Sonnenbrand!


Hallo, gibt es noch andere Hilfsmittel gegen Sonennbrand ausser Aloe Vera. Ich mache manchmal Aloe Vera drauf auber meine Haut spannt trotzdem und schält sich danach.
Vielleicht auch ein gutes Pfelegeprodukt. Jedoch sollte es keien Parfümstoffe enthalten. Ich bin Allergikerin :(
Und vetrage nicht alles.
Ich habe das hier gefunden:*** Link wurde entfernt ***
Ansonsten hatte ich immer Ladival. Aber das ist noch teurer.

Kann mir jemand ein paar Tipps geben?

Vielen Dank! :rolleyes:


Das Beste gegen Sonnenbrand ist, sich nicht lang genug in der Sonne aufzuhalten.
Es gibt wenig, was schädlicher ist...

Falls es doch einmal passiert: fetten Topfen oder Yoghurt auflegen.


Aber gern doch! Zuerst einmal gut eincremen mit einer Creme oder Milch mit mindestens LSF 30, und zwar bevor Du nach draußen gehst, dann empfehle ich weiterhin, daß Du Dich niemals in die pralle Sonne, sondern in den Schatten, z. B. unter einen Sonnenschirm, legst. Das Eincremen mit Sonnenschutz sollte selbstverständlich mehrmals am Tag wiederholt werden, erst recht dann, wenn Du zwischenzeitlich mal im Pool zum Schwimmen warst. Solltest Du wider Erwarten und trotz aller Vorsicht ein paar gerötete Stellen auf der Haut finden, so hilft sehr gut zum Kühlen eine Packung Magerquark oder zwei Becher Magerjoghurt aus dem Kühlschrank. Schön dick auftragen und nach einer Einwirkzeit mit frischem, kühlen Wasser abwaschen. Das und auch die Tipps zum Schutz vor dem Brand sollten helfen.

Bearbeitet von Brandy am 01.06.2017 16:56:32


Zitat (Brandy @ 01.06.2017 16:55:32)
dann empfehle ich weiterhin, daß Du Dich niemals in die pralle Sonne, sondern in den Schatten, z. B. unter einen Sonnenschirm, legst. Das Eincremen mit Sonnenschutz sollte selbstverständlich mehrmals am Tag wiederholt werden

Aber achte darauf, welchen UV-Schutz der Schirm hat.
Außerdem: Das Nachcremen bedeutet NICHT, dass du nun wieder von vorna anfangen darfst zu zählen, wie lange Sonne für dich gut ist, denn das Erneuern dient der Wiederherstellung der aufgebrachten Schicht, und nicht der Verlängerung des Aufenthalts in der Sonne.
Sonnenbrand kann man wirklich sehr gut -wie erwähnt wurde - mit Magerquark oder Joghurt lindern.
Gut hilft auch, eine Salatgurke inStreifen längs zu schälen - oder dünn abzuschneiden - und die geröteten Stellen damit zu bedecken, auch die "Brühe" hilft, die Verbrennungen zu "löschen".

Alle drei dieser Mittel habe ich - leider - öfter benutzen müssen (rothaarig...), und sie helfen alle drei.

Mir waren vor laaanger Zeit mal die Füße obenauf total verbrannt. Eine alte Dame gab mir den Rat, den Spann mit einer Zitrone einzureiben. Erst traute ich mich nicht, weil ich dachte, dass es noch mehr brennen würde, aber weit gefeht, die Füße schälten sich nicht und das Brennen von der Sonne verschwand auch.

Zum Glück musste ich es danach nie wieder testen, ob es auch an anderen Stellen hilft - einfach weil ich mich mehr vorgesehen habe, gar nicht erst wieder zu verbrennen :pfeifen:


Vor ein paar Tagen im TV gesehen: Schmerzmittel nehmen! Die Helfen gegen die Entzündung. Die Haut heilt dann schneller ab.


Na ja, ich würde Sonnenbrand lieber lokal bekämpfen. Wer bezahlte denn die TV-sendung? :pfeifen: :pfeifen:
Von Zitrone hörte ich auch mal, habe es aber selbst nicht ausprobiert.

Mir fällt auf:
Die bisher genannten Hausmittel haben eins gemeinsam: haben irgendwie mit "Sauer" zu tun.


Dahlie, es war eine Sendung in NTV oder N24, weiß nicht mehr genau. Es handelte sich um Tips zum Überleben in Notsituationen. Ich finde den Hinweis mit dem Schmerzmittel logisch. Außerdem wurde noch Aloe Vera empfohlen.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 01.06.2017 21:55:41


Quark, Joghurt, Aloe Vera sind super bei Sonnenbrand, aber man sollte es gar nicht erst soweit kommen lassen. Schmerzmittel würde ich erst nehmen, wenn es gar nicht mehr geht, immerhin ist das ein Medikament, was man nicht so einfach 'einwerfen' sollte.