Backofen reinigen: Verkrustungen , Fettflecken


Hallo Ihr Lieben,

ich habe einen Herd geschenkt bekommen... schön und gut, allerdings wurde dieser anscheinend seit geraumer Zeit nicht geputzt. Seitlich und hinten ist er "schön" dreckig, hab schon einiges ausprobiert (AkoPads, Scheuermilch, Glitzerschwämme, Glaskeramikkochfeldreiniger) aber ich bekomm den Dreck einfach nicht weg, habt ihr einen Tipp für mich? Es schaut nach Verkrustungen aus... Hilfe :heul: :heul:

Vielen Dank im Voraus.

Grüße
Yvonni


Gib mal etwas Wasser in die Fettschale, Spülmittel und Salz dazu, auch etwas Salz auf den Boden des Backofens streuen und alles ca. 15 Minuten bei 200 Grad erhitzen. Wenn es dann einigermaßen abgekühlt ist, versuche nochmal, alles zu säubern, eventuell auch mit Glitzy & Co. Durch die sich niederschlagende Feuchtigkeit an den Wänden löst sich vielleicht zusätzlich noch etwas Schmutz, der vorher hartnäckig war.

Viel Glück dabei.

Ciao
Elisabeth


Backpulver Statt Spülmittel zum Salz!

hab ich bei den Putzteufeln gesehen :D und es hat wirklich geholfen


Verkrustete Backöfen, Roste etc. bekommt man mit K2R Backofenreiniger in Gelform wunderbar sauber. Einfach das Gel in den kalten (!) Ofen streichen, stundenlang einwirken lassen, auswaschen, fertig.


Danke schön für eure Tipps.

Habe es mit dem Wasser, Salz und Backpulver Gemisch probiert, leider hat das nicht geholfen.

Danach habe ich den Backofenreiniger von K2R ausprobiert, ist echt super. Über Nacht einwirken lassen und der Ofen schaut aus wie neu!! Tolle Sache kann ich nur weiter empfehlen.


Hallo zusammen!!

Ich hab da mal ne ganz blöde Frage zu.
Wo bekomme ich denn den K2R Backofenreiniger her??

Vielen lieben Dank.


Zitat (Nity @ 14.01.2007 16:28:12)
Hallo zusammen!!

Ich hab da mal ne ganz blöde Frage zu.
Wo bekomme ich denn den K2R Backofenreiniger her??

Vielen lieben Dank.

Im gut sortierten Drogerie- oder Supermarkt ;)

Ich schwör auf den Astonish Backofen- und Herdreiniger.
http://www.mikla.de/produkte/herdreiniger.shtml
Gibts preiswert u. a. beim Kodi und ist einfach nur genial. Nicht nur für den Backofen. Reinigt wirklich schonend und kraftvoll. Auch meine weißen Fensterrahmen habe ich damit wieder supersauber gekriegt. Ich bin begeistert.


und - wie bekomme ich den rost und die bleche sauber ? hab sie so geschrubbt mit bürste und spüli, mit ako pads, mit fettlöser, spülmaschine. aber irgendwie werden die nicht mehr wie neu,...

geht ds auch mit k 2 ?

oder neu kaufen ? dsa problem hab ich seit 20 jahren, hab K2 jetzt gekauft, aber noch nicht angewendet,..


hallo

habe gestern diesen beitrag gelesen und bin dann gleich los und hab mir auch das backofen gel geholt. funktioniert echt prima tausend dank für den tip sieht aus wie neu


Das war mein erster Beitrag den ich gelesen habe, als ich mich hier angemeldet habe. Hatte auch immer Ärger mit dem Backofen. Habe dann den Tipp mit dem Backofenspray von Schlecker NS probiert. Alles, wirklich alles hatte ich vorher schon probiert. Habe mir gedacht ein Versuch geht ja noch. ER IST STRAHLEND SAUBER GEWORDEN. Seitdem mag ich ,,Frag Mutti"..... :wub: :wub:

Bearbeitet von Bollrich am 26.01.2007 16:22:56


hab k2 über nacht einwirken lassen, aber nicht das gewünschte ergebnis bekommen. muß das spray-schaum superdick drauf oder wieviel ?


ich habe das k2r in gelform verwendet ist in einer tube drin und das hat super geklappt


In kochendheißes Wasser den Saft von einer Zitrone geben und damit einreiben wirkt aber auch sehr gut, auch bei starken Verschmutzungen, und grad beim Rost und Gitter abwaschen. B)


Zitat (Trulli @ 16.01.2007 00:17:17)
und - wie bekomme ich den rost und die bleche sauber ? hab sie so geschrubbt mit bürste und spüli, mit ako pads, mit fettlöser, spülmaschine. aber irgendwie werden die nicht mehr wie neu,...

geht ds auch mit k 2 ?

oder neu kaufen ? dsa problem hab ich seit 20 jahren, hab K2 jetzt gekauft, aber noch nicht angewendet,..

Besorge dir indumaster strong :ph34r:

Und fett Problem und sonst was hat sich erledigt :lol: :lol:

Und zwar das mit der Bezeichnung "ir 45" :blink:

Einsetzen und staunen :D

Guss Francis (Dendermonde) ;)

Zitat
Besorge dir indumaster strong 



wo gibt es das ?

Zitat (Trulli @ 27.01.2007 11:56:26)
Zitat
Besorge dir indumaster strong 



wo gibt es das ?

Wenn du jemanden aus der Gebäude oder Krankenhausreinigung kennst frage sie mal!!

Wenn nicht besorge ich dir die Adresse von der Firma (geht aber erst Freitag weil ich morgen wegfahre)

Gruß Francis ;)

Ein schmutziges Backrohr putzt sich leichter,nachdem man einen kleinen Topf mit Apfelessigwasser hineinstellt und das Bbackrohr angeheizt hat.Verkustete Essensreste werden erst mit reinen Apfelessig oder Apfelessigessenz eingeweicht.
(Quelle:Omas Tips Apfeleesig).
Sammy D. :)


Zitat (Valentine @ 14.12.2006 14:26:36)
Verkrustete Backöfen, Roste etc. bekommt man mit K2R Backofenreiniger in Gelform wunderbar sauber. Einfach das Gel in den kalten (!) Ofen streichen, stundenlang einwirken lassen, auswaschen, fertig.

also dieser backofenreiniger ist echt der HAMMER!!! so einen sauberen backofen hatte ich noch nie. war zwar anfangs auch echt skeptisch,weil alle anderen backofenreiniger, die ich bisher ausprobiert habe nicht richtig wirkten,aber das ergebnis hat mich dann echt überzeugt! nie wieder nehme ich was anderes als k2r. habe ihn als schaum, weil mein schlecker den nicht in gelform hat.
das beste neben der super reinigung ist allerdings, dass er überhaupt keine giftigen dämpfe verursacht und sogar von ökotest empfohlen wird. ;) was haben doch die anderen mittelchen immer gestunken! das ist jetzt zum glück vorbei.
vielen dank für diese empfehlung :D

Wie putzt man aber ein Backofen ,der so beschichtet ist? Da kann man ja mit keinen Reiniger rann.Vieleicht weiß es jemand .Danke schon mal .Jackie :hmm:


Hallo

ich weiß der Beitrag ist alt aber auf der suche wie ich meinen stark verschmutzten Backofen wieder sauber bekommen, hat man mir diesen angezeigt.

Ich war ja skeptisch ob überhaupt irgendwas noch hilft so eingebrannt wie alles ist aber ich hab dieses K2R Backofengel gekauft und bin echt begeistert.

Habe meinen Ofen zu 90% sauber bekommen und gehe mal von aus wenn ich nochmal über Nacht einweiche das er dann komplett sauber geht.

Also dieser Reiniger ist wirklich zu 1000% weiter Empfehlbar!!!

Danke für diesen Tipp!!!!!!!!

LG Doreen


Kann man den K2R auch bei Gasöfen benutzen?

Liebe Grüße


Man benutzt das K2R Gel kalt, also ohne Ofen vorheizen etc. und man trägt es nur auf die Flächen auf- ich sehe kein Problem, das auch bei Gasöfen zu verwenden. Du sollst es nur nicht direkt in die Düsen schmieren ;)


Dieses K2r Gel benutze ich auch. Es gibt nichts besseres. Die ganzen Kraftschaumreiniger für Backöfen bringen überhaupt nichts.
Über Nacht einwirken lassen und am nächsten Morgen kann man den größten und meisten Dreck auswischen.
Und vom Preis her ist es auch nicht teurer als Backofenspray.


wo kann man das eigentlich kaufen?? nur online??


K2R gibt's in halbwegs gut sortierten Drogeriemärkten. Ich schwöre auf das Gel, was anderes kommt mir nicht mehr ins Haus. OK, inzwischen hab ich einen Backofen mit Pyrolysefunktion und den Ofen an sich und das Backblech reinige ich damit (bitte keine Diskussionen wegen Energieverschwendung und so... ), den Grillrost aber immer noch mit dem Gel. Früher hab ich Ofensprays verschiedener Hersteller verwendet- und hab regelmäßig Atembeschwerden bekommen, die teilweise tagelang anhielten, trotz genauer Beachtung der Bedienungsanleitungen. Das gibt's mit dem Gel nicht: einfach auftragen im kalten (!!!) Ofen, über Nacht oder auch mal 24 Stunden wirken lassen, mit lauwarmem Wasser und Glitzischwamm abwaschen, fertig.


Ja, das Gel ist recht gut. Ich nehms auch gerne mal. Auch das Backofenspray von K2R ist prima. Die Sprays K2R und Sidol sind meiner Erfahrung nach die besten Reiniger für Grill und Backofen. Diese ganzen Nonamereiniger sind leider lange nicht so gut. <_< <_< <_<


Hallo wie reinigt man backbleck (schwarz)
wo die flecken schon schön schwarz eingebrannt sind und sehr alt sind?
auch mein backofen (schwarz) ist mit den schwarzen fettflecken voll.
habe schon waschmittel-,salz-backofenspray-, backpulvertips versucht.
sowie glaskermaikreiniger versucht. es mag einfach nicht weg :(
kann mir jemand einen guten ratschlag geben?Bin schon am verzweifeln.
Sag schon mal danke im Voraus. :blumen:


Ja, lies diesen Thread hier durch. Der handelt nämlich von dem Thema.

Glaskeramikreiniger verwendet man - wie der Name bereits sagt - für Glaskeramik. Ist Dein Backofen aus
Glaskeramik?

In Zukunft solltest Du öfter säubern und sowieso auf das Backblech einfach Backpapier legen.


Besorg dir das K2R Gel. Backblech damit einpinseln und einfach mal 2 oder 3 Tage drauf lassen. Bei starken verkrustungen muss man unter Umständen wiederholen. Ein Wundermittel ist auch das Gel nicht!


ja vielen dank habe es mir besorgt und es ging super weg


Ich hab damals auch hier irgendwo den Tip von K2R bekommen. Unser Schlecker hat ihn leider nur als Spray. Trotzdem funktioniert es wunderbar. Ich kaufe nichts Anderes mehr! Äh doch, das Gel will ich auf jeden Fall noch mal testen! Mal sehen, ob ich das hier irgendwo kriege.

Trotzdem bleibt es eine der nervigsten, wenn nicht sogar DIE nervigste Hausarbeit, die es gibt!

Wir haben da neulich mal drüber gequatscht. Die Pyrolyse ist nix für uns. Gut beschichtete Öfen sind ja schon mal was. Aber wir hatten die Idee, dass man, ähnlich wie ein Backblech, rundherum den Ofen mit solchen dünnen Blechen einkleiden können müsste. Dann braucht man nur das Blech von oben nehmen, von den Seiten nehmen, dann vom Boden und von der Rückwand, kann sie bequem vor sich hinlegen, säubern und wieder in den Ofen schieben.

Ich finde, das ist eine gute (vielleicht ausbaufähige) Idee.

Irgendwie MUSS es doch gehen, dass das Reinigen des Backofens seinen Schrecken verliert :D


Meewy, schau mal in den Putzmittelabteilungen in den großen Vollsortimentern. Bei mir hat z. b. Kaufland das K2R Gel. Es ist allerdings wirklich nicht leicht zu bekommen. Deshalb weiche ich auch fast immer aufs K2R Backofenspray aus, weil ich nicht oft ins Kaufland einkaufen gehe.

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 30.06.2010 18:37:05


Da unser Backofen aussieht wie Sau, hab ich mir aufgrund der Empfehlungen hier auch dieses K2r-Spray gekauft (das Gel gabs nicht).
Noch gibts keinen Erfahrungsbericht, ich hab den Backofen erst heute morgen eingesprüht, heute abend gehts dann weiter.

Ich wollte wissen, ob wohl schon mal jemand mit dem Zeug die Drehknöpfe sauber gemacht hat und zwar, wenn die aus Kunststoff bestehen.
Ich hab mich nicht so recht getraut, am Ende löst sich das alles auf. -_-


Bei den Knöpfen wäre ich vorsichtig - das gehen manchmal auch die Zahlen weg. Da hilft am besten ein Fettlöserspray und rubbeln :angry:


Guten Morgen
Kurz zu Deinem Backofen Problem
Die Knöpfe an unserem Backofen kann ich runterziehen und lege sie fur 1-2 Std. in eine heiße Lauge von Spülmaschinen-tabs. Löst sich wunderbar der Fettfilm.
Viel Erfolg beim Reinigen u. einen schönen Tag

LG Tulpenelke


Jepp, an unserem lassen sich die Knöpfe auch abziehen. Ich würde die daher einfach mal einweichen in normalem Abwaschwasser mit Spüli.

Bevor du dich an den Dingern zu sehr ärgerst, könntest du auch schauen, was sie kosten und zur Not nachbestellen.
Ich denke aber, im Abwaschwasser werden sie sauber. Ich mach die Knöpfe immer mit einer alten Zahnbürste sauber.


Für den Herd nehme ich nur diesen, der stinkt nicht, macht tadellos auch schlimmsten Dreck weg, pflegt gut und hält lange vor. :) Was Besseres gibt es nicht, um selbst uralte, richtig versiffte Herde wieder wie neu zu kriegen.

Edit: Vorsicht mit abziehbaren Schaltknöpfen und Starkreinigern... es kann sein, daß die Knöpfe zwar sauber werden, aber auch die Skalierung darauf verschwindet... :unsure: Dann muß man sich in Zukunft nach Erfahrung und Sonnen- oder Lichtstand in der Küche richten.
Die Knöpfe an meinem alten Herd habe ich mit Reinigungsalkohol (Isopropanol) gereinigt, sie waren hinterher besser schaltbar und sauberer als vermutlich je vorher, aber das meiste der Zahlen ist draufgegangen. Die Platten und der Herd schalten wunderbar, aber gewisse Hitze einzustellen, ist etwas mehr dem erfahrenen Augenmaß anheimgestellt...

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 09.07.2010 04:03:25


Biene, ich hörte auch schon mehrfach davon, das der Amway wirklich sehr gut sein soll. Leider ist es der Preis nicht wirklich. :heul:

Wo kaufst du den als? Bei Ebay?


Hallo!

Ich habe eine Küche übernommen... :kotz:

Mein Geld reicht für eine neue Spülmaschine und einen neuen Kühlschrank, für einen neuen Backofen leider nicht mehr.

Der sieht so aus, dass ich zu meinem Mann gesagt habe, da backe ich bestimmt nie was drin...
Am Rost hängen die Fetttropfen - schwarzgebrannt :o
Das Blech sieht dementsprechend aus; ca. 1mm schwarzgebranntes Fett (wie kann man nur???)

Wie bekomme ich das runter? Mit Hammer und Meißel?

Ich freue mich über eure Tipps - die Superhausfrau


Hallo Superhausfrau :blumen:

habe doch neulich im TV gesehen, das man das Backgitter mit nasser Zeitung einwickeln und eine Nacht ins Gras legen soll, danach kann man es mit einer Bürste gut abruppeln....Versuch es doch mal....


Ich lege den Grillrost auch immer über NAcht (abgekühlt natürlich) auf den Rasen, und das klappt sehr gut. Meistens kann ich den am nächsten Morgen mit Papier abwischen und dann nachspülen.
Wenn Du keinen Rasen zur Verfügung hast, würde ich auch Einwickeln in Papier mal ausprobieren.
Noch eine Idee: Wie wäre es mit Soda? - Gibt es im Drogeriemarkt bei den Putzmitteln, glaube ich. Das löst auch sehr gut: Auflösen in heißem Wasser - und dann evtl. die Papiergeschichte; also Zeitungspapier darin nass machen, denn wo willst Du den Rost bzw. das Blech sonst reinlegen?
Und wenn es nur der Rost ist: kann man den nicht lose kaufen, wenn alles nichts hilft? Und auch das Blech?

Edit: Wer jetzt noch Tippfehler findet, darf sie behalten, denn ich habe noch genug übrig.

Bearbeitet von dahlie am 11.06.2011 14:41:38


Wenns ganz ganz schlimm ist und alles nix hilft, dann besorg dir Putzrasch - keine Ahnung, wie die in echt heißen. So Putz"schwämme" aus Stahlwolle. Dazu Scheuermilch und ordentlich Schmackes. Aber das sollte dann wirklich helfen. Aber zuallererst immer erst mal mit Einweichen probieren!


Genial wär's gewesen, wenn der Ofen eine Pyrolyse-Funktion hat... die brennt alles weg. Leider hat das Gerät diese Funktion wohl nicht... daher:

Besorg dir im Drogeriemarkt K2R Backofenreiniger-Gel. Alles, was rausnehmbar ist, auf Terrasse, Wiese oder Balkon auf dick ausgelegte Zeitung verteilen, ordentlich Gel darauf verteilen und einwirken lassen, das darf ruhig so 12 bis 24 Stunden sein. Das Backofeninnere ebenfalls dick einschmieren, Klappe zu und 24 Stunden was anderes tun. Danach kannst du alles mit so einem gelb-grünen Putzschwamm und Wasser rauswaschen. Sollten dann immer noch Reste sein: das selbe nochmal.

(Backofensprays, die man in den vorgewärmten Ofen sprühen soll, würd ich nicht empfehlen - die ätzen dir zusätzlich noch die halbe Lunge weg...)


Hallo,

wie Valentine sagte, besorge Dir Backofenspray.

Dazu noch verseifte Stahlwolle. Ich weiss leider im Moment nicht, wie die heisst. Die gibt es in ganz fein. Da zerkratzt Du Dir nicht das Blech.
Mit solcher Stahlwolle und Backofenspray habe ich auch bei mir schon so einiges aus dem Ofen herausgeholt.

Gruß

Highlander


Zitat (Highlander @ 12.06.2011 12:55:02)
Ich weiss leider im Moment nicht, wie die heisst.

Ako-Pads oder Abrazzo. :blumen:

Tamora:

:daumenhoch:

Gruß

Highlander


Danke für die vielen Antworten, dann werde ich mich mal an die Arbeit machen...

Grüße von der Superhausfrau


Hey ihr "Muttis"

habt ihr einen Tipp, wie man einen Backofen sauberbekommt, in dem wahrscheinlich der Dreck von Jahrzehnten eingetrocknet ist?

Danke schonmal

Julika


Backofenspray. Mehrfach angewendet.
Groben Dreck kannst du vorher einweichen (einfach nasses Küchenkrepp in mehreren Lagen drauflegen) und dann entfernen.

Angeblich soll es auch helfen,e ine flache Auflaufform mit Wasser in den Ofen zu stellen und ihn so heiß zu machen, bis das Wasser verdunstet.