Schweinefilet Medium: geht das.


Ich hatte kürzlich Besuch und habe leckers Schweinefilet gemacht.

Dazu habe ich die Filets von Fett und Flexen befreit und sie dan in Medallions geschnitten. In Butterschmalz habe ich sie dann scharf angebraten, aber nicht durch.

Serviert wurden die Medallions von mir "Medium", also in der Mitte noch rosa und saftig.

Darauf musste ich mir anhören, dass man das beim Schwein nicht machen darf, wegen irgendwelchen Hormonen, die die Schweine verabreicht bekommen.

Bei Geflügel weiß ich, dass man es durchgaren soll, wegen der Salmonellen. (Obwohl ich meine Entenbrust auch Medium esse)


Wie ist das jetzt mit dem Schweinefilet? Stimmt das, muss man das durchbraten? Wir haben den Tag übrigens alle ohne Bauchschmerzen überstanden...


Beim Schwein geht es nicht um Hormone sondern um Trichinen:

Schweinefiletstücke sollte man immer so lange garen, bis sie eine Kerntemperatur von 60 Grad erreicht haben. Denn erst bei dieser Temperatur werden evtl. vorhandene Trichinen zuverlässig abgetötet. Wenn man unsicher ist, ob die gewünschte Temperatur erreicht ist, das Filet aber auch nicht zu lange braten möchte, empfiehlt sich die Verwendung eines Fleischthermometers.

Trichinen:Klick!!! B)


Ich will zwar nicht eingebildet Klingen !! Bin gelernte Fleischereifachverkäuferin !!!

Und wenn es um Fleisch geht S E E E H H H RRRRRRR PINGELICH !!

Aber das mit dem Filet ist halt so ne Sache !!!

Wie brätst du es an in Sctücke geschnitten ???

Im Ganzen ???

Wie wär es damit ???

Du brätst es entweder im ganzen scharf an odern in stücken und packst alles in alufolie u stellst es in den ofen und läst es noch was vor sich hingaren !!!

Und immer daran Denken !! ERST PFEFFERN UND NACH DEM BRATEN SALZEN

ANSONSTEN WID DAS FLEISCH ZÄH U TROCKEN !!!!


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 28.11.2007 12:11:30


Also ich kenne Schweinefleisch auch nur durchgebraten.


Zitat (simone 26 @ 16.12.2006 12:07:57)
Ich will zwar nicht eingebildet Klingen !! Bin gelernte Fleischereifachverkäuferin !!!

Und wenn es um Fleisch geht S E E E H H H RRRRRRR PINGELICH !!

Aber das mit dem Filet ist halt so ne Sache !!!

Wie brätst du es an in Sctücke geschnitten ???

Im Ganzen ???


cladiere hat doch geschrieben in medaillons :lol: :lol: :lol:

Schweinelendchen kenne ich durchaus auch leicht rosa.
Ich denke, dass Fleisch ist heute so gut kontrolliert und die Tiere stehen so unter Beobachtung, dass man sich das durchaus leisten kann.
Ansonsten dürfte man weder rohen Schinken oder andere Rohwurst essen, noch ein Mettbrötchen.


Jedes geschlachtete Schwein wird auf Trichinen kontrolliert. Ich brate Schweinefilet immer medium, egal ob als Medaillons oder im Ganzen. Durchgebraten ist es einfach nicht mehr so zart und saftig.
Von einem Trichinenbefall beim Menschen hab ich in meiner Umgebung noch nie gehört, und ich bin auch vom Fach.
Ich lass mir mein Filet auch medium gut schmecken, ebenso beim Rind.
Ausnahme ist allerdings Geflügel, das brate ich immer gut durch, wegen der Salmonellengefahr.


Zitat (MEike @ 16.12.2006 12:52:15)
Für mich muß Schwein durch sein, weil es sonst zäh ist.
Ebenso Geflügel.

Also bei mir ist das genau andersrum. Ich finde erst das "durchbraten" macht das Fleisch trocken und zäh.

Egal ob Schweinemedallions, Rumpsteak (Rostbraten), Entenbrust oder Lammsteaks. Ich esse das alles medium und finde es so viel saftiger und zarter. Also an durchgebratenem Fleisch hab ich keine richtige Freude.


@ Gift und Karen

Danke für Eure Meinung, ich sehe es genau so. War halt nur Irritiert, weil meine Gäste meinten, man dürfe Schwein nicht rosa essen.


@ wurst

Danke für Dein Hinweis. Ich glaube so einen Thermometer muss ich mir noch zulegen, obwohl ich glaube, die Kerntemperatur eines Medallions zu messen ist recht schwierig.

Kenn das nur beim Rostbeef oder ähnlichen am Stück gebratenen Fleischarten.

Bearbeitet von cladiere am 16.12.2006 19:55:06

mein schweinefilet schneide ich auch in medaillons und brate es dann im kontaktgrill kurz von beiden seiten an. dann lasse ich es auf küchenkrepp abtropfen und dann wickle ich es in alufolie ein und lasse das fleisch nachziehen.
wenn ich es serviere ist es leicht rosa, aber nicht mehr blutig, ist butterweich, aber kernig. einfach herrlich!
vor trichinen hab ich keine angst, weil man ja auch schinken, mett und bratwurstgehäck roh isst. ich denke, heute ist das fleisch diesbezüglich sehr gut kontrolliert.


Zitat (simone 26 @ 16.12.2006 12:07:57)
ERST PFEFFERN UND NACH DEM BRATEN SALZEN

                                             ANSONSTEN WID DAS FLEISCH ZÄH U TROCKEN  !!!!




Ist ein Ammenmärchen!!!!!

:)

Gruß

Vega

Bearbeitet von VincentVega am 17.12.2006 09:18:55