Dünne Crème: #!!?@**!!!@§#?!!!


Ich bin seit Jahrzehnten bekannt für meine leckerschmecker Caramelcrème. Ich muss zu jeder Gelegenheit eine Schüssel voll mitbringen. Ich glaube sogar, dass ich manchmal nur wegen meiner Crème eingeladen werde.

Mir persönlich läuft die Caramelcrème schon zu den Ohren raus. Daher wollte ich für Silvester mit einer Banancrème für Abwechslung sorgen. So kochte ich am Vorabend aus Eiern, Vanilleschoten, Zucker, Milch und Maisstärke eine Vanillecrème. Am nächsten Morgen mischte ich pürierte Bananen darunter. Das Ergebnis war eine wahre Gaumenfreude. Die Crème war so richtig crèmig und bananig.

Am Abend war sie immer noch bananig, aber nicht mehr crèmig. Es ging eher so in Richtung suppig.

Natürlich dachte ich, es handelt sich dabei um die Ausnahme, welche die Regel bestätigt. So machte ich am Neujahrstag einen zweiten Versuch. Aus Mangel an Bananen mischte ich diesmal unter die Vanillecrème fein gemahlene, caramelisierte Haselnüsse. Es schmeckte auch anfangs toll crèmig und nussig ...mit leicht sandigem Abgang. Ein paar Stunden später hatte ich aber nur noch eine dünne Suppe.

Was mache ich falsch??? Muss ich das Zeugs schon vorher mit der Crème mitkochen, odde was??

Für eine schonungslose Aufklärung bin ich sehr dankbar.


bananen enthalten recht viel flüssigkeit, ich denke diese flüssigkeit wird ausgetreten sein durch die hohe zuckerkonzentration in der creme. (osmoseeffekt).

ps: lass mal dein caramellrezept rüberwachsen!!! :sabber:

Bearbeitet von aglaja am 03.01.2007 12:42:10


Ich mache immer eine Grundcreme mit Gelatine und habe keine probleme!!! :P:P:P
Grundcreme!!! :sabber::sabber::sabber:


Im Dr. Oetker Schulkochbuch steht drinne, dass die Enzyme in Früchten
(wenn sie nicht mitgekocht wurden) die Stärke zersetzt, so dass es sich verflüssigt.

Gilt auch für Speichel! In Creme´s die mit Stärke gebunden werden, sollte man zum Vorkosten nur einen sauberen Löffel verwenden! Kommt Speichel in die Creme
verflüssigt sich dieselbige!

Grüssle
Die Apfelblüte

Edit: Ob und wie es sich in dem Fall mit den Nüssen verhält, weiß ich auch nicht.

Bearbeitet von Apfelblüte am 03.01.2007 20:21:32


Zitat (aglaja @ 03.01.2007 12:40:52)


ps: lass mal dein caramellrezept rüberwachsen!!! :sabber:

GENAU!!!
Ich würde es auch gern haben :wub: :blumen:

Zitat (fenjala @ 03.01.2007 20:24:47)
Zitat (aglaja @ 03.01.2007 12:40:52)


ps: lass mal dein caramellrezept rüberwachsen!!! :sabber:

GENAU!!!
Ich würde es auch gern haben :wub: :blumen:

Ich auch!!! Bitte! :blumen:

Zitat (Mrs Bean @ 03.01.2007 20:30:49)
Zitat (fenjala @ 03.01.2007 20:24:47)
Zitat (aglaja @ 03.01.2007 12:40:52)


ps: lass mal dein caramellrezept rüberwachsen!!! :sabber:

GENAU!!!
Ich würde es auch gern haben :wub: :blumen:

Ich auch!!! Bitte! :blumen:

Jaaaaaaa her damit bitte!!! :sabber:

Zitat (Tapirnase @ 03.01.2007 20:40:07)
Zitat (Mrs Bean @ 03.01.2007 20:30:49)
Zitat (fenjala @ 03.01.2007 20:24:47)
Zitat (aglaja @ 03.01.2007 12:40:52)


ps: lass mal dein caramellrezept rüberwachsen!!! :sabber:

GENAU!!!
Ich würde es auch gern haben :wub: :blumen:

Ich auch!!! Bitte! :blumen:

Jaaaaaaa her damit bitte!!! :sabber:

Bitte das Rezept für die Caramellcreme

tante ju

:sabber: :sabber:

Ich auch!!! :sabber: :sabber: :sabber: :sabber:


Danke für die tollen Tipps! :)

Zitat (Apfelblüte @ 03.01.2007 20:20:19)
Im Dr. Oetker Schulkochbuch steht drinne, dass die Enzyme in Früchten
(wenn sie nicht mitgekocht wurden) die Stärke zersetzt, so dass es sich verflüssigt.

Gilt auch für Speichel! In Creme´s die mit Stärke gebunden werden, sollte man zum Vorkosten nur einen sauberen Löffel verwenden! Kommt Speichel in die Creme
verflüssigt sich dieselbige!



Ich werde das nächste Mal die Bananen mitkochen ...und bei der Zubereitung weniger sabbern! :lol:

Zitat (tante ju @ 03.01.2007 20:53:03)
Zitat (Tapirnase @ 03.01.2007 20:40:07)
Zitat (Mrs Bean @ 03.01.2007 20:30:49)
Zitat (fenjala @ 03.01.2007 20:24:47)
Zitat (aglaja @ 03.01.2007 12:40:52)


ps: lass mal dein caramellrezept rüberwachsen!!! :sabber:

GENAU!!!
Ich würde es auch gern haben :wub: :blumen:

Ich auch!!! Bitte! :blumen:

Jaaaaaaa her damit bitte!!! :sabber:

Bitte das Rezept für die Caramellcreme

tante ju

:sabber: :sabber:

Jööh! Ihr seid ja süss!

Selbstverständlich werde ich Euch das Rezept nicht vorenthalten.

....geh es gleich holen...

Caramelcrème

Zutaten:
1 Liter Milch
2 Eier
3 Esslöffel Maisstärke
8 Esslöffel Zucker
2 Päckchen Vanillezucker (Originalrezept 1 Vanilleschote)
1 Deziliter heisses Wasser
10 Liter kaltes Wasser


Zubereitung:
Die Hälfte der Milch in eine Schüssel geben. Mit dem Schneebesen 3EL Maisstärke, 4EL Zucker, Eier und Vanillezucker mit der Milch gut vermischen.

4EL Zucker in einer Pfanne erhitzen bis er bräunlich ist und leicht schäumt. Danach mit dem heissen Wasser ablöschen und die verbrannten Pfoten mit dem kalten Wasser abkühlen. Dann giesst man die Milch in die Pfanne und die Zutaten aus der Schüssel. Unter ständigen Rühren mit dem Schneebesen alles aufkochen bis es leicht blubbert. Pfanne vom Herd nehmen, Crème in eine Schüssel geben und mit Klarsichtfolie abdecken (die Folie DIREKT auf die Crème legen, damit sich keine Haut bildet).

Die gut gekühlte Crème vor dem Servieren nochmals aufrühren. Wer es fett mag, kann noch geschlagene Sahne darunterheben.

Tipp:
Wer auf die schwarzen Punkte der echten Vanille nicht verzichten will, der kann während der Zubereitung über dem Topf eine Zigarette rauchen.

Noch ein Tipp:
Falls die Crème etwas blass ausschaut, kann man mit etwas Kakao noch etwas nachhelfen (bitte sehr sparsam!!! Wir wollen ja keine Schokoladencrème)



Guten Mampf!!

Zitat (Picaro @ 04.01.2007 12:26:57)
10 Liter kaltes Wasser


und die verbrannten Pfoten mit dem kalten Wasser abkühlen.

Ich hab beim Lesen erst gedacht das du dich verschrieben hast wegen den 10 Litern kaltem Wasser :pfeifen: rofl

Zitat (Rheingaunerin @ 04.01.2007 12:30:15)
Zitat (Picaro @ 04.01.2007 12:26:57)
10 Liter kaltes Wasser


und die verbrannten Pfoten mit dem kalten Wasser abkühlen.

Ich hab beim Lesen erst gedacht das du dich verschrieben hast wegen den 10 Litern kaltem Wasser :pfeifen: rofl

Ich hatte mich auch schon gewundert rofl rofl

Danke fürs Rezept Picaro. :blumen:

:sabber: wird heute abend gleich ausprobiert!!!!


Wieviel ist denn ein Deziliter???

Ansonsten danke für das Rezept!! Wird gleich ausprobiert....(IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/figuren/c060.gif)

(IMG:http://www.cosgan.de/images/smilie/verschiedene/p040.gif)


Zitat (Navitronic @ 04.01.2007 14:43:46)
Wieviel ist denn ein Deziliter???



10% von einen Liter!!! :P B)

also 100ml...


Und wann lädt Picaro uns alle zu so einer leckeren Creme ein? ;-)

Schöne Grüße und ein froehes Neues......

Abraxas


Zitat (Navitronic @ 04.01.2007 19:02:41)
also 100ml...

Zimlich genau!!! ;)

Zitat (Picaro @ 04.01.2007 12:26:57)

Wer auf die schwarzen Punkte der echten Vanille nicht verzichten will, der kann während der Zubereitung über dem Topf eine Zigarette rauchen.




Danke für das Rezept :blumen:

Kleiner Witzbold rofl

Zitat (Apfelblüte @ 03.01.2007 20:20:19)
Im Dr. Oetker Schulkochbuch steht drinne, dass die Enzyme in Früchten
(wenn sie nicht mitgekocht wurden) die Stärke zersetzt, so dass es sich verflüssigt.

Dr. Oetker scheint es ja zu wissen.

Ich habe am Wochenende nochmals einer Versuch mit einer Bananencrème unternommen. Dabei habe ich die Bananen von Anfang an mitgekocht ...und siehe da, die Crème ist heute immer noch dick.
Das ist leider auch so ziemlich die einzige Eigenschaft, welche diese Pampe hat. Na gut, wenigstens macht sie satt ...macht Pappmaché zwar auch ;)

...trotzdem, nochmals Danke für die Tipps.

Brrrr - schüttel....

Caramel Cremé scheint wohl besser zu sein!?



Kostenloser Newsletter