Aloe Vera: ausm Topf auf die Haut ... ?!


Hallo ihr Lieben,

ich habe zu hause zwei aloe vera pflanzen, nun würde mich mal interessieren wie ich die Pflanzenteile "weiterverarbieten" müsste um sie für die schönheit :D verwenden zu können... reicht es den saft auf die haut zu machen?

was kann ich aus der pflanze alles machen (z.b. tee aber wie?, aloe vera trocknen :blink: ??? ) bzw. wie kann ich sie verwenden...

Freue mich auf eure Tipps :blumen:

*sternchen*


Hallo,
also grundsätzlich kann man den Saft direkt auf die Haut geben, z.B. bei Insektenstichen oder kleinen Wunden. Aber bei mir verfärbt sich die Haut danach braun und es dauert ein wenig bis das wieder weg ist. :(
Das ist ja nicht wirklich brauchbar je nach dem wo man sich den Saft hinschmiert.
Außerdem finde ich den Geruch nicht wirklich lecker. :wacko:
Wahrscheinlich ist es besser, den Saft zu mischen. Da habe ich aber keine Erfahrung, sorry.
Viele Grüße
Agricola


Zitat (*sternchen* @ 04.01.2007 23:29:22)
Hallo ihr Lieben,

ich habe zu hause zwei aloe vera pflanzen, nun würde mich mal interessieren wie ich die Pflanzenteile "weiterverarbieten" müsste um sie für die schönheit :D verwenden zu können... reicht es den saft auf die haut zu machen?

was kann ich aus der pflanze alles machen (z.b. tee aber wie?, aloe vera trocknen :blink: ??? ) bzw. wie kann ich sie verwenden...

Freue mich auf eure Tipps :blumen:

*sternchen*

Ich bekomm auch jedes Jahr von meiner Mutter eine Aloepflanze.

Wir benutzen dann die Blätter zum Einreiben von Mückenstichen oder
wenn ich im Winter so rauhe Hände habe.
Ich schneide dann immer ein kleines (ca. 1-2mm) Stück vorne ab und
presse den Saft vom frischen Anschnitt direkt auf die betroffenen Stellen.
Dann in Alufolie einwickeln und im Kühlschrank lagern.

Meine Mutter hat z.B. auch die Warzen bei meinem Vater behandelt....
und was soll man sagen die sind damit weggegangen.

Ob man daraus Tee machen kann weis ich leider auch nicht. :huh:

Ich habe sie schon seit Jahren und finde sie einfach klasse. Braune Verfärbungen hatte ich allerdings noch nie.
Einen Tee würde ich auch nicht daraus machen. Der Geruch ist wirklich nicht sehr lecker und mir fehlt auch ein Grund für einen Tee. Außerdem sollten wir auch daran denken, dass wirksame Pflanzen im Regelfall nicht ganz unproblematisch sind.
Aloe-Vera-Saft ist leicht giftig.

Ich schnede mir bei Bedarf ein Stück ab und streiche mit der Schnittstelle über die Verletzung/Verbrennung/Hautirritation.
In Folie verpackt hält sich das Stück einige Tage im Kühlschrank.

http://aloeveraspecial.gmxhome.de/

Auf Fertigprodukte kann getrost verzichtet werden. Sie sind parfümiert und viel zu teuer.
Es hat übrigens bisher noch keine unabhängige Studie gegeben, die blegt, dass das Trinken von Aloe-Vera-Saft gegen irgendetwas hilft außer gegen volle Portemonnaies.


Hallo!

Zuerst solltest du feststellen, ob es sich bei deiner Pflanze um die Aloe Barbadensis Miller handelt. Nur diese enthält nämlich die verwendbaren Wirkstoffe.

Oral würde ich die Pflanze nicht verwenden, da du nicht in der Lage bist, vorher den Wirkstoff Aloin zu entfernen und dieser ist stark abführend ( gibt man u.a. Pferden zum Abführen....). Außerdem enthält die Pflanze starke Bitterstoffe....

Auf großflächige und regelmäßige äußere Anwendungen würde ich ebenfalls verzichten, da das Aloin auf Dauer haarwuchsfördernd ist....

Somit erklärt sich auch der Preis von Aloe- Fertigprodukten, da dort das Aloin entfernt wurde und das Produkt haltbar gemacht wurde.

Als kurzfristiges und schnelle 1. Hilfe- Produkt kann man die Aloepflanze verwenden, bin persönlich allerdings der Meinung, daß es unpraktisch, unappetitlich und unhygienisch ist. Außerdem sieht eine "beschnittene" Pflanze nicht sehr schön aus.


Hallo Ihr
Ab und zu am vertrockene Blätter kann man wie eine Zwiebel würfeln und in ein Teeei stecken.Ab damit in die Blumengiesskanne.Hält das Ungeziefer ab und düngt mit.Nur mal so als Tipp.
Gruss Lamblie


wollte mir nun auch nicht unbedingt ein tee daraus kochen, dachte nur so als anregung um zu zeigen in welche richtung ich z.b. meine ;)

Lg *sternchen*


Hi,
Ich habe mal Aloe Vera gegoogelt und Nebenwirkungen gefunden, wenn man sie falsch benutzt (was ich wahrscheinlich machen würde)

Nebenwirkungen:
In Einzelfällen krampfartige Magen-Darm-Beschwerden. In diesen Fällen ist eine Dosisreduktion erforderlich. Bei chronischem Gebrauch (=Mißbrauch): Elektrolytverluste, insbesondere Kaliumverluste, Albuminurie(Ausscheidung von Eiweiß im Harn) und Hämaturie (Ausscheidung nicht zerfallener roter Blutkörperchen im Harn); Pigmenteinlagerung in die Darmschleimhaut (Pseudomelanosis coli), die jedoch harmlos ist und sich nach Absetzen der Droge in der Regel zurückbildet. Der Kaliumverlust kann zu Störungen der Herzfunktion und zu Muskelschwäche führen, insbesondere bei gleichzeitiger Einnahme von Herzglykosiden, Diuretika (harntreibende Mittel) und Nebennierenrindensteroiden.

Nur mal 'ne Warnung. Vielleicht kennt ihr ja jemanden der da Ahnung von hat, vllt wissen die im Blumenladen ja mehr (müssten sie eigentlich). Ansonsten würde ich es nicht riskieren, aber solange du eh nicht weißt was du machen willst kann ja nix passieren oder?

Tschö und viel Glück bei der Rezeptsuche,
Cherry Juice



Kostenloser Newsletter