Kennt ihr das? Das macht mich sauer


An alle Mutti´s,
kennt Ihr das wenn ihr mit eurem Kind unterwegs seit und euer Kind nicht bekommt was es will, dann ganz ganz laut los schreit und schimpft, Ihr dann als Mutter hilflos dasteht alle euch anschaun und sagen achherje was hat denn der kleine? Bitte helft mir was tut ihr in dieser Situation ist euch das egal oder sagt ihr dann was wie reagiert ihr?

Ich wäre dankbar über Eure Antworten :blumen:


Hab mal sowas in einer Fernseh sendung gesehen, da hat sich die Mutter neben ihr kreischendes Kind im Supermarkt gelegt und auch rumgeschrien und getobt.
Der kleine kuckte dann ziemlich ratlos, war aber still.
Sah witzig aus.
Ich denke durch nicht beachtung hören sie schnell wieder auf, und laß die anderen doch blöde kucken und reden.
Die waren bestimmt auch mal in solchen situationen :wub:


:D Das kenne ich von unsere auch von früher.
Lass das Kind schreien und Toben...achte nicht auf die Leute...reden eh nur Mist!!!

Ich hab unsere schreien lassen und hab weiter den Einkauf gemacht und zu den Leuten gesagt....sie bekommt ihren Willen nicht!

Oder kennst du die Werbung wo das Kind auch sich so aufführt und die Mutter sich plötzlich auch auf den Boden wirft, brüllt?

Wäre auch ein Versuch wert!

Das Kind hat sofort aufgehört!

Bearbeitet von Ally Mc Beal am 10.01.2007 11:11:37


hab die situation im kindergarten auch oft ( bin erzieherin ) . wenn ich nix tue, und da kommt ne mutter oder die chefin, dann sieht das sehr doof aus und dauernd muß ich mich erklären, bzw. die situation wird falsch eingeschäötzt, da keiner die gesamte situation beurteilen kann, der nicht von anfang an dabei war.

aber privat würde ich das ausstehen,... das gibt sich - das nennt man grenzen testen,.. kommt immer mal wieder vor.


Wenn ich das sehe, dann denke ich immer, Gottseidank, daß meine Kinder groß sind. Und das denkt die Mehrheit der Zuschauer auch.

Ich habe vorher ganz klar vereinbart, du bekommst heute EIN Teil,
z.B. Ü-Ei o.ä., oder heute gibt es Nichts.
Wenn man sich konsequent an diese Abmachung hält, auf Schreien ganz ruhig bleibt, dann hört das Toben bald auf.
Immer schön ruhig bleiben...Auf einmal sind sie groß....


Hallo, ich habe hin und wieder das gleiche Problem mit meinem Hosenkacker(2,5 Jahre). Bei uns hilft da gar nichts. Ich habe eine Erzieherin von einem Kindergarten gefragt, die sagte mir, ich soll sie einfach schreien lassen, die beruhigt sich auch wieder. So mache ich es jetzt auch, es funktioniert und peinlich ist es mir inzwischen auch nicht mehr. das sind eben kleine Kinder! Viele Grüße Butterbollen


Meine "Kleine" ist 9 und probiert es immer noch, allerdings nicht mit Toben sondern nervendem ..Aber Mama, Biitteeeeee... Sie hat mich noch nicht geschafft..Schulterklopf :rolleyes: Allerdings kann sie inzwischen ja auch ihr Taschengeld einsetzten, hat Vorteile :D


Hallo !

meine kleine ist auch 9 und hat es bisher nie getan - glücklicherweise.

ich denke ich würde ev. einen kompromiss eingehen (kein grosses spielzeug aber ein Ü-ei) und wenn das kind es auch nicht akzeptiert dann ignorieren und schreien lassen.

bei mir zu hause gibts OHNE bitte gar nichts, ich ignorier den satz dann ganz einfach:
mama, kann ich einen saft haben?-wird ignoriert.
die kleine rafft das ziemlcih schnell und verbessert sich auf:
mama kann ich BITTE einen saft haben?

tja und dann setzt ich mich bewegung


Ich reagiere inzwischen auf die Meldungen fast nicht mehr oder ich sag nur "der beruhigt sich schon wieder".


Ich hab und hatte das gott sei Dank nicht oft .......... wenn ........ dann lass ich ihn schreien ..... sollten dumme Bemerkungen kommen . sag ich zu meinem Kind .... schau mal .... klasse du hast es geschafft der Onkel/ Tante kauft dir alles was du willst, weil du ihm leid tust ........ damit hat sich dann die Geschichte meist recht schnell


Ich erkläre mal die Situation von gestern ich fand´s schlimm.
Ich wollte mit Simon zum Kinderartzt aber vorher zum Bus und dann zur Oma unser Baby abholen naja wir gehen zur B Haltestelle da sieht er ein Kind was seine Mutter nach einen Streuselkuchen fragt das Kind hat auch einen bekommen, als dann unser Bus kam, fragte Simon bekomm ich auch ein? Ich sagte: "Jetzt kommt der Bus warte bis wir in der Stadt sind dann bekommst Du einen".
Auf einmal: Neiiiiiiiiiiiiin ich will jetzt ein Mamaaaaaaaaaaaa ich will ein Streuselkuchen. Er schrie und schrie wir sind in der Stadt angekommen. Simon steigt aus dem Bus und sagte ich gehe jetzt zu Kinderartzt, ich sage ja aber erst holen wir Jeremy ab, neiiiiiiiiiiiiin ( und schreit wieder) ich gehe jetzt zum Kinderartzt. Ich ging mit ihm über die Strasse dann wollte ich noch schnell was besorgen von der Versicherung er blieb davor stehen da geheeeee iiiiiich nicht rein neiiiiiiiin.Ab da fing es an alle Leute schauten und haben immer ach so tolle Ratschläge es kommt eine ältere Dame und sagt: " Kind was ist denn los wenn Du so weiter machst kommst Du nachher heim und alle deine Weihnachtsgeschenke sind weg weil der Weihnachtsmann sie geholt hat" hmm was macht er? Er schuppt sie weg und sagt lass mich in Ruhe und alle standen drumrum und ich hätte am liebsten Rumpelstilzchen gespielt :blink: .
Naja noch drei Minuten rumschrein war alles wie weggeblasen er war als wäre nix gewesen. Ich fragte gleich die Kinderärtztin ob das normal sei sie sagt einer Trotzt so und der andere so hoffentlich hat sie da Recht.


oh ja das kenne ich. Meine Tocher hat auch ab und an mal so eine Phase wo sie mitten im Geschäft ein Theater anfängt. Wir haben eine Art Belohnungssytem eingeführt. Für jeden Tag den sie lieb und brav war gibt es einen Sterntaler. Wenn sie launisch,trotig o.ä. ist kommt ein Stern weg oder es gibt keinen. Bei 10Sternen hat sie einen kleinen Wunsch frei. So was wie Eis essen, schwimmen gehen etc... Das klappt recht gut.

Aber die Leute die sich nebendran stellen den Kopf schütteln und ihre dummen Kommentare loslassen, müssen ja alle SUPER Mütter oder Väter sein. Denen ihre Kinder sind bestimmt die brävsten Kinder die es gibt auf der Welt. Ich kann sowas echt nicht abhaben. Gut ich erwisch mich auch mal dabei, das ich dann mal rüber guck, aber ich halte mich da raus, weil ich ganz genau weiß das jedes Kind versucht mal seinen Kopf durchzusetzen. Das eine mehr das eine weniger. Jedes Kind kommt mal in das Trotzalter wo es ausprobiert wie weit man gehen kann. Ein Kind das die Phase nicht hat, gibt es nicht!!

Aber dazu kenn ich auch eine lustige Geschichte von einer Bekannten:
Sie war mit ihrer Tochter(4J) einkaufen. An der Kasse wollte die Kleine unbedingt einen Schokoriegel. Die Mutter sagte NEIN. Daraufhin fing die kleine an launisch zu werden und an zu diskutieren, zu meckern etc.. Die Mutter blieb bei NEIN. Irgendwann meinte die Frau hinter ihr: Sie solle der Kleinen doch endlich den Schokoriegel kaufen damit hier endlich Ruhe ist. Daraufhin meinte meine Bekannte, das doch die gute Frau den Schokoriegel ihr kaufen soll wenn sie sich daran so stört. Da war Ruhe!! Die Frau traute sich nichts mehr zu sagen.
Ich find die Geschichte genial!! Und ich würde es auch so machen. Den Leuten den Wind aus den Segeln nehmen.


cathie

Bearbeitet von cathie am 11.01.2007 11:24:48


Zitat (cathie @ 11.01.2007 11:22:53)

Aber die Leute die sich nebendran stellen den Kopf schütteln und ihre dummen Kommentare loslassen, müssen ja alle SUPER Mütter oder Väter sein. Denen ihre Kinder sind bestimmt die brävsten Kinder die es gibt auf der Welt. Ich kann sowas echt nicht abhaben. Gut ich erwisch mich auch mal dabei, das ich dann mal rüber guck, aber ich halte mich da raus, weil ich ganz genau weiß das jedes Kind versucht mal seinen Kopf durchzusetzen. Das eine mehr das eine weniger. Jedes Kind kommt mal in das Trotzalter wo es ausprobiert wie weit man gehen kann. Ein Kind das die Phase nicht hat, gibt es nicht!!

Aber dazu kenn ich auch eine lustige Geschichte von einer Bekannten:
Sie war mit ihrer Tochter(4J) einkaufen. An der Kasse wollte die Kleine unbedingt einen Schokoriegel. Die Mutter sagte NEIN. Daraufhin fing die kleine an launisch zu werden und an zu diskutieren, zu meckern etc.. Die Mutter blieb bei NEIN. Irgendwann meinte die Frau hinter ihr: Sie solle der Kleinen doch endlich den Schokoriegel kaufen damit hier endlich Ruhe ist. Daraufhin meinte meine Bekannte, das doch die gute Frau den Schokoriegel ihr kaufen soll wenn sie sich daran so stört. Da war Ruhe!! Die Frau traute sich nichts mehr zu sagen.
Ich find die Geschichte genial!! Und ich würde es auch so machen. Den Leuten den Wind aus den Segeln nehmen.


cathie

Genau so sehe ich das auch. Als unser Sohn 12 - 13 Jahre alt war und mit seinen Schulfreunden unterwegs, hat sich doch einer bei uns im Nebenhaus aufgeregt - hat selbst 4 Kinder gehabt, sind schon groß und aus dem Haus.
Jetzt ging er auf die Jungs los. Ich hörte blos, da hau ich euch paar runter.
Aber da habe ich mir den Kerl vorgeknöpft, ob er vergessen hat, was er für Rüpel gehabt hat (3 Söhne und eine Tochter, die Tochter war schlimmer als die Jungs zusammen)
Man kann nicht alles durchgehen lassen, aber ich habe ihn dann Klipp und Klar gesagt, wenn er die Jungs nicht in Ruhe läßt, kann er von mir was abhaben - und schon war Ruhe.
Die sollen doch mal alle die Klappe halten und den einen Dreck vor ihrer Tür wegkehren.

@cathie,
diesem Satz von Dir:

Ein Kind das die Phase nicht hat, gibt es nicht!!

muß ich leider widersprechen. Meine Kinder hatten das nicht und beide waren ständig mit zum Einkaufen.


Zitat (Hilla @ 11.01.2007 12:54:14)
@cathie,
diesem Satz von Dir:

Ein Kind das die Phase nicht hat, gibt es nicht!!

muß ich leider widersprechen. Meine Kinder hatten das nicht und beide waren ständig mit zum Einkaufen.

Kann ich auch zustimmen. Meine beiden haben das auch nicht gemacht. Was aber nicht heißen soll das ich vielleicht alles richtig gemacht habe, oder die anderen alles falsch. Ich denke ich hatte nur Glück mit meine beiden. :D

sei froh das dein Kind versucht sich soooo durch zusetzten. Sonst kann es sich irgend wann nicht durchsetzen. Die Kinder müssen das probieren.

Fabienne wird am 13.02 3 Jahre u. ich habe diesen kampf fast jeden Tag.
Wenn sie so ein theater macht bekommt sie es nicht. Du belohnst ihn ja weil er so ein theater gemacht hat damit das er das bekommt was er haben will.

ignoriere ihn einfach, wenn ich einkaufen bin dann gehe ich einfach weiter habe sie aber dann trotzdem im Blickfeld.
Sollen die Leute doch gucken wenn sie nichts besseres zutun haben. *g*


lg

Melanie


Ich war n totaler Satansbraten als Kurzer und hab auch öfter mal so ne Nummer abgezogen. Gekriegt hab ich dann nie was, aber meine Mutter meinte immer wenn ich gesehen hab andere Kids kommen damit durch hab ichs auch probiert.
Später hab ich dann beim Einkaufen Aufgaben gehabt und durfte mir dann auch in nem bestimmten Wert was für mich nehmen.
Machen wohl die meisten Kids, ich glaub das geht vorbei wenn man hart bleibt und später auch Regeln aufstellt. und sollen die Leute doch glotzen, das werden die bestimmt nicht zum 1. Mal gesehen haben, aber vielleicht sind die da anders mit umgegangen. Beim ersten Ton von nem Kind ne Ohrfeige oder sowas, das kanns auch nicht sein.

Bearbeitet von Kalle mit der Kelle am 11.01.2007 13:14:55


Zitat (Hilla @ 11.01.2007 12:54:14)
@cathie,
diesem Satz von Dir:

Ein Kind das die Phase nicht hat, gibt es nicht!!

muß ich leider widersprechen. Meine Kinder hatten das nicht und beide waren ständig mit zum Einkaufen.

Ich habe es ja nicht allein auf das Einkaufen bezogen, sondern allgemein. Ich denke das jedes Kind mal probiert seinen Kopf durchzusetzen. Sei es zu Hause oder unterwegs. Jedes Kind widerspricht doch irgendwann mal seinen Eltern. Das eine mehr, das andere weniger

cathie

Ja, natürlich macht das jedes Kind mal.
Hier war aber doch die Rede von diesem "auf die Erde schmeißen beim Einkaufen" und Riesengeschrei, wenn das Kind etwas nicht bekam.

Das habe ich bei meinen beiden Jungs nicht gehabt.


Meine Tochter hat es mal geschafft vor lauter Zorn weil ihr etwas gegen den Strich ging,im Supermarkt den Wagen umzuwerfen.Die Meinungen der Leute ging stark auseinander.Die einen meinten ich solle meiner Tochter sofort den Hintern versohlen,die anderen meinten es wäre die schlechte Erziehung und wiederum andere meinten ich solle sie einfach nicht beachten.Ich stand mit hochrotem Kopf da und wäre am liebsten in den Erdboden versunken.Habe den Wagen dann aufgehoben und den Laden verlassen.
Gott sei Dank sind beide heute aus dem Alter raus.Wenn sie heute was wollen und nicht bekommen,reden wir darüber und meistens wirds akzeptiert :D

Gruß
Nadine


Zitat (cathie @ 11.01.2007 11:22:53)
Daraufhin meinte meine Bekannte, das doch die gute Frau den Schokoriegel ihr kaufen soll wenn sie sich daran so stört. Da war Ruhe!! Die Frau traute sich nichts mehr zu sagen.

Das muss ich mir merken rofl
Meine Kleine wird sicher auch mal diese Phase haben :ph34r:

Ab welchem Alter geht das eigentlich los?

So ab eineinhalb, wenn die Racker ihren eigenen Willen entdecken, meiner machts auch grad :angry:
Da muß man durch :wacko:


Oh .ja ......ne tolle Phase.....aber obwohl meine Kids bei weiten keine Engel waren -oder sind :lol: :lol: :lol: -"auf dem Boden schmeissen und "Ich will" gabs nie......-abgemacht war vor jedem Einkauf -was eingekauft wird........aber seufz ich war immer froh wenn ich die Kids nicht mitnehmen musste zum einkaufen-obwohl war irgendwie niedlich wenn sie "mitgeholfen " haben. :) :lol:


Ich finde es auch nervig, wenn die Kleinen Rumschreien, aber mir tun dann mehr die Mütter leid...
Ich finde es allerdings noch viel schlimmer, wenn sie den Kindern dann, nur um der Ruhe willen, ihrem Willen geben.
War letzt beim Arzt, die Mutter dort hat fast das komplette Wartezimmer umgeräumt, weil die kleine Rotznase, den Stuhl hier, das Schaukelpferd dort haben wollte. Die gute Frau hat sich zig-mal umgesetzt, weil es so gewünscht wurde.
Da ist mir fast der Kragen geplatzt.
Meine Tochter hatte natürlich auch die "ich will" Phasen, aber ich bin da immer konsequent geblieben (zum Glück bin auch ich vom auf-den-Boden-werfen verschont geblieben)
Hat zwar nicht viel genutzt, weil sie selbst heute (16) noch nicht beim ersten "Nein" Ruhe gibt.
Aber man gewöhnt sich an alles....


Zitat (cathie @ 11.01.2007 14:04:07)
Zitat (Hilla @ 11.01.2007 12:54:14)
@cathie,
diesem Satz von Dir:

Ein Kind das die Phase nicht hat, gibt es nicht!!

muß ich leider widersprechen. Meine Kinder hatten das nicht und beide waren ständig mit zum Einkaufen.

Ich habe es ja nicht allein auf das Einkaufen bezogen, sondern allgemein. Ich denke das jedes Kind mal probiert seinen Kopf durchzusetzen. Sei es zu Hause oder unterwegs. Jedes Kind widerspricht doch irgendwann mal seinen Eltern. Das eine mehr, das andere weniger

cathie

Es ist aber ein Unterschied zwischen widersprechen und auf den Boden schmeißen und rumschreien. :o Meine Kinder hätten sich das zum Glück in der Öffentlichkeit nie getraut. Allerdings erlebe ich sowas öfter beim einkaufen. Mich selber stört es nicht und die armen, entnervten Mütter tun mir dann schon leid, aber ich halte mich daran nicht auf oder gebe meinen Senf dazu. Ich denke wichtig ist nur, dass die Eltern in solchen Situationen nicht nachgeben.

Zitat (Lion @ 12.01.2007 11:15:02)
Zitat (cathie @ 11.01.2007 14:04:07)
Zitat (Hilla @ 11.01.2007 12:54:14)
@cathie,
diesem Satz von Dir:

Ein Kind das die Phase nicht hat, gibt es nicht!!

muß ich leider widersprechen. Meine Kinder hatten das nicht und beide waren ständig mit zum Einkaufen.

Ich habe es ja nicht allein auf das Einkaufen bezogen, sondern allgemein. Ich denke das jedes Kind mal probiert seinen Kopf durchzusetzen. Sei es zu Hause oder unterwegs. Jedes Kind widerspricht doch irgendwann mal seinen Eltern. Das eine mehr, das andere weniger

cathie

Es ist aber ein Unterschied zwischen widersprechen und auf den Boden schmeißen und rumschreien. :o Meine Kinder hätten sich das zum Glück in der Öffentlichkeit nie getraut. Allerdings erlebe ich sowas öfter beim einkaufen. Mich selber stört es nicht und die armen, entnervten Mütter tun mir dann schon leid, aber ich halte mich daran nicht auf oder gebe meinen Senf dazu. Ich denke wichtig ist nur, dass die Eltern in solchen Situationen nicht nachgeben.

Natürlich ist das ein Unterschied. Aber wie schon gesagt, wenn es die Kinder vielleicht nicht in der Öffentlichkeit machen, vielleicht machen sie es dann zu Hause. Muss ja nicht unbedingt sein das sie sich auf den Boden schmeißen und schreien. Jedes Kind hat seine Art wie es versucht seinen Willen durchzusetzen. Und ich kenne kein Kind das nur mal kurz widersprochen hat und Ruhe war. Ich denke schon ein Kind probiert eine zeitlang aus seinen Willen zu erreichen und wenn es nur aufstampft oder anfängt zu weinen.
Jedes Kind ist anders, wäre ja auch schlimm wenn alle gleich wären


cathie

Bearbeitet von cathie am 12.01.2007 11:22:26

Zitat (cathie @ 12.01.2007 11:21:51)

Natürlich ist das ein Unterschied. Aber wie schon gesagt, wenn es die Kinder vielleicht nicht in der Öffentlichkeit machen, vielleicht machen sie es dann zu Hause. Muss ja nicht unbedingt sein das sie sich auf den Boden schmeißen und schreien. Jedes Kind hat seine Art wie es versucht seinen Willen durchzusetzen. Und ich kenne kein Kind das nur mal kurz widersprochen hat und Ruhe war. Ich denke schon ein Kind probiert eine zeitlang aus seinen Willen zu erreichen und wenn es nur aufstampft oder anfängt zu weinen.
Jedes Kind ist anders, wäre ja auch schlimm wenn alle gleich wären


cathie

Da gebe ich dir vollkommen Recht :yes:. Wichtig ist nur, dass man konsequent bleibt und nicht nachgibt, dann bekommt man das auch in den Griff.

Auf jeden Fall.. Gut ich hab auch in gewisser Weise Glück. Meine Tochter schmeißt sich auch nicht auf den Boden und schreit rum, aber sie versucht schon etwas lauter ihren Willen zu erreichen. Ich bleib hart. Ein NEIN ist ein NEIN. Wobei wir mal ausgemacht haben, das sie sich ab und zu bei Einkäufen was Kleines aussuchen darf. Und was das angeht, stellt sie rein gar keine großen Ansprüche. Mal ein Ü-Ei, oder ein besonderer Jogurt etc.. Wenn ich sehe was manche Eltern für Belohnungen oder nur mal so ihren Kindern kaufen. Bekannte von uns überhäufen ihr Kind damit. Nur weil das Kind im Urlaub lieb war, bekam es Knete mit allmöglichen Zubehör im Wert von über 30€. Das Kind sagte nur mal kurz: Ich muss Pipi(ist aber immer noch nicht sauber und das Pipi war trotzdem in der Windel) und schon wurde ihr zur Belohnung Barbie und Ken gekauft. Hallo??? Also das geht in meine Augen zu weit. Belohnen ja, aber es muss ja nicht so extrem ausfallen.
Aber zurück zum Thema:
Wichtig auf jeden Fall für die Eltern ist es konsequent zu bleiben und nicht nachzugeben. Und vor allem sollte man die dummen Kommentare der Außenstehenden einfach nicht beachten


cathie


Ohren anlegen, tief durchatmen und nichts wie raus aus dem Laden.
Ich habe das hinter mir und finde es inzwischen sehr spannend, wenn eine verzweifelte Mama mit ihrem Terrorzwerg kämpft. Spätestens mit 12 Jahren legt sich das :D


Das mit dem Hinschmeissen im Supermarkt kenn ich auch nicht. Krissy, er ist 5, hat verstanden, dass, wenn wir einkaufen gehen, er sich eine Sache aussuchen darf, die eben bezahlbar ist (sich also im Centbereich bewegt :) ) Hat sich eines ausgesucht und will dann was anderes, wird das erste zurückgelegt.
Er hat das lernen müssen.

Die Zwillinge, 2 Jahre, entdecken eben erst ihren eigenen Willen, werden aber auch lernen müssen, dass es Dinge gibt, die nicht "mein, mein" sind.

Da hilft einfach nur liebevolle Konsequenz in allen Lebenslagen und starke Nerven. :D


ich gehe auch immer mit beiden kids einkaufen ,hinschmeissen kenne ich auch nicht sie wissen ein teil für jeden und aus die maus ! das kann ein bestimmter joghurt mit der ecke sein oder paula mit den flecken rofl was ich sonst aus prinzip nicht kaufe! oder kaugummis schoki usw. das bleibt den beiden uberlassen .die grenzen sind gesteckt und es gab nie probleme


Diese "Bodenakrobatik mit Singübung" kenne ich zum Glück nicht. Vielleicht liegt es daran das ich bei einer Verweigerung genau erkläre WIESO! Und tunlichst solche Sätze wie "das ist doch doof, haste schon, brauchste nicht ... etc" vermeide.

Gruß

Vega


vega, warte bis dein nachwuchs in die pubertät kommt, dann erklärst du dir einen wolf. :P
irgendwann muss man auch eine sache ablehnen dürfen ohne eine mehrseitige, logisch aufgebaute begründung incl. aktueller gerichtsentscheidungen abgeben zu müssen.


Es gibt ja auch noch einen großen Unterschied zwischen widersprechen und Grenzen austesten und einem Riesentheater.
Meine Mutter hat mich früher immer mitgenommen und klar hab ich manchmal versucht irgendwas durchzusetzen, und ich kann mich an eine Situation erinnern wo ich richtig Terz gemacht hab. Da hat meine Mutter gesagt, dass sie mir gerade meinen Wunsch erfüllen wollte, aber nach so einem Aufstand nicht mehr, weil man sich sowas auch verdienen müsste. Ab da hab ich ein, zwei mal gefragt, aber wenn dann immer noch Nein die Antwort war, hab ich nicht gequengelt oder so. Hätte ja eh nix gebracht, außer dass meine Ma böse geworden wäre.


von meinem sohn kenne ich solche extreme das auch nicht...
jedoch hat meine freundin ihre tochter (1/4 jahr jünger) das täglich präsentiert...
es mußte alles immer und an jedem ot lautstark durchgesetzt werden...dazu eine kleine geschichte, über die wir heute noch herzlich lachen...

ich hatte immer mitleid mit meiner freundin und betont wie froh ich bin, das es nicht mein kind ist was die leute anstarren...
eines tages fuhren wir bus und angie bekam wieder einen ihrer wutanfälle, in einer lautstärke, wo ich selber gerne gegangen wäre...

in dieser situation kam meine freundin auf die glorreiche idee laut zu mir zu sagen: KANNST DU DEINE TOCHTER NICHT MAL ZUR RUHE BRINGEN?!...

ihr tochter war ziemlich verwirrt und gab schnell ruhe und ich war so peinlich berührt, das ich sie hätte killen können...plötzlich sahen lle leute MICH an und nun komm mal klar mit der situation...

meine freundin konnte sich über mein dummes gesicht kaum halten vor lachen...gut, ich habe mich dann auch schnell erholt und wir amüsierten uns dann gemeinsam über den erfolg, das somit wenigstens ihre tochter ruhe gab...es war einfach so herrlich spontan...

nur hatte ich zu kämpfen, das sie diese nummer nicht jedesmal von neuem abzog, denn sie fand es genial, das sie nicht mehr angestarrt wurde...


hallo,
erinnere mich auch noch an solche Phasen meiner Kinder, einer wohnt hier schon nicht mehr und der Andere ist in der Pubertät.
Der Jüngste war besonders schlimm, immer scharf auf Überraschungseier und die standen direkt vorne an der Kasse, er hat mal voll die Szene gemacht, als ich nein sagte, alles guckte, ich habe meine Sachen gepackt, bin bei meinem nein geblieben, er schrie lauter, bin gegangen, habe mich nicht mehr umgedreht, bin fast gelaufen, dann tip tip, wer lief neben mir her und ganz lieb, mein Sohn, grins. ;)


Ich glaube, dass es auch immer auf Situation und das Temperament des einzelnen Kindes ankommt. Einer meiner beiden Soehne hat mehr der andere weniger. Genauso sah das auch beim Einkaufen aus. Da konnte ich noch so lange diskutieren, wieso, warum und weshalb ich es nicht kaufe, da wurde trotzdem gebruellt. Und, was solls.

Mutsch, die Idee Deiner Freundin ist ja auch klasse. Da muss man erstmal drauf kommen.

Bearbeitet von Mikro am 05.02.2007 13:40:05


Beim einkaufen hab ich mit meiner Kurzen ( 3 Jahre ) bis jetzt immer Glück gehabt , dass sie kein Theater macht, wenn sie etwas haben möchte , was ich ihr dann aber abschlage.
Was sie aber gut kann, ist zuhause öfters zu versuchen ihren Willen durchzusetzen. Und das endet dann bei ihr des öfteren in einer absoluten Heulattacke... Und ganz schlimm finde ich dann das "Schauspielerweinen " . Aber sie muss halt verstehen lernen, dass nicht alles nach ihrem Willen gehen kann. Ich lasse sie dann in ihrem Trotz in Ruhe und warte bis sie sich wieder beruhigt hat.Und das geht in der Regel immer recht flott...


Zitat (cathie @ 11.01.2007 11:22:53)
Sie war mit ihrer Tochter(4J) einkaufen. An der Kasse wollte die Kleine unbedingt einen Schokoriegel. Die Mutter sagte NEIN. Daraufhin fing die kleine an launisch zu werden und an zu diskutieren, zu meckern etc.. Die Mutter blieb bei NEIN. Irgendwann meinte die Frau hinter ihr: Sie solle der Kleinen doch endlich den Schokoriegel kaufen damit hier endlich Ruhe ist. Daraufhin meinte meine Bekannte, das doch die gute Frau den Schokoriegel ihr kaufen soll wenn sie sich daran so stört. Da war Ruhe!! Die Frau traute sich nichts mehr zu sagen.

Das selbe ist uns vor ca. 3 Wochen bei Lidl auch passiert.

Wir standen auch an der Kasse und sie wollte was haben. , sie ist auch 4 Jahre.
Ich immer gesagt: Nein erst bezahlen wir und draussen bekommst du was.
Kind angefangen rumzuzicken und von der Nachbarkasse kam der selbe Spruch.
Ich leise aber so das die Person es hört gesagt: Ja dann gib ihr doch was und
schon war se auch still.#

Aber ich denke die wird sich draussen sicher noch aufgeregt haben das ich ihr
was zu ihrer Bemerkung geantwortet habe.... :pfeifen:
Meim Göga wars bissel peinlich.... :lol: :lol: :lol:

Jaja Kinder sind was tolles :lol: :lol:
Leider bin ich nicht immer so "stur"...geb auch mal nach.... :ph34r: :ph34r:

Ich hab es aufgeben all meine Entscheidungen erklären zu wollen. Natürlich wird erklärt und es ist mit Sicherheit nicht so, dass man die Pupertät abwarten muss, um auf Unverständnis zu stossen :D :D :D

So ein kleiner Mann mit seinen fünf Jahren kann dich da auch schon auf logische Fehler oder Inkonsequenzen hinweisen und ich sach dann mit einem Lächeln: "Ja, da haste schon recht". Und wo er Recht hat, hat er Recht, und ich fühle mich ertappt und werde mir wieder all meiner Unzulänglichkeiten bewusst. :)


Ich kann jetzt nur als Verkäuferin sprechen, da ich selber keine Kinder habe. Klar nervt es etwas, wenn Kinder teilweise kreischend durch die Gegend rennen, aber ich hab für die Eltern auch verständnis wenn sie hart bleiben, Allerdings ist die Verständnis letzthin ausgeartet, ich kann aber nicht sagen ob die Bewunderung oder Ärger war. Es sind Eltern mit Kind zu uns in den Laden, das Kind hatt am Eingang begonnen zu brüllen und aufgehöhrt??? weiß ich nicht, nach ner guten halben Stunde waren die Eltern an der Kasse und das Kind hatt immer noch gebrüllt :huh:


Hallo an alle,habe mich eben erst registriert weil ich hilfesuchend im internet "unterwegs"war...
Meine tochter ist ein bisschen über drei,das mit dem brüllen und toben kenne ich gott sei dank Noch nicht aber da hab ich oft schon gehört und gelesen das ignorieren und weiter einkaufen das beste sei.Ich hab im moment ehr das problem das sie dann "böse mamma" oder auch mal "dumme mamma" sagt.bis jetzt zwar nur zuhause und einmal auf'm spielplatz aber ich hab da schon angst vor wenn sie es vor anderen sagt die mich nicht kennen.Was soll ich tun??Hab es mit ignorieren versucht aber jetzt kam halt "dumme mamma"dazu und ich weiss nicht ob das ignorieren bei anderen falsch rüber kommt.Denken die anderen muttis da nicht das wäre ein tolerieren??Habs auch schon geschimpft aber das bringt garnix.Wollte heute ins kinderturnen gehen,hab garkeine ludt dazu weil mir das da schon peinlich wäre.Bitte gebt mir tips,bin innerlich total traurig und wütend...
danke euch...Pepper


Zitat (pepperoncina @ 27.02.2007 11:01:22)
Ich hab im moment ehr das problem das sie dann "böse mamma" oder auch mal "dumme mamma" sagt.bis jetzt zwar nur zuhause und einmal auf'm spielplatz aber ich hab da schon angst vor wenn sie es vor anderen sagt die mich nicht kennen.Was soll ich tun?

Für sowas haben wir früher eine gelangt gekriegt. Wenn das nicht reichte noch eine. Ich weiß ja nicht, ob man dann heute gleich eine Anzeige wegen Kindesmißbrauch bekommt, aber uns hat es damals Respekt vor unseren Eltern gelehrt. Und geschadet hat es uns auch nicht.

Ich glaube nicht das schläge weiter bringen...ich wurde von meinem vater auch bei sowas und anderen erziehungsfragen geschlagen und es hat natürlich was gebracht...und zwar nennt man das angst und nicht respekt!!!!Heute habe ich so gut wie keinen kontakt zu ihm und kann es nicht glauben das man heute noch dieser meinung sein kann.Sorry! :(


Zitat (tom-kuehn @ 27.02.2007 11:09:54)
Zitat (pepperoncina @ 27.02.2007 11:01:22)
Ich hab im moment ehr das problem das sie dann "böse mamma" oder auch mal "dumme mamma" sagt.bis jetzt zwar nur zuhause und einmal auf'm spielplatz aber ich hab da schon angst vor wenn sie es vor anderen sagt die mich nicht kennen.Was soll ich tun?

Für sowas haben wir früher eine gelangt gekriegt. Wenn das nicht reichte noch eine. Ich weiß ja nicht, ob man dann heute gleich eine Anzeige wegen Kindesmißbrauch bekommt, aber uns hat es damals Respekt vor unseren Eltern gelehrt. Und geschadet hat es uns auch nicht.

:mellow: Tom was meinste was passiert wenn Du Deinem Kind auf der Straße eine langst?

Zitat (pepperoncina @ 27.02.2007 11:14:33)
Ich glaube nicht das schläge weiter bringen...ich wurde von meinem vater auch bei sowas und anderen erziehungsfragen geschlagen und es hat natürlich was gebracht...und zwar nennt man das angst und nicht respekt!!!!Heute habe ich so gut wie keinen kontakt zu ihm und kann es nicht glauben das man heute noch dieser meinung sein kann.Sorry! :(


Schlagen ist wirklich nicht angebracht. Eher ignorieren- das sind alles Phasen, die gehen auch wieder vorbei.

Gehe zum Turnen, kann ich Dir nur empfehlen und stehe darüber, wenn solche Sprüche von Deinem Kind kommen.

Wenn sie mal wieder etwas haben möchte, antworte ihr doch einfach: Die "dumme" Mama gibt Dir das jetzt nicht. Ich meine mit den eigenen Worten schlagen und bei Rückfrage der Kleinen, dann erklären warum nicht.

Die werden alle größer - auch wenn es Dich im Moment nervt - blockiere nicht, sonst hat sie gewonnen.

Gruß aus der Pfalz rofl

Bearbeitet von nanamanan am 27.02.2007 11:40:16

Übrigens stimmt das früher wars glaub echt mal so zwar nicht überall aber es gab halt so was meine Omi erzählte mir vor kurzen das ich mich mal auf die Erde warf und geschrien, geweint und getreten habe da sollen doch tatsächlich ältere Damen gekommen sein die sagten meine oma solle mich schnappen und verkloppen :blink: . Hat sie aber nicht :)


Also Simi hat diese Show jetzt schon ne ganze weile nicht mehr abgezogen. Ich sage ihm jetzt bzw erkläre ihm jetzt immer vor dem raus gehen wo wir hingehen was da ist das es das und das gibt oder nicht gibt und es hilft kann man das einem dreijährigen Mädchen auch schon erklären?


:blumen: danke für die ermunternde worte.Bin im moment dadurch halt schon genervt und dann hab ich auch noch vor ner woche aufgehört zu rauchen :wallbash: hajajajaj...kann euch sagen...bin nicht wirklich entspannt.Aber jeztz nochmal nachgefragt...meint die klene nicht dann das es ok ist das sie das sagt wenn ich die schimpfw.ignoriere??Habe am anfang immer gesagt"ja,haste recht..böse mamma..und nu?das stört mich nicht"dachte wird dann uninteressant....dem war nicht so:-(hab ihr auch schon erklärt das mich das traurig macht...etc.sie entschuldigt sich dann auch u sagt liebe mamma aber stunden später sagt sie das wieder wenn es nicht nach ihren willen geht.
also schlagen kommt auf garkeinen fall in frage..Never!Vorher rauch ich lieber eine:-)


Zitat (pepperoncina @ 27.02.2007 11:37:05)
also schlagen kommt auf garkeinen fall in frage..Never!Vorher rauch ich lieber eine:-)

Stellt sich die Frage was für das Kind schädlicher ist: Ohrfeige oder Zigarettenrauch :wallbash:


Kostenloser Newsletter