weiße kreisrunde Flecken auf der Haut: Pilzbefall? Epi-Pevaryl

Gesperrt Neues Thema Umfrage

Mitte September war ich in der Türkei und habe dort 2 Wochen Urlaub gemacht. Nach einigen Tagen nachdem meine Haut sich bräunte habe ich weiße kreisrunde Flecken auf der Haut am Rücken festgestellt.

Nun ist der Urlaub schon eine Weile her aber die Flecken sind immer noch sichtbar.

Heute war ich bei einer Hautärztin, die einen Blick darauf warf und einmal mit einem "Schaber" über einen Fleck ging. Sie meinte, es wäre ein Pilz und stellte mir ein grünes Rezept für Epi-Pevaryl (Lösung) aus.

Hat vielleicht jemand mit solchen Flecken Erfahrung und kann mir auch etwas zu dem Medikament und seiner Wirkung sagen?
Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

4 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Schuppt die Haut dann da beim Drüberkratzen? Die Flecken kenne ich auch. :( Mein Hautarzt hat mir dafür in der Apotheke etwas zusammenmischen lassen und ich musste eine zeitlang ein spezielles Shampoo benutzen, weil der Pilz angeblich von der Kopfhaut kommt. Ich habe alles brav angewendet und der Pilz ging weg. Im nächsten Sommer war er wieder da. *seufz*

Inzwischen habe ich das mit dem Hautarzt aufgegeben. Ich nehme jetzt Fungizid-Spray, wenn der Pilz auftaucht und habe dann monatelang Ruhe. :)
War diese Antwort hilfreich?

Nö, also die Haut schuppt sich nicht, kann ich zumindest nicht feststellen.

Bearbeitet von Tanzfrosch am 20.12.2006 14:07:31

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Tanzfrosch @ 20.12.2006 13:50:59)
Mitte September war ich in der Türkei und habe dort 2 Wochen Urlaub gemacht. Nach einigen Tagen nachdem meine Haut sich bräunte habe ich weiße kreisrunde Flecken auf der Haut am Rücken festgestellt.

Nun ist der Urlaub schon eine Weile her aber die Flecken sind immer noch sichtbar.

Heute war ich bei einer Hautärztin, die einen Blick darauf warf und einmal mit einem "Schaber" über einen Fleck ging. Sie meinte, es wäre ein Pilz und stellte mir ein grünes Rezept für Epi-Pevaryl (Lösung) aus.

Hat vielleicht jemand mit solchen Flecken Erfahrung und kann mir auch etwas zu dem Medikament und seiner Wirkung sagen?

Hi, Froggy,
ich bin kein Hautarzt, aber so wie ich mich aus meiner (fröhlichen) Studentenzeit ( :pfeifen: Gaudeamus igitur...) erinnere, handelt es sich bei dir um eine "Pityriasis vesiculor", :hirni: , die sich durch die typisch umschriebenen kreisrunden Prigmentverluste der Haut auszeichnet. Das dir verschriebene Medikament ist korrekt, der Grün-Look deines Rezeptes jedoch priviligiert dich ganz im Sinne von Ulla Schmidt zum Selbstzahler! :angry:
War diese Antwort hilfreich?

Na dann werde ich mir mal das Zeug aus der Apotheke holen.
Was ein grünes Rezept bedeutet weiß ich, und darüber ärgere ich mich. Sie hätte doch ein anderes auststellen können, oder? :labern:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Tanzfrosch @ 20.12.2006 14:09:18)
Na dann werde ich mir mal das Zeug aus der Apotheke holen.
Was ein grünes Rezept bedeutet weiß ich, und darüber ärgere ich mich. Sie hätte doch ein anderes auststellen können, oder?  :labern:

Hi, Froggy,
oh nein! In Deutschland wird alles (...bis zum letzten F. ...) durch Gesetze geregelt. ("Mit den Sekundär-Tugenden: Pünklichkeit, Sauberkeit, Gottesfurcht und Gesetzestreue lässt sich auch ein KZ leiten" zit.n. Oskar Lafontaine).

Dein Medikament war schon immer "rezeptfrei", nur ab 1.1.2004 hält sich die Gesetzliche Krankenkasse aus der Bezahlung heraus. Weil alle pilztötenden Medikamente nicht rezeptpflichtig sind, gibt es keine preisgünstigen Alternativen.
War diese Antwort hilfreich?

Fungizid ist bei DocMorris deutlich billiger als in einer normalen Apotheke. Du kannst ja mal einen Preisvergleich machen. :)

War diese Antwort hilfreich?

Du kannst die grünen Rezepte bei Deiner Steuererklärung einreichen.

Bearbeitet von Gassine am 20.12.2006 16:56:49

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (HSommerwind @ 20.12.2006 15:32:25)
Fungizid ist bei DocMorris deutlich billiger als in einer normalen Apotheke. Du kannst ja mal einen Preisvergleich machen. :)

Leider ist es dann damit "daneben" therapiert! Die Hautärztin hat ihm schon die richtige "Spezialität" verschrieben!
War diese Antwort hilfreich?

So, habe das Rezept eingelöst. Die Packung beinhaltet nur 3 Beutel = 3 Anwendungen. Damit soll es dann erledigt sein? :huh:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (micheal @ 20.12.2006 18:26:33)
Zitat (HSommerwind @ 20.12.2006 15:32:25)
Fungizid ist bei DocMorris deutlich billiger als in einer normalen Apotheke. Du kannst ja mal einen Preisvergleich machen. :)

Leider ist es dann damit "daneben" therapiert! Die Hautärztin hat ihm schon die richtige "Spezialität" verschrieben!

Die verkaufen auch noch andere Medikamente. ;) U.a. sicher auch das was auf dem grünen Rezept steht. :)

@ Tanzfrosch

Probier es einfach aus. Hast ja eh keine andere Wahl. Und wenn Dein Arzt mit dem Medikament eine Punktlandung hingelegt hat, kannst Du Dich freuen. :) *daumendrück*
War diese Antwort hilfreich?

Ojaaaa, das Medikament (Epi Pevaryl) kenne ich auch...Mein Freund hat ab und an auch so einen komischen Pilz am Hals, allerdings sind es bei ihm kleine rote (abgegrenzte) Kreise. Er hat dann immer dieses Ganzkörpershampoo benutzt, womit man sich halt einseift und es hinterher aber nicht abduschen darf..

Tja, und ratet mal, wer darauf allergisch reagiert?! Iiiiiich!!! Wir schlafen ja meistens eng umschlungen und am nächsten Morgen waren meine Arme puterrot und haben gejuckt...(schöner Sch**ß..)...

Jetzt hat er vom Hautarzt Tabletten verschrieben bekommen, die sind zwar nicht ganz ohne was die Nebenwirkungen angeht aber der Arzt meinte, das würde dauerhaft den Pilz bekämpfen...


Die Tabletten heißen Nizoral (Wirkstoff Ketoconazol) und sind verschreibungspflichtig..Ab und an soll er noch nen Shampoo benutzen, was glaube so einen ähnlichen Wirkstoff hat...(auch irgendwas mit Keto...dingens..)

Also der Pilz ist erstmal weg...mal sehen ob dauerhaft...

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Mellly @ 21.12.2006 12:56:16)
Ojaaaa, das Medikament (Epi Pevaryl) kenne ich auch...Mein Freund hat ab und an auch so einen komischen Pilz am Hals, allerdings sind es bei ihm kleine rote (abgegrenzte) Kreise. Er hat dann immer dieses Ganzkörpershampoo benutzt, womit man sich halt einseift und es hinterher aber nicht abduschen darf..

Hi, Melly,
man soll eben bei einer "Tinea superficialis" nicht Epi-Pevaryl einsetzten, sondern nur z.B. Canesten®. Jenes Medikament (Epi-Pevaryl®) ist in erster Linie für die Pityriasis-Formen indiziert! Übrigens, tröste dich: Dieses ist auch den Apotheker rätselhaft!
War diese Antwort hilfreich?

Ob ich wirklich einen Pilz habe - wer weiß, denn meine weißen Flecken schuppen sich nicht. Aber ich benutze jetzt brav das Zeug und abwarten.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (micheal @ 21.12.2006 13:23:54)
Zitat (Mellly @ 21.12.2006 12:56:16)
Ojaaaa, das Medikament (Epi Pevaryl) kenne ich auch...Mein Freund hat ab und an auch so einen komischen Pilz am Hals, allerdings sind es bei ihm kleine rote (abgegrenzte) Kreise. Er hat dann immer dieses Ganzkörpershampoo benutzt, womit man sich halt einseift und es hinterher aber nicht abduschen darf..

Hi, Melly,
man soll eben bei einer "Tinea superficialis" nicht Epi-Pevaryl einsetzten, sondern nur z.B. Canesten®. Jenes Medikament (Epi-Pevaryl®) ist in erster Linie für die Pityriasis-Formen indiziert! Übrigens, tröste dich: Dieses ist auch den Apotheker rätselhaft!

Hm, also hier verläßt mich dann auch mein medizinisches Grundwissen...

Was ist bitte Tinea?

Also jeweils der Hautarzt und der Allgemeinmediziner haben einen ansich harmlosen Hautpilz festgestellt, also diese Pytiriasis Form. Vielleicht hat dich meine Beschreibung auch etwas irre geführt..Es waren halt wirklich nur rote Flecken, die zwar doch abgegrenzt,aber nicht scharf abgegrenzt waren..Kein Juckreiz, kein Abschuppen, etc...

Hab mal den Beipackzettel von Epi-Pevaryl rausgesucht. Der da beschriebene Pilz passt auch zu dem von meinem Freund...(fleckenartige Veränderungen der Hautfarbe...)

Epi Pevaryl hat der Hausarzt immer verschrieben. Der Dermatologe meinte aber, die Tabletten (Ketozonazol) würden das Problem dauerhaft in den Griff bekommen, bei Epi Pevaryl würde der Pilz immer mal wieder kommen..Nur die Tabletten sind halt nicht ohne und deshalb hat wohl der Hausarzt gezögert, gleich diese zu verschreiben und es erstmal mit Epi Pevaryl probiert...
War diese Antwort hilfreich?

Nee, das ist schon ne klassische pytareasis versicolor. Ich plag mich auch damit rum.

Die Salbe ist auch richtig, nur das Problem ist, dass sich dieser Pilz auch in den Kleidern festsetzt. Das heisst, dass du am besten die Kleider mit Sagrotan wäschst und meine Erfahrung damit ist, dass du die Dinger so schwer wieder wegkriegst, besonders an Stellen, wo eine starke Schweisgildung stattfindet, z.B. in den Armbeugen.

Die Kopfhaut nicht vernachlässigen, denn der Pils breitet sich durch Schweiss von oben nach unten aus.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Boat on the River @ 21.12.2006 18:14:16)

Die Kopfhaut nicht vernachlässigen, denn der Pils breitet sich durch Schweiss von oben nach unten aus.

Dieses komische Waschgel muß er auch aufm Kopp einmassieren :lol: ...

Aber Epi Pevaryl kommt mir ja eh nicht mehr ins Haus, da ich ja sonst aussehe, wie mit der Bürste gepudert :lol:...

Die Klamotten habe ich dann alle normal bei 60 Grad gewaschen. Aber so nen Hygienespüler ist in so einem Fall bestimmt angebrachter, obwohl ich sonst gar nichts davon halte...
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Mellly @ 21.12.2006 18:05:32)
Hm, also hier verläßt mich dann auch mein medizinisches Grundwissen...

Was ist bitte Tinea?


Hi, Mellly,
Dermatologie ist ein richtiges Paukfach, so wie das Erlernen chinesischer Ideogramme; mit einem Hauch von Grundwissen ist da nicht viel zu bewirken! (deswegen habe ich es auch gehasst, sollte aber besser durch diesen "Scheuersack" durch, mit Erfolg aber ohne Liebe! :grinsen:
Tinea ist eine "Fadenpilzerkrankung" der oberflächlichen Hautanteile (Epidermis). :schlaumeier:
War diese Antwort hilfreich?

Also, einen Pilz habe ich nicht auf dem Kopf.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Tanzfrosch @ 22.12.2006 16:05:02)
Also, einen Pilz habe ich nicht auf dem Kopf.

Gut, aber wo dann?
War diese Antwort hilfreich?

Wie ganz oben schon erwähnt, auf dem Rücken ;)

Edit: Bei Gelegenheit mache ich ein Foto davon und stelle es hier ein. B)

Bearbeitet von Tanzfrosch am 22.12.2006 16:19:49

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Tanzfrosch @ 22.12.2006 16:15:46)
Wie ganz oben schon erwähnt, auf dem Rücken  ;)

Dann musst du auf jemanden zurückgreifen, der dir den Rücken regelmäßig behandelt, bis alles abgeheilt ist.

Hübsches Foto!! Echt!

Bearbeitet von micheal am 22.12.2006 16:22:34
War diese Antwort hilfreich?

Ja, so ist es, habe leider keine Affenarme. :lol:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Tanzfrosch @ 22.12.2006 16:23:06)
Ja, so ist es, habe leider keine Affenarme.  :lol:

Ich weiss; nur, du wohnst zu weit weg (4****), um dir zu assistieren!!

Bearbeitet von micheal am 22.12.2006 16:25:19
War diese Antwort hilfreich?

Jup, im schönen und grünen Ruhrpott. :D
War diese Antwort hilfreich?

Hier mal ein Foto ....

War diese Antwort hilfreich?

mein mann hatte / hat weiße flecken am körper und beinen , fünfmarkstückgroß. bei ihm sind es pigmentstörungen. wenn die haut bräunt, fällt es besonders auf, da er da weiß bleibt-oder hell.

War diese Antwort hilfreich?

Wie gesagt, meine Flecken sind "plötzlich" aufgetreten und irgendwie kann ich nicht glauben, dass es ein Pilz sein soll, so wie die Hautärztin meint. Deswegen habe ich das Foto hier eingestellt. :hmm:
War diese Antwort hilfreich?

sonst hol dir ne 2. meinung von einem anderen arzt,..

das tu ich auch ab und zu - mir wollen die docs gerade mal wider die mandeln rausoperieren, aber hole mir noch mehr meinungen ein !!!

Bearbeitet von Trulli am 26.12.2006 22:04:26

War diese Antwort hilfreich?

Ja, das wird wohl das sinnvollste sein. ;)

War diese Antwort hilfreich?

könnte Pityriasis versicolor sein auf deutsch Kleienpilzflechte/Kleieflechte. Benutz mal die Googlebildersuche, da findet sich was zum vergleichen. Was ich nicht glaube, dass es die Weißfleckenkrankheit (Vitiligo) ist, denn da sind die Flecken größer und nicht rund eingegrenzt.

War diese Antwort hilfreich?

Ich habe gegoogelt .... jedoch schuppt sich meine Haut nicht!

War diese Antwort hilfreich?

Muß sich ja nicht unbedingt sichtlich schuppen, es gibt ja den ganz normalen abrieb durch kleidung. Aber hier noch etwas Anschauungsmaterial hier und hier.

War diese Antwort hilfreich?

Hallo, gibt es denn zu Epi-Pevaryl keine Alternative? Ich finde das Zeug ziemlich teuer und frage mich, ob man nicht mit einer Bodylotion dem erneuten Pilzbefall entgegenwirken kann? Habt Ihr da irgendeinen Erfahrungswert? Bei mir kommt der Befall so alle sechs Monate wieder und ich finde das echt langsam ziemlich ätzend und auch abstoßend.

In einem anderen Forum habe ich gelesen, dass eine Darmkur helfen kann. Hat da jemand von Euch mit Erfahrung gemacht?

Ich weiß auch nicht, ob ich den Pilz tatsächlich aus meiner Kleidung herausbekommen kann. Sicherlich: ich wasche alle Kleidungsstücke, die es vertragen, bei 60° und benutze einen Hygienespüler. Aber ich vermute einmal, dass er sich auch in meine Matratze eingenistet hat. Was kann man da machen? Und so Pilze werden gegenüber Hygienespülern ja mit der Zeit auch resistent, oder?

Da ich oft ins Schwimmbad und zum Sport gehe, habe ich auch den Eindruck, dass das ein Kampf gegen Windmühlen ist. Ich sehe immer mehr Menschen mit diesem Pilz herumlaufen und es entsteht schon irgendwie der Eindruck, dass es eine Seuche geworden ist.




War diese Antwort hilfreich?

Hallo, und Willkommen bei Frag-Mutti!

Dir ist sicher entgangen, daß der letzte Beitrag vor Deinem schon etliche Jahre alt ist.- Dementsprechend dürften sich nun auch neue Behandlungsmöglichkeiten aufgetan haben.- Die Dir ganz sicher ein Hautarzt aufzeigen kann, den Du zweckmäßig aufsuchst.- Frag-Mutti ist kein Medizin-Forum, in dem Medikamenten-/Behandlungs-Tipps gegeben werden.- UND mal so ganz nebenbei: ICH würde mit einem Hautpilz ungeklärter Ursache NIE in's Schwimmbad gehen!

Schönen Gruß...IsiLangmut

War diese Antwort hilfreich?

Hallo! :p
also, ich habe auch diese furchtbaren Flecken auf dem Rücken und hatte gestern einen Termin beim Hautarzt und der hat mir auch dieses "Epi-Pevaryl" aufgeschrieben. (Er sagte auch es sei Pilz.)
Habe es jetzt gekauft und werde es heute Abend ausprobieren.
Hat mittlerweile jemand Erfahrungen damit gemacht?

Liebe Grüße! :)

War diese Antwort hilfreich?

Dieser alte Thread, auch wenn hervorgekramt, gab und gibt medizinische Therapievorschläge, wie Isi schon richtig angemerkt hat. Und für sowas ist frag-mutti das falsche Forum, bzw ein Forum generell die falsche Adresse.

Wenn ihr Probleme mit Hautpilzen habt, geht bitte zum Arzt!, und experimentiert bloß nicht selber herum!


Der Thread hier wird geschlossen!


Bearbeitet von Bierle am 19.07.2013 17:22:26
War diese Antwort hilfreich?

Gesperrt Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter