Basteln mit schwarzem Tonpapier: ich weiss nicht mehr, wie es heisst ...


Ich brauche mal einen Tipp.

Nun wollte ich heute mit meinen Kinderm mit schwarzem Tonpapier basteln. Dafuer habe ich auch noch dieses duenne Pergamentpapier in unterschiedlichen Farben gefunden. Nun weiss ich noch aus meiner Schulzeit, dass wir damit so kleine Haueser gebastelt haben, in die mittig eine Kerze kam. Leider weiss ich nicht mehr, wie diese Bastelart heisst. Ich habe schon gegoogelt, bin aber nicht fuendig geworden.

Hat jemand eine Idee, wo ich suchen koennte??

Danke :blumen:


Wenn es das ist was ich meine dann solltest du dich mal mit arkade hier im Forum kurzschließen :) sie hat damit nämlich eine super tolle Stadt gebastelt :blumen:


Gruß,

MEike

Bearbeitet von MEike am 28.11.2007 12:39:35


:hirni: Ach, Laternen heissen die. Haette ich ja auch selbst drauf kommen koennen. Ich schau mal, was ich da finden kann. Aber das auf Deinem Bild sieht schon gut aus.

Ich danke Euch!


windlicht würd ichs nennen, oder tischlaterne.

und das "dünne pergamentpapier in vielen farben" is transparentpapier, oder?
achja, und ich dahcte erst, wegen schwarzem tonkarton, dass du scherenschnitt meinst...

find ich übrigens super, dass es echt noch eltern gibt, die sich mit ihren kindern hinsetzen um mal was schönes zu basteln :)
(hier gibts wahrscheinlich einige, aber trotzdem hab ich manchmal den eindruck, dass viele eltern sowas gar nicht mehr tun, weil sies selbst vllt nicht mögen)


Die Bastelart nennt sich "Scherenschnitt" (mit Transparentpapier hinterlegung), das was dabei rauskommt "Tischlaterne" oder "Windlicht".

Ich kenne es für Weihnachten nicht als komplette laterne sondern nur an 3 Seiten. Wird dann vor ein Teelicht gestellt und sieht etwa so aus (von oben, der kreis ist das teelicht)

\__o__/


Scherenschnitt... eine wunderschöne Bastelei :blumen: :blumen: :blumen: !
Aus Tonpapier kann man sogenannte Transparente (diese dreiteiligen, einem kleinen Altar ähnelnden Weihnachtsbilder) oder Laternen basteln.

Man kann (dazu nimmt man Scherenschnittpapier) auch ganze Bilder (Landschaften, Silhouetten von Leuten etc.) machen.

Einer der ganz großen Scherenschnittkünstler war Georg Plischke.

Anbei ein Bild eines anderen Künstlers. Von Plischke findet man nicht allzuviel im web.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 04.01.2007 02:34:08


Ich hatte es tatsaechlich noch hinbekommen, eine Tischlaterne zu basteln. Als Motiv habe ich 4 verschiedene Haeuser genommen, darunter eine Kirche. Um es interessanter zu machen, habe ich die Daecher, Fenster etc. jeweils anders augeschnitten. Sogar habe ich angedeutet *angeb*. Werde mal ein Foto machen. So richtig duennes Pergamentpapier habe ich leider nicht bekommen. Dafuer habe ich dann farbiges Pauspapier genommen.

Das hat wirklich super Spass gemacht. Allerdings als meine beiden Jungen mit Ihren Fensterbildern fertig waren, sass ich dann alleine mit meiner Tischlaterne da. Um mich herum das blanke Chaos.

Habe einige Komplimente von meinen Bekannten geerntet!

Bearbeitet von Mikro am 07.01.2007 01:56:19



Kostenloser Newsletter