Haustiere in der Silvesternacht


Das fiel mir dazu ein -

Buntes Inferno -

Hund bellt im Sekundentakt - :aengstlich:

arme Kreatur.


Ich hab zwar selber keine Tiere, aber
dieses panische Bellen ging mir richtig
durch und durch. :heul: :heul:


Mein Katerchen war bisher zum Glück immer Ruhig. Er ist ja bereits daran gewöhnt, dass es zum Wochenende hin in unserer Gegend immer etwas lauter ist (Wir sind sozusagen das Vorkneipenviertel des Kneipenviertels), und sobald es angefangen hat zu knallen, ist er ins abgedunkelte Schlafzimmer getigert und hat dort unter meinem Nähmaschinentisch geschlafen- hab natürlich ab und an nachgesehen.
Gegen Zwei ist er dann auch wieder hervorgekommen.

Die Einzelnen Knaller tagsüber fand er sogar mehr oder minder interessant.^^ Mit Spock hatten wir echt Glück.


um Mitternacht sind die drei Kater wie bescheuert durchs Haus gerannt und suchten sich eine Sichere Bleibe.

Einer war unterm Bett, der andere hinter der

Um drei kamen alle drei zu mir und brummten mir die Ohren voll. Die waren froh, als alles vorbei war


Meine drei Freigänger habe ich schon nachmittags reingeholt, weil in der Nachbarschaft Jugendliche bereits beböllert haben. Das war auch gut so, denn die sind im Haus gleich irgendwo verschwunden. Jedes Jahr dasselbe. Mit jedem Knaller sah ich quasi eine Katze durch die Gegend flitzen............irgendwann fand ich keine mehr. Als gegen 1Uhr alles vorbei war kamen sie dann zu mir...............heilfroh,d aß es wieder rum war.


Unsere zwei Degus fanden wir nach unserer Rückkehr ziemlich geschockt und verschreckt wieder. Bei jeder Bewegung ergriffen sure die Flucht. Nachdem sie eine Nacht drüber geschlafen hatten, war auch das überstanden.


Wir haben vor zig Jahren unseren damaligen Hund einmal an Silvester alleingelassen, waren jedoch nur nebenan bei Nachbarn.- Da ich so unruhig war, wie es dem Kerlchen ging, bin ich so gegen 23.30 Uhr rübergegangen, und fand unseren MORITZ nach längerer Suche hinter dem Sofa und der Wand eingezwängt im Wohnzimmer.- Der hatte voll die Panik wegen der ersten Heuler bekommen.- Danach sind wir Silvester nie mehr ohne ihn ausgegangen.- Unser "Herr Hund" hat erst mit zunehmendem Alter furchtbare Angst vor den Heulern und dem Zischen der Rakete oder was auch immer diese Geräusche verursacht, entwickelt.- IHN haben wir NIE an Silvester/Neujahr alleingelassen.- Tja, und unser Riesenbaby jetzt, mutig, wie ein Löwe, wenn ich in der Nähe bin ;) , hat sich beim ersten Knaller -leider schon ab dem Tag nach Weihnachten- unter meinen
So, und nun muß ich aufhören, zu Tippseln, mir kommen die Tränen wieder ohne Bremse.... :heul:


Merkwürdigerweise hat das Geknalle unseren Meerschweinchen (die manchmal schon verrückt spielen, wenn ein Fremder im Zimmer auftaucht) herzlich wenig ausgemacht :blink: . Die haben ganz ruhig an ihrem Heu geknabbert.

Die Katzen haben sich vorsorglich in bzw unter den Betten versteckt, aber nicht verstört reagiert (die Majestäten sind zu vornehm dafür :D ).



Kostenloser Newsletter

Aktion: Ich studiere

Finde dein Traumstudium:
Zwölf Studierende stellen dir in kurzen Videos ihren Studiengang vor
Videos ansehen