Katzen: Welches Futter bekommen eure Tiger?


Vor 5 Jahren haben wir uns einen BKH-Kater gekauft. Anfangs bekam er Nassfutter und hatte fast jede Woche Durchfall. Dann habe ich auf Trockenfutter umgestellt und verschiedene Sorten ausprobiert wie u.a. auch Whiskas etc. und Yams. Auch davon bekam er Dünnflitsch, welches am langen Fell hängenblieb und er gewaschen werden musste, da er diese Menge nicht allein wegbekam. Was für eine Prozedur, das arme Tier.
Es lag am Billigfutter, welches mit Innereien, zuviele tierische Nebenerzeugnisse und weiteren Mist beinhaltet ist. Natürlich ist es nicht bei allen Katzen der Fall.
Vor 2 Jahren habe ich es mit verschiedenem Premiumfutter (Sanabelle usw) versucht und siehe da, der Kot wurde härter. Das beste ist nun Royal Canin Sensible 33 für ihn. Keine Probleme mehr., bin ich froh. Anfangs dachte ich immer - meine Güte ist das teuer. Da man davon aber wesentlich weniger zu fressen gibt, ist der Preis gleich oder sogar noch günstiger.
:daumenhoch:


Dir ist aber schon bewusst, dass NaFu wesentlich gesünder ist für Katzen ? Trockenfutter sollten Katzen nur als "Leckerlis" bekommen.


was ist ein BKH kater???? :hmm: :hmm: :hmm:

Bearbeitet von rossi am 09.02.2007 16:38:52


Zitat (rossi @ 09.02.2007 16:36:55)
was ist ein BKH kater????  :hmm:  :hmm:  :hmm:

Britisch Kurzhaar ist eine Rasse.

Mein Kater bekommt Nass- sowie Trockenfutter angeboten, hauptsächlich frisst er aber das Nassfutter. Beim Trockenfutter muss man halt darauf achten, dass sie genügend trinken.

Meine bekommen ausschließlich Trockenfutter, Nafu nur als Leckerli.
Mein TA hat mir ausdrücklich dazu geraten, da ich Perser habe und diese Rasse sonst massive Probleme mit Zahnstein bekommt, da die Zahstellung zu eng ist!
Eine Bekannte füttert auch nur Royal und ihre Katze ist schon 22 Jahre alt!


Ich werd nicht müde es zu posten:

http://www.savannahcat.de/katzenernaehrung.html
http://www.wer-weiss-was.de/faq192/entry2262.html

Seid vorsichtig mit dem Trockenfutter.

Und Tierärzte lernen fast allen was sie über Ernährung wissen auf dem Seminaren der großen Futtermittelhersteller. Nachtigall ick hör dir trapsen...


ich glaube das muss man immer selbst ausprobieren, meine bekommt 2xmal tägl. nassfutter und zwischendurch trockenfutter, sie verträgt das gut, bekommt nur von milch a...kotze :lol:


meine jungs kriegn nur nassfutter.....trockenfutter naja er hatte davon mal ganze fiese nierensteine oder urinsteine keine ahnung mehr!!!!!man muss auf passen was man kauft an trockenfutter..... :D


Die Ausgewogenheit machts- ich habe es vor ner Weile schonmal in einem anderen Tierfred getippt.

Nicht ausschließlich Naß- und nicht ausschließlich Trockennahrung, sondern von jedem mal was.
Statt Royal Canin kannst Du vielleicht mal Leonardo ausprobieren (davon gibt es sowohl Naß- als auch Trockenfutter).
Unsere BKH, die wir vor ein paar Jahren mal hatten (Du siehst sie unten im Bild :) ) war wie närrisch auf das Zeug und es ist sehr gesund, preislich war es damals attraktiver als RC. Leider bekommt man es nicht überall, Zoo&Co. hatte es immer und über Internet wird es auch angeboten. :blumen:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 09.02.2007 20:28:59


Unsere Katze bekommt Trocken- sowie Nassfutter.


unser leopold (kater) mag nur noch kitekat im beutel. am liebsten landpicknick nur mit soße. fisch mag er garnicht.


Unsere zwei Katzen,keine Züchtungen,Freigänger-bekommen Wiskas und Aldi Schälchen alle Sorten,außer Fisch(mögen beide nicht).Trockenfutter mit Wasser steht auch parat,da sie relativ wenig aufeinmal fressen(nur je 50 gr.-morgens und abends).Sie sind aber auch eifrige Jäger und bringen laut TA nur den Überschuss mit nach Hause und schenken ihn mir.


ich kann kaum glauben, dass so viele ihre katzen nur mit trockenfutter füttern. das trocknet die katzis aus. ausserdem ist in den meisten sehr viel zucker drin. die dinger quellen im magen auch noch auf.
ausserdem können ganzen davon organische schäden kriegen.
finde das unverantwortlich. hat das irgendein tierarzt als okay befunden? kann ich mir nicht vorstellen. unsere katzen wurden alle über 20 jahre alt und die haben trockenfutter nur ab und zu mal bekommen. ab und zu auch mal rinderherz, fisch, oder hähnchenleber.


Meine beiden EKH fressen beides, Nass- und Trockenfutter und das eine oder andere erbeutete Tier von draußen.
Und ich bin heilfroh das sie auch nicht so wählerisch in der Sorten und Markenauswahl sind.

Wie schon mal erwähnt hatte ich mal eine Perser aus dem Tierheim die fraß nur Whiskas Schlemmertöpfchen. Eines Tages wurde die Produktion von Schlemmertöpfen eingestellt, darauf hin habe ich mit Effem in Verbindung gesetzt und so gut wie möglich noch alle Restbestände von Schlemmertöpfchen aufgekauft, aber auch die gingen zur Neige. Dann kaufte und probierte ich andere Sorten Katzenfutter aus, aber meine Perser streikte....von wegen wenn sie Hunger hat frisst sie schon.....gepinkelt hat sie über alles was ich ihr anbot. Dann habe ich für sie gekocht - und siehe da sie fraß wieder.
Irgendwann kam mir mal etwas dazwischen und ich hatte keine Zeit zu kochen und brachte für sie Chicken Mc Nugget von Mc Doof mit. Von dem Tag an fraß sie nur noch Chicken Nuggets - Tag täglich. Sie wurde fast 26 Jahre alt.
Chicken Nuggets kann keiner aus unserer Familie mehr riechen.


Unsere Katzen bekommen Nassfutter und ab und zu ein wenig Trockenfutter, aber meist nur als Leckerli.
Auf eine bestimmte Futtermarke sind unsere beiden nicht fixiert, nur am liebsten mit Fisch oder Geflügel.

Unser erster Kater hat nur Whiskas gefressen, warum wissen wir nicht, bei allen anderen Marken hat er gestreikt. Und am allerliebsten hat er Schabefleisch gegessen. :D

tante ju


Zitat (tante ju @ 17.02.2007 12:34:38)


Unser erster Kater hat nur Whiskas gefressen, warum wissen wir nicht, bei allen anderen Marken hat er gestreikt.:D

tante ju

Warscheinlich weil da am meisten Zucker und Suchtstoffe drin sind <_<
Unsre Katze bekommt auch Trockenfutter und Nassfutter. Nassfutter von Felix (früher mal Kitekat) und Trockenfutter von Felix,oder die guten alten Brekkis :)

Zitat (Mumsel85 @ 17.02.2007 02:16:16)
ich kann kaum glauben, dass so viele ihre katzen nur mit trockenfutter füttern. das trocknet die katzis aus. ausserdem ist in den meisten sehr viel zucker drin. die dinger quellen im magen auch noch auf.
ausserdem können ganzen davon organische schäden kriegen.
finde das unverantwortlich. hat das irgendein tierarzt als okay befunden? kann ich mir nicht vorstellen. unsere katzen wurden alle über 20 jahre alt und die haben trockenfutter nur ab und zu mal bekommen. ab und zu auch mal rinderherz, fisch, oder hähnchenleber.

ob du es glauben kannst oder nicht...aber meine gehören auch dazu.
sie bekommen aber nicht das billigfutter aus dem regal der grossverteiler, sondern ein spezielles aus dem hause des tierarztes persönlich :lol: :lol:
ist um einiges teurer aber es ist es mir wert.
zufrieden .... oder handle ich nun in deinen (euren) augen unverantwortlich ^_^ ^_^ ^_^

übrigens unser kater "selig" hat das selbe gekriegt und wurde auch 20 jahre alt.
bei NF war er sehr heikel :labern: :labern:

Hi,

ich habe diese Diskussion nicht von Anfang an verfolgt, kann nur sagen, daß meine beiden Kater von klein auf Naß- und Trockenfutter bekommen (was sogar vom Tierarzt gutgeheißen wurde).

Jetzt sind die beiden 6 1/2 Jahre alt und bekommen jeden dritten Tag nur Trockenfutter (das soll auch für die Zähne gutsein - habe ich mir sagen lassen)

Außerdem: wenn Trockenfutter organische Schäden hervorrufen könnte, wieso hatten die dann in der Tierpension - die übrigens von einem TA überwacht wurde - ständig Trockenfutter stehen?

Mein persönliches Fazit: So ungesund kann Trockenfutter ja nicht sein :pfeifen:


Zitat (Mumsel85 @ 17.02.2007 02:16:16)
finde das unverantwortlich

Ich denke das jeder für seinen Katze weist was das beste ist.
Jeder Tier ist auch anders.
Ich kann mir nicht vorstellen das die Frauchen und Herchen die Katzen haben und nur Trockenfütter geben Rabeneltern sind.

Hallo, bin neu hier im Forum.
Hab aber schon 2 Artikel für frag-mutti.de geschrieben. Der erste wurde wieder gelöscht, weil die Diskussion ausartete (Thema: Immer sauberes Katzenklo dank Katzenklappe).

Meine beiden Süßen bekommen dauerhaft Trockenfutter hingestellt, so als Snack für zwischendurch. Und 1x am Tag Nassfutter.
Bei der Auswahl des Trockenfutters sollte man sehr vorsichtig sein. Das Billige ist meinstens in diesem Fall wirklich nicht gut. Da sind zuviele Geschmacksverstärker drin und zuviel Salz. Bei Trockenfutter ist es sehr gefährlich, weil es eine entwässernde Wirkung hat (wie Reis bei uns). Durch schlechtes Trockenfutter bekommen die meisten Katzen irgendwann Nierenprobleme. Nur bemerkt man diese erst wenn es zu spät ist.
Ich kaufe abwechselnd das Premiumtrockenfutter aus dem Aldi (High Premium von Nutristar) oder Lidl (weiß den Namen jetzt nicht). Oder auch mal Purina One.
Das Felix, Brekkies etc Futter kann man vergessen.

Feuchtfutter kaufe ich nie Whiskas, mögen meine beide nicht.
Entweder das Lux aus dem Aldi, oder Opticat aus dem Lidl. Eventuell auch gerne Felix-Feuchtfutter (nicht mit dem Trockenfutter zu verwechseln, sind Qualitativ riesige Unterschiede). Kitekat kommt auch gut an.

LG
Jana*


genauso wars von mir gemeint jana. wir geben unseren süßen auch trockenfutter, aber nicht jeden tag und wenn dann auch nur das von royal. gerade rassekatzen haben oft gesundheitliche probleme. und wie jana schon meinte merkt man einen nieren oder leberschaden erst spät. meistens zu spät.
viele TÄ wollen nur ihre teuren produkte verkaufen. die achten nicht ausschließlich auf die gesundheit der katzis. das kennen wir doch auch von vielen menschenärzten.
ich mein, macht was ihr wollt, will auch niemanden als rabenkatzenfrauchen oder herrchen hinstellten. manche katzen sind ja auch total wählerisch. kenn das ja von meinen... trotzdem wissen katzen nicht, wenn sie was fressen ob es ihnen auch gut tut. klar kann ne katze trotz falscher ernährung alt werden, aber ich denke, dass das dann eher ein ausnahmefall ist.
so, ich bin und bleibe gegner von ausschließlicher trockenfutter gabe.


@Mumsel85 dein Signatur Spruch finde ich toll.

Vorstellen kann ich es von unsere Katze auch nicht nur Trockenfutter.
Aber es gibt tatsäglich vielen Katzen die nur Trockenfutter bekommen.
Unsere frisst immer abwechselt Nass gleichzeitig neben an etwas Trockenfütter.


Stimmt, der Spruch ist gut :D
Ist das nicht auch so, das dann die Zähne später schneller ausfallen, wenn die nur Nassfutter bekommen ? Ich meine Dr.Wolf (der Typie auf VOX) hätte mal sowas erzählt :huh:


:mellow:

Bearbeitet von LaLa am 30.03.2007 17:21:29


Zitat (LaLa @ 17.02.2007 17:03:00)
Also meiner bekommt jeden Tag 60 gram Trockenfutter. Und neben bei einmal im Tag Nassfutter. Frag mich nun echt was stimmt. Tierärzte wie auch die in Zoohandlungen meine Trockenfutter wäre besser als Nassfutter. Und ihr sagt mir das man besser Nassfutter geben soll. Was den nun?

Also unsre bekommt, wie gesagt, von jedem ein bisschen :rolleyes:
Man sagt ja, wenn Katzen nur Trockenfutter bekommen , kriegen se Nierensteine und so nen Zeugs :wacko:

Bearbeitet von Janna am 17.02.2007 18:16:00

.................meine bekommen heute gar nichts , die sollen gefälligst die Maus fangen die seit heute früh hinter der Kommode hockt :heul: :heul:

Ansonsten , und selbstverständlich auch heute rofl
bekommen meine 4Tiger Trockenfutter und Nassfutter . Das Trockenfutter ist immer verfügbar . Nicht jede mag jeden Tag das gleiche ,mal so mal so. Wenn wir das Hundefutter vorbereiten ,dann mopsen sie regelmässig schnell da noch was rofl :wacko:

Bearbeitet von solylevante am 20.02.2007 19:04:15


Killerkatze verträgt kein Trockenfutter, selbst "trockene" Leckerlis nicht, muß sie von kotz... . Sie ist mehr als bloß verwöhnt, sie frißt nur zwei Sorten Nassfutter und das auch nicht immer. Wenn sie der Meinung ist, es reicht jetzt mal wieder mit dem Schälchen - es darf NUR Geflügel und dann auch NUR "Pate` sein und kein Ragout etc. und auch keine andere Marke als entweder Aldi oder LidlSenior) dann sitzt sie stundenlang vor der Tiefkühltruhe und miaut herz-und ohrenerweichend. Dann kriegt sie Tatar oder Rinderfleisch zubereitet, in kleinste Stücke geschnibbelt und serviert *daß ich nich noch vorkauen muß, is alles*

Tja, so ist das mit unserer verwöhnten Prinzessin ... außerdem MUSS es auch ein bestimmter Futternapf sein, nur das silberne Näpfchen darf es sein, aus anderen frisst sie nix,eher frißt sie tagelang garnix, die Miss Hochnäsig... :blink: :ph34r:


Zitat (Malakai @ 18.02.2007 09:45:30)
Killerkatze verträgt kein Trockenfutter, selbst "trockene" Leckerlis nicht, muß sie von kotz... . Sie ist mehr als bloß verwöhnt, sie frißt nur zwei Sorten Nassfutter und das auch nicht immer. Wenn sie der Meinung ist, es reicht jetzt mal wieder mit dem Schälchen - es darf NUR Geflügel und dann auch NUR "Pate` sein und kein Ragout etc. und auch keine andere Marke als entweder Aldi oder LidlSenior) dann sitzt sie stundenlang vor der Tiefkühltruhe und miaut herz-und ohrenerweichend. Dann kriegt sie Tatar oder Rinderfleisch zubereitet, in kleinste Stücke geschnibbelt und serviert *daß ich nich noch vorkauen muß, is alles*

Tja, so ist das mit unserer verwöhnten Prinzessin ... außerdem MUSS es auch ein bestimmter Futternapf sein, nur das silberne Näpfchen darf es sein, aus anderen frisst sie nix,eher frißt sie tagelang garnix, die Miss Hochnäsig...  :blink:  :ph34r:

Jo , so sind se ; die Edlen :D
Ich hab noch vergessen , nach dem pünktlichen Wecken (ihrerseits :heul: )in aller Herrgottsfrühe ,besteht jede auf ihr Frankfurter Würstchen; das ist obligatorisches Muss!

Das muss ich erst für dich probieren .....

Foto entfernt :rolleyes:

Bearbeitet von solylevante am 10.05.2007 22:49:16


für die zähne ist es gut, wenn (haus)katzen auch mal ein stück fleisch bekommen. am besten rinderherz, weil sie daran reißen müssen. hab übrigens mal bei meinen kater gesehen, dass er trockenfutter gelutscht hat. hilft den zähnen ja auch nicht unbedingt :D

danke, die signatur hab ich von ner postkarte


Mein Kater schluckt das Trockenfutter auch ohne zu kauen runter, jedenfalls höre ich kein Knacken. Das ist ja eigentlich auch nicht der Sinn der Sache für die Zahnpflege <_<


mein Kater bekommt von Anfang an nur Hills (Dosen- und Trockenfutter), das schmeckt ihm und er verträgt es gut
zudem entwickelt er sich ganz hervorragend

von zuviel Trockenfutter wird er allerdings fett, deshalb wird dieses jetzt nur noch rationiert und auch nicht mehr jeden Tag angeboten
das gefällt ihm nicht (ach ...) aber es ist ja nur zu seinem Besten (ich bin ja sooo gemein ... hihi)

als Leckerli gibt's dann mal ein rohes Eigelb (macht schönes Fell), etwas Fleisch oder diese Leckerlis, die's von diversen Herstellern gibt und die man so in der Tierhandlung kaufen kann

vor Supermarktfutter kann ich nur warnen, da ist meistens reichlich Zucker drin und weil die Katzen sich nach dem Essen nicht die Zähne putzen ... das ist wie bei den Menschen, dann gibt's Karies !


Kostenloser Newsletter