Lange Haare noch mit 45 ? Was haltet ihr davon?

Neues Thema Umfrage

Das ist doch eine ganz persönliche Sache. Lang oder kurz.- Jeder so wie er mag!!! :winkewinke: :winkewinke: :winkewinke:


Zitat (VincentVega, 04.02.2007)
Ich bin noch keine 40 und lasse jetzt meine Haare wachsen. Hoffe sie sind mit 45 dann schön lang. :D

Die Hoffnung kannst du aufgeben :zwinkern:

Schnippschnapp, Haare ab, wech sindse :lol:

Ich sag doch, mach weiter so und ich beisse ab ... :D


Zitat (VincentVega, 04.02.2007)
Ich sag doch, mach weiter so und ich beisse ab ... :D


Mach doch :P Dann kokel ich dir die Haare ab :lol:

Schon wieder kein Mod in der Nähe. DAS IST ANDROHUNG VON GEWALT. Shit, wo sind meine Handschellen ... löl


Zitat (VincentVega, 04.02.2007)
Schon wieder kein Mod in der Nähe. DAS IST ANDROHUNG VON GEWALT. Shit, wo sind meine Handschellen ... löl


Bin doch da :pfeifen: :lol:

Wirst schon sehen, was du davon hast :pfeifen: :lol:

---

Zum Thema: Weshalb nicht mit 45 noch lange Haare? Jede/r sollte seine Haare so tragen, wie sie/er möchte ;)

[QUOTE]Irgendwann kommt aber dann doch die Zeit der Falten. Die ist auch bei jeder Frau anders. Da finde ich dann offene Wallemähnen eher peinlich.

:huh: Ich hab schon viele Falten. Besonders wenn ich lache und ich lache ziehmlich oft.


-_- Naja,paar "Fältchen" hab ich auch,aber ich finde es nicht peinlich ,trotzdem mit lange offene Mähne rumzulaufen.Zu Hause mach ich mir die hinten zusammen.
Und jugendliche Klamotten (was meinst du damit,Omilein??) Bauchfrei,fast nackig??
Ich trage überwiegend Jeans mit T-Shirts oder Blusen/ Hemden,eben bequem.Mit Eleganz kann ich nix anfangen.Passt auch nicht zu mir.
Das ich mit über 50 nicht so aussehen kann wie eine 20 jährige ist doch wohl klar!Will ich auch nicht :nene: Aber wie 50 fühlen......nee,das aber auch nicht,eher wie 30 :pfeifen: :D
Bin auch eine Omi,wie sollte denn eine Omi aussehen? :hilde: soo ?oder lieber :party: :lol:


Zitat (Annette, 04.02.2007)
Ich danke euch für eure Antworten  :blumen:

War zum Friseur.



















Hab aber nur die Spitzen schneiden lassen  :grinsen:

Wie mutig :pfeifen: ich sag immer --bitte die Spitzen , aber wenn möglich ...hinschneiden :lol:
Mein Haar ist auch bisschen mehr wie schulterlang , aber das sieht man nur wenn sie nass sind . Da ich Naturlocken habe wirken die immer etwas kürzer


Ach so ..das Thema war ja ---

diplomatisch ausgedrückt , zwischen 50 und 60 ---total zufrieden und gut drauf :D

Bearbeitet von solylevante am 04.02.2007 15:42:10

Zitat
Und jugendliche Klamotten (was meinst du damit,Omilein??) Bauchfrei,fast nackig??


Ja, genau das meine ich Wenn Mütter sie so stylen, dass sich die Töchter in Grund und Boden schämen.

Zitat
Das ich mit über 50 nicht so aussehen kann wie eine 20 jährige ist doch wohl klar!Will ich auch nicht  Aber wie 50 fühlen......nee,das aber auch nicht,eher wie 30 
Bin auch eine Omi,wie sollte denn eine Omi aussehen?  soo ?oder lieber 


Siehst Du, man DARF heute nicht mehr altern. 50 ist die Schallgrenze. Ist das nicht eigentlich sehr traurig?
Dabei gibt es doch ein totsicheres Mittel gegen das Altern: Früh sterben!

Wie eine Omi sich anzieht, sollte ihr schon selbst überlassen bleiben. Jede Frau hat da ihr individuelles Körpergefühl.
Ich trage überwiegend Jeans und Sjödén-Kleidung. Andere können sich von mir aus auch eine Pfauenfeder in den Hintern schieben, wenn sie es schön finden.

Und noch was: Frauen über 50 sehen natürlich nicht mehr aus wie 20. Aber auch nicht mehr wie 40. Und das ist ihr gutes Recht.
Ich weiß auch nicht, wie alt ich mich fühle. Ich fühle mich. Mich mit meinen Erfahrungen aber auch mit meiner Phantasie, der Lust am Leben (wenn die alten Knochen mitmachen). Mal Kind, mal Greisin. Eben so, wie sich die meisten fühlen.
Ich nehme mir allerdings das Recht, so alt sein zu dürfen, wie ich bin.
Mein Mann ist 10 Jahre jünger als ich und es wird behauptet, dass man das nicht sieht. Muß man auch nicht. Das ist aber nicht mein Verdienst sondern das Ergebnis meiner Gene. Kein Grund, stolz zu sein. Und schon lange kein Grund, durchzudrehen :pfeifen:

muss auch mal meinen senf dazugeben.

ich finde auch bei älteren frauen lange haare schön. und am allerschönsten finde ich lange weisse haare. :wub:

meine oma hatte schneeweisse haare, und da spekulier ich auch drauf... :D

aber das hat noch lang zeit :pfeifen:


Ich habe lange dunkle, lockige Haare.. naja in letzter Zeit nerven sie mich ziemlich und ich bin am schwanken ob ich sie nicht abschneiden lasse. Mir wäre nach einer richtig schicken Kurzhaafrisur :D - mal wieder - und daher weiß ich dass mir kurze Haare auch stehen..

Problem ist nur dass ich meinen langen Haaren wahrscheinlich dann nachheulen und es wohl auch bereuen werde (sehe auf dem Kopf aus wie Loreley Gilmore :D )

Vielleicht helfen mir ein paar hellere Strähnchen um mich besser zu fühlen.. ich bin so unentschlossen und wollte mich hier nur mal :heul: :heul:

Aber lange Haare finde ich auch bei älteren Frauen toll, manchen steht das einfach unheimlich gut, ist meiner Meinung nach wirklich typabhängig :)

(ich bin ja nu auch schon 33 :D )


Ich finde lange Haare in jedem Alter gut. Nur sollte man keine so dünnen Fuzzelhaare haben wie ich :D da hilft dann wirklich nur kurz oder halblang.

tante ju


Jeder soll seine Haare so tragen, wie es ihm gefällt. Manchmal sieht es gut aus, manchmal nicht. Aber das am Alter fest zu machen, ist "Schwachsinn".

Neulich sah ich eine Frau mit langen, blondierten Haaren und Engellöckchen, bestimmt schon nahe an den 60. Ich fand es nicht schön. Aber wenn sie es gut findet...*schulterzuck*...niemand zwingt mich, hin zu sehen. Soll jeder so machen, wie es ihm selbst am besten gefällt. Es geht keinen Anderen etwas an.


Zitat (Omilein, 04.02.2007)
Wer außerdem meint, sie käme mit 40 schon in die Jahre, ist auch zu bedauern.

Ich habe NICHT geschrieben, das ich meinte, mit 40 schon in die Jahre zu kommen.
Ebenso wenig gedenke ich, mit 50 in die Jahre zu kommen, weil ich da einfach auch nicht der Typ zu bin.
Andererseits gibts einige, die ich kenne, die waren schon mit 20 "in den Jahren"...

Allerdings gefällt es mir nicht, wenn sich Frauen, die es sich nicht mehr erlauben können, sich mit Gewalt auf jugendlich trimmen, was nicht heißt, das sie nur noch im Faltenrock herumlaufen sollen.
Und mir persönlich gefällt es einfach auch nicht, wenn ältere Frauen (aber, wie schon geschrieben, kann man das NICHT einer Zahl festmachen) lange Haare haben.
Aber das ist reine Geschmacksache, und diesen erlaube ich mir zu haben.

Zitat (Tamora, 21.02.2007)

Allerdings gefällt es mir nicht, wenn sich Frauen, die es sich nicht mehr erlauben können, sich mit Gewalt auf jugendlich trimmen, was nicht heißt, das sie nur noch im Faltenrock herumlaufen sollen.

Jeder soll sich so kleiden wie es einem gefällt und wie man sich wohl fühlt.
Ich gebe dir aber recht das man sich nicht 10Jahre jünger trimmen soll. Dann siehts einfach nur billig aus. Man muß mit 40/45 natürlich nicht im Faltenrock laufen. Aber super Minirock mit langen Stiefeln sieht auch bescheuert aus. Eine liebe Freundin von mir (43) wollte sich auch mal so ein teil kaufen. Ich hab ihr meine Meinung im lieben Ton gesagt. Sie sah einfach nur lächerlich aus. Als wenn der zweite Frühling bei ihr ausgebrochen ist. :pfeifen: :pfeifen:

@ bine: Genau das meine ich.
Es wirkt dann mitunter peinlich, aber wer's braucht, bitte sehr.


mir erscheint sowohl die thematik des threads als auch die diskussion an sich als - milde ausgedrückt - äusserst kleinbürgerlich :huh: ..... mehr fällt mir dazu beim besten willen nicht ein


Mag ja sein, aber wenn jemand eine Frage zur Diskussion stellt, fände ich es wiederum unhöflich, wenn keiner sich äußern würde.

Habe hier auch schon wesentlich üblere Diskussionen gelesen...


leider sind meine haare seit den schwangerschaften so stark dünn geworden, deshalb trage ich sie nur halblang, aber niemals diese omi-dauerwelle. außerdem muss ich ja zu meinem mann optisch passen, :D weil der ist 45 und hat dicke schwarze lange haare bis zum po. B) ich wäre sehr sauer, wenn er dieses geschenk der natur abschneiden lassen würde.


Was soll man dem noch zufügen? Es ist richtig, dass jeder das so hält wie er will. Jemand der ein Leben lang schon lange Haare hatte, sieht doch auf einmal völlig anders aus. Niemand in meinem Umfeld könnte sich vorstellen, wenn ich mir die langen Haare abschneide.
Was ich nur sehr schlimm finde, wenn in sehr reifem Alter, die eigentlich weißen Haare gefärbt werden, so dass man wirklich denkt, ohh wehh. Eine Mähne, die auf einmal mit Silberfäden duchzogen ist, oder auch helle Strähnen bekommt, finde ich dagegen richtig toll. Bin sehr stolz auf meine Strähnen, wenn da die Sonne reinscheint glänzt es wie Silber, herrlich und da kommt keine Farbe rein.


Zitat (wolfamon, 21.02.2007)
mir erscheint sowohl die thematik des threads als auch die diskussion an sich als - milde ausgedrückt - äusserst kleinbürgerlich  :huh:  ..... mehr fällt mir dazu beim besten willen nicht ein

:offtopic:

Keine Ahnung, ob kleinbürgerlich eigentlich jemals korrekt von jemandem definiert wurde.
Jedenfalls bezeichnet es etwas, was niemand sein will.
Wenn du meinst das ich kleinbürgerlich bin, dann kann ich dir sagen das ich zusätzlich auch noch naiv, sensibel und blond bin.
Na und? Ich kann damit gut leben.
Du wirst ja nicht gezwungen diese, deiner Meinung nach äusserst kleinbürgerliche, Diskusion zu verfolgen.
Werd mal schauen was du hier im Forum für geistige Ergüsse abläßt.
Und wehe ich finde was kleinbürgerliches.

:stuhlklopfen: :bäh:

wenn es schöne dicke,gepflegte haare sind,warum nicht???mir persönlich gefallen graue oder weisse lange haare am besten!!!habe vor drei jahren auch beschlossen sie einfach wachsen zu lassen,wurde mir zu blöd mit den kurzen!!!was ich schrecklich finde,ist wenn eine ältere dame ab 70 ihre haare schwarz oder rot färbt,finde es passt nicht mehr zum alter!!!ich finde lange haare einfach praktischer,da man verschiedene frisiermöglichkeiten hat!!!

l.g.:blumenelfe :blumen:


wenn sie gepflegt sind, und es dir gefällt: lass sie wachsen


Hallo,

was solls... wenn es Dir gefällt... ich bin 45, allerdings männlich und lasse mal wieder wachsen... ... ...

PS.: Frauen mit langen Haaren können ganz schön erotisch sein!!!


Gruß von hier an da...

Grisu1900...


:blumen: Hallo,jeder wie er mag :trösten: :D
...ich bin*flüster*...noch nicht 45.... :pfeifen: ...hab mir im neuen Jahr meine Haare gekürzt ...von Hüftlang... jetzt bis zum BH-Verschluss etwa...

...hatte es einfach über... :pfeifen: ...komme jetzt besser klar :rolleyes:


Was hat denn bitte das Alter mit der Haarlänge zu tun?
Sollten sich dann manche Männer mit fülliger Haarpracht auch daran halten, dass es ab ca. 45 Jahren meistens nur noch Männer mit Glatze gibt? Also ab mit den Loden bei den Männern ab 45?

Ich finde lange Haare sehr schön. So lange sie gepflegt aussehen finde ich das immer gut. :daumenhoch:

Du kannst dich auch mal beim Frisör beraten lassen wegen einer peppigen Frisur. Man muss das "Alter" ja nicht am Aussehen erkennen ;)


Nun denn... ... ...

bei so nettem Zuspruch könnte Man(n) ja mal wieder wachsen lassen, die Haare natürlich... ... ...

Ein Schelm, der Böses dabei denkt...


Gruß von hier an da...


Grisu1900...


*kicher*...den Spruch kenn ich auch noch von meiner Mutter
'jetzt kannst Du die langen Haare noch tragen, so ab 30 geht das nicht mehr, dass sieht dann komisch aus.....so alt und dann lange Haare' (ich war so Anfang 20)
rofl rofl
Jetzt bin ich 41 und hab die Haare bis zum halben Rücken mit silbrigen Strähnchen durchwirkt. Ich trage sie auch mal nur bis zur Schulter, lass sie dann aber wieder wachsen.
Wenn die Haare gepflegt sind und nicht zu dünn/fusselig, wenn es zum Typ passt, kann die Matte ruhig lang sein...egal, ob Weiblein oder Männlein.


Als ich jünger war, sah ich sogar mit kurzen Haaren gut aus.

Aber mit 45 verdecken die Haare sehr gut Doppelkinn, Stirnfalten (hab nen Ponny) und andere Unzulänglichkeiten. Die würde ich NIE MEHR anschneiden.

:sojetzthastdus: Pfffff


(Edit: Au weia! Erstes Posting hier und gleich ´nen Uralthread nach oben geschoben wie ein Blutiger Anfänger, sorry)

Bearbeitet von Pfffff am 09.04.2007 01:03:25


Ich hab immer noch das Rumgenöle meines Vaters in den Ohren, daß nur kurze Haare (und "weiblich" bestenfalls im Stil der 40er) heißt :rolleyes: ... als Kind mußte ich wie ein Junge rumlaufen und das war echt die Hölle! <_<
Na ja, ich sollte auch eigentlich ein Junge werden :blink: .
Mir war sein Terz seit meinem 13. Lebenjahr egal, und dann durften meine Haare wachsen. Rockermähne, da man niemandes Aussehen mit Intellekt oder Leistungsfähigkeit abgleichen sollte. :D

Kurz steht mir einfach nicht und ist völlig unpraktisch wegen Dauerndzumfrisörrennenmüssen wegen Nachschneiden und so. -_- Lang kann man aufstecken und wirkt immer irgendwie edler oder wenigstens weiblicher. selbst meine Mutter beneidete mich um die Haarpracht. Spitzenschneiden kann man selbst und tönen/färben auch. :)

Wenn man ganz alt ist und die Haare dünn werden sollten, ist immer noch Zeit, über Abschneiden, Dauerwelle und Silberblautönung nachzudenken, wie ich finde... ;) und über tiefsinnige Gespräche mit dem Familienfrisör. :D
Definitiv wird mir in meinem Leben niemand die Haare kurzschneiden und mich in ein Kostüm stecken...


Ich käme auch nie auf die Idee zu denken :Huch ,ich bin 40 =Haare müssen ab .

Kurze Haare stehen mir auch absolut nicht -also -lasse ich es auch .

Ich denke mal erstens :Leben und Leben lassen und 2. man selbst muss sich egal in welchem Alter wohl fühlen in /mit seinem Körper. :) -das ist die Hauptsache und nicht das was andere sagen oder denken.


Zitat (janice, 09.04.2007)
Ich käme auch nie auf die Idee zu denken :Huch ,ich bin 40 =Haare müssen ab .

Kurze Haare stehen mir auch absolut nicht -also -lasse ich es auch .

Ich denke mal erstens :Leben und Leben lassen und 2. man selbst muss sich egal in welchem Alter wohl fühlen in /mit seinem Körper. :) -das ist die Hauptsache und nicht das was andere sagen oder denken.

genau Janice :winkewinke: :winkewinke:

Ich bin 42, habe mittellanges lockiges und rotes Haar. Je wilder, desto besser.

Eine gehässige, alte Kollegin mit Fönfrisur meinte mal zu mir, ob ich keinen Kamm besitzten würde, habe gleich gekontert, dass ich auf hausgebackene Fönfrisuren nicht stehe :teufelsweib: :grinsen:

Zitat (pathfinder, 09.04.2007)
Eine gehässige, alte Kollegin mit Fönfrisur meinte mal zu mir, ob ich keinen Kamm besitzten würde, habe gleich gekontert, dass ich auf hausgebackene Fönfrisuren nicht stehe :teufelsweib: :grinsen:

rofl rofl genau richtig so :blumen: rofl
Schade, dass Du kein Foto von ihrem 'Dummguck' hast :D

Ich lass mir meine Haare auch nicht abschneiden...nur stutzen auf ein gesundes Maß ist erlaubt.
:blumen:

Zitat (pathfinder, 09.04.2007)
Eine gehässige, alte Kollegin mit Fönfrisur meinte mal zu mir, ob ich keinen Kamm besitzten würde, habe gleich gekontert, dass ich auf hausgebackene Fönfrisuren nicht stehe :teufelsweib: :grinsen:

rofl rofl rofl rofl rofl Ab und an krieg ich auch den Neid von Nixhabern zu spüren. Ich sag dann meistens bloß dass ich, solange die so wachsen, auch so lass und mir die früh genug ausfallen, dann schließ ich mich seinem Verein an und läster mit über Langhaarige. :grinsen: :grinsen: :grinsen:

...

Bearbeitet von Bollrich am 14.06.2007 07:51:36


So ist ist der alte Thread ein neuer Thread :lol:

OK, als ich eben las "Haare dünner werden"... das ist in der Tat ein Argument. Meine Mom hat nun mit fast 70 nicht mehr so dichtes Haar, und die fielen auch noch neulich rasant aus.

Da KANN man keine lange Matte mehr draus machen. Klar.

Und hinzu kommt, dass unser "Oma"-Bild von Frauen kommt, die nun mal in IHRER Jugend sie Ohrläppchen-lange Dauerwelle als Mode hatten, und das mit ins Grab nehmen.

Unsere Jugend, also die 70er, sahen anders aus. Wer weiß, wie die Jugend über uns lacht, wenn wieder kurz hip ist. Was mir dann egal ist. Trotzdem hat es auch viel mit Mode zu tun.

Vor 100 Jahren wär nicht mal ne Oma auf die Idee gekommen, ihr Haar zu schneiden.

Tradition und Mode, gehören abgeschafft, nur wie.

Froher Ostern :blumengesicht:

Pfffff


Zitat (Die Bi(e)ne, 09.04.2007)
Kurz steht mir einfach nicht und ist völlig unpraktisch wegen Dauerndzumfrisörrennenmüssen wegen Nachschneiden und so.  -_-  Lang kann man aufstecken und wirkt immer irgendwie edler oder wenigstens weiblicher.


Spitzenschneiden kann man selbst und tönen/färben auch. :)

Wenn man ganz alt ist und die Haare dünn werden sollten, ist immer noch Zeit, über Abschneiden, Dauerwelle und Silberblautönung nachzudenken, wie ich finde... ;) und über tiefsinnige Gespräche mit dem Familienfrisör. :D
Definitiv wird mir in meinem Leben niemand die Haare kurzschneiden und mich in ein Kostüm stecken...

So ähnlich ist das bei mir auch. Ich müsste echt überlegen, wann ich das letzte Mal beim Friseur war. Ist wohl bald 10 Jahre her. Ich kam jedes Mal frustriert vom Friseur nach Hause. :rolleyes:
Ich habe zwar noch knapp 3 Jahre Zeit, bis ich 40 werde, aber ich habe nicht vor, mir mit Schlag 40 die Haare kurz schneiden zu lassen. Ich habe zwar nicht die dickste Löwenmähne, aber als ich mal den Fehler gemacht habe, mir die Haare "modisch kurz" schneiden zu lassen, habe ich echt hinterher geheult. Kurz sieht bei meinen Haaren echt übel aus. Bin froh, dass die wieder lang sind. Ich trage meine Haare sowieso selten ganz offen. Zopf oder Nackenknoten geht schnell und sieht bei mir irgendwie am besten aus.
Wenn ich mal 70 bin und weiße Haare habe, dann will ich mir die zum Dutt stecken. Dutt (=Nackenknoten) bei alten Frauen gefällt mir in den meisten Fällen viel, viel besser als Dauerwell-Kurzhaar-Frisur.

Aber natürlich ist das Geschmackssache, und auf jeden Fall auch typabhängig. Und mir stehen keine kurzen Haare, weder jetzt, noch später. :P

Eine Bekannte von mir hat sich mit 28 (!) die Haare kurz schneiden lassen. Ihre Meinung: sie ist jetzt in einem Alter, in dem sie nicht mehr mit langen Haaren rumlaufen mag.

Meine Mutter begann mit dem Meckern,als ich heiratete. Sie meinte, ich sei jetzt eine erwachsene Frau und würde mit langen Haaren sehr ungepflegt aussehen.

Ich habe immer noch lange Haare (bin 46). Wenn ich weiß, ich sehe meine Mutter, mache ich mir einen Knoten oder Pferdeschwanz.

Denn ihr Gemecker geht mir zwar tierisch auf den Geist, aber es verunsichert mich halt doch. Hat sie vielleicht Recht????????

Manchmal denke ich, kurze Haare sind schon praktisch. Aber dann sehe ich wieder jemanden mit kurzen Haaren, der wohl zu Hause keine


ich hab lange haare und laß sie noch wachsen ! bin 43 !

wenn ich zum spitzenschneiden gehe, dann schneiden die immer minimal mehr ab, do daß die haare letztendlich immer kürzer werden insgesamt.

also, wenn ich alle 8 wochen hingehe, dann schneiden sie immer 3 cm ab. aber 2 cm sind die nur gewachsen in der zeit. also werden sie langsam immer kürzer.

und wenn man einen friseur fragt, dann müssen spitzen IMMER geschnitten werden, da sie gebrochen sind.

hab nun vor, mal 1 jahr nicht hinzugehen.

meine sind einfach nur lang, ohne stufen oder sowas,..

und das bleiben sie auch.

Hört doch nicht immer auf andere - sondern auf euren bauch !

Bearbeitet von Trulli am 10.04.2007 00:02:13


Ich hab auch mal ein Jahr keine Spitzen geschnitten. Aber das sah irgendwie sch..e
aus, denn die Spitzen waren total zerschlissen. Ich musste dann mehr abschneiden lassen als mir lieb war :angry:

Heute schneide ich meine Spitzen selber. Ist billiger und genauer als beim Frisör.
Und ich schneide wirklich nur die Spitzen, nicht 3 cm.


Zitat
Heute schneide ich meine Spitzen selber


wie bekommst du das dann gerade ?

konnte damals den pony schon nicht grade schneiden,..

Hi,

ich lese gerade erst diesen Thread und ich musste etwas grinsen. Als ich so 20 war dachte ich, dass mit spätestens 35 die Haare AB müssen! Zu alt! Jetzt BIN ich 32,5 und sie sind noch dran! :hihi:

Natürlich muss jeder selber wissen, was er macht und es kommt total auf den Typ an, der man ist, aber oftmals finde ich es bei Frauen, die schon "älter" aussehen, auch nicht mehr schön, wenn diese zu lange Haare haben. Die müssen darum nicht rappelkurz sein, aber halt richtig LANG mag ich persönlich dann auch nicht mehr so. Aber jeder so, wie er sich wohlfühlt! :blumen: Und nicht jeder sieht mit 45 zu alt für lange Haare aus.

Ich war mal in einer Kur, da war eine Frau, die hatte ein recht schmales Gesicht und auch schon sehr viele Falten. Keine Ahnung, wie alt die war, aber ich schätze über 50. Und die hatte ganz lange, wallende, blonde Haare. So eine Model-Frisur, sag ich mal. Und ehrlich: Es sah nicht aus! Von hinten sah die toll und jung aus (wie 20) und von vorne wie ne Oma mit langen blonden Haaren. Passte einfach nicht zusammen! Die fand sich aber ganz toll damit und schlug die Haare ständig so ganz lasziv zurück. Hat unheimlich lächerlich gewirkt. :ph34r: (auf mich).

Aber wie ich schon sagte, es ist nicht nur ne Frage des Alters, sondern ne Frage wie es halt AUSSIEHT. Es gibt Leute, bei denen mag ich es schon mit 25 finde, dass eine Kurzhaarfrisur denen besser stehen würde.

Gruss
Kröti


Also ich finde jeder wie er mag und es ihm steht.Kurze Haare sind einfach pflegeleichter,aber mit langem Haar kann man mehr anfangen.Und wer das Geschick hat was zu machen mit seinem Haar,da ist doch egal wie alt,hauptsache gepflegt.Ich hab sie jetzt wieder mal kurz,lass sie aber immer mal etwas wachsen.Richtig lang waren sie schon lang nicht mehr.Ich mach auch alles selber, war 1993 das letzte mal beim Friseur,das hat gelangt,so lange ich in der Lage bin werd ich wohl selber rann gehen.Und eine Friseurin hat mein Schnitt sogar gelobt.


ich frag mich, was hat die länge der haare mit dem alter zu tun? ich habe mir von 2003 bis 2006 einach mal so die haare lang wachsen lassen und hochgesteckt. die resonanz war positiv, nur mir war die arbeit zu viel und habe die haare, selber, wieder abgeschnitten. wollte einfach mal wissen wie das ist, wenn man lange haare hat.


Also ich hatte die Haare schon lang und auch kurz. Im moment sind sie etwas über schulterlang und können auch noch länger werden. Ich finde lange Haare pflegeleichter wie Kurze (die man immer föhnen und legen muß um nicht 'angeklatscht' :wacko: auszusehen). Meine bleiben dran und kommen so schnell auch nicht wieder ab! :P


Zitat (Fuchsi, 10.04.2007)
Ich finde lange Haare pflegeleichter wie Kurze (die man immer föhnen und legen muß um nicht 'angeklatscht' :wacko:  auszusehen). Meine bleiben dran und kommen so schnell auch nicht wieder ab! :P

Ich finde meine langen Haare auch definitv pflegeleichter als meine "schicke, modische Kurzhaarfrisur" damals. Die kurzen Haare musste ich z.T. täglich waschen. Meine langen Haare wasche ich inzwischen höchstens 1-2 mal pro Woche (meist eher 1 mal pro Woche, und: Nein, sie sind nicht fettig :P, sondern sie haben ihr natürliches Gleichgewicht wiedererlangt)
Bin mittlerweile auch von Shampoo auf Lavaerde umgestiegen, benutze kaum noch Styling- oder sogenannte Pflegeprodukte... gefönt wird auch nicht mehr. Und meine Haare sind auf jeden Fall gesünder als damals die gepflegten (überpflegten?) kurzen.

Auf jeden Fall bin ich millionenmal zufriedener als mit den kurzen, sehe besser aus, fühle mich besser... ich glaube, das Tollste ist einfach das Gefühl, dass ich nicht mehr irgendeiner Mode hinterherrenne, sondern meinen eigenen Stil gefunden habe. Leider wird so natürlich auch kein Friseur reich an mir, weil ich seit Jahren alles selbst mache. B)

Naja, und ich habe es echt vor: Wenn ich dann mal alt bin und weiße Haare habe: Aufstecken zu einem klassischen Nackenknoten. Das finde ich auf jeden Fall viel schöner als diese Dauerwell-Kurzhaarschnitte.
Aber wer weiß, wie ich dann mal denke, wenn ich alt bin und ein weißes Haupt habe :pfeifen:

@ madreselva

lavaerde ?

bin interessiert - wie , wo , teuer ?


@ Trulli

oje, wenn Du schon Probleme mit dem Pony hattest, lass doch lieber einen Frisör ran. Nicht dass Du am Ende zu viel abschneidest! :blink:


Ich denke nicht, daß man die Haarlänge am Alter festmachen soll.
Es ist wirklich eine Typsache.
Es gibt junge Menschen, denen nur kurze Haare stehen, ebenso wie alte Menschen, und umgekehrt.

Viele machen da doch, genau wie bei der Kleidung, nur irgendeine Mode mit.
Das finde ich in Bezug auf Haare, genauso blöd, wie in Bezug auf Kleidung.
Schon allein dehalb, weil die Individualität "flöten" geht, und auch nicht jedem, Alles steht, nur weil es gerade modern ist.

Weil jetzt wieder viele "Promis" mit langen Haaren "herumrennen", ist es gerade In.
Und der Poni bei den Haaren, den "Tragen" ja jetzt auch wieder alle.

Ich habe damals meinen Friseur geheiratet, :wub: deshalb schneidet der mir nur ganz selten die Haare, aber wenn, dann nur die Spitzen = 0,25 cm !. :D

Ich würde nun, da meine Haare bis zum "Hintern" gehen,

(Ich bin über den "Haarzenit", das heißt, über 45 Jahre !)

niemals mehr zu irgendeinem Friseur gehen.

Es gibt doch auf der ganzen Welt keinen Friseur, der lange Haare frisieren kann !

Die wollen einen doch immer überreden, die Haare kurz zu schneiden, nicht wahr ?

Das Einzige, was ich mit meinen Haaren, auf nicht natürliche Weise mache, ist:

Ich stehe nicht zu meinen grauen Strähnen !
Seit Jahren weiß keiner mehr, wie meine wirkliche Haarfarbe ist. :pfeifen:



BiggyM

Bearbeitet von BiggyM am 11.04.2007 00:42:53


Neues Thema Umfrage


Ähnliche Themen

HaarverlĂ€ngerung / Extensions: was haltet ihr davon??? Warum stehen MĂ€nner auf lange Haare bei Frauen? Lange Frauenhaare in dunklem Teppich wie entfernen lange Haare bei den Jungs: lange Haare MĂ€nner Konflikt mit Eltern, brauche Rat: Ärger mit Eltern wegen zu langen Haaren dĂŒrfen Eltern lange Haare verbieten? Lange Haare, zuviel Spliss ._. Fragen zu langen Haaren: wer hat welche?

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti