PC startet ständig neu: hat ein problem festgestellt


mein pc zickt seit 3 tagen total. er startet sich ständig neu und dann wird chkdsk ausgeführt. dabei startet er teilweise neu.
er sagt dann, dass kaputtedateien repariert werden.

beim hochfahren kommt dann die meldung: das system wird nach einem schwerwiegenden fehler wieder ausgeführt.

programme schließen sich ständig von alleine (word, msn, firefox, excel).

dann hatte ich gerade die meldung: windows genuine advantage notification hat ein problem festgestellt und muss beendet werden.

viren werden nicht gefunden.


soweit das wichtigste, bevor er wieder abstürzt. hilfe!!!!!


noch was, wenn ich das problem sende:

| Sicherheit | Microsoft Update

Folgen Sie den nachstehenden Schritten zur Behebung des Problems mit a video device driver

Diese Meldung wurde angezeigt, weil ein auf dem Computer installierter Gerätetreiber eine Störung des Windows-Betriebssystems verursacht hat. Dieser Fehlertyp wird als „STOP-Fehler“ bezeichnet. Beim Auftreten eines STOP-Fehlers ist ein Neustart des Computers erforderlich.

Lösung

Für die Behebung dieses Problems stehen zwei Optionen zur Auswahl. Falls die erste Option das Problem nicht löst, versuchen Sie es mit der zweiten.

Option 1: Installieren Sie den neuesten Gerätetreiber für Ihre Grafikkarte

* Besuchen Sie die Microsoft Update-Website, und suchen Sie nach aktualisierten Treibern für Ihre Grafikkarte. Sie sollten alle Treiber installieren, die auf der Update-Website aufgelistet sind.
* Wenn auf der Microsoft Update-Website keine aktualisierten Treiber verfügbar sind und Sie den Hersteller der Grafikkarte kennen, wenden Sie sich an den Kundendienst des Grafikkartenherstellers.
* Wenn auf der Microsoft Update-Website keine aktualisierten Treiber verfügbar sind, Sie den Hersteller der Grafikkarte nicht kennen und weitere Hilfe bei der Diagnose und Lösung dieses Problems benötigen, setzen Sie sich mit dem Kundendienst Ihres Computerherstellers in Verbindung.

Option 2: Verringern Sie manuell die Einstellungen für die Hardwarebeschleunigung Ihrer Grafikkarte

Technische Informationen
Error Message: STOP 0x000000EA THREAD_STUCK_IN_DEVICE_DRIVER (Q293078)

_____________________________

das problem dabei ist, dass ich nur einen onboardgrafikchip habe. welche grafikkarte bitte?


:heul: :heul: :heul:


Ich würde mich an deiner Stelle mal an die hier wenden

Trojaner-Board ...

Ich hatte nämlich mit meinem PC mal ähnliche Probleme und wie sich rausstellte, war er total "verseucht" mit Trojanern und Spyware.

Die leute dort sind wirklich kompetent und hilfsbereit, finde ich, auch gegenüber solchen Computer-Deppen wie mir (hab nämlich gaaar keine Ahnung)... Alles was du machen musst, kann man dir prima erklären.

Also, nur Mut!


Also wenn man stur nach dem Fehler Googelt, kommt man auf der seite von Microsoft auf das hier:

Es wird möglicherweise eine der folgenden STOP-Fehlermeldungen angezeigt (sinngemäß):

STOP 0x000000EA THREAD_STUCK_IN_DEVICE_DRIVER
STOP: 0x100000EA THREAD_STUCK_IN_DEVICE_DRIVER_M


Ursache
Dieses Problem kann auftreten, wenn ein Grafikkartentreiber in einer Endlosschleife gefangen ist, während er darauf wartet, dass die Grafikhardware in den Leerlauf übergeht. Meist weist dies auf ein Problem mit der Videohardware hin, oder darauf, dass ein Grafikkartentreiber die Hardware programmatisch nicht korrekt ansprechen kann.


Lösung
Installieren Sie die aktuellsten Treiber für ihre Hardware oder ersetzen Sie die Grafikkarte, um dieses Problem zu lösen.




Wenn du soweit kommst, dann installier mal den Grafiktreiber neu.
(AUf der Herstellerseite von der Grafikkarte runterladen ATi, NVIDIA oder was du halt hast)




Achso, du weißt nicht, welche du hast. Weißt du, was für ein Mainboard, du hast? Wenn nicht, dann lade dir mal Sisoft Sandra runter, da kannst du das sicher irgendwo sehen.


Oder einfacher: Rechtsklick aufs Desktop -> Eigenschaften -> Einstellungen -> Unter diesem Bild vom Bildschirm müsste stehen, "Monitor" mit "Grafikkarte" Somit siehst dus ja auch.

Bearbeitet von Eisbär am 06.01.2007 12:03:10


wenn dein Grafikchip onboard ist, dann ist der Treiber auf der CD, die du zu deinem Motherboard bekommen hast

sollte es nicht an der Grafikkarte liegen, dann könnte es tatsächlich ein Trojaner sein

ich hatte das mal am Dienst-PC, ich hab von MS ein update runtergezogen, damit war es erledigt
es war aber ein heftiger Kampf, weil der Rechner während des Ladens immer wieder runterfuhr
gut war aber, das der Ladevorgang nicht jedesmal komplett in den Keller ging, es ging immer an der letzten Stelle weiter u. nach einiger nervenzermürbender Zeit hatte ich es geschafft


Zitat (Die Außerirdische @ 06.01.2007 15:31:37)
wenn dein Grafikchip onboard ist, dann ist der Treiber auf der CD, die du zu deinem Motherboard bekommen hast

sollte es nicht an der Grafikkarte liegen, dann könnte es tatsächlich ein Trojaner sein

ich hatte das mal am Dienst-PC, ich hab von MS ein update runtergezogen, damit war es erledigt
es war aber ein heftiger Kampf, weil der Rechner während des Ladens immer wieder runterfuhr
gut war aber, das der Ladevorgang nicht jedesmal komplett in den Keller ging, es ging immer an der letzten Stelle weiter u. nach einiger nervenzermürbender Zeit hatte ich es geschafft

Das war glaub dieser Sasser oder was das war damals?

Das ist so ziemlich der Einzige Wurm, den man sich einfach so einfangen kann, ohne was zu tun (soweit mir bekannt ist)

Zumindest bekommt man den, wenn man ein Windows xp ohne updates installiert und mit dem Internet verbunden ist als erstes :D

hier den alten hijack, falls vorhanden entfernen - den neuen (rechts oben ) laden - auf : scan only gehen, danach im weißen kästchen daten kopieren - unten auf auswerten drücken - dann weißt du, ob du ein virus hast

Zitat (Eisbär @ 06.01.2007 15:47:34)
Zitat (Die Außerirdische @ 06.01.2007 15:31:37)
wenn dein Grafikchip onboard ist, dann ist der Treiber auf der CD, die du zu deinem Motherboard bekommen hast

sollte es nicht an der Grafikkarte liegen, dann könnte es tatsächlich ein Trojaner sein

ich hatte das mal am Dienst-PC, ich hab von MS ein update runtergezogen, damit war es erledigt
es war aber ein heftiger Kampf, weil der Rechner während des Ladens immer wieder runterfuhr
gut war aber, das der Ladevorgang nicht jedesmal komplett in den Keller ging, es ging immer an der letzten Stelle weiter u. nach einiger nervenzermürbender Zeit hatte ich es geschafft

Das war glaub dieser Sasser oder was das war damals?

Das ist so ziemlich der Einzige Wurm, den man sich einfach so einfangen kann, ohne was zu tun (soweit mir bekannt ist)

Zumindest bekommt man den, wenn man ein Windows xp ohne updates installiert und mit dem Internet verbunden ist als erstes :D

Ja genau, ich hatte bereits zweimal das Vergnügen mit dem :rolleyes:
Leider weiß ich die Fehlermeldung nicht mehr die damals kam, aber ich hoffe, dass es in dem Fall wirklich nur am Treiber liegt.

guckst du

übrigens, hast du "Symantec" ?

danke für eure tipps.
war übers we weg und werde sie jetzt erstmal probieren. ich berichte später dann noch:)


Zitat (Eisbär @ 06.01.2007 15:47:34)
Zitat (Die Außerirdische @ 06.01.2007 15:31:37)
wenn dein Grafikchip onboard ist, dann ist der Treiber auf der CD, die du zu deinem Motherboard bekommen hast

sollte es nicht an der Grafikkarte liegen, dann könnte es tatsächlich ein Trojaner sein

ich hatte das mal am Dienst-PC, ich hab von MS ein update runtergezogen, damit war es erledigt
es war aber ein heftiger Kampf, weil der Rechner während des Ladens immer wieder runterfuhr
gut war aber, das der Ladevorgang nicht jedesmal komplett in den Keller ging, es ging immer an der letzten Stelle weiter u. nach einiger nervenzermürbender Zeit hatte ich es geschafft

Das war glaub dieser Sasser oder was das war damals?

Das ist so ziemlich der Einzige Wurm, den man sich einfach so einfangen kann, ohne was zu tun (soweit mir bekannt ist)

Zumindest bekommt man den, wenn man ein Windows xp ohne updates installiert und mit dem Internet verbunden ist als erstes :D

genau der war das u. der wurde ausgelöst, wenn man den IE hochfuhr - man konnte nix dagegen machen :labern:


Kostenloser Newsletter