Meerschweinchen-Eltern trennen? nach Geburt von Jungen


Mein Enkel hat seit einigen Monaten ein Meeri-Pärchen. Nun gab es Nachwuchs- zwei "Mädchen" :D
Da sich nun keiner recht auskennt ob der Vater dabeibleiben darf--er war es bei der Geburt--befürchten nun meine Tochter u.Schwiegersohn, der "Vater" könnte die Jungen beißen und evtl. töten :o
Davon habe ich aber noch nichts gehört und bin der Meinung mal gelesen zu haben, daß auch der "Vater" sehr liebevoll sein soll und ein richtiges Familienleben zu beobachten sei.
Der "Vater" wurde nun getrennt von "Mama und Babys" :(
Er tobt, ist bissig geworden und keiner weiß so recht, kann man ihn jetzt wieder zurücksetzen??? Die Jungen sind jetzt 2 Tage alt.
Kennt sich evtl. Jemand aus bzw. hat ähnliche Erfahrungen gemacht??
Bin für jeden Tip dankbar :)


Der Meerschewinchen PAPA kann sehr wohl zurückgesetzt werden. Meerschweinchen Väter sind liebevoll.... nur nach zwei Wochen sollte man sich unbedingt was einfallen lassen, da dann die Kleinen Geschlechtsreif werden !
Schaut halt, wie es sich entwickelt.... (weil ihr sie ja jetzt schon getrennt habt!) schon komisch,sorry stellt man sich solcheFragen..nicht, bevor Babies geboren werden... es gibt soviele Kleintierforen im Net.... lg Elke

oops stimmt die Mama hat ich völlig aussen vorgelassen.... also Kastrieren *g klingt vielleicht am "besten"

Bearbeitet von PowerMami am 05.01.2007 14:16:14


Soweit ich weiß (meine Nichte hat Meeris gezüchtet) sollte der Papa weg von den Babys bis sie groß genug sind. Außerdem kann die Mama sofort wieder schwanger werden.
Er ist wahrscheinlich so bissig, weil Meeris Rudeltiere sind und Gesellschaft brauchen.
Ich würde ihn in einen Käfig neben seiner Familie geben oder gleich kastrieren lassen.

Bearbeitet von Gassine am 05.01.2007 14:13:14


Zitat (PowerMami @ 05.01.2007 14:12:09)
Der Meerschewinchen PAPA kann sehr wohl zurückgesetzt werden. Meerschweinchen Väter sind liebevoll.... nur nach zwei Wochen sollte man sich unbedingt was einfallen lassen, da dann die Kleinen Geschlechtsreif werden !
Schaut halt, wie es sich entwickelt.... (weil ihr sie ja jetzt schon getrennt habt!) schon komisch,sorry stellt man sich solcheFragen..nicht, bevor Babies geboren werden... es gibt soviele Kleintierforen im Net.... lg Elke

oops stimmt die Mama hat ich völlig aussen vorgelassen.... also Kastrieren *g klingt vielleicht am "besten"

@PowerMami, danke für Deinen Hinweis :blumen:
ich bin ja selbst davon ausgegangen, daß sich die Besitzer damit auch besser auskennen.
Nur bin ich ,nach Trennung der Tierchen, der Meinung, das sei ein Fehler sie getrennt zu haben ! War mir aber nicht sicher und habe deshalb mehr im Interesse des "Papas"-der mir sehr leid tut, war er doch sehr lieb und zutraulich, und jetzt? :unsure: -- hier mal um Rat gebeten.
Hätte ich gewußt, daß sie keine Ahnung haben, wie es gehandhabt wird, hätte ich vorher schon mal ausgiebig das Internet durchforstet. Aber nun sollte es schnell gehen -_-

Zitat (Gassine @ 05.01.2007 14:12:53)

Ich würde ihn in einen Käfig neben seiner Familie geben oder gleich kastrieren lassen.

Danke Gassine :blumen:

Aus Platzmangel in der Wohnung wurden 2 Käfige übereinander gestellt. In dem unteren sitzt der "Papa", sieht also nix von seiner Fam. hört sie aber. Also ist das schon mal falsch?? Sollten sie besser nebeneinander stehen?

Also ich weiß das "richtige Züchter" ihre Zuchtböcke einzeln halten! Weil wenn man sie zurücksetzt in ein MÄNNERRUDEL, würden die anderen den BOCK anfallen, da er den Geruch des Weibchens an sich trägt. Aber auch da (!) würde ich immer wieder einen Versuch starten, alle zusammenzuführen...um eine Einzelhaltung auszuschließen! Versuch macht KLUG ! Bei Eurer Geschichte den Bock kastrieren! Und zurücksetzen..auch zu den Kleinen.... dann brauchen "SIE" sich keine Sorgen mehr um Nachwuchs zu machen..und dem Bock gehts gut!
Oder Alternativ könnte man ja auch ein Böckchen noch dazu erwerben, und es zu dem Männchen setzen ! Dann bleibt die Mama mit den Töchtern und der Papa mit dem neuen Lebensgefährten zusammen. *örks so kam ich zu jetzt sieben Meeries *g


... und die männlichen Babys auch weg von der Mama und den Töchtern, sonst gibts wieder Nachwuchs, aber dieses Mal mit Inzucht!


Nun gab es Nachwuchs- zwei "Mädchen"

*kicher also wenn ich noch an die erste Geschlechterbestimmung meiner Jungen denke *gg das ist verdammt schwierig !!! Seid ihr wirklich sicher ????


Zitat (PowerMami @ 05.01.2007 14:45:41)
Nun gab es Nachwuchs- zwei "Mädchen"

*kicher also wenn ich noch an die erste Geschlechterbestimmung meiner Jungen denke *gg das ist verdammt schwierig !!! Seid ihr wirklich sicher ????

Nöö, ich glaube wir haben richtig geschaut, bei Weibchen ist das Geschlechtsfeld ein Y und beim Männchen ein umgedrehtes Y. Ist auch so deutlich zu erkennen :)

Es ist zwar schon einige Jahre her, dass ich Meerschweinchen hatte.
Vielleicht ändert sich da ja auch über die Jahre eine ganze Menge.

Es gibt kleine Büchlein über verschiedene Tiere, die sind sehr informativ und man sollte sich wenigstens mal damit auseinandergesetzt haben, wenn man sich ein Tier anschafft.
Außerdem kann man beim Tierarzt auch anrufen und Fragen stellen.

Meerschweinchen-Böcke niemals zusammensetzen. Zwei Weibchen ist ok.
Böcke bekämpfen sich.
Zu den Neugeborenen darf der Papa nicht. Wenn es ganz schlimm wird, tötet er sie.

So war das vor einigen Jahren noch.


Wir hatten mehrmals Würfe bei den Meeries und haben immer beobachten können, dass sich die Papas neutral bis liebevoll verhalten haben. Der eine saß entfernt in einer Ecke und beobachtete das Geschehen, der andere, den wir davor hatten, hat sogar beim Ablecken der Babies geholfen.
Das Problem ist dabei natürlich, dass das Muttertier sofort wieder empfangsbereit ist und dann bald wieder Junge hat. Das ist für das Weibchen sehr strapaziös und nicht zu empfehlen.
Da hilft natürlich eine Kastration. Allerdings sind die Böcke noch bis zu 6 Wochen nach dem Eingriff zeugungsfähig. Den einen Bock haben wir durch ein Gitter getrennt, den anderen haben wir mit einem anderen Weibchen zusammengetan, das noch werfen durfte. So waren sie aber nie ganz von der Herde getrennt.


Hallo biohla,
wir haben zwar zwei Meeris, allerdings zwei Weiblein, deswegen kann ich selber Dir nichts dazu sagen, aber hier ist ne tolle Meeriseite, da kannst Du direkt Fragen stellen (unten bei Fragen, Anregungen, Kritik).
Alles Gute den Säuen ;)


Der Bock sollte unbedingt kastriert werden. Der Eingriff ist harmlos und dann kannst Du die Schweinchen später alle zusammen laufen lassen (und bei entsprechend großem Käfig, nicht unter 1,20m Länge/80 cm Tiefe auch zusammen halten).

Es kann sein, daß es ewig Lärm gibt, wenn der Bock die Weibchen-ach so ferne und doch so nah!- über sich weiß und doch nicht hinkann :heul: :heul: :heul: .
Und wenn man nicht andauernd das Risiko schwangerer Schweinedamen eingehen will,
macht aus dem Böckchen ein liebenswertes "Es" :) .


Zitat (Hilla @ 05.01.2007 17:02:35)


Meerschweinchen-Böcke niemals zusammensetzen. Zwei Weibchen ist ok.
Böcke bekämpfen sich.
Zu den Neugeborenen darf der Papa nicht. Wenn es ganz schlimm wird, tötet er sie.


Hm..also ich hab vier Böcke beisammen in einem großen Stall... Sie verstehen sich PRIMA (!!!!!) Ich denke man muß ihnen nur genügend Möglichkeiten geben sich zu verstecken bzw. auszuweichen. Mehrere Hütten usw. Klar gibt es kleinere Beissereien um die Rangfolge mal wieder klar zu machen..aber wenn das dann KLAR ist... KEIN PROBLEM!
Das mit dem Lärm kann ich auch nicht so ganz nachvollziehen. Ich habe das MeersäueWeibchen-Rudel in Hörweite der Böcke (und umgekehrt;)) und die Böcke melden sich eigentlich nur wenn ich morgens die Terassentür öffne, um sie zu füttern..... auch meine Züchterin hat mehrere Böcke, die sie nicht zur Zucht verwendet BEISAMMEN...also so verkehrt kann es nicht sein *denk

Meeries sind sehr unterschiedlich in ihrem Wesen, genau wie Menschen! Versuchen sollte man es allemale, um ihnen eine Einzelhaltung zu ersparen (!) Es gibt sehr viel "Stoff" im Net, das sich genau mit dem Thema beschäftigen und es teilen sich die Geister der "FACHLEUTE" ob Böckchenrudel sinnvoll sind oder nicht.
Ich sag ein klares JA!

Zitat (biohla @ 05.01.2007 14:01:02)
Mein Enkel hat seit einigen Monaten ein Meeri-Pärchen. Nun gab es Nachwuchs- zwei "Mädchen" :D
Da sich nun keiner recht auskennt ob der Vater dabeibleiben darf--er war es bei der Geburt--befürchten nun meine Tochter u.Schwiegersohn, der "Vater" könnte die Jungen beißen und evtl. töten :o
Davon habe ich aber noch nichts gehört und bin der Meinung mal gelesen zu haben, daß auch der "Vater" sehr liebevoll sein soll und ein richtiges Familienleben zu beobachten sei.
Der "Vater" wurde nun getrennt von "Mama und Babys" :(
Er tobt, ist bissig geworden und keiner weiß so recht, kann man ihn jetzt wieder zurücksetzen??? Die Jungen sind jetzt 2 Tage alt.
Kennt sich evtl. Jemand aus bzw. hat ähnliche Erfahrungen gemacht??
Bin für jeden Tip dankbar :)

Hallo!

Aaaalso- eins vorweg: Meerschweinchen soll man, wenn man nicht ständig Nachwuchs haben will, entweder als gleichgeschlechtliches Rudel halten (also zwei bis mehrere Mädchen oder zwei bis mehrere (potente) Böcke), oder aber man hält einen (einen einzigen!!!) Kastraten und eine bis mehrere Weibchen.

Dann: wenn der Vater bei der Geburt dabei war, ist davon auszugehen dass die Mutter bereits nachgedeckt wurde. Das erfolgt mehr oder weniger sofort nach der Geburt- wenn es nicht schon währenddessen passiert ist. In ca. 10 Wochen wird's höchstwahrscheinlich weiteren Nachwuchs geben.

Drittens: Meerschweinchen werden mit vier bis sechs Wochen geschlechtsreif, bzw. mit ca. 300 Gramm Körpergewicht, je nachdem was früher eintritt- nicht mit zwei Wochen, nicht mit drei Monaten oder was sonst noch so in "schlauen Büchern" steht.

Meeripapas sind sehr liebevoll- wenn sie jemanden beißen oder gar zu Tode hetzen, dann männlichen Nachwuchs wenn dieser geschlechtsreif und somit zur "Konkurrenz" wird.

Mein Tipp an dich, bzw. den Enkel: lasst den Papa kastrieren, und zwar möglichst noch in der kommenden Woche. Lasst bei der Gelegenheit auch nachsehen ob die Babies sicher Mädchen sind. (Wenn es ein Mädel und ein Bub ist, kann man auch überlegen die Jungs intakt zu lassen und gemeinsam zu halten, und zwar strikt getrennt von den Mädels).

Und noch'n Tipp: stöber mal ein bisschen bei ww.dmsl.de und bei www.fraumeier.org, das sind die besten Meerschweinchen-Liebhaber-Seiten die ich kenne. Nach Belieben könnt ihr euch dann auch noch einer Mailingliste speziell für Meerschweinchenhalter anschließen- den Link dazu findest du bei dmsl.de. Das Mailarchiv dort ist leider nur für Mitglieder, aber das Wesentliche ist auch auf der HP zusammengetragen.

Zitat (PowerMami @ 05.01.2007 14:38:42)
Also ich weiß das "richtige Züchter" ihre Zuchtböcke einzeln halten!

Die "richtigen Züchter" von Meerschweinchen, die ich in den letzten 9 Jahren persönlich kennengelernt habe, und das waren einige, halten ihre Mädchen in Gruppen- und ihre Böcke auch. Einzelhaltung von Meerschweinchen ist tierschutzwidrig! Zu kleine Käfige sind's übrigens auch... manche Leute halten ihre Meeris zu zweit oder zu dritt in besseren Hamsterkäfigen. Für vier Tiere sollte's mindestens ein ganzer Quadratmeter sein- zwei Quadratmeter sind natürlich besser.

Zitat (Hilla @ 05.01.2007 17:02:35)
Meerschweinchen-Böcke niemals zusammensetzen. Zwei Weibchen ist ok.
Böcke bekämpfen sich.

Das stimmt nicht. Ich hab jahrelang drei bis vier Böcke gemeinsam in einem einzigen Käfig gehalten, und die haben sich prima vertragen.

Von den "Kleinen Büchlein, die im Handel erhältlich sind" kann ich nur dringend abraten. Da drin steht Schmarrn, der vor 20 Jahren oder so als korrekt galt, inzwischen aber völlig überholt ist. Sowohl was die Haltung als auch was die Ernährung angeht.

Zitat (Murkel @ 05.01.2007 22:18:01)
hier ist ne tolle Meeriseite

Du auch...? "Frau Meier" ist unbedingt empfehlenswert. Ich habe "Herrn Meier", also den Inhaber der Seite, schon mehrfach persönlich getroffen und bei Problemen von ihm telefonisch oder per Email wertvolle Ratschläge erhalten.

@Valentine,
ich habe doch selbst geschrieben, dass das alles einige Jahre her ist.

Und ich hoffe doch, dass die "kleinen Büchlein", die sie heute verkaufen, nicht mehr auf dem Stand von vor 30 Jahren sind. :lol:


Ich danke Euch Allen ganz herzlich für Eure lieben Ratschläge :blumen:
Die Seitevon "FrauMeier" ist wirklich super und hier kann ich für meinen Enkel so einiges raussuchen zur richtigen Pflege seiner Tierchen :rolleyes:
Der "Papa" bleibt bis zur Kastration noch getrennt von "Mama"....Kast. erfolgt am Mittwoch. Dann darf er wieder zur Fam. :D

Hoffe nur, daß Valentine nicht noch recht behält und "Mama" ist vielleicht schon unter der Geburt gedeckt worden ! :unsure:
Die Seite "www.dmsl.de kann ich leider nicht öffnen. Hinweis: Forbidden!! :blink:


Hallo zusammen!

Hilla, leider sind die Bücher teilweise immer noch auf dem Stand von vor 20 Jahren- und sie sind teilweise wohl auch von den diversen Futtermittelherstellern "gesponsort". Teilweise wird empfohlen, trockene Semmeln, Knabberstangen, Jogurtdrops etc. zu geben- was sich auf die Gesundheit der Tiere katastrophal auswirken kann.

www.dmsl.de ist heute wieder erreichbar, vielleicht haben die Seitenbetreiberinnen ein bisschen dran rumgebastelt, oder der Server hat Probleme gehabt.

Biohla, denk dran: der Bock hat nach der Kastration noch mindestens einen Schuss frei... besser ist, ihn 6 Wochen von den Mädels getrennt zu halten. Mit viel Glück hat er die Mutter nicht nachgedeckt, was er spätestens dann nachholen wird wenn du ihn früher wieder zu ihr setzt. Und die Töchter werden auch in ca. 4-6 Wochen geschlechtsreif...


@Valentine,
das wußte ich nicht. Da ich schon längere Zeit keine Meerschweinchen mehr halte, haben mich natürlich auch diese Bücher nicht mehr interessiert. :blumen:


Zitat (Valentine @ 07.01.2007 10:11:55)
Hallo zusammen!

Hilla, leider sind die Bücher teilweise immer noch auf dem Stand von vor 20 Jahren- und sie sind teilweise wohl auch von den diversen Futtermittelherstellern "gesponsort". Teilweise wird empfohlen, trockene Semmeln, Knabberstangen, Jogurtdrops etc. zu geben- was sich auf die Gesundheit der Tiere katastrophal auswirken kann.

www.dmsl.de ist heute wieder erreichbar, vielleicht haben die Seitenbetreiberinnen ein bisschen dran rumgebastelt, oder der Server hat Probleme gehabt.

Biohla, denk dran: der Bock hat nach der Kastration noch mindestens einen Schuss frei... besser ist, ihn 6 Wochen von den Mädels getrennt zu halten. Mit viel Glück hat er die Mutter nicht nachgedeckt, was er spätestens dann nachholen wird wenn du ihn früher wieder zu ihr setzt. Und die Töchter werden auch in ca. 4-6 Wochen geschlechtsreif...

Ach soooo !! :unsure: Na, da muß ich dann noch Bescheid sagen beim Enkel...besser seinen Eltern, er ist erst 4J...... soll ja auch lernen mit Tieren umzugehen und tut das auch ganz liebevoll. :)
Danke für Hinweis !!! :wub: :blumen:

Zitat (PowerMami @ 05.01.2007 14:38:42)
Also ich weiß das "richtige Züchter" ihre Zuchtböcke einzeln halten! Weil wenn man sie zurücksetzt in ein MÄNNERRUDEL, würden die anderen den BOCK anfallen, da er den Geruch des Weibchens an sich trägt. Aber auch da (!) würde ich immer wieder einen Versuch starten, alle zusammenzuführen...um eine Einzelhaltung auszuschließen! Versuch macht KLUG ! Bei Eurer Geschichte den Bock kastrieren! Und zurücksetzen..auch zu den Kleinen.... dann brauchen "SIE" sich keine Sorgen mehr um Nachwuchs zu machen..und dem Bock gehts gut!
Oder Alternativ könnte man ja auch ein Böckchen noch dazu erwerben, und es zu dem Männchen setzen ! Dann bleibt die Mama mit den Töchtern und der Papa mit dem neuen Lebensgefährten zusammen. *örks so kam ich zu jetzt sieben Meeries *g

huhu,

also ich oute mich, habe einige jahre meerschweine gezüchtet..Zuchtböcke wurden bei mir niemals alleine gehalten, das ist nicht artgerecht denn meerschweine sind sehr soziale tiere, die im rudel zusammenleben (in freier "wildbahn")
In dem beschriebenen Fall würde ich das männchen auf jedenfall schon paar tage VOR der geburt von der mama separieren..die babys totbeißen wird der sicher nicht..ABER; das weible wird unmittelbar nach gaburt deckbereit und wenn der gute papa dann noch bei ihr ist, lässt er sich die chance sicher net entgehen..und schwups 68 tage später..eine unendliche geschichte.
Die männlichen babies muss man erst trennen wenn sie so ca. 250 gramm wiegen oder aber vorher schon anfangen, die mama zu "umwerben" mit brommselgeräuschen.
Am einfachsten ists doch ein männliches baby mit 250 g zum papa in den unteren käfig zu tun, die werden sich verstehen..in der pubertät wird mal die rangordnung geklärt und gut ist. Oder man lässt den bock kastrieren und wartet 6 wochen bevor man ihn zu den damen setzt--denn der erste schuß nach der kastration kann noch "ins auge gehn" deshalb 6 wochen separieren.

Bockgruppen können sehr wohl funktieren, gerade wenn keiner der böcke als zuchtbock eingesetzt wird. Zoff gibts nur wenn einer bei den weibern war..deshalb hab ich 2 zusammenlebende zuchtböcke immer gleichzeitig zum decken eingesetzt und danach wieder zusammen..

Zitat (Valentine @ 06.01.2007 20:39:22)
Zitat (Murkel @ 05.01.2007 22:18:01)
hier ist ne tolle Meeriseite

Du auch...? "Frau Meier" ist unbedingt empfehlenswert. Ich habe "Herrn Meier", also den Inhaber der Seite, schon mehrfach persönlich getroffen und bei Problemen von ihm telefonisch oder per Email wertvolle Ratschläge erhalten.

Hallo Valentine,
hab Deinen Beitrag erst eben gesehen...entschuldige.
Was meinst Du mit "Du auch..."???
Gibts schon nen Frau-Meier-Fanclub?? :D
Und Du kennst "Herrn Meier" persönlich? Klasse! Ich kenne ihn "nur" schriftlich, hatte mal ne Frage bei ihm gestellt und er hat mir schnell weitergeholfen.
Ist echt ne prima Seite, sehr informativ und auch ansprechend gestaltet! :daumenhoch:

Hallo Murkel,

ich hab irgendwie so gemutmaßt dass du auch in der DMSL bist (Deutsche Meerschweinchen Liste, eine Mailingliste bei Yahoogroups). Darüber hab ich "Herrn Frau Meier" kennengelernt, bei einigen Listentreffen persönlich getroffen- und wenn ich irgendwie Trouble mit meinen Schweinen hatte (Meeri mit Tumor zum Beispiel), dann hat er mir auch telefonisch bei der Entscheidungsfindung geholfen. (Auf seiner Seite sind sogar Bilders von unseren ersten Schweinen Moritz, Goldie und Mr.X - bei "Speis und Trank" Moritz, Goldie und Mr.X, und bei "Veterinäheres- Kernspintomografie". Bei "Speis und Trank" ist auch ein Foto von ihm dabei ;)


Zitat (Valentine @ 17.01.2007 12:43:57)
Hallo Murkel,

Auf seiner Seite sind sogar Bilders von unseren ersten Schweinen Moritz, Goldie und Mr.X

:wub: :wub: :wub:

Wie ist es denn mit Goldies Tumor ausgegangen? :unsure:

Ich hab ihn vier Tage nach der Kernspintomografie einschläfern lassen. Habe versucht, Himmel und Hölle in Bewegung zu setzen, aber keinen Arzt gefunden, der mir mein Tumorschwein bestrahlt, operiert oder chemotherapiert. Also hab ich lange Telefonate mit der behandelnden Tierärztin und "Herrn Frau Meier" geführt mit dem Ergebnis, dass für ihn eine Euthanasie das Beste wäre. Der Tumor wäre unbehandelt immer größer geworden, das Schwein hatte komplette Querschnittsymptomatik incl. Kontrollverlust über Blase und Darm, und er fing auch schon an wundzuliegen obwohl ich ihn häufig saubergemacht und umgelagert habe. Natürlich hätte ich es noch rauszögern können, aber das wäre zu egoistisch von mir gewesen. Meerschweinchen sind Rudeltiere- im Rudel konnte ich ihn aber nicht lassen, da er dort nur gebissen und gejagt wurde. Meerschweinchen sind Fluchttiere, und ein gelähmtes Schweinchen kann nicht fliehen. Es war besser so. Für ihn zumindest.


Ja, scheint so. :(
Hatte auch ein Tumorwutzel. Brusttumor. Wurde sogar noch rausoperiert, aber sie hat sich nicht mehr erholt leider.
Meeris sind eigentlich sehr robust hab ich den Eindruck. Aber WENN sie mal krank sind, muss man total aufpassen, da kanns ganz schnell gehen.

Wie siehts eigentlich inzwischen bei biohlas Enkel aus? Hat der Männe den Einschnitt in sein Leben gut verkraftet? *nach biohla ruf* :)


Zitat (Valentine @ 06.01.2007 20:39:22)
Zitat (Murkel @ 05.01.2007 22:18:01)
hier ist ne tolle Meeriseite

Du auch...? "Frau Meier" ist unbedingt empfehlenswert. Ich habe "Herrn Meier", also den Inhaber der Seite, schon mehrfach persönlich getroffen und bei Problemen von ihm telefonisch oder per Email wertvolle Ratschläge erhalten.

Diesen Link hab ich mal gerade zu meinen Kindern geschickt. Sie haben auch ein Merrschweinchenpärchen.

Zitat
wenn der Vater bei der Geburt dabei war, ist davon auszugehen dass die Mutter bereits nachgedeckt wurde. Das erfolgt mehr oder weniger sofort nach der Geburt- wenn es nicht schon währenddessen passiert ist


:whaaaaaat: wie sind die denn drauf????

Hallo...
Mein weibl. Meerschweinchen war schwanger und in der Zeit habe ich das Männchen von ihr getrennt . Dann kamen die Babys. Ein Junge und ein Mädchen. Nachdem die Kleinen eine Woche alt waren,habe ich das Männchen wieder rein gesetzt,da es für Meerschweinchen die zusammen waren ein großer Herzschmerz ist wenn der Gefährte plötzlich weg ist.Die vier leben jetzt zusammen. Vorhin wollte ich die kleinen die mittlerweile 5 Wochen alt sind von den Eltern trennen. Die beiden konnte man nicht still halten.. ICH WEISS NICHT WAS ICH MACHEN SOLL... :heul:



Kostenloser Newsletter