Mangold: Mangold - Stiele mitessen?


Ich habe heute das erste mal Mangold gekauft und suche gerade ein gutes Rezept.

Bei Spinat essen die "Deutschen" den Stiel nicht mit im Gegensatz zu den "Franzosen". Ich persönlich esse wenn möglich alles :-)

Auch bei Grühnkohl lasse ich die feinen Stiele dran.

Wie ist das jetzt bei Mangold? Sind die Stiele essbar? Sind sie holzig, bitter oder brauchen die mehr Zeit zum garen?

Besten dank für eure Hilfe
:-)


Die Stiele sind sehr sehr lecker, ich esse die unheimlich gerne :sabber: :sabber: :sabber:

Du befreist sie etwas von den Fäden (so wie bei Bohnen putzen), waschen, in kleinere mundgerechte Stück teilen und im Salzwasser kochen. Manche mögen sie bißfest, manche etwas weicher. Aber alles in allem lasse ich sie so 15-20 min kochen. Dann in eine lecker Soße so wie du sie von Blumenkohl her machst und - guten Appetit :sabber: :sabber: :sabber:

ich nehm sie dir aber auch gerne ab und verputze sie selbst :pfeifen: :lol:

Tante Edit meint sie sind weder bitter noch holzig. Ok, einen kleinen Eigengeschmack haben sie schon aber das hat Mangold ja auch so bei den Blättern.

Bearbeitet von Rheingaunerin am 12.02.2007 16:57:18


Oh, das klingt guuut :-)

*allesesser*

Werde noch ein paar Zutaten holen und dann ab in die Küche :-)

Daaaannke


..ich würde auch sagen lieber mitessen! Meine Mama schwitzt danach immer Knobizehe an und macht das dann übers Mangold... SAU LECKER!!!! :sabber: :sabber: :sabber: :sabber:


Zitat (Kochlöffel @ 12.02.2007 16:59:28)
Oh, das klingt guuut :-)

*allesesser*

Werde noch ein paar Zutaten holen und dann ab in die Küche :-)

Daaaannke

Bitte schön :blumen:

Das klingt nicht nur gut, das IST gut :lol: :sabber:

Oder vielleicht:

Gehacktes anbraten, Zwiebel und Knobi dazu, Mangold MIT Stielen kleinschneiden, mit etwas Brühe ablöschen, ein wenig Käse dazu, bissi schmurgeln, so dass die Stiele noch bissfest sind. Stampfkartoffeln dazu. Lecker.

Oder:

Mangold in etwas Fischbrühe dünsten, etwas Sahne dazugeben, auf Tellern anrichten und gebratenes oder pochiertes Fischfilet drauflegen. Ist auch lecker.

Gruß

Abraxas


Mangold wird gedünstet! Zuerst die Stiele, danch das Blattwerk. Mit Eiswasser abschrecken. WICHTIG! Zitrone ins Wasser, sonst verliert Mangold sofort seine Farbe. Danach freut sich der Mangold über Butter, durch die man ihn durchjagt. Geröstete Pinienkerne und bissl Knobi mag er auch. Mangold ist ein feines Gemüse und hasst Soßen.


Gruß Vega, der die ganze Gemüserrsäuferei nicht versteht

Bearbeitet von VincentVega am 12.02.2007 22:46:44


Ach ja ... Rosinen mag er auch. ;)


mangold hat geschmacklich ja ähnlichkeit mit spargel auch wenn er gar nicht so aussieht. ich hab aus mangold immer salat gemacht ( also nur kurz blanchiert) bzw. so wie antipasti einfach in balsamico und olivenöl und die grünen blätter teilweise gehackt und darübergestreut.. ich könnte mir auch noch frischgeriebenen pecorino darüber vorstellen.

Bearbeitet von gwendolyn am 13.02.2007 00:00:14


Hmm, kommt immer darauf an, wie und was Du zubereiten willst.

Wenn ich Mangold als Gemüsebeilage mache, dann wird er auch nur kurz blanchiert und später MIT Stielen in etwas Butter, Zwiebel und Knobi angeschwitzt. Wer will, kann noch etwas Sahne zugeben.

Wenn ich aber ein schönes Filet am Stück zubereite, zum Beispiel im Blätterteigmantel, dann würde ich das Filet natürlich mit blanchiertem Mangold OHNE Stiele einwickeln.


Edit: Quote-Fehler behoben ;)

Bearbeitet von cladiere am 13.02.2007 08:39:55


@ gwendolyn Mangold ist von Geschmack doch weit von Spargeln entfernt :o :o Es seid enn Ihr habt recht alte Spargel :heul:

Mangold ist eher nussig im Geschmack und geht in Richtung Blattspinat.

@cladiere Genau so mag es der Mangold :) Mach ich auch meist so. :sabber:

Bearbeitet von VincentVega am 13.02.2007 07:04:08


Zitat (cladiere @ 13.02.2007 00:11:50)
Wenn ich Mangold als Gemüsebeilage mache, dann wird er auch nur kurz blanchiert und später MIT Stielen in etwas Butter, Zwiebel und Knobi angeschwitzt. Wer will, kann noch etwas Sahne zugeben.

Hab noch was vergessen: Was auch super schmeckt ist, wenn man am Schluss kross angebratenen Speck und angeröstete Pinienkerne über den Mangold gibt :sabber:

Ok, ich hab Mangold da. Die Zubereitung nach cladiere gefällt mir.

Viell. hat aber noch jmd andere einfache rezepte, was man mit Mangold tun kann? :rolleyes:


Wenn es große Blätter sind, einfach wie ne Kohlroulade füllen,
die Stiele, umwickelt mit gekochtem Schinken und Käse, mit einer
Buttersoße übergossen in die Röhre, ein Gedicht! :sabber:


Oder 2 Blätter Mangold ohne Stiel übereinander legen, mit 1 Scheibe gek. Schinken und Käse belegen, zu einer Roulade wickeln und kurz in der braten. Mit einer weissen Soße und Kapü oder Salzkartoffeln ein Gedicht!!!! :sabber: :sabber: :sabber:


:D @wollmaus: das hört sich ja lecker an!

.................................................................................................

also ich mache ihn so: gare den mangold erst in der mikrowelle, dann wird er ausgedrückt, zerkleinert, beiseite gestellt.

in einer pfanne erhitze ich olivenöl, brate eine zerdrückte knoblauchzehe und eine gehackte zwiebel an, dann den mangold und eine handvoll pinienkerne dazu geben, alles ein bisschen schmurgeln lassen...

ich verquirle drei eier mit etwas salz, gebe es zur mangoldmischung... immer schön rühren, dann ordentlich geriebenen parmesankäse drüber... fertig... :sabber:

das kann man mit oder ohne stiele machen.

eine freundin von mir schwenkt die stiele in einer eier-panier-mischung und fritiert sie dann, das ist auch sehr lecker.

Bearbeitet von VIVAESPAÑA am 30.01.2009 11:36:13


Mangoldstiele passen sehr gut zu Linsen!

Gruß,
MEike


Zitat (VIVAESPAÑA @ 30.01.2009 11:32:21)
also ich mache ihn so: gare den mangold erst in der mikrowelle, dann wird er ausgedrückt, zerkleinert, beiseite gestellt.

So mache ich das auch, und dann mische ich sie mit Gorgonzola viel Knoblauch und etwas Sahne (so, wie ich es auch mit Spinat machen würde), und gieße das ganze über Nudeln.
Geht superschnell und ist echt lecker.
Grüße
ZweiterVersuch

Zitat (VIVAESPAÑA @ 30.01.2009 11:32:21)
:D @wollmaus: das hört sich ja lecker an!

.................................................................................................


in einer pfanne erhitze ich olivenöl, brate eine zerdrückte knoblauchzehe und eine gehackte zwiebel an, dann den mangold und eine handvoll pinienkerne dazu geben, alles ein bisschen schmurgeln lassen...

ich verquirle drei eier mit etwas salz, gebe es zur mangoldmischung... immer schön rühren, dann ordentlich geriebenen parmesankäse drüber... fertig... :sabber:

das kann man mit oder ohne stiele machen.


Ich glaub, ich mach mal 6 Wochen Urlaub bei Dir!!!! :sabber: :sabber: (ohne Göga :D :D )

5 Wochen, um bei Deinem Essen in Knoblauch zu baden, und 1 Woche abstinent, damit Göga keinen Schock bekommt!!!! rofl rofl

Bearbeitet von wollmaus am 05.02.2009 16:02:43


Kostenloser Newsletter