durchfall bei hunden


unser hund hat seit 2 tagen durchfall- möchte es mit homäopatie versuchen bevor ich zum tierarzt gehe
was gebt ihr in so einen fall
lg geli


Hast du denn eine Idee oder Vermutung, woher der Durchfall kommen könnte? Wie frisst der Hund, wie verhält er sich sonst?

Ich würde es erst mal mit Schonkost versuchen, gekochtes Hühnchen, Kartoffelpüree (ruhig aus der Tüte), geraspelte Karotten etc.

Du kannst es auch mit 'nem Löffel Heilerde im Futter probieren, das soll helfen, ansonsten gibts bei Durchfall auch die klassischen Kohletabletten.

Unbedingt darauf achten, dass der Hund genug trinkt!

Und wenns länger andauert, würde ich doch den Gang zum Tierarzt nicht länger aufschieben!


Ich gebe bei Durchfall meist die Kräutermischung von Columbia aus der Schweiz

Kräutermischung


Hallo
Bei Durchfall ,der laenger als drei Tage dauert sollte nicht selber herumgedocktert werden,da dieser verschiedene Ursachen haben kann:
-Parasiten
-Vergiftung
-Entzuendung der Bauchspeicheldruese
-Futterunvertraeglichkeit
-Infektion

Generell beim ersten Zeichen von Durchfall oder Weichem Stuhlgang,ein trockens Broetchen geben.Oder Haferflocken.Das Nassfutter sollte weggelassen werden

Lg


Zitat (geli69 @ 12.01.2007 21:17:11)
unser hund hat seit 2 tagen durchfall- möchte es mit homäopatie versuchen bevor ich zum tierarzt gehe
was gebt ihr in so einen fall
lg geli

Besorge Dir Diarrheel-Tabletten aus der Apotheke.
Rein homöopathisch, sehr gut verträglich und wirksam.
Nicht nur für Hunde, auch für Menschen. Ich kenne nichts Besseres!

Gute Besserung fürs Hundchen! :blumen:

Edit: Abgebildet ist die polnische Verpackung: die deutsche sieht genauso aus.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 13.01.2007 00:36:54

Was julie greece sagt, kann ich nur unterstützen!!!

Aber ansonsten, Reis, Hühnchenbrühe und Hüttenkäse / hart gekochtes Ei, sowas hat bei unserem Dicken meistens geholfen.
Gute Besserung


Generell ersetzt auch das beste Mittel den Besuch beim Doc nicht! :)
Und Tante Edit(h) sagt:

Die selbstgekochte Schonkost sollte lediglich eine Prise Salz enthalten (auf die Gesamtmenge). Eine viertel Telleöffelstielmenge Brühpulver tuts auch.
So vermeidet man Elektrolyt-Verlust. :blumen:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 19.01.2007 05:44:59


:unsure: ...meiner hat heut auch schon 4 x Durchmarsch...frag mich,ob ich ihm überhaupt sein Futter heut geben sollte... :wacko: ...die Speisen,die hier angegeben sind,würde er nicht essen...und Kohletabletten,hab ich da,nur wie geb ich die ihm... :unsure: :hmm:Würstchen und sowas verträgt er nicht...wo ich es rein machen könnte... :unsure:


Arme seni, armes Hundi :trösten: :trösten: :wub: , vielleicht versuchst Du es einfach mal mit überbrühten oder ausgequollenen Haferflocken (Schonkost). Das kannst Du prima antesten, indem Du ihm mal trockene Haferflocken als Leckerli verkaufst (klappte bei meinen Schäfis prima). ^_^
Seltsamerweise waren alle Hunde, die ich bisher so kannte (die Jagdhunde meines Vaters, der zugelaufene Airedale-Terrier, unsere erste und meine eigenen beiden letzten Schäfis sowie natürlich unser dauerverfressener derzeitiger Labrador) wie die Irren auf Haferflocken. :sabber: :sabber:
Nicht die Zartflocken, sondern die kernigen. Die sind gesünder und nähren besser.

Wenn Dein Hund einen empfindlichen Magen/Darm haben sollte: das verträgt er!
Alternativ tut es auch aufgequollener Reis. Eine Prise Salz daran schadet nicht, es sollte jedoch nicht mehr an Salz ein (würde sonst die Nieren zu sehr belasten).
Lasse bitte Magen und Darm genau untersuchen bei Deinem Vet. Evtl. Kotprobe mitnehmen. Blutwerte checken lassen.
Hat er draußen irgendwas aufgenommen?

Sollte er das seltsame Diätfutter doof angucken: (Schäfis sind eigenwillig, was Futter angeht:) einen Teelöffel voll Gelee (am Rand der Naßfutterdose) oder ebensoviel vom gewohnten Naßfutter unter den Reis oder die eben lauwarmen Haferflocken mischen, nachdem er die Runde gemacht hat und umhergetobt ist.

Diarrheel "verkaufst" Du ihm am besten in ein ganz winziges Bißchen Leberwurst oder Käse (oder Brot) gesteckt. Geht das nicht: Maul aufmachen (seitlich reingreifen, auf die Zunge drücken), Tablette möglichst weit hinter stecken, Maul zuhalten und die Kehle kraulen, während Du sein Maul samt Nase kurz zuhältst. Tabletteneingabe klappt bei Hunden meist besser, als bei Katzen. Das Nasezuhalten löst einen Schluckreflex aus. Dabei erzählst du ihm andauernd, wie FEIN das ist und GAAANZ BRAAAV er das macht :rolleyes: .
Tabletten habe ich immer direkt nach der Runde und vor der Hauptmahlzeit gegeben.
Dann ist der Hunger am größten. :)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 01.06.2007 04:46:03


:rolleyes: ...Tolle Tipps,Bi(e)ne :wub: :trösten: ...Danke dir... :blumen: ...gestern ging es...er hat ja am Donnerstag nix was ich angeboten hatte,gewollt(außer stück Wienerl mit Kohle-Compretten)...
...gestern erste Mahlzeit,Naßfutter mit viel Weißbrot...bis jetzt TOI TOI...!!!!

TOBEN... ...er doch nicht... :D Diät...der Rex nicht...
...Unterwegs einfach was essen(geht so schnell...kannst nix machen... :labern: )...der Rex ja...(was die Leute auch immer rum schmeißen müßen... :labern: )...der alte Magen kann nicht mehr so...denk ich...hat ja kaum noch n Zahn im Mund,der Gute....ist nicht so leicht...mit einem alten Hundi... :unsure: ...ich Beobachte den Fall...sonst ab zum Doc...also,wie gesagt...bis jetzt,Suppi! :blumen:


ich geb meinem kleinen, wenn er durchfall hat ne halbe kohletablette. dann ist meistens alles wieder gut.


Arme seni... ich glaube, Rex zeigt klassische Altersgegebenheiten... :trösten: :wub:

Wenn der dünn "häuft", dann gib ihm einfach 3 Diarrheel mir Leberwurst, es ist schonend und dann gibt sich der Durchmarsch.
Seine Zähne werden empfindlich und ebenso sein Magen sein... Haferflocken mit etwas Brühe und abgekochtes Rindfleisch mögen ihm noch gut schmecken.
Virbac-Kaustreifen tun ein Übriges... kenne ich von meiner Lady auch. Die tobte allerdings bis zum bitteren Ende wie doof in der Wiese rum.
Die letzte Runde sind wir 10 km zu Fuß marschiert. Zusammen durch Wiese und Wald.


Meine alte Hundedame hatte vor ein paar Tagen auch schlimmen Durchfall. Ich hab im Netz recherchiert und dort war der Tipp, Baby-Heilnahrung (gegen Durchfall) mit einem EL körnigem Frischkäse zu geben. Das hat bei meiner Fleurie sofort angeschlagen und sie hat es auch gerne gefressen. Bei Tabletten weiss ich immer nicht wie das mit der Dosierung gehandhabt wird.


Wenn unser Hund Durchfall hat, dann gibts kein Naßfutter sondern nur gekochten Reis und statt Wasser kalten Kamillentee (Tipp von der Züchterin). Den säuft er auch und am nächstenTag ist wieder alles in Ordnung. Wenn es natürlich länger anhält, dann zum Tierarzt.


Hallo, :blumen:

wenn Dein Hund schon 2 Tage Durchfall hat, solltest Du doch den Tierarzt aufsuchen. Der Hund kann irgendetwas draußen gefressen haben. :heul: :heul:

(IMG:http://666kb.com/i/aow91k0j8utjgkyoq.gif)


...Alles wieder in Butter... :daumenhoch: ....wer weiß...es wird denk ich am alter liegen...
...Reis haut bei ihm sofort durch...weiß nicht warum...
...also lieben Dank für die guten Ratschläge... :wub: :freunde:
...werd ich beim nächsten D anwenden... :daumenhoch:


Habe mal dieses alte Thema wieder rausgeholt...

Unsere Kleine hat jetzt auch schon seit einer Woche mit einem Magen-Darm-Virus zu tun. Hatten letzte Woche mehrere Sitzungen beim Doc, weil sie zu wenig Flüssigkeit hatte und an den Tropf mußte. Ich füttere auch ganz brav Hühnchen und Reis, wie mir der Doc geraten hat und ich hier gelesen habe.

Da wir am We eigentlich wieder langsam auf Normalfutter umstellen wollten, bei unserem Hund jedoch am Samstag morgen doch wieder durchfallartiges rauskam, haben wir also Reis + Huhn weitergefüttert und dabei nicht bedacht, dass es Sonntags kein Huhn zu kaufen gibt :ph34r: . Na ja, so gabs also am Montag nur Reis. Habe abends das Huhn abgekocht und ihr gleich ne gute Portion gegeben, am Dienstag morgen das Gleiche...tja, und dann wurde aus der 2-tägigen Verstopfung wieder Durchfall.

Ich bin echt ratlos. Die Kleine versucht zwar ständig, sich Essen beim Gassigehen auf der Straße zu suchen (aber Frauchen ist im aus-dem-Maul-fischen mittlerweile richtig gut geworden :lol: ), hat aber meiner Meinung nach wirklich nichts außer Huhn und Reis gefressen.
Woher kommt der neuerliche Durchfall? War evtl. meine gut gemeinte große Portion daran schuld?
Ach Mensch, die Maus tut mir echt richtig leid....


Wenn unsere Hunde Durchfall hatten/haben, dann gibt es zwei, drei Tage nur alte, harte Semmeln und Kamillen- und Schwarztee. Länger würde ich übrigens nicht selber herumdoktern.

Bearbeitet von silent am 28.11.2007 16:31:56


Aus meiner Erfahrung heraus würde ich es mal mit
Futterumstellung versuchen.

Hatte vor Jahren einen ähnlichen Fall. Wochenlang immer wieder
Durchfall und nix hat auf Dauer geholfen.
Bis mir ein Tierarzt eine Futterumstellung empfahl.
Gemacht und von heute auf morgen war der Durchfall weg.

Ich vermute, dass im alten Futter ein Zusatz war auf den meine Hunde
nach dem Magen-Darm-Infekt allergisch reagiert haben.


Was ist denn das Normalfutter, d.h. welches Futter fütterst du denn? Würde auch auf etwas unverträgliches im Futter tippen - oft werden die Zusammensetzungen geändert, ohne dass es groß auffällt. Joey verträgt z.B. keinen Weizen...

Immer dran denken, den Reis weit über die Garzeit hinaus zu kochen, also schön matschig, denn Reis kann ansonsten zusätzlich entwässernd wirken.

Ich kann immer nur wieder (in "normalen" Durchfall-Fällen ^_^ ) das Kartoffelpüree aus der Tüte empfehlen. Mit nur Wasser statt Milch und ruhig ein bisschen flüssiger als Püree normalerweise ist. Hat bei Joey immer gleich angeschlagen.


Wenn sich das so hartnäckig hält, dann solltest du evtl. mal eine Kotprobe untersuchen lassen.
Und wirklich statt Reis mal Kartoffel und als Proteinquelle Hüttenkäse.
Falls der Hund auf Reis oder Huhn allergisch ist. Solche Unverträglichkeiten bilden sich manchmal unvermittelt aus.


Auf jeden Fall zum Doc. Unser Malteser Romy hatte das auch. Nur Durchfall und :kotz: Nach vielen Untersuchungen dann: Hausstaub und Futtermilbenalergie!!! Jetzt wird sie nur noch roh gefüttert. Rohes Fleisch mit rohem Gemüse durchgedreht, Leckerlies selbst gemacht. Und ab und zu einen Hühnerhals oder Flügel. Hunde dürfen Geflügel haben solange es roh ist. Die Knochen splittern nicht. Und siehe da: Aus unserem Hungerhaken ist eine stattliche Dame geworden :D


Wollte nur kurz Bescheid geben, dass sich der Darm wieder normalisiert hat. War wahrscheinlich wirklich nur die übergroßen Portionen, weil jetzt wieder alles ok ist.
Man glaubt gar nicht, wie man sich über nen Sch...haufen freuen kann :D



Kostenloser Newsletter