EINE Woche Durchfall: der arme Mau


Hallöchen

habe ein Problem mein Kater hat seit einer Woche Durchfall, war auch schon beim Tierarzt aber es hilft nichts. Hat drei srpitzen bekommen, ok, er hat kein Fieber mehr un d kotzt net mehr ...aber Durchfall und die Tabletten wollen auch net anschlagen. Und der Umzug....ich habe Ihn noch in der alten WOhnung aber ich muss ihn doch noch rüberholen...!!! Der Arzt meinte es wird besser und ich soll ihn normal füttern und normaler Weise finde ich die Tierklinik auch super, aber warum hat mein Süßer nach einer Woche immer noch Durchfall??? Kot wurde untersucht - Keine Parasiten. Entwurmt wurde er vor 6 Wochen. Oh mann bitte helft mir... hatte doch noch nie ne kranke MAU.


Ganz ruhig, ist gut möglich dass ihm der Umzugsstress auf den Magen schlägt. Frisst und trinkt er genug ?


Hallo Kiwi

Ich habe selbst Tiere, sind etwas größer wie deine Katze, es sind Schafe.
Da hab ich auch schon so manchmal Probelme mit Durchfall gehabt. Wenn nichts mehr anspricht, gebe ich Kohletabette.

Wenn du wissen willst, wie ich das mache und wieviel ich geben würde, melde dich wieder.

Gruß Josi


Ich würde ihn ganz schnell rüberholen!!! Er hat bestimmt Heimweh und leidet.


Zitat (murphy @ 23.12.2005 - 05:26:17)
Ganz ruhig, ist gut möglich dass ihm der Umzugsstress auf den Magen schlägt. Frisst und trinkt er genug ?

Ja, ich muss sogar 2 mal am Tag den Trinknapf füllen... und essen tut er wirklich genug (sieht man an den Fladen :P ).


Kohletabletten:

Wo kriegt man die und wieviel gibt man? Kann ich die auch zu den Tierarzt-Medikamente geben? Oder soll ich anrufen und fragen ob ich die absetzen soll und durch die Kohle ersetzen???

Ist es nicht möglich, es mit Katzen so wie mit Menschen zu machen? Ihm einfach mehrere Tage nichts zu fressen aber viel zu saufen zu geben? Wenn bei Menschen nichts mehr hilft, ist das die beste Methode. Der Darm ist leer - kann also nichts mehr kommen, die Darmschleimhaut kann sich regenerieren und das Tier / der Mensch spart seine Kraft um sich zu erholen (1/3 der aufgenommenen Energien gehen immerhin für die Verdauung drauf)

Ich verstehe aber nichts von Katzen. War nur ein Gedanke zur allgemeinen Medizin.


Hallo Kiwi

Die Kohletabletten bekommst du in der Apotheke.

Ich würde eine viertel oder eine fünftel Tablette mit warmem Wasser in einer einwegspritze auflösen, die der Katze tief ins Maul schieben und abdrücken.
Außerdem würde ich der Katze auf keinen Fall Fett zu fressen geben.

Du kannst deinen Arzt natürlich fragen, aber wenn die Medizin des Arztes bis jetzt noch nicht gewirkt hat, würde ich es, wenn es meine Katze wäre, mit der Kohletablette versuchen.

Viel Erfolg.

Gruß Josi


Zitat (Jaren @ 23.12.2005 - 11:34:01)
Ist es nicht möglich, es mit Katzen so wie mit Menschen zu machen? Ihm einfach mehrere Tage nichts zu fressen aber viel zu saufen zu geben? Wenn bei Menschen nichts mehr hilft, ist das die beste Methode. Der Darm ist leer - kann also nichts mehr kommen, die Darmschleimhaut kann sich regenerieren und das Tier / der Mensch spart seine Kraft um sich zu erholen (1/3 der aufgenommenen Energien gehen immerhin für die Verdauung drauf)

Ich verstehe aber nichts von Katzen. War nur ein Gedanke zur allgemeinen Medizin.

Das hab ich ja noch nie gehört... willst du mich verhungern lassen??? :blink:

Hallo Kiwi

Wollte mal hören, was diene Katze macht.

Hat sie alles überstanden, was ich hoffe.

Kannst ja mal berichten.

Josi


Zitat (kiwi1809 @ 29.12.2005 - 20:51:19)
Zitat (Jaren @ 23.12.2005 - 11:34:01)
Ist es nicht möglich, es mit Katzen so wie mit Menschen zu machen? Ihm einfach mehrere Tage nichts zu fressen aber viel zu saufen zu geben? Wenn bei Menschen nichts mehr hilft, ist das die beste Methode. Der Darm ist leer - kann also nichts mehr kommen, die Darmschleimhaut kann sich regenerieren und das Tier / der Mensch spart seine Kraft um sich zu erholen (1/3 der aufgenommenen Energien gehen immerhin für die Verdauung drauf)

Ich verstehe aber nichts von Katzen. War nur ein Gedanke zur allgemeinen Medizin.

Das hab ich ja noch nie gehört... willst du mich verhungern lassen??? :blink:

Jaren hat nicht unrecht.Funktioniert auch bei Katzen.Zwei Tage kein Futter.Wird schon nicht verhungern, Deine Mauz. ;)
Und danach nur Trockenfutter.Frag mal im Zoo-Fachgeschäft nach der Futterreihe von Royal Canin. Ich selbst habe eine Durchfallkatze (organisch gesund, aber trotzdem immer Durchfall) und für Sie kaufe ich aus o.g. Reihe die Sorte "Sensible 33". Seitdem null Durchfall (außer sie vergreift sich am Nassfutter von meinem Kater) :lol: Selbst schuld.

Was bekommt sie denn im Moment zu fressen?


Kostenloser Newsletter