Das ultimative Schnitzel

Neues Thema Umfrage
Zitat (Gutemine, 02.04.2005)
In der Zeit wird dann die Soße gemacht.

:huh: Welche Soße ? :o
Meinst du etwa gar Soße zum Wiener Schnitzel ??? :(
Also falls dem so ist, dann gibts dafür aus Wien eine satte Anzahl Strafminuten, wenn nicht sogar die Rote Karte !! :P
Zitat (wolfamon, 02.04.2005)
Zitat (Gutemine, 02.04.2005)
In der Zeit wird dann die Soße gemacht.

:huh: Welche Soße ? :o
Meinst du etwa gar Soße zum Wiener Schnitzel ??? :(
Also falls dem so ist, dann gibts dafür aus Wien eine satte Anzahl Strafminuten, wenn nicht sogar die Rote Karte !! :P

Sie schreibt doch...."aus der Oberschale"....
dann denk ich mal das es eh Schwein ist,und es sich (dem allmächtigen sei Dank) Nicht
um ein "Wiener Schnitzel" handelt.

Sondern um Paniertes Schnitzel mit Söß für die Kartoffeln ;) :)

Liebe Gutemine,

die Panade verliert unter dem Deckel ihre knusprige Oberfläche und wird feucht!

Und Sauce weicht die Panade doch auch auf!

Zum Schnitzel gibt es bei uns Reis, den man gut ohne Sauce essen kann und auch Gemüse ohne Sauce, oder das Schnitzel kommt auf einen Extrateller.

Was wird in Österreich zum panierten Schnitzel gereicht, lieber Wolfamon?

Gruß,
Eike

Ja die Panade leidet aber wenn man ab und an den Deckel lüpft wird sie nicht matschig.
Bei uns muß es immer Soße zum Schweineschnitzel (Oberschale) geben. Mein Mann legt das Schnitzel (seins!) sogar noch in die Soße mit rein, daß es schön knatschig wird :blink:.

Gutemine

Zitat (Eike, 02.04.2005)
Was wird in Österreich zum panierten Schnitzel gereicht, lieber Wolfamon?

Traditionell bekommst du, wenn du in einem gutbürgerlichen, wiener Gasthaus ein Wiener Schnitzel bestellst zumeist zwei Stück Schnitzel und ein Stückchen Zitrone dazu zum Beträufeln.

Sehr häufig ist es jedoch so, dass du bei der Bestellung nach der gewünschten Beilage gefragt wirst. Zumeist sind das die drei Folgenden nach Häufigkeit der Bestellung gereiht: Reis - Bratkartoffel - Pommes Frittes.

Wenn ich mich jedoch an meine Kindheit erinnere, so war immer der Reis (körnig, nicht klebrig) die typische Beilage zum "Wiener"; im Laufe der letzten Jahrzehnte haben sich allerdings auch im Zuge der Veränderung von Essgewohnheiten die Bratkartoffel ihren Raum geschaffen. Von den Fritten sehe ich hier mal ab, da diese sowieso mit der allgemeinen MäcDonaldisierung fast zu allem verschlungen werden.

Ich kenne aber auch einige Leute die gerne zum "Wiener" Petersilkartoffel nehmen.

Weiters isst der Wiener gerne als Beilage Salat. Hierbei ganz besonders zum Wiener Schnitzel den Kartoffelsalat.

Damit es jedoch ein echter Wiener Kartoffelsalat ist, muss der unter die in Scheiben geschnittenen Kartoffel beigemengten Marinade aus Öl, Essig, Salz und Pfeffer unbedingt auch ein guter Schuss Zucker hinzugefügt werden.

Auch erfreut sich der Kartoffelsalalt mit Mayonaise grosser Beliebtheit; zumindest bei den Schnitzelessern. Bei den Ärzten weniger, da der Wiener nicht eben als unterernährt gilt. :)

Nicht ganz unwichtig ist auch das zum Essen passende Getränk. Da gibt es für die Wiener zumeist auch nur zwei Dinge. Entweder das gutgezapfte Krügel Bier aus der Brauerei Ottakring oder einen "Weissen Gspritzten" [= Weissweinschorle].

So ! Ich denke, das sollte reichen um mal echt Wienerisch zu speisen !
Das Einzige was ausserhalb Wiens leider nicht erhältlich ist, ist das Flair und die Atmosphäre eines echten Wiener Beisls [=Kneipe]. Dafür musst du uns schon mal persönlich besuchen kommen ! :)

Bearbeitet von wolfamon am 03.04.2005 14:13:17
Zitat (wolfamon, 03.04.2005)
So ! Ich denke, das sollte reichen um mal echt Wienerisch zu speisen !
Das Einzige was ausserhalb Wiens leider nicht erhältlich ist, ist das Flair und die Atmosphäre eines echten Wiener Beisls [=Kneipe]. Dafür musst du uns schon mal persönlich besuchen kommen ! :)

Lieber Wolfamon,

das könnte glatt passieren. Ich habe zwei Neffen in Wien wohnen. :)

Gruß,
Eike

Ich mache meine Schnitzel aus Schweinefilet. Die werden doppelt geschnitten wie Schmetterlinge. Dann werden sie gesalzen, gepfeffert und wer mag etwas Paprika.
Dann Mehlen, durch Ei und Milch auch gesalzen und gepfeffert ziehen und zum Schluß in die Semmelbrösel. Dann werden sie in viel Fett ausgebraten.
Meist mache ich mehrere Schnitzel und am anderen Tag gibt es sie mit Käse überbacken. Dazu Spaghetti und Tomatensauce.

guten Appetit

-evi-

@ wolfamon,
bitte, schreibst Du uns das Rezept eines echten "Wiener Kartoffelsalat".
*schonmaldankesag* :rolleyes: :D

LG Bücherwurm

Zitat (Bücherwurm, 03.04.2005)
@ wolfamon,
bitte, schreibst Du uns das Rezept eines echten "Wiener Kartoffelsalat".
*schonmaldankesag* :rolleyes:  :D 

LG Bücherwurm

... gefragt, getan !!


ERDÄPFELSALAT

Zutaten für 4 Portionen

600 g Erdäpfel, gekocht, geschält (müssen auf jeden Fall festkochende Erdäpfel sein, sonst wird der Salat pampig) - in Austriakien heisst die beste Sorte für Salat "Kipfler"

60 g Zwiebeln, feingeschnitten

ca. 1/4 l Suppe, fett

3 EL Apfelessig

6 EL Pflanzenöl (Kürbiskernöl)

Salz

Pfeffer, schwarz

eine Prise Zucker

eventuell etwas Estragonsenf

--

Gekochte Erdäpfel noch heiss schälen, in feine Scheiben schneiden.
Sofort mit warmer Suppe angiessen.
Öl, Zwiebeln, Essig, Salz, Pfeffer und Zucker beigeben.
Den Salat kräftig so lange rühren, bis er eine sämige Bindung erhält.
Ob tatsächlich Zucker oder gar Senf beigegeben wird, unterliegt dem persönlichen Geschmack.

Garnierung: Schnittlauch, Vogerlsalat

Das hier ist übrigens Vogerlsalat; wie der in deutschen Landen heisst, entzieht sich meiner Kenntnis

Yam! *s* Klingt superlecker das Rezept.

Der Salat heißt bei uns glaub ich Feldsalat :)

Der Salat heißt im Süddeutschen/Allemannischen Raum auch Rapünzchen. :)

Gruß,
Eike

Man kann auch Feldsalat dazu sagen.

evi

@ Wolfamon,
danke fürs Rezept. :D

Wenn ich schon nicht in Österreich essen kann, mag ich wenigstens manchmal österreichisch kochen. :lol: Du verstehst!?

LG Bücherwurm

Zitat (Bücherwurm, 03.04.2005)
@ Wolfamon,
danke fürs Rezept. :D

Aber bitte, gerne doch !

Zitat (Bücherwurm, 03.04.2005)

Wenn ich schon nicht in Österreich essen kann, mag ich wenigstens manchmal österreichisch kochen. :lol:  Du verstehst!?

Ich gehe meditativ in mich und versuche dieses Verstehen zu realisieren ... :D ;)

Und loss da´s Schnitzal guat schmeck´n ! (wie man auf Wienerisch sagt)
Zitat (wolfamon, 03.04.2005)

[/QUOTE]
Ich gehe meditativ in mich und versuche dieses Verstehen zu realisieren ... :D;)


Soll heißen, ich tät so gern in Österreich leben

LG Bücherwurm
Zitat (Bücherwurm, 03.04.2005)

Soll heißen, ich tät so gern in Österreich leben


Tjooo ich versteh´das schon; wenn auch nicht immer,aber prinzipiell ist es schon ganz in Ordnung hier bei uns ... so wie ohnehin fast überall auf dieser schönen Welt.

Update.... heute gab es wieder mal Schnitzel auf Wunsch des schon eingangs erwähnten Gatten... dieses Mal war er mit Brutzeln dran und was soll ich sagen... die Schnitzel waren superzart - um Klassen besser als meine *schäm*

Dabei wurden sie genauso zubereitet, der einzige Unterschied war, dass es sich heute um sogenanntes Biofleisch handelte. Was lernen wir also daraus? Qualität ist in vielen Fällen besser als Quantität... Und den Mann auch mal kochen lassen und anschließend loben - schließlich möchte jeder mal ein Erfolgserlebnis haben!

(Der Erfolg für mich: mehr Zeit, da er jetzt öfter kochen muss...) :lol: :lol:

Bearbeitet von fiona123 am 09.04.2005 21:09:53

Heute beim Mittagessen gab es wieder mal Unstimmigkeiten über die Schnitzel, jeder mag es anders, der eine pur mit einem Spritzer Zitrone, die andere mit Soße und ich mit Spiegelei.
Daher meine Frage: Wie habt Ihr Euer Schnitzel am liebsten?

mit zitrone und preiselbeersauce.

Ich mag Schnitzel am liebsten mit Sosse :-)

Preiselbeersoße klingt lecker, wird beim nächsten Schnitzel probiert.
Bereits vorab herzlichen Dank für Eure Anregungen, Tipps und Tricks.

Bearbeitet von Ludwig am 30.07.2006 14:27:46

Ich mag mein Schnitzel am liebsten, wenn es von beiden Seiten mit Senf eingestrichen ist, dann wird es paniert und dann ab in die

Ich mag es auch am liebsten parniert, gut gepfeffert und gesalzen!

Nicht zu dicke Fleischscheibe am liebsten vom Kalb, gut gewürzt mit
(Cayenne)Pfeffer, Salz, manchmal bissl scharfen Paprika dazu und
paniert :sabber:

"Wiener" Schnitzel: die Semmelbrösel müssen mit Pfeffer und Paprika vermischt werden, dann muss das Schnitzel in Butter herausgebacken werden- und dazu gehören Zitrone und evtl. auch etwas Preiselbeeren.

Schnitzel "nature": mit Sauce.

Panade und Bratensauce passen meiner Meinung nach nicht so ganz zusammen- aber das ist wohl Geschmackssache.

Ich parniere die gewürzten Schnitzel mit Ei und einer Mischung aus Semmelbrösel und Parmesan halb und halb :sabber: :sabber: :sabber:

Mal "pur", mal mit Soße, mit Käse, mit Kräuterbutter, á la Hawaii, mit Weißwein- oder Marsalasoße, mit Sahne, mit Paprika, á la Nelson, als Schnitzeltopf undundund...
Bei der unendlichen Anzahl an Möglichkeiten der Zubereitung ist mein Lieblingsschnitzel immer das nächste! :D

Schnitzel paniert: am liebsten vom Kalb, dünn geklopft oder einmal durch den Steaker, dann gut gewürzt mit Pfeffer, Salz, in Mehl, in Ei in Brösel, in Butterschmalz goldbraun gebraten und mit Zitrone serviert.

Schnitzel unpaniert, eingelegt in einer gewürzten Öl-Marinade, gegrillt oder gebraten, dazu knusprige Zwiebelringe, oder Champions oder andere Pilze mit Speck und knusprige Zwiebeln. Am liebsten Zwiebelringe mit frischen Champions, Krabben und mit Käse überbacken, oder mit Champions und Spargel und einer Hollandaise.
Ich esse alles so gerne, kann mich garnicht entscheiden :lol:

ich denke ich werde heute doch nicht in eine Sushibar gehen, lieber in ein Schnitzelhaus :sabber:

Feurige Rouladen auf buntem Reis

Zutaten

* 6 Schweinerouladen (je ca. 150 g)
* 5 EL Paprikamark oder Tomatenmark
* 1/2 TL Sambal Oelek
* 750 g Zucchini
* 100 g Schafskäse
* 3 EL Öl
* 3/8 l Brühe, klare
* 500 g Langkornreis
* Salz
* 1 Bd. Thymian
* 125 g Schlagsahne
* 2 EL Soßenbinder, heller
* Kirschpaprika, scharf eingelegte oder
* Tomatenpaprika
* Holzspiesschen



Fleisch waschen und trockentupfen. Paprikamark und Sambal Oelek verrühren. 2/3 der Mischung auf die Fleischscheiben streichen. 2 Zucchini der Länge nach in dünne Scheiben schneiden. Auf die Rouladen legen. Schafskäse grob zerbröckeln und auf die Zucchini streuen.

Rouladen fest aufrollen und mit Spiesschen feststecken.

Öl in einem breiten

Reis bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten quellen lassen. Übrige Zucchini in kleine Würfel schneiden. Thymianblättchen, bis auf einige Stiele zum Garnieren, von den Stielen streifen.

Zucchini und Thymian ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit zum Reis geben. Rouladen aus dem Fond nehmen und warm stellen.

Sahne und Soßenbinder einrühren, erneut aufkochen lassen. Soße mit Salz und eventuell Sambal Oelek würzig abschmecken. Rouladen mit dem Zucchini-Reis auf einer Platte anrichten. mit übrigem Thymian und Kirschpaprika garniert servieren.



:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche

Ich mag das klassische Wiener Schitzel, paniert mit Mehl, Ei und Paniermehl, dazu Zitrone, Kartoffelsalat und Gurkensalat

oder ein kräftiges Zigeunerschnitzel mit einer Paprikasosse und - streifen.

Ich mag momentan am liebsten Schnitzel (gut gewürzt und nur kurz gebraten) mit einem Spiegelei obendrauf und einer Scheibe Brot. Dazu ein Salat. :sabber:

Zitat (markaha, 31.07.2006)
Ich mag das klassische Wiener Schitzel, paniert mit Mehl, Ei und Paniermehl, dazu Zitrone, Kartoffelsalat und Gurkensalat

oder ein kräftiges Zigeunerschnitzel mit einer Paprikasosse und - streifen.

Jepp, da können wir uns die Hand geben.
Oder wenn dann ein Jägerschnitzel :sabber:

Schnitzel von meiner Schwiegermutter, egal wie sie die macht, sind immer oberlecker. Oder alternativ in unserer Dorfkneipe mit Zwiebelringen und Camenbert leicht überbacken :sabber:. Dazu noch Bratkartoffeln *schmatz*.
Ein gutes Wiener Schnitzel mit einem leckeren Salat dazu ist auch nicht zu verachten.


Gutemine

Ein Schnitzel paniert mit Sesam ist auch sehr lecker !!! :sabber:

B) also ich mach sie so: salzen und pfeffern, in mehl wälzen, dann in ei und als letztes in einer paniermehl-parmesankäse-mischung. dann das ganze in olivenöl und butter (1:1) knusprig braten. mit zitronenvierteln anrichten :sabber: :sabber: :sabber:

Bearbeitet von VIVAESPAÑA am 31.07.2006 11:45:03

Zitat (wurst, 30.07.2006)
Ich parniere die gewürzten Schnitzel mit Ei und einer Mischung aus Semmelbrösel und Parmesan halb und halb :sabber: :sabber: :sabber:

:lol: hehehe... hab die gleiche idee gepostet.
Zitat (VIVAESPAÑA, 31.07.2006)
Zitat (wurst, 30.07.2006)
Ich parniere die gewürzten Schnitzel mit Ei und einer Mischung aus Semmelbrösel und Parmesan halb und halb :sabber:  :sabber:  :sabber:

:lol: hehehe... hab die gleiche idee gepostet.

Aber das ist sowas von lecker!!!! :sabber: :sabber: :sabber:

Viva du hast einen guten Geschmack :gestatten: :gestatten: :gestatten:

Ich mag am liebsten Schnitzel vom Rind aus dem Filet. Dünn geschnitten und nach Art des Wienerschnitzels paniert und in Süßrahmbutter gebraten, aber nicht durchgebraten sondern medium, so daß noch ein wenig Fleischsaft beim Zerschneiden auf dem Teller austritt und das Filetfleisch butterzart ist.
Dazu dann Salzkartoffeln mit Petersilie oder Pommes frites und zur Abrundung eine Sauce Smitane die hervorragend zum Fleisch und den Kartoffeln paßt :sabber: .

Hm, ich mag Schnitzel paniert, mit Sauce, ... wonach mir gerade ist, kann mich gar nicht festlegen.

Das beste Schnitzel überhaupt hab ich in Wien gegessen - falls jemand hinkommt: unbedingt zu Concordia essen gehen! (Obacht, Schleichwerbung... aber sooo lecker :sabber: Wegbeschreibung gibt's auf PM ;-))
Die haben da Schnitzel in allen Variationen: mit Parmesan oder mit Popcorn paniert, mit Semmelknödeln gefüllt, mit Linsen, was man sich nur vorstellen kann!
Meines war mit Blattspinat und Schafskäse gefüllt, also eine panierte Schnitzelroulade, so lecker, dass ich mich hätte reinlegen können und so groß, dass ich nach der Hälfte nimmer konnte.

Mist, jetzt möcht ich wieder nach Wien...

Zitat (Mrs Bean, 03.08.2006)
Hm, ich mag Schnitzel paniert, mit Sauce, ... wonach mir gerade ist, kann mich gar nicht festlegen.

Das beste Schnitzel überhaupt hab ich in Wien gegessen - falls jemand hinkommt: unbedingt zu Concordia essen gehen! (Obacht, Schleichwerbung... aber sooo lecker :sabber: Wegbeschreibung gibt's auf PM ;-))
Die haben da Schnitzel in allen Variationen: mit Parmesan oder mit Popcorn paniert, mit Semmelknödeln gefüllt, mit Linsen, was man sich nur vorstellen kann!
Meines war mit Blattspinat und Schafskäse gefüllt, also eine panierte Schnitzelroulade, so lecker, dass ich mich hätte reinlegen können und so groß, dass ich nach der Hälfte nimmer konnte.

Mist, jetzt möcht ich wieder nach Wien...

Völlig vergessen zu erwähnen- wenn ich nur für meine Mannen paniere, nehm ich Semmelbrösel. Möchte ich selber mitessen, verwende ich Schneekoppe Cornflakes. Die sind mit Obstdicksaft gesüßt, nicht mit Malz.

Mmmh, ich glaub, ich weiß was es am Samstag geben wird... und dazu Kartoffelsalat mit Rucola...

Das ultimative Schnitzel habe ich heute gemacht ;)

Dünngeklopfte Oberschalenschnitzel mit Salz,Pfeffer und Paprika würzen nicht mehlieren.
Eier mit 2 El. Sahne pro Ei mit etwas Salz verschlagen.
Jetzt kommts Frisches Toastbrot (ich habe sogar Vollkorn genommen) fein zerbröseln oder in der Küchenmaschiene zerkleinern.
Die Schnitzel damit wie gewohnt panieren und in reichlich Halb Butter halb Öl bei mittlerer Temperatur knusprig und goldbraun Braten :sabber:
Das frische Toastbrot gibt eine leckere Kruste! ;)

Bearbeitet von wurst am 11.06.2009 22:13:59

Schnitzelchen........ lllllleeeeeeeggga.

Ich mag mein Schnitzel am Liebsten ungeklopft (wegen der Schmerzen.... ). Und dann 2 oder 3 Zentimeter dick...... und paniert. Saaaaaftich, sach ich euch.

Hier mein Rezept für Diät-Schnitzel (speziell für Jumbo Schreiner):

Pro Person ein Schnitzel á 500 Gramm. Das wird gewürzt mit Salz und Pfeffer, meliert, mit Ei (Ei, Sahne, Salz, Pfeffer) geeiert, in Semmelbrösel gewendet.

Fetter Speck in ganz kleine Würfel geschnitten, ausgelassen. Darin werden unsere Schnitzel goldbraun gebraten, warm gestellt.

In dem Speckfett wird erst ein Zwiebelchen angeschwitzt, dann kommen frische Champignons rein (wegen der Diät; Pilze enthalten wenich Kalooohrien). Ein paar Minuten schmurgeln. Etwas Brühe zugießen. Dann kräftich mit Sahne auffüllen, abschmecken. Einreduzieren lassen, bis eine soßenförmige Konsistens erreicht iss.

Inzwischen die dazugehörigen Pommes Frites bereiten. Die schmecken sehr lecker zu dem Schnitzel.

Und - weil wir ja Diät halten wollen - ein schöner Salat dazu.

Alternativ - für diejenigen, die nicht so aufs Gewicht achten müssen - Speckböhnchen dazu.

Das ist ein lecker Diät-Schnitzelchen. So macht Abnehmen Spass (natürlich nur vom Teller...... rofl rofl rofl )


Gruß

Abraxas

Ich mag meine Schnitzel: Schweinefleisch oder Kalb

Melieren, in gekleppertem Ei wenden (Ei wurde gewürzt mit Salz, Pfeffer, etwas Paprika), Semmelbrösel, ausbacken.

Ich geb auch Zitrone über meine Schnitzel - so mag ich sie am liebsten.

Zum ausbacken verwende ich Sonnenblumenöl oder auch Kokosfett.

ich mag schnitzel am liebsten paniert und dann gut zitrone draufgeträufelt. dazu kartoffelsalat (mit gurke drin, oder grünen salat dazu). jägersoße mag ich eigentlich auch voll gern, aber ich finds dann immer schade wenn die panade davon pampig wird :o

Hallo an Alle,
bin neu hier und habe eine Frage:
Ich paniere Schnitzel wie folgt
Schnitzel würzen, dann Mehl, Eigelb und Semmelbrösel.
Bei Braten in der Pfanne mit Butaris oder Öl löst sich die Panade immer ab.
Was mache ich falsch ?? :angry:

Ich brause das Fleisch erst mit kaltem Wasser ab und trockne dann gründlich mit Küchenkrepp, bevor ich paniere. Würzen direkt aufs Fleisch oft gar nicht, sondern ins Mehl oder Ei.
Dann paniere ich mit Mehl, dann verquirltes Ei, dann Paniermehl.

Könnte auch sein, dass dein Fett nicht heiß genug ist? Oder dein Fleisch war vor dem Panieren nicht gut genug trocken getupft?

Bearbeitet von Arabärin am 29.03.2010 11:30:22

Zitat (Arabärin, 29.03.2010)
Ich brause das Fleisch erst mit kaltem Wasser ab

warum duscht du deine Schnitzel? Meine Hauswirtschaftslehrerin hat immer gesagt das wäre völlig unnötig, heutzutage gäbe es doch Kühlschränke und es würden sich eher selten Fliegen auf das Fleisch setzen.

Ersteinmal Willkommen hier hab viel Spass.
Ich denke fast du hast das Fett nicht heiß genug das muß richtig blasen
schlagen dann dürfte sich die Panade nicht lösen, :D

Zitat (Arabärin, 29.03.2010)
Ich brause das Fleisch erst mit kaltem Wasser ...

Zuerst mal: Fleisch nie nie niemals unter Wasser abwaschen. Evtl mal bei außerhalb des

Aber zu deinem eigentlichen Problem: Ich glaube, du drückst die Panade zu fest an. Nach dem im Ei wälzen sollte man das schnitzel einfach nur in die Panade legen, von oben mit nem Löffel mit Panade überschütten, und nochmal umdrehen. Fertig. Nicht nochmal festdrücken mit den Fingern oder Gabel oder so. Einfach nur das als Panade nehmen, was selbstständig am Schnitzel kleben bleibt. Das Schnitzel möglichst schnell ausbacken, nicht noch 10 Minuten irgendwo stehen lassen, dann weicht die Panade durch.

Auch wichtig: genug Fett/Öl. Viele nehmen zu wenig. Das Schnitzel muss fast schwimmen im Fett, paniertes Schnitzel is nunmal nix für die fettarme Küche. ;) Ein Fingerbreit Öl sollte schon in der Pfanne sein. Lieber das schnitzel nach dem Backen auf Küchenkrepp trocknen lassen, das nimmt schon einiges wieder raus.
Um zu prüfen, ob das Fett heiß genug ist, die Holzlöffelprobe machen

warum nehmt ihr alle noch Mehl? welcher Sinn versteckt sich dahinter? Soll's satt machen?

Also bei mir wird ein Schnitzel nicht Mehliert... und trotzdem hält das Panierte am Fleisch...sieh unten...

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter