwerg schläft müll wegbringen ( aber meist bekommt mein man den morgens mit um ihn wegzubringen )
und so sachen die ich nit schaffe wenn er wach ist !!!!!

was ich nit schaffe wird auf abend`s verschoben wenn man da ist u auf kind aufpasst :lol:


:unsure:


Ich denke es kommt immer darauf an, wie man *Putzfimmel* definiert....
Extrem reinlich, unwohnlich ist schade, aber sauber ist besser als dreck, der einen Krank macht.
Ich habe es zwar sauber bei mir, wünschte aber manchmal *einen kleinen Putzfimmel* zu haben.... Aber solange es sauber u rein ist mach ich mir nicht so viele gedanken darum.


:D


Meiner Meinung nach hat meine Mama einen Putzfimmel. Morgens um sieben wurde der rausgeholt. Egal ob Wochenende oder nicht.
Mein Zimmer mochte ich früher nie sauber machen, aber nun bin ich vier Jahre ausgezogen und offen gesagt, irgendwie......ich wisch den Leuten auch direkt hinterher. Ist nicht allzu reinlich bei uns, aber man könnte schon irgendwie vom Boden essen ohne Angst haben zu müssen.
Da wir jedoch beide derweil 10 Std. am Tag außer Haus sind, fällt nicht viel an. Somit bleibt viel sauber.
Heißt, ich mach einmal die Woche alles sauber: Bad reinigen, putzen, kehren, staub saugen (auch Sofa) staub wischen, , Katzenklo usw.
Spülmaschine, Wäsche u. Mülleimer auch öfter mal auch zwischendurch. Immer so das wenns grade angefallen ist.
Fenster reinige ich eher selten. Meist so alle zwei Monate. Reicht meiner Meinung nach vollkommen. Haben aber auch nicht viele und eher kleine....


ich finde es super wichtig das die küche und das bad immer suaber sind......



solange es nicht super steril in den wohnungen ist ist es doch egal!!!


vielleciht solltet ihr euch so putztage ausmalen das ihr halt mal ein tag nicht putzt!!!




liebe grüße



bügeln ist eine qual oder??? :rolleyes:


Zitat (Die Petra nja! @ 10.12.2006 22:10:25)
Putzt ihr auch immer viel wie ich im haushalt? muss alles glänzen?

:offtopic:
Ah, Dein Deutsch hat sich im Gegensatz zum letzten Mal deutlich verbessert!

Zum Thema:
Mit Kind, Katzen und Vollzeitjob mach ich grad das nötigste. Ich bin nicht Sklave meiner Wohnung.
Aber wenn mich mal der Putzfimmel packt, dann keine Gnade dem Dreck :D

Zitat (Gassine @ 18.12.2006 22:23:23)
Mit Kind, Katzen und Vollzeitjob mach ich grad das nötigste. Ich bin nicht Sklave meiner Wohnung.
Aber wenn mich mal der Putzfimmel packt, dann keine Gnade dem Dreck :D

Du sprichst mir aus dem Herzen, ich mag es zwar sauber, aber ich kann auch die Unordnung geflissentlich übersehen wenn ich total kaputt nach Hause komme. Meine Tochter ist immer früher da, also ist ein gewisses Chaos vorprogrammiert :D

Ich mache jeden Tag die Küche und die Katzenklos (das nenne ich dann meine Runde drehen) und ich räume sicher auch jeden Tag auf, aber putzen? Nee, dazu verbringe ich meine Freizeit lieber mit anderen Dingen. Ich staubsauge jeden zweiten Tag und meine Tochter muss ihr Zimmer einmal in der Woche gründlich aufräumen. Mein Putztag ist Samstag, da rücke ich dann allem zu Leibe und mache eine ordentliche Runde durch die Wohnung und habe Sonntag frei.

Früher war ich schlimmer, als ich noch verheiratet war. Da hat mein Haus mit 140qm richtig geglänzt und dass bei Vollzeitjob und Kind, aber nach der Scheidung hab ich enorm nachgelassen. Ich habe einfach nicht eingesehen, dass ich ständig etwas für den Haushalt tun soll, obwohl ich keine Lust habe. Lieber lege ich mich auf mein Sofa mit einem guten Buch, oder spiele mit meiner Tochter etc..

Allerdings schaue ich, dass es immer ordentlich ist, damit Besuch hier jederzeit aufschlagen kann :pfeifen:

Ich putze eigentlich nur weil ich es sauber haben will aber ich mache keinen Kult daraus. Unser Haus ist sauber aber nicht klinisch rein und es muss auchnicht alles glänzen und blinkern.

Vom Fussboden muss man bei uns auch nicht essen, da wir im Besitz diverser Tische sind :D

Natürlich sind Bad und Toiletten immer sehr sauber und die Küche habe ich auch gerne in Ordnung. Alles andere wird nach Bedarf gemacht.

Bügeln ist einmal die Woche angesagt aber dann alles, denn Wäschekörbe voller ungebügelter Wäsche sind mir ein Graus.

Tante Edit meint, daß es bei uns sehr gemütlich und wohnlich ist :)

Bearbeitet von moni* am 18.12.2006 23:03:09


Ach ja, ich wünschte auch ich hätte nen kleinen Putzfimmel.

Bei uns ist es zwar immer sauber aber unordentlich...Liegen ständig irgendwo Sachen rum... Wenn ich dann aufräume und es wirklich super aussieht dann schaffen wir es irgendwie nicht das beizubehalten... :huh:

Naja vielleicht kommt das noch...:-)

Lg Daisy


Ich habe absolut keinen Putzfimmel. Es gibt wichtigere Sachen im Leben als putzen. Bei mir ist es sauber, aber nicht immer ordentlich. Bad und Wc sind immer Top. Es kann aber mal passieren das ich mal Wollratten im Haus habe :blink:


Zitat (bonny @ 11.12.2006 18:29:21)

bei mir ist es sauber....aber wenn die sonne rein scheint, dann irgendwie doch nicht :lol: :lol: :lol:

Jaaa.... das triffts irgendwie richtig gut und aufn Punkt. rofl rofl rofl



knuffel

huhu

also ich bin auch son putzwüti :wacko:

dafür kämpf ich wens ums thema wäschewaschen geht :heul:
anscheinden bin da echt zu blond für :wallbash: bei andern sieht die wäsche immer supper aus nur bei mir nit ich bekomm das irgentwie nit hin trotz trennen der wäsche nach dunkler,weiser, bunter, kochwäsche

@arkaden

also wir sollten mal die rollen tauschen ich putz bei dir blinke blank und du gibs mir tips wie ich meine wäsche schick halte und weich :wub:

wäre das kein angebot ?

lieben gruss nessaja


Obwohl auch ich im Laufe der Jahre gelernt habe, mitunter mal Sachen zu vertagen, bin ich ein ziemlicher Putzfreak!
Ich liebe mein Haus, wenn es frisch geputzt und alles ordentlich ist. Auch draußen! :blumen:
Es ist allerdings NICHT so, daß ich meine Familie mit Ordnungswahn terrorisiere... :D

Aufgewachsen in einem ziemlich chaotischen Durcheinander, schätze ich Sauberkeit und Ordnung sehr! ;)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 20.12.2006 03:04:18


huhu

@biene klar lieb auch wens sauber ist
mal übertreib ichs (wen besuch naht) *schäm .Aber im guten und ganzen kann behaupten so schlim wie ich war bin nit mehr .Aber männe :ph34r: behauptet immernoch das ein putzfimmel habe stock und steif :rolleyes:


nja wie gesacht hauptprob liegt ehr in sachen wäsche wie oben schon beschrieben :heul: :heul:


gruss nessaja


Aber nessaja, wo liegt denn das Wäscheproblem genau? Das versteh ich irgendwie nicht. :unsure: :trösten:


Also bei mir siehst immer so aus:
Sollte Kai Pflaume vorbeikommen, muss ich mich nicht schämen. :D

Habe nur 30 qm, aber Küche und Bad muss sauber und desinfiziert sein. Vorallem die Küche - Lebensmittel usw.

In meinem Wohn-Schlafzimmer lebe ich - ich finde, man sollte das auch sehen.
Ich lebe nicht im Puppenhaus. Manchmal ist es halt unordentlich - aber vor Kai Pflaume müsste ich mich nie schämen!

Die Betsy

Bearbeitet von Betsy am 20.12.2006 22:01:19


Also, die Sache mit jeden Tag alles saubermachen und ein Zimmer sehr gründlich, krieg ich nicht hin. Ich habe lange versucht, ein System reinzukriegen, aber das ist ja Terror pur. Huch, Mittwoch, ich muss das Schlafzimmer gründlich machen, ui, Donnerstag, Großputz in der Küche. Bei mir gibt es Zimmer, die haben es öfter nötig (Küche, Bad, Gäste-WC), andere können auch mal oberflächlich "bedient" werden. Schlafzimmer, Arbeitszimmer... Fenster putz ich, wenn ich Lust hab, die Lust kommt, wenn der Leidensdruck zu groß wird, d.h., wenn ich es echt nicht mehr sehen kann (was draußen vor dem Fenster ist :D ). Sehr hasse ich Böden wischen, weiß auch nicht, warum. Ich tue es widerwillig und der Putzeimer bleibt dann stehen, den dann auch noch auszuleeren, da fehlt mir jedes Mal der Drive. Blöd, gell? Das einzige, was immer auf dem Laufenden ist, ist die Wäsche. Ich hasse bügeln derartig, dass ich NIE Bügelwäsche rumstehen hab. Bügeln tu ich umgehend nach dem Waschen, ein Mal die Woche. Rumstehende Bügelwäsche nimmt mir jede Lebensfreude.
Wenn ich nicht arbeiten würde, würd ich mich vielleicht mehr für`s Putzen erwärmen können, aber neben Arbeit, Kochen, einkaufen, Gör versorgen, Schreibkram erledigen ziehe ich dann Freunde treffen, lesen, spielen, fernsehen der Putzerei vor. Ich bin ja schließlich nicht der Sklave meines Hauses. Schlimm sieht es hier trotzdem nicht aus, für uns ist`s im grünen Bereich.


:psst: :psst: Ich habe keinen Putzfimmel, noch nie gehabt, und das wird sich wohl in naher Zukunft auch nicht ändern :ph34r:

Menschen wie Kai Pflaume lasse ich erst garnicht rein ;) rofl rofl


rofl rofl rofl rofl rofl


Also wenn ich fast nix mehr anderes im Kopf hab als das meine Wohnung blitz und blinkt und jeden Tag am Putzen bin wie wild, würde ich mich mal fragen, ob ich noch alle Latten auf dem Dach habe. :wallbash: :wallbash:
Ein gewisse Sauberkeit ist ja auch absolut Korrekt. Aber wenn die Wohnung geradezu klinisch rein ist, ist es wohl ziemlich übers Ziel hinausgeschossen.


Zitat (Die Schottin @ 20.12.2006 22:07:37)
:psst: :psst: Ich habe keinen Putzfimmel, noch nie gehabt, und das wird sich wohl in naher Zukunft auch nicht ändern :ph34r:

Menschen wie Kai Pflaume lasse ich erst garnicht rein ;) rofl rofl

Geht mir genauso. Bei mir muss man weder durch den Dreck waten, noch ist es steril sauber. Das wichtigste ist, das Küche und WC sauber sind. Da leg ich schon Wert drauf. Ansonsten dürfen die Kinder oder auch wir Erwachsen mal bröseln, ohne das der Staubsauger Gewehr bei Fuß steht. Vom Fußboden braucht bei mir auch keiner essen können, da ich wunderbares Geschirr und Kristall habe. :pfeifen: Wo gelebt wird fallen halt mal Späne, äh Brösel oder ähnliches. Fenster geputzt und Staub gewischt wird wenn ich Zeit und Lust habe. Und wenns dann draussen grad schönes Wetter ist, dann geh ich lieber mit den KIndern raus, da haben die mehr davon als eine blank gewienerte Wohnung.
Ich kenne die Sendung mit Kai Pflaume leider nicht, aber sollte es ihm zu unaufgeräumt sein, kann er ja helfen.

@Zartbitter
"Nur die Liebe zählt" Sonntag 19h bei Sat 1


Zitat (Betsy @ 20.12.2006 23:29:29)
@Zartbitter
"Nur die Liebe zählt" Sonntag 19h bei Sat 1

Aha, danke Betsy. Die Sendung habe ich bis jetzt nur beim Durchzappen gesehen, ist mir aber zuuuuuu rührseelig.
Gute Nacht alle zusammen, schlaft gut !! :schlafen:

Da ich voll berufstätig bin, ist Samstag Großkampftag im Putzen. Küche, Bad und Toilette mach ich täglich im Schnelldurchgang.

Und was das bröseln betrifft, wir haben einen Hund, der freut sich über jedes Krümelchen.

Wäsche wird gewaschen, sobald ich eine Maschine voll bekomme.


huhu

@jinx

naja das prob mit der wäsche ich weis nit wie andere das schafen das die fast ausieht wie kaum gebraucht trotz sortieren usw
das weitern meine handtücher werden hart (habe keinen trockner will auch keinen)
nja mag ja ein gottes peerling zu sein ich versteh nur nit wie andere das so reibungslos hinbekommen und ich versuchs ja schon
vieleicht liegts auch aner waschmaschine die ja nit ganz ok ist seit kauf und nur ärger macht
möchte auch entlich weiche wäsche haben und ansehnliche

zb beim weis das kann allein waschen und was is es wird grau :heul:
des weitern sieht man meiner wäsche gut an wie alt sie ist nach mehrfach waschen (trotz sortierens) :heul:

ach man wie machen das andere :verwirrt:

das heist allso öfter mal sortieren und ein teil ersetzen was nit mehr so toll ist :wacko:

nja brauch vieleicht mal ein lehrgang wie wasche ich richtig oder wie wasche ich :heul: :wallbash: :heul:

nja dafür bekomm den haushalt hin *seufz*

@renate

na nen hund haben wir auch
einen labbrador(staubsaugerhund )kann man darüber nur sagen rofl :lol:



gruss nessaja


eure Probleme hätte ich gerne. *seufz* Hat nicht eine von euch "Putzwütis" Lust mal gerade hier vorbeizukommen :pfeifen: ?

Ich hätte - so nach ein paar Stunden Arbeit - echte Erfolgserlebnisse zu bieten :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

eigentlich hatte ich ja eben angefangen, aber...


Habe es gern sauber und ordentlich, aber vom Putzfimmel bin ich meilenweit entfernt. Bei mir wird einmal die Woche, Freitags, geputzt, Fenster dann, wenn ich Lust habe (kommt nicht soo oft vor 1-2 Mal im Jahr), Bügeln spare ich mir ganz.
Sehe aber zu, das ich mich wohlfühle.
Allerdings sind Wollmäuse am Donnerstag für mich kein Grund einen Tag früher zu saugen(wenn nicht grade jemand zu Besuch kommt).

Eine Freundin von mir ist für mich die personifizierte Abschreckung, ein paar Highlights:
Die weißen Ziersteine von vor der Haustüre schrubben, , bevor es in die Garage kommt, trockenwischen, Felgen mit der Zahnbürste, Steine vom Gasgrill schrubben, Waschbetonplatten auf der Terasse (wenn man sie so bezeichnen mag) mit Sagrotan schrubben und meine Favorites: Griffe von der Küche abschrauben und einweichen und die Backofentür mitsamt Gummidichtung ausbauen, weil mal eine Lasagne draufgefallen ist.
Wenn ich mal soweit bin,laß ich mich freiwillig einweisen!!

PS: Besuch haben die NIE. Wer will da auch hin?


Zitat (Klementine @ 22.12.2006 17:45:07)
eure Probleme hätte ich gerne. *seufz* Hat nicht eine von euch "Putzwütis" Lust mal gerade hier vorbeizukommen :pfeifen: ?



rofl rofl rofl rofl Und bei mir bitte, bitte auch! :lol: :lol:

Eine Freundin von mir ist für mich die personifizierte Abschreckung, ein paar Highlights:
Die weißen Ziersteine von vor der Haustüre schrubben, Auto, bevor es in die Garage kommt, trockenwischen, Felgen mit der Zahnbürste, Steine vom Gasgrill schrubben, Waschbetonplatten auf der Terasse (wenn man sie so bezeichnen mag) mit Sagrotan schrubben und meine Favorites: Griffe von der Küche abschrauben und einweichen und die Backofentür mitsamt Gummidichtung ausbauen, weil mal eine Lasagne draufgefallen ist.
Wenn ich mal soweit bin,laß ich mich freiwillig einweisen!!


Wenn ich mal so Drauf komme dann brauche ich meine schrottflinte nur noch einmal :wacko: :wacko: :wacko:

Ps. Kein wunder das Viele Menschen krank werden,bei dem Chemie zeugs :blink: :blink:

Gruss Francis B)


heyyyyyy!!!!!!!! schön dass du wieder da bist eifelchen!!!!!!!!!!!!!! :applaus:


Zitat (Eifel (Rursee) @ 22.12.2006 18:17:13)
Wenn ich mal so Drauf komme dann brauche ich meine schrottflinte nur noch einmal :wacko: :wacko: :wacko:

Ps. Kein wunder das Viele Menschen krank werden,bei dem Chemie zeugs :blink: :blink:

Gruss Francis B)

So ist es. Besonders der letzte Satz ist von leider von größter Wahrheit. -_- -_- -_-

Zitat (nessaja_ @ 21.12.2006 02:01:27)


zb beim weis das kann allein waschen und was is es wird grau :heul:

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Vielleicht nimmst Du die falsche Temperatur für Deine Wäsche?

Oder der Monteur muss wirklich mal her.

Für Deine weiße Wäsche probier mal das Waschpulver von Meister Proper für Weißes. Ich wasche damit die weißen Anzugshemden meines Sohnes und die werden blütenweiß. Meine Tochter nimmt es für die Karateanzüge der Jungs, auch die leuchten richtig schön weiß.

Siehste, mit dem Hund sparst Du mindestens öfteres saugen!

Zitat (Tamora @ 22.12.2006 17:59:19)
Eine Freundin von mir ist für mich die personifizierte Abschreckung, ein paar Highlights:
Die weißen Ziersteine von vor der Haustüre schrubben, Auto, bevor es in die Garage kommt, trockenwischen, Felgen mit der Zahnbürste, Steine vom Gasgrill schrubben, Waschbetonplatten auf der Terasse (wenn man sie so bezeichnen mag) mit Sagrotan schrubben und meine Favorites: Griffe von der Küche abschrauben und einweichen und die Backofentür mitsamt Gummidichtung ausbauen, weil mal eine Lasagne draufgefallen ist.
Wenn ich mal soweit bin,laß ich mich freiwillig einweisen!!

PS: Besuch haben die NIE. Wer will da auch hin?

War mal bei Bekannten mit den Kindern zu Besuch. Es war alles SEHR sauber und ordentlich. Als mal eins der Kinder über die Teppichfransen gestolpert ist, hat die gute Hausfrau gleich mal den Teppichkamm rausgeholt ... :hirni:

Bearbeitet von Goldknoepfchen am 23.12.2006 00:12:39

[QUOTE=Goldknoepfchen,23.12.2006 00:11:43]
PS: Besuch haben die NIE. Wer will da auch hin? [/QUOTE]
War mal bei Bekannten mit den Kindern zu Besuch. Es war alles SEHR sauber und ordentlich. Als mal eins der Kinder über die Teppichfransen gestolpert ist, hat die gute Hausfrau gleich mal den Teppichkamm rausgeholt ... :hirni: [/QUOTE]
Bei dem von mir geschilderten Paar hat der Mann früher (weiß nicht, wie das heute ist), wenn er von der Arbeit nach Hause kam, als erstes den Staubsauger geholt und gesaugt. Nicht, das seine Frau das noch nicht getan hätte.
Der Schwester der besagten ist doch tatsächlich mal eine Salzstange runtergefallen und irgendwie dann dort zerbröselt. Und er holte sofort (ja, die Gäste waren noch da) den Sauger...
Einmal mußte ich dort duschen, das war kein Vergnügen. Das Trockenwischen hat länger gedauert, als die Dusche an sich.
Nicht, dass das Putzen verlangt worden wäre, aber ich befand mich irgendwie im Zwang.

Schrecklich!!!!

Ha, hab noch einen: Die vorhandene Spülmaschine wird nicht benutzt, da das Geschirr "nicht richtig sauber wird"
Und wenn sie dann doch mal in Betrieb genommen wird, ist das Geschirr, das reinkommt schon fast so sauber, wie meins, wenn es raus kommt.

Bearbeitet von Tamora am 23.12.2006 12:47:32


Zitat (aglaja @ 22.12.2006 18:49:27)
heyyyyyy!!!!!!!! schön dass du wieder da bist eifelchen!!!!!!!!!!!!!! :applaus:

Kleines ich kann dich doch nicht alleine Lassen :wub: :wub:

Der Böse onkels aus der EIFEL B)

Ps. wünsche euch allen ein frohes FEST :wub:

Vielleicht fühlt sich "die Petra nja" ja jetzt auf den Schlips getreten ... !? :blink:

Da fällt mir auch noch so was ein: :rolleyes:

Habe mal bei Leuten geputzt. Allerdings durfte ich nur das Treppenhaus und den Keller machen. Der Keller war so, wie man sich einen Keller vorstellt, mit Betonboden und Regalen an den Wänden. Die Regale und das was drauf stand mussten JEDE WOCHE feucht abgewischt werden, auch die Rohre, die knapp unter der Decke durchliefen. Der raue Boden musste nass aufgewischt werden. :wallbash:

Die Wohnung hat die gute Frau selbst geputzt, denn niemand konnte es so gut machen wie sie selbst. Allerdings durfte ich, nachdem ich mich im Keller bewährt hatte, die Zimmerpflanzen 1 x wöchentlich feucht abstauben, Blatt für Blatt. Einmal musste ich auch die Blähton-Steinchen der Hydrokultur rausmachen und im Garten waschen. rofl

Die Küche war blitzsauber, im Kühlschrank standen nur Sachen wie Joghurt und Puddingbecher. Also nichts, was geöffnet wieder zurückgestellt werden musste, wie Wurst oder Butter. Gemüse schon mal gar nicht.

Abgespült (die paar Kaffeelöffel, viel mehr war ja nicht) wurde im Bad, um die Spüle nicht zu verschmutzen. Gegessen haben sie und ihr Mann unter der Woche in der Betriebskantine und am Wochenende auswärts. :D

Ist das nicht verrückt?? rofl

Eine andere Bekannte hat eine Super-Duper-Küche. Alles Hochglanz-Weiß, poliertes Messing, Spiegelfliesen überall. Total schick (wem's gefällt), aber unpraktisch. Als ich die Küche gebührend bewunderte, gab die Frau zu, dass die Küche nie benutzt wird. Sie zeigte mir die "richtige" Küche: Sie war im Keller und vollig normal und praktisch eingerichtet. Im Keller! :hirni:

Was sagt denn eigentlich "Die Petra nja" dazu? Kannst du das verstehen?


Zitat (Goldknoepfchen @ 23.12.2006 13:57:16)
Vielleicht fühlt sich "die Petra nja" ja jetzt auf den Schlips getreten ... !? :blink:

Da fällt mir auch noch so was ein: :rolleyes:

Habe mal bei Leuten geputzt. Allerdings durfte ich nur das Treppenhaus und den Keller machen. Der Keller war so, wie man sich einen Keller vorstellt, mit Betonboden und Regalen an den Wänden. Die Regale und das was drauf stand mussten JEDE WOCHE feucht abgewischt werden, auch die Rohre, die knapp unter der Decke durchliefen. Der raue Boden musste nass aufgewischt werden. :wallbash:

Die Wohnung hat die gute Frau selbst geputzt, denn niemand konnte es so gut machen wie sie selbst. Allerdings durfte ich, nachdem ich mich im Keller bewährt hatte, die Zimmerpflanzen 1 x wöchentlich feucht abstauben, Blatt für Blatt. Einmal musste ich auch die Blähton-Steinchen der Hydrokultur rausmachen und im Garten waschen. rofl

Die Küche war blitzsauber, im Kühlschrank standen nur Sachen wie Joghurt und Puddingbecher. Also nichts, was geöffnet wieder zurückgestellt werden musste, wie Wurst oder Butter. Gemüse schon mal gar nicht.

Abgespült (die paar Kaffeelöffel, viel mehr war ja nicht) wurde im Bad, um die Spüle nicht zu verschmutzen. Gegessen haben sie und ihr Mann unter der Woche in der Betriebskantine und am Wochenende auswärts. :D

Ist das nicht verrückt?? rofl

Eine andere Bekannte hat eine Super-Duper-Küche. Alles Hochglanz-Weiß, poliertes Messing, Spiegelfliesen überall. Total schick (wem's gefällt), aber unpraktisch. Als ich die Küche gebührend bewunderte, gab die Frau zu, dass die Küche nie benutzt wird. Sie zeigte mir die "richtige" Küche: Sie war im Keller und vollig normal und praktisch eingerichtet. Im Keller! :hirni:

Was sagt denn eigentlich "Die Petra nja" dazu? Kannst du das verstehen?

Vieleich muss sie mal richtig Durch........ :D
IHR HABT Probleme oder mach euch selber welche :blink:

Gruss Francis Wünsche allen ein Frohes Fest :wub:

feudeln 1 x pro woche. staubsaugen wohnzimmer im sommer bei birkenblütenzeit täglich, da das zeugs hier reinfliegt,.. sonst alle 2 - 3 tage. hab dunklen teppich im wohnzimmer, da sieht man alles. andere räume 1 x woche saugen. bad und toi alle 2 tage. handtücher alle 2 tage, betten alle woche neu beziehen. fenster alle 3 monate ca. wenns zu arg ist, wegen regen oder so, dann auch mal das wohnzimmerfenster alleine zwischendurch. schränke von oben, hinter der couch , spinnweben im keller und solchen kram,.. hmmm, weniger oft.
hab auch noch andere hobbies.

frohe weihnachten .


Zitat (Eifel (Rursee) @ 23.12.2006 13:01:03)
heyyyyyy!!!!!!!! schön dass du wieder da bist eifelchen!!!!!!!!!!!!!! :applaus:

Schön, daß Du wieder da bist, Eifelchen


Also Fenster sind 3 x pro Jahr dran - außer, die zur Wetterseite.
Staubsaugen 1x pro Woche - unter dem Vogelbauer mit dem schon sehr oft (fast täglich)
Aber ich bin ja auch kein Sklave meiner Wohnung - und dann liegt die Betonung auf Wohnung - und nicht der Ausstellungsraum im Möbelhaus.

Euch alles ein schönes Fest, bleibt gesund !
Euer Paulchen

Zitat (Tamora @ 22.12.2006 17:59:19)

Eine Freundin von mir ist für mich die personifizierte Abschreckung, ein paar Highlights:
Die weißen Ziersteine von vor der Haustüre schrubben, Auto, bevor es in die Garage kommt, trockenwischen, Felgen mit der Zahnbürste, Steine vom Gasgrill schrubben, Waschbetonplatten auf der Terasse (wenn man sie so bezeichnen mag) mit Sagrotan schrubben und meine Favorites: Griffe von der Küche abschrauben und einweichen und die Backofentür mitsamt Gummidichtung ausbauen, weil mal eine Lasagne draufgefallen ist.

Na, das ist ja schon krankhaft! :o
Wissen die mit ihrer Zeit nix besseres anzufangen? So langweilig könnt mir gar nicht sein, dass mich sowas überkäme! :blink:

Zitat (Bazillus09 @ 23.12.2006 18:48:30)

Wissen die mit ihrer Zeit nix besseres anzufangen? So langweilig könnt mir gar nicht sein, dass mich sowas überkäme! :blink:

Nö, die haben ja mittlerweile alle Freunde, die ohnehin nur sie hatte, vergrault, da sie auch noch extreme Geizhälse sind.(Grillfleisch eines Gastes, das noch gefroren war,mußte in der Sonne auftauen, da die Strom kostet).
Die sind "glücklich" in ihrem Reihenkasten mitsamt dem entsprechenden Umfeld.
Da laufen Dinger, da könnte man eine Soap drehen!
Aber da würden die Zuschauer bald wegbleiben,weil alles zu überzogen und unrealistisch wäre....

Zitat (Tamora @ 24.12.2006 12:34:49)
Die sind "glücklich" in ihrem Reihenkasten mitsamt dem entsprechenden Umfeld.

Oh, ich wohne auch in einem Reihenkasten mit entsprechendem Umfeld... :huh:
Haben diese Leute besondere negative Eigenschaften, und ich gehöre dazu??? :(

Zitat (Goldknoepfchen @ 24.12.2006 14:19:50)
Zitat (Tamora @ 24.12.2006 12:34:49)
Die sind "glücklich" in ihrem Reihenkasten mitsamt dem entsprechenden Umfeld.

Oh, ich wohne auch in einem Reihenkasten mit entsprechendem Umfeld... :huh:
Haben diese Leute besondere negative Eigenschaften, und ich gehöre dazu??? :(

Bitte was ist ein "REIHENKASTEN"???

Schöne grüsse von und aus der EIFEL ;)


PS. Wünsche euch allen ein Frohes Fest :blumen:

Eurer Francis B)

huch , ich wohne auch im schuhkarton - wir grillen heute abend unser filet, bei den temperaturen - hat das was zu sagen ?



Kostenloser Newsletter